7 Wochen ohne - Wer macht mit?

Hallo liebe Bräute,

am Mittwoch geht ja der Fasching (endlich) zu Ende und die Fastenzeit beginnt. Macht irgendwer von Euch mit bei 7 Wochen ohne? Hat das in den letzten Jahren schon mal wer gemacht?

Ich verzichte seit einigen (ich weiß gar nicht wie vielen) Jahren schon zur Fastenzeit auf Fleisch, Süßigkeiten und Alkohol. Dabei habe ich mit Alkohol gar keine Probleme, aber ab und an mit dem Fleischverzicht (wer in der Mensa essen muss, kennt das Problem, das man dann kriegt.) und ganz oft leide ich am Süßigkeitenverzicht. Naja zumindest Geburtstagskucher erlaub ich mir, weil ich selbst meist kurz vor Ostern Geburstag habe.

LG, Marei

Das ist doch mal ne gute Aktion! Ich nehme mir fest vor, meinen Süßigkeitskonsum zumindest erheblich zu reduzieren. Bin allerdings so realistisch, dass angesichts der bevorstehenden stressigen Klausurzeit und des Marathonlernens (uaaaaaah) ein vollkommener Verzicht nicht machbar ist…

Liebe Marei,

ich bin dabei. Habe das vor Jahren auch schon mal gemacht - Alkohol und Fleisch waren nicht wirklich ein Problem. Bei Süßem wird’s schon schwieriger - zählen da nur Nascherein oder konsequenterweise auch Nutella, Honig und Eierkuchen dazu? Der eigentliche Sinn des Fastens liegt zwar nicht darin im Brautkleid eine gute Figur zu machen, aber vielleicht hilft’s ja doch ein bißchen :laughing:

LG, Dil

Hallo Dil,

also das mit den Süßigkeiten ist schwierig. Ich lege immer am Anfang ganz genau fest, was Süßigkeit ist und was erlaubt ist.

Also Nutella ist Süßigkeit, Honig aber erlaubt (irgendwas brauch ich einfach), Pfannkuchen? Keine Ahnung, die ess ich nicht so häufig, da bin ich noch nicht zu gekommen, drüber nachzudenken. Aber ich würde sie wohl essen, allerdings nicht mit Zucker oder Nutella. Ich trinke auch keine Cola, Fanta etc. das ist ja auch irgendwie ne Süßigkeit. Aber ich esse rote Grütze obwohls ja Nachtisch ist.

Bei Fleisch und Alkohol sind die Grenzen deutlich genauer als bei Süßem. Isst du denn Fisch? Der ist ja in der christlichen Fastenzeit quasi erwünscht (Aschermittwoch großes Fischessen und Karfreitag der Karpfen (pfui Karpfen)). Da freu ich mich auch schon immer. Mein Mann mag keinen Fisch, deswegen ess ich den normal auch eher selten.

LG, Marei

Hallo Marei,

so ein riesiger Fischfan bin ich nicht, obwohl ich natürlich weiß wie gesund der ist. Nehme mal an, dass der in den 7 Wochen dann doch öfter auf den Tisch kommt.

Wahrscheinlich ist es wirklich am besten einfach vorher genau festzulegen, was Süßigkeit ist und was nicht. Damit in schwachen Momenten dann nicht “interpretiert” werden kann/muss. Würde mal sagen, alles was “verarbeitet” ist, ist Süßkram - d.h. Nutella: ja, Honig: nein, Cola: ja, Orangensaft: nein usw.

Naja, ein bißchen Verzicht gehört ja schon dazu, sonst hat das Fasten wenig Sinn. Rosenkohl auf die Verbotsliste zu setzte, den ich ja sonst auch nicht esse, wäre albern.

LG, Dil

Wow - sehe gerade, Du heiratest am 15.9.2007?! Zu 99,9% wird das auch unser Termin. Hoffe auf einen schönen, sonnigen Samstag!!!

Hallo Dil,

das mit der “verarbeiteten” Süßigkeit ist gut. Da hat man ne Leitlinie.

Der 15.09 wird bestimmt super sonnig. Letztes Jahr war das ein traumhafter Tag. Obwohl wir ja in einem Raum mit Glasdach feiern - da wären Regen oder Schnee eigentlich cooler. Aber das wünsch ich mir trotzdem nicht.

LG, Marei

Hallo zusammen!

Melde mich mal kurz, da es gleich schon weiter zur nächsten Fastelovendssitzung geht… :wink:

Für mich ist die Fastenzeit nach der immer sehr “intensiven” Karnevalszeit sehr wichtig und ich verzichte dann schon seit Jahren komplett auf Fleisch, Alkohol und Süßigkeiten, als Gelegenheitsraucherin auch auf Zigaretten.

