2 x Sektempfang mit Häppchen?!

Hallo, alle zusammen!

ich bräuchte mal euren Rat. Und zwar geht es um den Empfang nach der Kirche- dort sind alle eingeladen, die auch zum Polterabend eingeladen sind so ca. 150 Leute. Klar ist, dass die ja nicht alle zur Kirche kommen, aber zumindest ein Teil wird wohl erscheinen (worüber wir uns natürlich sehr freuen würden.) Jetzt ist es so, dass es auf jeden Fall an unserer Location einen Sektempfang mit Häppchen usw. geben wird- also dann nur für die, die auch zur Feier eingeladen sind. Findet ihr es unhöflich dann nach der Kirche nur Sekt und O-Saft anzubieten ohne Canapees?! Ich bin mir halt nicht sicher, da ja einige dann nicht mit in den Bus zur Feier steigen und dann nur mit einem Gläschen Sekt abgespeist werden- auf der anderen Seite waren sie ja schon zum Polterabend eingeladen. Was meint ihr?

Ich freue mich über eure Meinungen.

Liebe Grüße

Barbara

Hm, darf ich fragen, wieso es für die “geladenen” Gäste nochmal einen Emüpfang mit Häppchen gibt? Wie ist denn Euer zeitlicher Ablaufplan? Ich kann mir das gerade nicht besonders gut vorstellen…

Also, so gar nix nach der Kirche zu machen, fände ich merkwürdig. Aber nur Getränke, das geht schon…schöner fände ich es allerdings schon, wenn irgendetwas dazu gereicht würde, und wenn’s nur Knabberkram oder Laugenbrezeln sind. Zweimal Sekt mit was dazu wäre aber wiederum tatsächlich ein bißchen viel…

Ich würde es umdrehen: nach der Kirche Empfang mit Sekt und Häppchen, und später an der Festlocation nur noch einen weiteren Empfang als Aperitif, den aber ohne Häppchen. So haben wir es gemacht, und das war stimmig…hängt aber, wie gesagt, von Eurem Zeitplan insgesamt ab.

Hallo Barbara,

wir werden zum Beispiel gar keinen Sektempfang nach der Kirche haben, da unsere Gäste nach der Trauung eine Fahrt mit einem Cabrio-Bus machen und dort einen Prosecco bekommen, aber der eigentlich Empfang mit Häppchen ist dann in unserer Location.
Ich gehe zwar auch davon aus, dass einige Leute die nicht zur Hochzeit eingeladen sind, auch zur Kirche zum Gucken kommen, aber für die planen wir nicht extra einen Sektempfang ein.

Wenn Du natürlich die Leute einlädst, wie in eurem Fall, dann muß ein Gläschen Sekt wohl schon sein, aber auf die Häppchen würde ich verzichten, ich glaube das erwartet auch niemand. Ist wohl auch eine Sache, wie Du das kommunizierst. Man kann ja die Leute auch zur Kirche und dann wörtlich auf ein Gläschen Sekt einladen.

Schwierig stelle ich mir den Übergang von dem Empfang nach der Kirche und dem Weiterfahren zu eurer Location allerdings auch vor, wüßte jetzt
spontan auch nicht wie man das charmant lösen kann.

Darf ich mal fragen, warum ihr die ganzen Leute noch zur Kirche einladet, wenn sie schon auf dem Polterabend waren, interessiert mich einfach mal?

Liebe Grüße
Rosi

Hallo Barbara,

bei uns sieht das ganz ähnlich aus und meine derzeitige Lösung wäre wie folgt:

Um 14 Uhr ist Gottesdienst mit geladenen Gästen und “Zuschauern”. Eine Einladung nur zur Kiche gibt es bei uns nicht, auch keinen Polterabend. Da um 15 Uhr alle Durst und vermutlich auch ein bissel Hunger haben, gibt es Sekt, O-Saft und Mini-Laugengebäck (ohne Mohn!! :laughing: ).

Wenn dann alle gratuliert haben, klingt das vor der Kirche aus und die geladenen Gäste können mit uns zur Location laufen/fahren. Ist nur ca. 500 m weiter. Dort gibt es dann wieder Getränke, aber diesmal auch Kaffeespezialitäten und evtl. eine Rosenbowle… etwas ausgefallener eben.

