Anrede und Unterschrift in Einladungskarten

Hallo!

Hab nochmal ne Frage zum Thema Einladungskarten.

Habt ihr in den Einladungskarten persönlich unterschrieben? Oder habt ihr eure Namen draufgedruckt?

Ich fänd es handgeschrieben eigentlich persönlicher, aber mein Schatz meint, er hätte so ne furchtbare Unterschrift. Damit würde er die schönen Einladungskarten verunstalten! :laughing:

Jetzt wollte ich mal hören, wie ihr das macht bzw. gemacht habt.

Und… habt ihr in den Einladungskarten ne persönliche Anrede drin, so wie “Lieber Onkel x”? Ich wollte darauf verzichten, da das dann noch mehr Aufwand ist, und ich eh schon so viele Karten basteln muß.

Danke schonmal wieder im voraus für Eure Antworten!

Yvi

ziemlich interessante frage.
eigentlich finde ich es mit persönlicher anrede und unterschrift schöner, persönlicher,…
wir werden es jetzt aber nicht machen. passt einfach nicht dazu. wir haben 9 kleine seiten, wüsste auch gar nicht, wo wir unterschreiben sollten.

lg
bix

Wir haben auch 9 kleine Seiten! :smiley:

Werde wohl so ne Art kleines Heftchen erstellen. Dann hab ich die Möglichkeit, verschiedene Seiten mit einzubinden, weil manche noch zusätzlich zum Standesamt eingeladen werden und so.

Wo ich da ne Anrede unterbringen soll weiß ich auch nicht. Aber auf dem letzten Blättchen steht einfach nur " Wir freuen uns auf Euch!" und darunter unsere Namen.

Was mir jetzt aber noch einfällt, selbst wenn ich keine Anrede nutze, dann muß ich den Text aber doch individuell gestalten, oder? Zumindest muß ich unterscheiden ob ich jemanden alleine oder mit Partner/Familie einlade.

Entweder schreibe ich dann z. B. " Wir freuen uns auf Dich!" oder “Wir freuen uns auf Euch!”.

Oder mach ich es mir jetzt zu kompliziert?

Wir haben keine persönliche Anrede, sondern “Liebe Familie und liebe Freunde”. Als Anrede haben wir immer “Ihr” und “Euch” verwendet. Auch keine Unterschrift, sondern als letztes unsere Kontaktdaten.

In die Dankeskarten werden wir dann eine persönliche Anrede mit einfügen und auch unterschreiben - für die wichtigeren Personen gibt es dann sicher auch noch das eine oder andere persönliche Wort.

Habe mal gelesen, dass sich das so gehört: Einladung muss eine persönliche Gestaltung nicht sein, Dankeskarte ja.

Nachdem ich hier die tollsten Einladungen gesehen habe, hat mir unsere schon nicht mehr gefallen, aber waren leider schon alle fertig und versendet :smile:

Aber nun zum Thema. Wir haben eine einfache Faltkarte, und haben die Anrede ( lieber onkel X, liebe Tante Y) und unsere Namen mit Füller geschrieben.
Da wir in der ganzen Karte auch noch vergessen haben unsere Namen zu erwähnen, haben wir das vorne aufs Deckblatt auch noch unsere Vor-und Zunamen mit der Hand geschrieben.
Das ist schon sehr persönlich geworden

@ Yvi, du kannst doch auch (unter)schrieben, wenn dein Zukünftige meint er hat keine schöne Schrift. Das “persönliche” kommt doch durch die Handschrift, egal welchen :smile:

LG Teufelchen

Bei uns war ja alles Handgeschrieben, vom Umschlag außen, Absender und Adresse bis hin die Einladung an sich. Fand es so generell persönlicher, auch wenn es hieß ca. 70 Karten per Hand zu schreiben und das nich grade mit wenig Text :blush:

wir haben unsere Einladungen auch per Hand geschrieben…

es waren ca 50 Einladungen, jeder hat die für seine Verwandtschaft und Freunde geschrieben. mein Freund hat auch noch die für die gemeinsamen Freunde geschrieben, da er eine viel schönere Schrift hat, als ich…

im Pixum sind Bilder, mit seiner Schrift:-)

wir fandens so persönlicher… aber wir hatten auch keine Beschreibungen dabei, wie man hinkommt etc, weil das die meisten sowieso wissen…

wenn ich aber x Blätter hätte, würd ichs mit PC schreiben, aber schon per Hand unterschreiben.

Man kann ja in Word auch nen Serienbrief verfassen, so dass die Einladung zwar gedruckt ist, aber mit persönlicher Andrede: Liebe x, Lieber x, …
so hätten wirs gemacht, wenn wir ne sehr große Hochzeit gefeiert hätten.

LG Lexi

Hallo Yvi!

Also, wir hatten ja die Flaschenpost-Einladungen.

Am Flaschenhals war ein Etikett angehangen, auf dem wir handschriftlich die Namen der Eingeladenen vermerkt haben.

Die Einladungen selber haben wir komplett gedruckt, aber einen Unterschied zwischen Ihr/ Euch und Du/Dich gemacht.

Außerdem verschicken wir nach Ablauf der Zusagefrist in zwei Wochen nochmals einen kleinen Gästeguide mit Infos über die Wochenendplanung, etc. Da haben wir dann ein paar Zeilen inkl. pers. Anrede handschriftlich ergänzt.

