22. Mai 2008

Hallo zusammen,

ich wollte mich auch kurz vorstellen! Bin 31 und wir heiraten mit einer Freien Trauung am 22. Mai 2008. Standesamtlich steht noch nicht fest. Am liebsten noch dieses Jahr, ganz entspannt, aber ich befürchte, dass ich dann die festliche und wichtige Trauung Nächstes Jahr als komisch empfinde, weil ich ja schon lange seinen Nachnamen habe… geht es jemanden ähnlich?

Liebe Grüße an alle Januar bis Dezember-Bräute :wink:

millli

Hallo Milli,

schön :smiley: noch eine Mai-Braut!

Wir heiraten eine Woche später… Wie weit bist Du mit den Vorbereitungen? Bei mir ist schon alles voll im Gange… überall liegen Zeitschriften, Bücher, Kleber, Schere und mein Hochzeits-Vorbereitungsideenbuch rum… aber ich finde es einfach wunderbar :laughing:

Leider kann ich zu Deiner Frage, zwecks STA dieses Jahr und freie Trauung nächstes keine Antwort geben, da wir alles auf ein Wochenende legen.

Liebe Grüße,

Alexa

Liebe Millli,

herzlich willkommen bei den Verrückten Bräuten.

ich glaube nicht, dass es komisch sein wird, da Ihr ja noch eine freie Trauung macht … hier haben einige Bräute ja auch wesentlich später kirchlich als standesamtlich geheiratet oder heiraten noch … da es ja noch einmal eine Zeremonie gibt wird man es auch noch einmal als richtige Hochzeit ansehen.

Viel Spass im Forum
Koboldine

hallo milli, es hat doch auch vorteile: man kann noch einmal mit seinen lieben groß feiern.
ich weiß nicht, ob der name so wichtig ist. aber die standesamtliche hochzeit setzt bei uns im dezember den namensakzent. und ide kirchliche dann die groooooße feier.

wir heiraten ja auch erst im nächsten Jahr. Finde das nicht schlimm, sondern sogar recht schön, weil man dann zweimal feiern kann und bei uns auch ganz klar die kirchliche dann in anderem Rahmen gefeiert wird, sind bei uns ja auch nur 5 Monate dazwischen. 1 Jahr und mehr würde ich allerdings auch seltsam finden

hallo milli!

schön, noch eine münchner braut!
herzlich willkommen hier im forum!

das schreit doch bald mal wieder nach einem münchner bräutetreffen, mal gucken…

ich kann dich verstehen, dass du dir gedanken machst, wie du eure feier “erst” ein jahr später empfinden wirst…
bei mir ginge es da nicht um den namen, sondern darum, dass man sich ja schon ein jahr daran gewöhnt hat, verheiratet zu sein.
habe mir immer vorgestellt, dass dann die “großartigkeit” des versprechens, das man sich dann gibt, sich evtl. gar nicht mehr soo großartig anfühlen könnte…

ABER:
meine freundin hat dieses jahr auch nach über einem jahr nach der standesamtlichen hochzeit kirchlich geheiratet. und gesagt, dass sie sich so richtig freut, nach über einem jahr nocheinmal ganz bewusst “ja” zu ihrer ehe zu sagen - das habe ich sehr schön gefunden, und dass die beiden schon soooo lange :wink: verheiratet waren, hat der feierlichen stimmung keinerlei abbruch getan!

hat also beides seine vorteile:
ganz kurz nacheinander die volle dröhnung an hochzeitsfeeling durchleben,
oder nach einem jahr nochmals seine liebe zu bekräftigen…

ich find beides schön!

grüße
juli

Danke für die vielen Antworten, freue mich noch über mehr Feedback :wink:
Die Freie Trauung wird bei uns auch im ganz großen festlichen Rahmen mit weißem Kleid und mit 50-60 Gästen passieren. Die Standeamtliches “nur” mit Eltern, Geschwistern und den beiden besten Freunden/Trauzeugen, ganz locker in Tracht. Das Standeamt bedeutet uns gar nichts - außer dass sich danach eben der Nachname bei mir und die Steuerklasse bei uns ändert.
:wink:. Den Ringtausch machen wir ebenfalls erst bei der freien Trauung. Kann man vielleicht den Namen auch erst dann annehmen? Als möglicher Standesamttermin käme der 09. Nov, nachmittags in Frage, mit anschließendem lockeren Kaiserschmarrnessen…
Allzuweit bin ich noch nicht mit den Vorbereitungen. Am Samstag habe ich den ersten Kleid-Anprobetermin, weil ich es nicht länger aushalte :laughing:. Am mesten beschäftigen mich die Einladungskarten. Ich habe gestern den ganzen Tag im Web recherchiert, so dass ich die ganze Nacht unruhig geschlafen konnte, weil ich im Traum weiterrecherchiert habe…bin schon leicht irre :wink:

Hallo Juli, hast Du Dir Deine Tischdeko selbst ausgedacht? Wirklich sehr schön!!! Vor allem die Namenskärtchen. Sehr einfach, aber sehr wirkungsvoll! Wäre ich nie draufgekommen. Finden denn regelmäßig Münchner Brauttreffen statt? Da wäre ich gerne dabei

hallo milli!

ja, die deko ist von mir selber, bei den namenskärtchen hatte ich erst mit einem zweig von einer zimmerpflanze rumexperimentiert, die idee mit den ähren kam von der floristin.
danke jedenfalls für´s lob!

münchner brauttreffen finden eher in loser reihenfolge statt - ich glaub, wir könnten mal wieder eins anleiern! (thread "ankündigungen)

zu welchem brautladen gehst du denn? in münchen?

wg. des namens:
ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, wenn du angibst, deinen namen behalten zu wollen, kann man sich später noch umentscheiden, und den “familiennamen” (also den namen, den spätere kinder bekommen würden) annehmen. bin mir aber nicht ganz sicher…

liebe grüße
juli

Hallo Milli,
herzlich willkommen. Du Wirst Dich hier sicher sehr wohlfühlen und viele Tipps bekommen.
Wegen dem Namen ist es tatsächlich so, dass Du den auch jederzeit nach der Eheschließung im Standesamt noch annehmen kannst. Wenn Du Dich allerdings gleich für den Namen Deines dann Mannes entscheidest, kannst Du Deinen Mädchennamen nicht einfach so wieder annehmen. Also könntest Du es wirklich so machen, erst nach der freien Trauung den Namen Deines Mannes anzunehmen. Allerdings musst Du dann einfach so zum Standesamt und dafür unterschreiben, ohne schöne feierliche Zeremonie, wie Du sie bei der standesamtlichen Trauung sonst bekommst. Also, ich hoffe, Du verstehst, wie ich das meine :laughing:
Übrigens finde ich es total ungewöhnlich mitten unter der Woche eine freie Trauung zu begehen. Gibt es bei Euch einen besonderen Grund für dieses Datum, das allerdings nicht schlecht ist = unsere standesamtliche Trauung :smiley:

@alexa: noch eine Braut aus dem Landkreis FS, wir vermehren uns :wink:

@Juli: jetzt nach Steffis Hochzeit wäre es wirklich bald mal wieder Zeit :wink:

LG Simone

Hallo Milli,
schön das Du her gefunden ist - gibt doch echt super Input hier - da weiß man nachher gar nicht mehr was man jetzt alles machen kann und will…

Ich find das mit dem Namen nicht so schlimm - die freie Trauung bleibt trotzdem was ganz besonderes, ist doch egal ob Du den Namen dann schon hast. Wollt ihr unbedingt noch dieses Jahr standesamtlich heiraten?

LG Alina