Mir und meinem Körper tun diese Wochen immer sehr gut und ich hatte bisher auch nie Probleme das einzuhalten.
Mein Problem sind auch die Süßigkeiten, aber da ich ja weiß, dass es dieses eine Zeitfenster im Jahr ist, fällt mir auch hier der Verzicht nicht schwer.

LG
Jenny

hi mädels,

jedes jahr überlege ich ja auf ein neues, ob ich das mal durchzehen soll, jedesmal scheitere ich daran, aber vielleicht klappt es jamit eurer hilfe
bei mir wären es dann auch alkohol und süßigkeiten (besonders letzteres, denn mit dem gipsarm auf dem sofa ist doch was dazugekomme :imp: )

ein bißchen zeit zum überlegen habe ich ja noch…

@marei und @dil: unser club der 15.9-Bräute: lasst uns gemeinsam auf gutes wetter hoffen :stuck_out_tongue:

Hallo Mädels,

nach meiner Verschiebung gehöre ich nun auch zum “Club” der am 15.09.07 heiratet :smiley: :smiley: :smiley:

Wir haben gestern die Zusage von Pfarrer und Location bekommen

Aber zurück zu Thema: 7 Wochen ohne: da mach’ ich mit. Fleisch ist kein Problem, bin eh schon seit über 10 Jahren Vegetarier. Das mit dem Süsskram ist schon schwerer. Nutella, Schokolade und Co werden mir leider immer wieder gefährlich… :blush:

Bin schon seit Weihnachten am Überlegen, ob ich nochmal eine Fastenkur einlegen soll. Allerdings ist es da eher empfehlenswert, wenn man ein wenig Ruhe hat (meine letzte Fastenwoche habe ich in den Ferien gemacht, mein längstes “Erlebnis” waren 6 Wochen Fasten mit Gemüsebrühe, Saft, Kräutertee und Honig war da auch erlaubt) und das hab ich im Moment leider noch nicht.

Also: an guten Vorsätzen fehlt’s nicht!!

Liebe Grüße
gioconda

Eigentlich würde ich da ja auch gerne mitmachen.
Fleisch esse ich nicht, das ist also kein Verzicht für mich.
Alkohol kann ich gut drauf verzichten
Mit Süssem ist es erheblich schwerer. :wink:

Allerdings fällt ja unsere standesamtliche Hochzeit in die Fastenzeit und da können wir ja natürlich nicht auf Alkohol verzichten!!! Kann ich an dem Tag eine Ausnahme machen?? 8) Oder besser an dem Wochenende?

Kein Fernsehen wär auch noch eine Möglichkeit. Oder kein weddingstyle hihi, nee völlig unmöglich!!!1 :smiley: :smiley:

LG, Andrea

Hallo,

stimmt, man kann auch auf andere Dinge als Essen verzichten. Zum Beispiel mal 7 Wochen kein Auto fahren. Na gut, ich hab kein Auto.

@Andrea Ich mache auch an manchen Tagen ne Ausnahme, immer wenn ich Geburtstag habe. Dies Jahr ist der allerdings nach Ostern. Aber meine Schwiegermama wird Karfreitag 60, gerade Karfreitag sollte man eigentlich besonders fasten. Naja, egal.
Aber du musst etwas aufpassen, in einem Jahr habe ich mir richtig Magenschmerzen geholt, weil ich an nem Geburtstag ne Ausnahme gemacht und Fleisch gegessen habe. Ich fange Ostern immer ganz langsam mit magerem Geflügel wieder an, weil Fleisch schon schwer zu verdauen ist.

LG, Marei

Hallo!

Wir hatten es ja letzte Woche im Chat schon: Da ich mein Studium und deshalb die doofen Prüfungen hinter mir habe, möchte ich auf Süßigkeiten(einzige Ausnahme Optiwell Pudding 0,1%) und Alkohol (ist eh nicht so schwierig) verzichten…

Ich hoffe mal, meine Nerven halten das mit den Süßigkeiten durch…

Ok, ich mach auch mit… blöder Gruppenzwang…

Nein, käse… :smile: Ich will auf Süßes verzichten, was hart wird. Auf Fleisch kann ich nicht verzichten, weil das in meinen Abnehmplan gehört. Alkohol fällt mir gar nicht schwer, wäre also kein Opfer…
…hm…Ich glaube Süßigkeiten reichen. Das wird schon hart genug. Könnt jetzt schon heulen…

GLG, lucie 8) die grade in der herrlichen Sonne spazieren war 8) 8) 8)

Hallo,

ich habe das schon hinter mir. Nach der ganzen Völlerei in der Weihnachtszeit legen wir immer in den ersten vier Wochen des Jahres eine Auszeit ein. Meistens Brigitte-Diät oder Weigh-Watcher-Rezepte (wobei wir eigentlich sowieso sehr fettarm essen), kein Alkohol und wenig Süßigkeiten. Ganz darauf verzichten kann ich nicht, dann bin ich unausstehlich (alles schon ausprobiert). Ich gönne mir pro Tag ein Stück Schoki.
Hauptgrund dafür ist aber, die überflüssigen 3-4 Kilo Winterspeck wieder bis zum Frühjahr loszuwerden. :blush:

Euch allen wünsche ich gutes Durchhaltevermögen und viel Spaß!

