10 Uhr Hochzeit - dann gleich Mittagessen?

Hallo ihr lieben Bräute,

ich bin ganz neu hier und habe gleich eine Frage an euch :blush:

Und gleichzeitig ist bei uns alles ein wenig anders als sonst :wink:

Wir heiraten am 02.11.2007 im Standesamt Nürnberg, unser Oberbürgermeister persönlich wird uns trauen :smiley: Das ganze findet um 10 Uhr statt, danach haben wir einen Raum im Standesamt für den Sektempfang. Dann möchten wir mit unseren Gästen (mit uns ca. 30 Personen) zu einem schicken Italiener essen gehen - weil: so gegen 15 Uhr werden wir uns in unsere Flitterwochen (Venedig!!) verabschieden. Also gibt es kein riesengroßes Fest, welches bis mitten in die Nacht geht, aber genauso haben wir es uns vorgestellt. Eine kleine, aber feine Hochzeit mit unseren Lieben.

Jetzt aber endlich zu meiner Frage :wink:
10 Uhr Trauung - dauert wahrscheinlich bis 10.20 Uhr
danach Sektempfang bis ca. 11.15 Uhr --> reicht das?
dann ab ins Restaurant: die Gäste müssen zum Parkhaus laufen und losfsahren, ca 5 Minuten. Dann Fahrzeit ca. 5 Minuten. Einparken, aussteigen, reingehen, ca. 5 Minuten. --> Ankunft also um 11.30 Uhr --> zum Essen reichlich früh, oder?? :open_mouth:

Was macht man denn da? Nochmal ein kleiner Aperitiv, evtl. ein Bruschetta oder ähnliches um die Zeit bis zur eigentlichen Essenszeit zu überbrücken?

Problem 2 folgt nämlich gleich: nach der Trauung müssen mein Mann und ich noch kurz zum Einwohnermeldeamt, meinen neuen Personalausweis holen. Fragt nicht warum, eine ewig lange komplizierte Geschichte, auf jeden Fall muss ich am Tag der Hochzeit meinen Perso mit neuem Namen abholen und das geht erst nach der Trauung mit der Urkunde. Und es geht auch nur gleich danach, weil um 12.30 Uhr das Amt zu macht.
Wir können also erst etwa 30 Minuten nach unseren Gästen da sein …

Hilfe - also was tun? Oder ist es okay, dass die Gäste dann im Restaurant erstmal empfangen werden, nochmal etwas trinken, kleines Häppchen usw?

Vielen Dank schonmal für eure Tipps!!

.natsuko

Hallo Natsuko,

erstmal herzlich willkommen :smile:
Du hast aber einen ordentlich durchgeplanten Tagesablauf :wink: man kann aber wohl davon ausgehen, dass der Zeitplan eh nicht so ganz hinhaut. Nach der Trauung wollen erstmal alle gratulieren und wenn noch ein zwei Aktionen seitens der Gäste vor dem Standesamt geplant sind, dauert es eh länger und wenn der Bürgermeister höchstpersönlich die Trauung vornimmt :wink:

Kurze Rückfrage: kann das Abholen des Ausweises nicht jemand anderes den Du bevollmächtigst vornehmen? Na Du hast Dich sicher schon mit allen Möglichkeiten befasst, es ist nur schade, dass Du einen Teil der wenigen Zeit die Du noch bis zur Abreise hast auf dem Amt verbringst.

Ansonsten könnten doch die Gäste tatsächlich schon einmal in das Restaurant auch ohne Euch. Wir waren vor kurzem auch auf einer standesamtlichen Trauung bei der nur ein Empfang über 2-3 nach der Trauung gegeben wurde. Dort hatte der Trauzeuge ein Fotoalbum vorbereitet mit Polaroids der Gäste (alles andere dauert zu lange) in die sich dann die Gäste eintragen können mit Glückwünschen, welches das Paar gleich mit auf die Reise genommen hat. In der Zwischenzeit sind die beiden mit dem Fotografen im Park verschwunden.

Wäre das evtl. eine “Ablenkung” für die Gäste? Mir ist die Abwesenheit jedenfalls nciht aufgefallen.

Viele Grüße

— Begin quote from "Maja007"

Dort hatte der Trauzeuge ein Fotoalbum vorbereitet mit Polaroids der Gäste (alles andere dauert zu lange) in die sich dann die Gäste eintragen können mit Glückwünschen, welches das Paar gleich mit auf die Reise genommen hat. In der Zwischenzeit sind die beiden mit dem Fotografen im Park verschwunden.

— End quote

Hallo Maja,

das ist eine tolle Idee! Da werde ich gleich mal meinen Trauzeugen drauf ansetzen :smiley: Und dann haben wir auch gleich eine schöne Erinnerung an den Tag mit in den Flitterwochen.