Jetzt kommt unser Knackpunkt, der noch diskutiert wird: entweder gibt es elegante Häppchen (auf Löffeln und Etageren) und Mini-Kuchen-Stückchen oder wir bringen an dieser Stelle die Hochzeitstorte unter (alternativ um Mitternacht).

Durch Auswahl und Niveau unterscheiden sich die beiden Empfänge deutlich und irgendeiner hat immer Hunger oder Durst, so dass sich sicher keiner beschwert, wenn es ständig Nachschub gibt :wink:

Über Eure Kommentare hierzu würde ich mich auch freuen, denn vielleicht gibt es ja noch einen besseren Ablauf!?!

Liebe Grüße
Simone

Hi Mausekatze,

danke für die schnelle Antwort. Also, es ist so, dass die Trauung um 15.00 Uhr ist so bis 16.00 Uhr, dann gibt es einen Shuttle Bus für die “geladenen Gäste”, Fahrt ca. 30 Min…naja zu Deiner Frage warum der "richtige "Empfang mit den Gästen erst an der Location sein soll- es handelt sich um eine wunderschöne Wasserburg mit einer traumhaften Terrasse auf der wir dann einen ausgiebigen Empfang machen möchten.

Aber Du würdest es schon o.k. finden, wenn es nur Sekt und Saft nach der Kirche geben würde???

Sensationell, wie schnell ihr seid!!!

@ rosi07: habe auf die Einladung zum Polterabend auch einen Hinweis für die kirchliche Trauung geschrieben- dummerweise mit dem Hinweis- “anschließend laden wir herzlich zu einem Glas Sekt auf dem…Plätzchen vor der Kirche ein”. Mist, müsste mal ein Pixum machen damit ihr euch das anschauen könnt.

@ simone: Laugengebäck ist eine sehr, sehr gute Idee. Ich werde es glaub ich auch so machen, da es auf der Burg sehr “feine” Häppchen gibt und dann wird es halt nach der Kirche “nur” das Laugengebäck geben evt. noch Obstspieße. Es geht mir halt darum, dass ich die Kosten im Rahmen halten möchte :wink:

nochmal @ simone: das Problem mit der Hochzeitstorte haben wir auch- wir haben uns jetzt entschlossen, da es schon ca. 17.30 Uhr sein wird, wenn wir an der Location ankommen, dass es die Torte erst um Mitternacht gibt, hoffe aber inständig, sie geht dann nicht unter, da auch ein Mitternachtsbuffet (currywurst mit Pommes) geplant ist.

Ja. Die Kosten sind der Hauptpunkt, dass es nach dem Gottesdienst etwas legerer zugeht. Aber es werden sicher einige nur zum Gucken und Gratulieren kommen, die möchten wir nicht mit einem warmen Händedruck abspeisen. Als Gast bin ich immer ganz happy, wenn es zum Sekt noch eine kleine Grundlage gibt, damit er nicht so schnell zu Kopf steigt.

Mit zur Location werden wir die Zaungäste deswegen nicht nehmen, da wir es als sehr unhöflich empfinden, von dort jemanden weg zu schicken…

Liebe Barbara!

Also bei uns ist es eben genau umgekehrt. Da gibt es Getränke und Sekt nach der Kirche für alle (wir haben auch ein paar die nur zur Kirche geladen sind). Und dazu auch herzhafte Häppchen und Kuchen. Das ist aber auch vor allem so weil wir um 13 den Gottesdienst haben, danach die “üppige Agape” :laughing: und dann wollen wir noch gemütlich mit unseren Gästen in einem nahen Schlossgarten spazieren und in Ruhe Paarfotos und so machen. Also dauerts bis wir am späten Nachmittag bei unserer Location sind und da wären alle sicher schon am verhungern und deswegen gibts dann dort nur mehr Sekt und Grisini und dann eben das Buffet.
Grundsätzlich find ichs andersrum aber auch toll, du könnstest den zweiten Sektempfang ja noch etwas abwandeln indem ihr mit etwas besonderen anstosst. z.b eine tolle sommer bowle als aperitif, ein besonderer Sekt mit holunder, cassis, erdbeermark usw. Dann wäre es wieder etwas anderes!

liebe grüße,
iris

@ iris: da ihr ja schon früher anfangt, finde ich es genau richtig, so wie ihr es plant, wird bestimmt sehr schön.

