Achtung..bald feuerwerk zu super preisen

hallo ihr lieben liebenden :smiley:

habe den tipp auch irgendwo gelesen und wollte ihn gerne an euch weiter geben…

wer sich ein feuerwerk am schönsten tag seines lebens wünscht sollte (wenn er so frühzeitig plant) kurz vor oder nach silvester zugreifen…

denn ich denke es ist wesentlich teurer im sommer an entsprechende sachen zu kommen…

hab schon gesehen dass die einschlägigen discounter ab 28.12. wieder eine riesige und preisgünstige auswahl haben…da werden wir dann zugreifen…

das einzige was ich mir nur denke: kann man das feuerwerk ohne probleme so lange (bis August 2007) lagern? und wo am besten?

liebe grüße kristina

Hallo Kristl,

äh, du solltest sehr vorsichtig damit sein, ein eigenes Feuerwerk organisieren zu wollen. Es ist in Deutschland überhaupt auch verboten, Raketen ab zu schießen außer an Silvester.

Für die Hochzeit würde ich dann etwas tiefer in die Tasche greifen und einen Pyrotechniker engagieren. Das ist professionell (und das sieht man auch) und der kann alle rechtlichen Bestimmungen einhalten.

LG, Marei

Hi Ladies,

für das Feuerwerk braucht man eine Genehmigung von der Gemeinde und man muss sich natürlich auch mit der Location abstimmen. Den Pyrotechniker (teuer!) kann man evtl. umgehen, indem man nur Bodenfeuerwerk benutzt. Das kann auch toll wirken, vielleicht mit klassischer Musik untermalt…

Genauer Infos hierzu bekommt man auch auf verschiedenen Anbieter-Websites. Ich habe mal ein paar gesammelt, aber nie persönlich Kontakt gehabt:

www.countdown-pyroshows.de
www.diefeuerwerker.de
www.firemotion.com
www.pyromania.de
www.sprengkraft.de

Viel Spaß beim austüfteln 8)
Simone

Ich habe meiner Freundin im letzen Jahr zur Hochzeit ein professionelles Feuerwerk mit ein paar anderen geschenkt. Das war gar nicht so teuer. Es hat 250 € gekostet und war echt toll.
Der Typ hat es auch wirklich schön in Szene gesetzt und verstand es den Höhepunkt wirklich schön aufzubauen.
Meine Freundin war total von den Socken.

Gruß, Anna

Hallo Kristl,
ich kann mich Marei nur anschließen. Die Ämter sind (sicher auch nicht ganz unbegründet) sehr empfindlich beim Thema Feuerwerk. Auf keinen Fall sollte man das Risiko eingehen, von Silvester gebunkerte Raketen bei der Hochzeit abzuschießen. Bei uns in der Gegend ist mal folgendes passiert: Ein junger Mann hat für seine Liebste als Überraschung ein Feuerwerk gezündet - in der Nähe von einer Pferdekoppel. Eines der Pferde ist vor Schreck durchgegangen, auf die naheliegende Straße vor ein Auto gerannt. Der Fahrer war sofort tot. Verantwortlich für den Schaden ist der Mann, der das Feuerwerk gezündet hat. Neben einer Ordnungswidrigkeitsstrafe (die wohl das geringste Übel in dem Fall ist) muss er ganz allein für den entstandenen Schaden haften: Und wird wohl seines Lebens nicht mehr froh.
Wenn du also so ein Feuerwerk machen möchtest, muss das a) vom zuständigen Amt genehmigt werden und b) von einem Pyrotechniker gekauft und meist auch gezündet werden. Nur in Ausnahmefällen darf er dir bestimmte Feuerwerkskörper verkaufen, die du selbst zünden darfst. In dem Fall müsste er haften und das tun verständlicherweise die Wenigsten!
Nur so viel aus meiner, zugegebenermaßen unangenehmen, Erfahrung!
PS: Noch dazu ist es nicht einmal erlaubt, die Dinger zu Hause zu lagern.

Hallo Kristl,

also wir heiraten auch an einem Ort, wo es mit den Genehmigungen keine Probleme gibt :smiley:

Bei Freunden hat der Bräutigamvater auch die Raketen an Silvester gekauft, so ein Bodenfeuerwerk zum abschießen. Es wirkte toll und war wirklich nicht teuer. Die Hochzeit war dann im August, das mit der Lagerung dürfte dann also kein Problem gewesen sein.

Das Feuerwerkglück ist eben abhängig davon, wie die Gemeinde darauf reagiert. Unsere Location liegt da sehr günstig, jippi :smiley:

Wo ich eher Angst hätte, wäre bei diesen Flameas. Die sehen zwar toll aus, aber spätestens seit Frank-The Weddingplanner bin ich da sehr skeptisch. Das Teil landete dann im Garten in irgendeinem Baum, naja ich weiß nicht.

Liebe Grüße
Babs

Hallo Kristl,
wir wurden bei unserer Hochzeit und zum Polterabend auch jeweils mit einem Feuerwerk überrascht, ohne Genehmigung, wo kein Kläger, da kein Richter :smiley:
Ich möchte meinen Bruder, der nächstes Jahr heiratet auch ein Feuerwerk schenken und werde mich vor Silvester mit Raketen eindecken, die je nur 1x gezündet werden müssen, aber dafür bis zu 25-40 Schuß abgeben, sieht vielleicht professioneller aus als jede Rakete einzeln zu zünden.
Einen Pyrotechniker zu engagieren ist natürlich die beste Alternative, aber auch eine Kostenfrage.
Liebe Grüße, Juli06

puh…hätte garnicht gedacht dass das so schwierug ist mit dem feuerwerk…

also ich werde nun vor dem 28. mit meiner location telefonieren und fragen wie es da aussieht…bestimmt gints da schon erfahrungen zu…

ansonsten auf ein bodenfeuerwerk ausweichen…aber was bedeutet genau bodenfeuerwerk…???

na ja, ansonsten ist unsere gesamte location bei gutem wetter illuminiert…mit fackeln etc…das ist ja auch schon sehr schön…

gruß und danke für eure zahlreichen meinungen…

kristina

Hi!

