Alter der Blumenkinder?

Hallo!

Ich bräuchte mal Euren Rat! :wink:
Und zwar geht es um die Blumenkinder… Mein Freund und ich haben ja eine kleine Tochter. Bei unserer Hochzeit wird sie 21 Monate alt sein, also noch nicht einmal zwei Jahre.
Nun ist es so, dass wenn wir Blumenkinder nähmen, natürlich auch unsere Tochter dabei sein sollte. Hmpf… hiermit der Probleme aber noch nicht genug: Es gibt auch keine älteren Kinder, die man zu Blumenkindern ernennen könnte… Die beiden Jungs, die sich hierzu anböten, sind genauso alt wie meine Tochter bzw. einer ist 2 Monate älter (bei der Hochzeit also knapp 2).
Wenn ich das jetzt gerade so hinschreibe, merke ich schon, dass ich mich von der Idee wohl verabschieden muss… :cry:
Ich meine, ich fände es überhaupt nicht schlimm, wenn alles nicht ganz hinhauen sollte, und irgendwer “Erwachsenes” müsste die Kinder sowieso anleiten… Habt Ihr vielleicht Ideen, was wir mit den Kleinen machen könnten?
Ich hatte ja schon überlegt, ihnen nicht Körbchen, sondern eine große Blume in die HAnd zu drücken, die sie dann einfach vor uns raustragen könnten…

Ganz liebe Grüße
Katharina

Hi Katharina,

ich glaube, meine beiden wären da mit zwei Jahren noch etwas überfordert gewesen, aber die Idee mit der einzelnen Blume finde ich gut. Und eure Blumenkinder sind ja vielleicht schon etwas weiter? Oder ihr legt jeweils einen Erwachsenen fest, der die Kinder an der Hand oder noch besser, auf dem Arm hat, (schüchtert vielleicht nicht so ein), das klappt vielleicht auch. Zumindest würde ich ihnen das mit dem Blumenstreuen mal vorher zeigen und auch üben. Vom Alter her würde das natürlich sehr schnuckelig rüberkommen…

vg
starlight

Unsere sind 7jährige Zwillinge und ein 5jähriges Mädchen.
Der Ringträger ist dann 2 1/2 (wenn das klappt) und die Kerzenträgerin wird 9.
Man hab ich ein Glück. :laughing:

unsere beiden sind dann 5. bei dem mädel hab ich keine bedenken. bei dem jungen schon: da liegt es aber nicht daran, ob er es versteht, sondern ob er will :wink: (er braucht immer bisschen zeit um “aufzutauen”.).

lg, clarence

Die Idee, jedem Kind einen Erwachsenen an die Hand zu geben (oder jedem Erwachsenen ein Kind auf den Arm… :wink: ) finde ich an sich gut!
Allerdings heiraten wir in einer sehr kleinen Kirche, eher einer Kapelle. Das hat den Vorteil, dass sich die Kinder nicht so verlaufen können :wink: , allerdings den Nachteil, dass es mit Erwachsenen, Kindern und uns vielleicht etwas trubelig auf dem Gang würde…
Meine Trauzeugin ist die Mutter des einen Jungen und Patentante meiner Tochter. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie da helfen würde. Und der “große Junge” (zwei Monate älter :smiley: ), ist vom Typ her ein kleiner “Checker”. :wink: Dem traue ich am ehesten zu, die Aufgabe zu meistern.

Hach, das ist so schwierig… In dem Alter weiß man ja nie, was in ein paar Wochen ist, weil sich in der Zeit so unglaublich viel tun kann!

… kleine -vielleicht nicht ganz passende :wink: - Annekdote am Rande: habe zu Weihnachten ein Foto von meinem Schatz bekommen, wie er als 5jähriger mit Zylinder bei der Hochzeit seiner Cousine als Blumenjunge unterwegs ist. Dumm war laut meiner Schwiegermama nur, der Moment, als er über die Schleppe der Braut gestolpert und hingefallen ist und dann in einem Wutanfall versucht hat, der Braut den Schleier vom Kopf zu reißen… :smiling_imp: Hoffe natürlich, dass sowas keinem hier passiert, aber auch mit 30 Jahren Abstand sorgt die Geschichte immer noch für Erheiterung - und das Foto ist total süß…

Eine Geschichte kann ich auch beisteuern:
Als meine kleine Nachbarin Kerzenträgerin war, gab ihr der Pastor die Kerze in die Hand. Diese brannte, also hatte sich schon flüssiges Wachs gebildet. Beim in die Hand geben hat der Pastor gewackelt und Wachs tropfte auf die Schleppe. Sie fing so an zu weinen, nicht laut um niemanden zu stören, sondern ihr liefen ganz doll die Tränen. Ich war Trauzeugin bin hin zu ihr und sie zeigte nur auf die Schleppe. Das war sonst niemandem aufgefallen.
Mir tat sie sooo leid. Ganz schrecklich. Weder Braut noch die Gäste haben das bemerkt. Habe sie erstmal gedrückt und ihr gesagt, dass es nicht so schlimm ist.
Die Kleine war echt fertig.

