2x Namenskärtchen? Rat gefragt

Hallo Ihr Lieben,

heute bräuchte ich bitte mal Euren Rat…

Die kirchliche Trauung ist um 12.30 Uhr - anschließend gibt es in der Nähe der Kirche im Gasthaus noch Sektempfang mit Fingerfood und Kaffeetrinken mit Hochzeitstorte. Anschließend wechseln wir die Location und fahren auf einen Berggasthof für die Feier am Abend

Hier kommt nun meine Frage: würdet Ihr 2x Namenskärtchen - jeweils am Nachmittag und am Abend - auf den Tischen verteilen?

Die aufwendigere Tischdeko habe ich für den Bergggasthof abends geplant.

Was meint Ihr?

Danke schon man vorweg !

Wir werden draußen Kaffee trinken und drinnen gibt es dann abends das Menü. Wie bei Dir werden wir drinnen im Restaurant die aufwendige Tischdeko haben, deshalb haben wir uns auch dazu entschieden nur für abends eine Tischordnung mit Namenskärtchen zu machen.

Liebe skihaserl,

ich würde am Nachmittag keine Tischkärtchen machen, sondern dem Zufall überlassen, wer sich wohin setzen möchte und wird. Ich denke, gerade bei einem Kaffeetrinken nach der Kirche sollte die Stimmung doch etwas lockerer und legerer sein, als dann am Abend, wenn es dann doch sehr feierlich wird. Dann ist auch nicht jeder an einen festen Platz gebunden, jeder kann ein wenig umher gehen und sich mal hier und mal da unterhalten. Das hat, denke ich, für die Stimmung am Abend echte Vorteile.

Ich würde für Nachmittags auch keine Namenskärtchen machen. Ich denke das ist zu viel. Für Abends finde ich das absolut ok aber Nachmittags ist doch eher eine lockere Atmosphäre.

Ich finde auch zum Cafetrinken reichts Locker, also keine Sitzordnung !
Die Aufteilung wie Ihr feiert finde ich übrigens sehr schön !

LG

— Begin quote from "!Melli!"

Wir werden draußen Kaffee trinken und drinnen gibt es dann abends das Menü. Wie bei Dir werden wir drinnen im Restaurant die aufwendige Tischdeko haben, deshalb haben wir uns auch dazu entschieden nur für abends eine Tischordnung mit Namenskärtchen zu machen.

— End quote

Wir machen das genau so, ausserdem wird es einige Stehtische geben, damit alles etwas aufgelockert wird.

DANKE für die schnellen Antworten… irgendwie war das auch mein Gefühl, am Nachmittag alles etwas lockerer zu lassen…ich hoffe, dass keiner rumnörgelt, weil er nicht weiß, wo er sich hinsetzen soll…

@ Teufelchen - Danke für das Kompliment… hatte mir das so überlegt, da wir ja auf dem Berg getraut werden, und ich dachte, wenn wir schon mal oben sind, können wir auch oben bleiben… und unsere Hochzeitsgesellschaft ist nicht so groß - der Wechsel ist auch ein wenig für den Nachmittag zur Überbrückung der Zeit gedacht…