LG Nina

7 Wochen?

schafft mann da mehr kilo als in 7 Tagen?
Will mit meiner Chefin vom 19.05 bis 25.05 in den Kellerwald am Edersee zum Fastenwandern.
Sie macht das 2 mal im Jahr und hat keine Figurprobleme…
nun will ich auch mit…wenigstens 3 kilo müssen drinn sein…

wer hat Erfahrungen?hält man das durch als Anfänger solange nur tee saft und Brühe?

lieben gruß Babette

Hallo Bette,

also es gibt einen Unterschied zwischen 7 Wochen ohne und Fasten. 7 Wochen ohne ist zwar in der Fastenzeit, aber man muss nicht fasten im herkömmlichen Sinn. Daher gibt es keine “Richtabnahme” oder sowas. Wenn man nämlich 7 Wochen auf Fernsehen verzichtet, wird man wohl nichts abnehmen.

7 Wochen ohne hat da mehr den christlichen Hintergrund auf Gewohnheiten zu verzichten, diese zu überdenken und ein wenig die Tage nachzuempfinden, die Jesus in der Wüste war (naja, geht irgendwer hier mit dem richtig christlichen Hintergrund daran?).

Richtiges Heilfasten würde ich persönlich nicht machen, da ich eh Kreislaufprobleme habe. Und wenn dann macht man das als Anfänger vielleicht auch nicht gleich 7 Wochen lang. Ach und da musst du etwas aufpassen, was du durch gar nichts essen abnimmst, das nimmst du durch überhaupt etwas essen danach ganz schnell wieder zu.

LG, Marei

Hi babette,

das schaffst du locker!
ich konnte mir das nie vorstellen, weil ich einfach etwas zum beißen brauche (ich liebe dunkles brot)
mein freund hat das fasten schon immer gemacht und ich hab mich ihm angeschlossen.
du machst ein, zwei abbautage - mit reis, gemüse,…
dann folgt (wenn man es will) eine darmentleerung mit glaubersalz oder einlauf
dann das fasten mit viel tee, gemüsebrühe (ohne gemüse drin), obstsäfte, gemüsesäfte, wasser
dann gibt es wieder 2 aufbautage

ich versuche in dieser zeit auch viel sport (walken) zu machen und fühle mich immer super fit. am 3 oder 4 tag hab ich manchmal einen einbruch und fühle mich müde. obwohl ich sonst oft kreislaufprobleme habe, macht mir der kreislauf in der fastenzeit nicht zu schaffen.

in 9 tagen verliere ich so um die 3,5 kilo und halte dieses gewicht dann auch ganz gut, weil ich durchs fasten einfach wieder bewusster hunger empfinde und nicht bei jedem gusto sofort etwas esse. allerdings faste ich nicht öfter als 1-2x im jahr.

du wirst die zeit sicher genießen und es tut dem körper sehr gut, mal so richtig zu entschlacken. und zu zweit ist es super! da motiviert man sich gegenseitig.

lg
bix

Moin Mädels,

ich will auch mal wieder ein wenig verzichten in der Fastenzeit. Aber ich will realistisch sein, gar keine Süßigkeiten werde ich nicht schaffen. Deshalb werde ich auf Schokolade verzichten. Das wird schon hart genug werden fürchte ich. Aber es soll ja auch ein bisschen weh tun :wink:

Hallo Marei und Ihr anderen!

Hab’ gestern einen Brief und eine Karte bekommen, die mich an dieses Thema erinnert haben. Hier mal ein Link dazu: http://www.anderezeiten.de/anderebriefe.php

Ist jetzt vielleicht ein wenig “off-topic”, oder kanntest Du das schon, als Du Dein posting gestartet hast?

Gruss
gioconda

Hallo Gioconda,

nee, den Brief kannte ich noch nicht. Hmm, ich habe das vor einigen Jahren von ner Freundin übernommen. Die hat immer gefastet die 7 Wochen und ich wollt mal mitmachen. Seitdem mache ich das immer.

LG, Marei