Das mit dem Ausweis :unamused: … nervt mich natürlich ziemlich. Aber geht leider nicht anders. Dafür freut es mich ganz dolle, dass ich dann ganz offiziell mit meinem neuen Namen verreisen kann! Und eine Braut haben die im Amt bestimmt auch nicht alle Tage und ich muss bestimmt auch keine Wartenummer ziehen :wink:

Und zum durchgeplanten Tag … da wir den Termin im Standesamt erst heute morgen bekommen haben, ist unsere Hochzeit alles andere als gut durchgeplant :wink: Aber unter Zeitdruck bin ich immer am besten, von daher ist das viel besser, als würde ich mich schon ein ganzes Jahr lang mit der Planung verrückt machen. :laughing:

Liebe Grüße
.natsuko

habt ihr die möglichkeit die trauung ein wenig zu verlängern? also unsere trauung haben wir etwas ausgeschmückt mit persönlichem treueversprechen, ringwechsel, etc.

ist aber wahrscheinlich etwas problematisch wegen der sache mit dem amt, oder?

ansonsten finde ich die idee mit dem fotoalbum sehr schön, oder ihr organisiert direkt noch etwas im standesamt (also eure trauzeugen), z.b. eine kleine einlage oder sowas?

Nur eine Idee: Wenn Euch schon der Oberbürgermeister traut, wäre es nicht möglich, dass das Einwohnermeldeamt diesem Deinen neuen Ausweis (den sie ja eh schon vorher anfertigen müssen) vorher zustellt und er übergibt ihn Dir dann im Rahmen der Trauung und schickt dann die Urkuknde oder deren Kopie zum Einwohnermeldeamt zwecks Ablage? Das wär mal gelebte Kundenfreundlichkeit einer Behörde… Aber in einer grossen Stadt wie Nürnberg wahrscheinlich illusorisch…

LG,
Laure

— Begin quote from "nasenbaer"

habt ihr die möglichkeit die trauung ein wenig zu verlängern? also unsere trauung haben wir etwas ausgeschmückt mit persönlichem treueversprechen, ringwechsel, etc.

ist aber wahrscheinlich etwas problematisch wegen der sache mit dem amt, oder?

ansonsten finde ich die idee mit dem fotoalbum sehr schön, oder ihr organisiert direkt noch etwas im standesamt (also eure trauzeugen), z.b. eine kleine einlage oder sowas?

— End quote

Hallo Nasenbär,

ich hoffe mal, dass wir die Trauung etwas persönlich machen können. Unser Oberbürgermeister ist zumindest ein brillanter Redner und sehr offener und herzlicher Mensch, da kann es nur toll werden.

Problematisch ist es tatsächlich etwas wegen dieser Ämtergeschichte … und auch, weil wir den Raum im Standesamt nur bis 11.15 Uhr haben. Ich habe auch heute erfahren, dass um 11 Uhr auf jeden Fall noch eine Trauung ist, die werden dann also gerade fertig sein, wenn wir aus dem Raum raus müssen. Das heißt also, dass im ganzen Vorraum und so auch Gäste von denen sind und ich möchte denen ja auch nicht “im Weg rumstehen” und evtl. stören. Und gleichzeitig weiß man ja auch nicht, wie das Wetter im November so sein wird - die Chance auf Schnee, Sturm und Regen ist wohl recht hoch :wink: Ansonsten könnte man das ganze noch vor dem Rathaus ausdehnen.

Aber ich denke bis die Gäste dann im Restaurant sind, die Polaroids gemacht werden und jeder evtl. was ins Gästebuch geschrieben hat, geht die Zeit gut rum und die werden gar nicht merken, dass wir etwas später kommen.

Ich bin ja nur froh, dass wir an diesem Tag nicht auch noch einen Fototermin haben, sonst wäre das Chaos perfekt :wink: Fotos machen wir dann nämlich ganz in Ruhe in Venedig schmacht

LG
.natsuko

— Begin quote from "laure"

Nur eine Idee: Wenn Euch schon der Oberbürgermeister traut, wäre es nicht möglich, dass das Einwohnermeldeamt diesem Deinen neuen Ausweis (den sie ja eh schon vorher anfertigen müssen) vorher zustellt und er übergibt ihn Dir dann im Rahmen der Trauung und schickt dann die Urkuknde oder deren Kopie zum Einwohnermeldeamt zwecks Ablage? Das wär mal gelebte Kundenfreundlichkeit einer Behörde… Aber in einer grossen Stadt wie Nürnberg wahrscheinlich illusorisch…

LG,
Laure

— End quote

Das ist eine geniale Idee!!! 1000 Dank dafür :smiley:
Da muss ich mich doch gleich mal mit dem Büro des OB in Verbindung setzen, ob die da was machen können. Aber leider kenne ich die Flexibilität von Ämtern aus meinem Job gut genug - sie ist nicht vorhanden! :confused:

Drückt mal die Daumen, ich werde dann wieder berichten!