Unter Bodenfeuerwerk versteht man alles, was nicht nach oben geschossen wird. Das sind zB

  • drehende Spiralen, die Funken sprühen oder
  • brennende Herzen oder
  • Gestelle von denen ein Funken-Wasserfall herabregnet oder
  • Kegel, die man auf den Boden stellt (zB am Wegrand entlang oder auch in Herzform), die dann ebenfalls - ziemlich hoch sogar - Funken sprühen.

Aber wie gesagt, ich bin kein Experte und habe dieses Halbwissen auch nur aus der Internet-Recherche. Du könntest doch mal unverbindlich mit einem Pyrotechniker über die Möglichkeiten telefonieren und dabei an zuverlässige Infos kommen.

LG Simone

Ist durch diese Flammeas denn ein Schaden entstanden? Wollten uns die nämlich wünschen…

Hallo Claudi!

Ich wollte die auch unbedingt, weil sie einfach wunderschön aussehen… aber wir sind dafür zu nahe an einem Waldgebiet und an Strommasten und als ich diese Pannen da bei Frank gesehen habe, wurde mir noch mulmiger. Außerdem hätten die Dinger ein Loch in unsere Hochzeitskasse gerissen :wink:

Die Voraussetzungen für den Aufstieg der Flameas sind recht streng. Ich glaube, dazu war sogar schon mal ein Thema im Forum.

Viele liebe Grüße
babs

Hallo zusammen,

da wir zu unserer Hochzeit auch ein Feuerwerk haben wollen, die “Profi-Feuerwerke” aber unser Budget sprengen, war ich gestern nach dem Durchlesen der Beiträge erst mal voller Sorge, dass unsere Pläne durch Behörden “durchkreuzt” werden könnten. Wir wollten nämlich auch Raketen etc. jetzt kaufen und für unsere Hochzeit im Juli verwenden.

Daher habe ich gestern direkt rumtelefoniert. Erst einmal habe ich in unserer Location angerufen (Schützenhalle). Dort wurde schon sehr oft (private) Feuerwerke zu diversen Veranstaltungen durchgeführt. Darf nur nicht direkt auf dem Gelände der Schützenhalle selbst sein. Rundherum sind aber nicht direkt Häuser, sondern Felder. Also kein Problem.
Anschließend habe ich bei der Stadt Langenfeld angerufen (die Schützenhalle ist in Langenfeld), wurde dort zum Ordnungsamt verbunden. Habe die Auskunft bekommen, dass ein Feuerwerk (außerhalb Silvester) dort ca. 2-3 Wochen vorher persönlich angemeldet werden muss. Habe dann extra nachgefragt, ob es denn Probleme bei der Genehmigung geben könnte. Eindeutige Antwort: nein! :smiley:

Habe also heute ganz viele tolle Raketen, Feuerwerks-Batterien etc. gekauft und verwahren diese ganz sorgfältig bis Juli 2007. Muss mir jetzt keine Sorgen mehr machen, dass wir mit unserem Feuerwerk evtl. Ärger bekommen.

Liebe Grüße,

Julia

Hallo Julia!
Das werd ich jetzt auch machen… :wink: Kannst du abschätzen, wie viel man für so ein Feuerwerk braucht??? Was man da am besten nimmt???

Liebe Grüße
Babs

Hallo Babsi,

kann auch schlecht abschätzen, wieviel man braucht. Wir haben ein 18-teiliges Raketenset und 5 Feuerwerks-Batterien (alles von Aldi und Plus, falls man das hier schreiben darf?!). Dauer des Feuerwerks ist dann insgesamt so ca. 8 Minuten. Nicht allzulange, aber das kann man ja je für sich entscheiden. Haben ca. 63 Euro bezahlt.

Auf der Aldi-Homepage kann man sich übrigens angucken, wie die einzelnen Raketen aussehen. Ist sehr hilfreich bei der Auswahl!

Liebe Grüße,

Julia

Hallo Ihr Lieben,

ich kann Euch leider wirklich nur raten, dass Ihr Euch im Vorfeld bei der Gemeinde erkundigt. Ich habe vor Jahren für meine Ma als Überraschung ein Feuerwerk zu einem Sommerfest gemacht und mir hat es die Stadt nicht leicht gemacht.
Nach persönlicher Vorsprache eines Bekannten beim zuständigen Beamten, einem Brief mit ca. 10 Punkten warum dem nichts entgegenzusetzen ist (wie Freiwillige Feuerwehr ist bei dem Fest anwesend, Feuerwerk wird auf einer eingezäunten Wiese jeweils ca. 20 Meter von Gebäuden und Bäumen entfernt abgebrannt etc.) habe ich dann gegen Zahlung einer Gebühr von 250 DM !!! eine Erlaubnis, ein Feuerwerk von max. 30min und bis spätestens 22.00 Uhr abzubrennen, erhalten.
Allerdings ist unsere Gemeinde bzw. der zuständige Herr dafür bekannt, dass er derartiges nicht wünscht.

Ich hoffe Euch widerfährt nichts ähnliches. Toi, toi, toi.

LG Koboldine