@simone: ja, also die Zaungäste mit zur Location nehmen, geht gar nicht- das wäre ja echt mega unhöflich, wenn wir dann zum essen schreiten und man müsste die Leute weg schicken- mal davon abgesehen, dass unsere Location ja weiter weg ist von der Kirche. Da hast Du vollkommen Recht.

also bei den hochzeiten bei denen ich war gab es nach der kirche nicht nochmal extra sektempfang. das hat so schon so lange gedauert mit allen gratulanten etc. die leute die zur kirche kamen und nicht zur feier eingeladen waren waren beim polterabend eingeladen,… un ich glaub da war auch keiner böse oder so.

ich z.b. fände es gar nicht schlimm, wenn es nach der kirche nichts gäbe,…

Hallo

wir hatten nach der Kirche ‘nur’ einen Sektempfang (mit O-Saft). Ein Gläschen Sekt können die Leute immer vertragen und benötigen nicht unbedingt etwas zu essen dazu (geht mir jedenfalls so). War super, da viele Bekannte aus dem Ort gekommen waren um zu gratulieren (wir hatten eine Anzeige in der Zeitung) und wir uns zuprosten konnten. Fand ich sehr nett. Und wir haben sogar ein wenig mehr Zeit vor der Kirche verbrahct als geplant (Wetter war auch so schön).
Anschließend gab es bei uns allerdings keinen 2. Empfang, sondern Kaffee und Kuchen - ganz klassisch (Wunsch meines Kuchenliebenden Mannes :wink:).

Wenn ihr also den Kirchengästen (sollten da viele andere sein, als Eingeladene) eine Freude bereiten wollt, schenkt ihr einfach ein Gläschen Sekt aus.

LG Britta

@B79 ich finde es vollkommen okay, wenn ihr an der Kirche nur Sekt und oSaft macht. Das Mini-Laugengebaeck ist eine super Idee und wird ja sicherlich auch nicht die Kosten zu sehr in die Hoehe treiben.

Ich faende es allerdings etwas sonderbar, wenn es dann an der Location wieder Haeppchen gibt. Aber ich bin eine suesse Schnute und wuerde mich dann ueber ein Stueck Torte freuen.
Wenn ihr sowieso noch ein Mitternachtsbueffet geplant habt, dann koennte ihr eure Hochzeitstorte doch am Nachmittag anschneiden.

LG, Andrea

Da Eure Trauung etwas später ist, finde ich, muß man nicht unbedingt etwas zu Essen zu dem Sekt reichen. Unsere Trauung war um 14.00 Uhr, da mußten wir davon ausgehen, daß viele, die eine weitere Anreise hatten, nicht unbedingt zu mittag gegessen hatten. Ich selber habe das schon als Gast erlebt und fand es dann etwas ätzend, Sekt auf leeren Magen zu trinken oder auch direkt Kaffee und Kuchen zu bekommen…

Hallo,

interessant wie weit die Meinungen auseinander gehen!

Wir haben Kirche um 13:30 Uhr (konnte mich nicht zwischen 13 und 14 Uhr entscheiden :laughing: ), danach haben Freunde meiner Eltern angeboten einen Sektempfang zu organisieren (kostet bei unserer Location 2 € pro Glas!).
Vielleicht kommen einige Zaungäste, die will ich auch nicht ratz fatz verabschieden.
Meine Fotografin ist angehalten, während des Empfangs zu fotografieren.
Da wir gegen 14:30 mit der Kirche fertig sind und für 15:30 Uhr Kaffeegedecke haben, haben wir etwas Spielraum.
Besondere Häppchen oder Canapees sind nicht geplant, da 1. die Organisation fehlt und 2. möchte ich, dass die geladenen Gäste Kuchen essen und sich nicht hier satt essen.
Wer von einem Gläschen Sekt gleich angetrunken wird, kann ja mit O-Saft mischen?
Platz vor der Kirche:
http://sonneberg.de/stadtinf/stpeter.jpg
Grüße