Unsere Mädels sind 5 und 11. Da kann die Ältere ein bißchen dirigieren… :wink:

Unser Blumenmädchen ist dann sieben. Der Kerzenträger ist 9. Kleinere Kinder brauchen wohl Beistand. Auch, weil das gar nicht so leicht ist, wenn einen alle anschauen. Bei der Hochzeit einer Bekannten war das Blumenmädchen 2 1/2 und hat das Körbchen gleich mal ausgekippt, bevor sie überhaupt los ging. Ihr Grinsen dabei war göttlich. Die “Panne” hat für Erheiterung gesorgt und überhaupt keinen gestört, im Gegenteil.

Unsere Blumenkinder sind 3 1/2 und 4 1/2 zu dem Zeitpunkt :smiley:
Einmal mein SOhn und von meiner Freundin die Tochter :smiley:
Und wenn du deine Tochter so mit einbeziehst, das sie euch die ringe bringt?

Unsere Blumenmädels waren 4, 6, 8, 10 Jahre alt. Fand vor allem die Fotos von der kleinsten und der größten am süßesten wobei, die eigentlichen Blumenkinder nur 6 und 10 waren, haben aber noch welche geschenkt bekommen :laughing:

Ihr habt Blumenkinder geschenkt bekommen???
Und jetzt stehen sie in einer Vitrine :laughing: :laughing: :laughing: ?
Nur Spaß!

Also, liebe Katharina!
Ich denke schon, dass ihr eure Tochter und die 2 Buben nehmen könntet, vielleicht nicht zum Streuen (ausschließlich), aber mit einer einzigen Blume?
Bei einer Freundin haben alle Kinder Mini Brautsträuße getragen…

Und du könntest so kleine Tütchen mit Blüten ja allen Gästen geben?
Dann hat sie den Nachahmungs Effekt…
Bei welchem Forums Mädel hab ich das denn letztens gesehen :unamused:

Grüße

nee wir mussten sie leider wieder abgeben :wink:
aber sie standen auf einmal da.

vielleicht als alternative, bei frank der weddingplaner hatten die blumenkinder so körbchen, zum umhängen und nicht halten, das würde auch schön aussehen.

Da fällt mir gerade ein: Bei einer Hochzeit sind die Blumenmädels mitten in der Tür der Kirche stehen geblieben. Sie hatten dann doch Schiss bekommen und haben sich keinen Millimeter bewegt. Selbst rufen der Gäste und Schieben durch das Brautpaar haben nichts gebracht.
Irgendwann ist die Mama dann hin und hat sie geholt.
Aber witzig war es trotzdem. :laughing:

Unsere dazu gekommenen Blumenkinder sollten oben auf der Treppe, auf uns warten, als wir kamen, wollte die kleine aber nich mehr runter, weil ihnen vorher die ganze Zeit gesagt worden war, sie sollen auf uns warten. Nach zu rufen der Mama und gutes zureden durch uns, is sie aber dann doch runter.

Also mein Blumenmädchen ist 10 :smile:

Hallo,
Eigentlich waren unsere beiden Blumenmädchen 3 und 2! Die jüngste ist letzte Woche zwei geworden, also auch noch recht klein. Haben dann noch die Tochter meiner Cousine (5) gefragt, eben weil wir auch dachten zwei und drei ist zu klein. Dann ist noch mein Patenkind dazu gekommen! Sie ist vier!
Verabschiede dich nicht von der Idee, drückt den Kleinen die Körbchen in die Hand! Die haben bestimmt Spaß! “Nur” vorne weg zu laufen kommt da glaube ich weniger an bei den Kids. Könnte mir vorstellen dass sie sich dann eher nicht trauen.
Aber schätze das Blüten streuen könnten sie recht spannend finden!
Grüße Jenny

Also unsere Blumenkinder ( Zwillinge Bub u. Mädchen) sind zum zeitpunkt der Hochzeit 2 Jahre und 10 Monate. Ich hatte auch erst bedenken ob die zwei süßen das schon hin bekommen. Aber es ist ja nicht sooo schwer ein paar Blumen auf den Boden zu werfen… :wink: !
Die zwei sind meine Patenkinder (die Kinder von meinem Bruder) und wir werden im Sommer im Garten mal etwas üben… wird schon schief gehen… :wink:
Lg Sabrina

bix hatte eine süße idee.
damit den kleinen das üben nicht so schwer fällt, hat sie immer eine kleine tüte gummibärchen reingelegt. aber vorsicht, an der hochzeit wurde es vergessen und die kleine war enttäuscht :wink:
ich denke es kommt immer auf die kinder an, aber ein 2 jähriges kind denke ich wird dsmit überfordert sein. es sollte schon ein größeres kind (4 oder so) die führung übernehmen. hinterherlaufen klappt immer.

p.s. meine blumenmädchen waren 24 jahre alt :laughing: die eigentlichen blumenkinder (3 meiner schüler) wurden krank :cry: nur zur erklärung. die ganze klasse war eingeladen zur kirche, aber es waren 110km fahrt die wollte dann nicht jeder fahren, aber beim standesamt waren sie