LG
.natsuko

Hallo natsuko,

die Idee mit den Fotos vor dem Essen finde ich sehr gut, dazu kannst du ja kleine Häppchen reichen lassen. Dann sind alle versorgt.

Wenn deine Trauzeugin keine Polaroid hat, kann sie die Bilder ja auch mit ner Digi machen und die Bilder sofort (kann man in vielen Läden machen lassen) ausdrucken lassen.

LG sonnigside

— Begin quote from "sonnigside"

Hallo natsuko,

die Idee mit den Fotos vor dem Essen finde ich sehr gut, dazu kannst du ja kleine Häppchen reichen lassen. Dann sind alle versorgt.

Wenn deine Trauzeugin keine Polaroid hat, kann sie die Bilder ja auch mit ner Digi machen und die Bilder sofort (kann man in vielen Läden machen lassen) ausdrucken lassen.

LG sonnigside

— End quote

Hallo sonnigside,

eine Polaroid-Kamera haben wir sogar - ist zwar uralt (in den frühen 90ern war das ja modern), aber sie funktioniert noch!! Dann muss ich nur noch ein schönes Album besorgen und irgendwas, womit man die Fotos gleich einkleben kann … oder mit so Fotoecken? Hat da jemand einen Vorschlag?

LG
.natsuko

Wegen der Idee dass der Ausweis sofort überreicht wird: die Dame im Standesamt hatte uns sogar vorgeschlagen, dass wir den Ausweis an das Standesamt schicken lassen und sie könnte uns den aushändigen. Da muss man sich nur sicher sein, dass alle mitspielen und der dann nicht irgendwo in der Post hängt aber anscheinend wäre das in unserem Standesamt nicht das erste Mal. Frag am besten nach.

Hallo,

also eigentlich dürfte es kein Problem sein, dass dein Perso an das andere Amt geschickt wird und direkt nach der Trauung dort ausgehändigt wird.

Aber noch unproblematischer ist es eigentlich, wenn du vielleicht wirklich jemand anderen beauftragen könntest, dir den personalausweis abzuholen. Einfach ne Vollmacht ausstellen (dazu gibt es beim Einwohnermeldeamt auch nen Vordruck)!

Ich denke, ihr solltet den Tag genießen können und nicht noch in aller Hetze von Amt zu Amt rennen müssen.

Rede doch nochmal mit dem Amt in deinem Heimatort!

LG, Yvi

Also ich werde auf jeden Fall alles tun, damit ich nicht persönlich aufs Amt muss, vielen Dank für all eure Tipps dazu.

Wir beschäftigen uns zwar schon länger mit unserer Hochzeit und haben mal in diese Richtung überlegt, dann mal wieder in die andere und waren überzeugt, dass eigentlich die Organisation doch mal schnell gemacht ist. Seit wir allerdings den Termin seit heute früh kennen - PANIK!
Wahrscheinlich habe ich mich deshalb auch mit dieser Ausweissache voll überrumpeln lassen - also: wieder aufs Amt, nachfragen, umorganisieren!

Aber diese Gästebuch-mit-Fotos-Idee lass ich mir jetzt nicht mehr nehmen!! :smiley: Vor allem sind wir ja auf jeden Fall zu früh im Restaurant, egal ob wir gleich dabei sind oder erst später.

LG
.natsuko

Freut mich, viel Spaß dabei :smiley:

Hallo Natsuko,

das ist ja mal ein schöner Ablauf !
Finde es immer wieder schön wenn jemad von der “Norm” ( ich weiß bei uns hier ist nichts normal :smile: ) abweicht. Direkt in die Flitterwochen zu starten ist echt ne schöne Idee !

Bei uns hatten wir das Problem auch…Allerdiungs mit dem Cafetrinken. Es war um 17 Uhr einfach zu spät für Cafe u. Kuchen und wir mussten auch ne Stunde überbrücken wegen den Fotos.

Wir haben den Gästen Fruchtspieße reichen lassen. Das ist bei unseren Gästen super angekommen. Es machte nicht zu satt und man hatte ne Erfrischung.

Allerdings gucke ich gerade auf Euer Datum…November ???
Aber es gäb ja auch schöne Winterfruchtsorten !

LG Teufelchen

P.S:

Die Idee mit den Fotos ist super !

Und/oder Ihr bittet eure Trauzeugen einen Wunschbaum vorzubereiten.
Dann hab ihr was schönes wenn Ihr aus den Flitterwochen wiederkommt.

Oder Ihr lasst Videobotschaften an Euch richten ( das moderne Gästebuch )

Herzlich Willkommen hier, liebe natsuko!

Ich finde Euren Ablauf wunderschön!!!
Was Ihr vielleicht noch bedenken solltet, ist, dass Euch vielleicht auch nicht zur Trauung geladene Gäste am Standesamt überraschen, kurz mit Euch anstoßen oder ein Spielchen machen wollen (Baumstamm zersägen o.ä.). Das würde den Ablauf dort ein wenig verzögern.

Aber mit dem Gästebuch mit Fotos seid Ihr locker gerüstet für was auch immer kommen mag, dann sind alle gut beschäftigt und glücklich! Und wenn es dann dazu noch eine Kleinigkeit zu essen und trinken gibt, kommt es auch nicht auf ein paar Minuten an, die Ihr eher oder später dort ankommt.

Hi natsuko,

mir ist gerade noch die Idee gekommen, anstatt mit dem Auto zur Location zu fahren, gemeinsam mit den Gästen (vom Standesamt aus) in die Location zu laufen. Du schreibst, dass ihr nur 5 min Fahrtweg habt, wenn ihr den Weg also gemeinsam laufen würdet… langsam und gemütlich… vielleicht noch durch einen schönen Park (in dem man dann auch ein paar Bilder mit den Gästen machen könnte) könntet ihr die Zeit bis zum MIitagessen ein bißchen strecken. Hochzeitszüge sind ja auch ein ziemlich alter Brauch und bestimmt wär´s lustig.

Probleme, die dabei zu bedenken sind:
a) Wetter (doof wenn´s regnet, gleichzeitig coole Idee für Gastgeschenke, alle Gäste bekommen einen Schirm)
b) ist der Weg für alle zu laufen, oder gibt es ältere Leute, die damit ein Problem hätten
c) alle müssen vorher wissen, dass sie die Autos nicht am Standesamt abzustellen haben.

PS: das mit dem Perso ist bei mir tatsächlich so geregelt worden, dass der Ausweis vom Amt an den Standesbeamten geschickt wurde und er ihn mir direkt im Anschluss der Trauung gegeben hat. Vielleicht hast du auch das Glück, dass sie das für dich machen.

Liebe Grüße und noch viel Spaß beim Vorbereiten.

Free

Hallo,

also das mit dem Ausweis sollte nicht schwierig sein. Bei uns ist das Standesamt im gleichen Gebäude wie die ganzen anderen Behörden, wir heiraten an einem Samstag. Und mir wurde gleich angeboten, dass sie den Ausweis an unsere Standesbeamtin geben und sie mir den nach der Trauung übergibt. Vielleicht machen Sie das bei Euch ja auch?

LG, TIna

Hallo ihr Lieben,

nochmal vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge.

Das mit dem “zur-location-laufen” war unser ursprünglicher Plan, leider haben uns die Restaurants in ganz naher Laufnähe nie zu 100% gefallen. Unser jetziger Favorit (muss ja erst noch mit denen sprechen) würde einen Weg durch die Altstadt von Nürnberg bis über den Burgberg bedeuten - und mit Berg meine ich Berg :wink: Ich befürchte das überfordert manche … gerade im November. Wenn da das Wetter schlecht ist, ist es mal so richtig blöde … (kann ja schon schneien!! Meint zumindest meine Mama, die macht mich noch ganz verrückt! :unamused: )

Das Einwohnermeldeamt ist bei uns woanders als das Standesamt und die waren da auch ziemlich komisch. Der oberste Standesbeamte mit dem wir diese ganze OB-Geschicht besprochen haben, war allerdings super nett :smiley:

Und ich glaube ihr habt echt recht: zeitlich ist das alles gar nicht so schlimm. Mein Zukünftiger hat mir schon angedeutet, dass es eventuell, unter Umständen, vielleicht passieren könnte, dass wir Luftballons steigen lassen - das dauert ja auch wieder ein wenig.

Das mit den Fotos machen wir auf jeden Fall, mein Zukünftiger fand die Idee richtig gut. Polaroid-Kamera habe ich gestern schon von meinen Eltern geholt, jetzt muss ich noch einen Film kaufen und testen, ob das Ding auch noch gut funktioniert.

Mein nächster Planungsschritt ist jetzt das Restaurant und Menü, ich werde euch natürlich brühwarm erzählen wenn es etwas neues gibt :smiley:

LG
natsuko