LG

Hm, also so wie unser aktueller Entwurf aussieht wäre es wohl schon möglich die Anrede dazuzupacken. Aber ich glaub, da verzichte ich drauf. Auf dem Umschlag stehen dann ja die Personen, die eingeladen werden.

Auf der ersten Seite steht nur “Wir sagen Ja!”

und auf der 2. Seite

"Am 31.08.2007 um 14.00 Uhr
im Standesamt …
und am 08.09.2007 um 14.00 Uhr
in der evangelischen Kirche …

Diesen Schritt möchten wir mit Euch feiern und laden ( hier könnte dann die Anrede rein) ein …"

und dann kommen die entsprechenden Seiten “… zur standesamtlichen Hochzeitsfeier!”, “… zum Umtrunk!” und “… zur kirchlichen Hochzeitsfeier!”, je nachdem wer wozu eingeladen wird.

Auf der allerletzten Seite steht dann wie gesagt: “Wir freuen uns auf Euch!” Und dann unsere Namen.

Vielleicht folge ich dem Ratschlag von Teufelchen und schreibe unsere beiden Namen. Dann ist Schatz erlöst.

Das kann man doch machen, oder?!

xx

Wir haben die Einladungen auch ohne Anrede gestaltet und nur Ihr/Euch benutzt. Hat uns eine Menge Arbeit gespart. Unterschrieben haben wir gar nicht. Unser Text hat so begonnen: “Verliebt, verlobt … Wir heiraten Melanie … & Johannes …” Dann hatten wir noch verschiedene Anhänger mit den Wegbeschreibungen und unsere Kontaktdaten. Da fand ich es zuviel, nochmal unsere Namen drunter zu setzen. Habe jetzt noch eine Einladung zu einer Hochzeit bekommen, die war komplett gedruckt. Finde ich absolut nicht unpersönlich. Anders werden wir es bei den Danksagungskarten machen.
LG Mel

Hallo Yvi,

unser Text war gedruckt und wir haben oben Platz für die handschriftliche Anrede und unten für die Unterschrift gelassen. Die Anrede im Text war der Einfachheit halber einheitlich “Ihr” und “Euch”, auch wenn wir einige Singles eingeladen haben.

Da ich die schönere Handschrift von uns beiden habe, habe ich die Anrede handschriftlich eingefügt und für uns beide unterschrieben. Mein Süßer hatte nichts dagegen… :wink:

Liebe Grüße von Eva

Hallo Ivy

ich habe unsere Einladungskarten als Serienbrief (Word) angelegt und so konnte ich die individuelle Anrede einstellen. Bei den meisten haben wir die Vornamen für die Anrede verwendet. Bei Familien, wo wir ausdrücklich vermeiden wollten, dass sich die Eltern ärgern, weil sie denken, die Kinder sind nicht eingeladen, haben wir geschrieben “Liebe Familie XY”.

Die Unterschrift haben wir von Hand gemacht, weil wir es persönlicher fanden. Mein Mann hat seine vorher einige Male geübt… :wink:

Leider kann ich grade keine Digitalfotos ins Netz laden :cry: , sonst würd’ ich die Einladungen zeigen… aber demnächst gibt es hoffenlich wieder eine Möglichkeit!

Hoffe, dass ich trotzdem helfen konnte!
gruss
gioconda

Hallo,
wir haben auf der Innenseite oben Platz gelassen für eine handschriftliche persönliche Ansprache “liebe …”
Unterschrieben haben wir allerdings nicht, ich habe unser Logo Marion&Markus was wir auch auf Satinbänder drucken lassen unterhalb des Textes aufgeklebt.

Hallo,

bei uns ist es folgendermaßen: Wir haben zu jeder Einladung eine individuelle Deckseite, auf der oben die Personen direkt angeredet werden (damit auch klar ist, we alles eingeladen ist). Die Folgeseiten sind dann bei allen gleich. (Unsere Einladung besteht aus 12 kleinen Seiten, auf denen immer ein paar Infos sind.)
Unterschreiben tun wir nicht (bei unseren Handschriften hätten wir glaube ich beide Angst, dass es nicht schön aussieht).

Liebe Grüße, Tina

ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum sich soviele vom Unterschreiben drücken wollen…

ich hab ne furchtbare Schrift, im gegensatz zu meinem Schatz, und das ist noch deprimierender…

aber ne Unterschrift gibt dem ganzen doch nen persönlichen touch… da gehts nicht um schön oder nicht schön… find ich zumindest.

LG Lexi

Hallo,

wir haben auch weder Anrede noch Unterschrift.
Da wir Einleger genommen haben, war eh ein Unterschied zwischen dich/euch und wir haben nur ne kleine Gästezahl, da weiß auch jeder, dass WIR dieses Jahr heiraten (von den Freunden, jedes Jahr jemand anders).
War auch kein Platz mehr auf der Karte, beschwert hat sich noch keiner…

Auf der Dankeskarte ist es mir persönlich wichtiger Anrede und Unterschrift, möchte auch noch zum jeweiligen Geschenk was schreiben…

Grüße

hallo,

wir hatten keine persönliche anrede, aber unterschrieben haben wir die karten auch. find ich persönlicher, ansonsten könnte man die einladung ja auch als “drucksache” versenden… wobei- geld würde man da ja schon sparen… :wink: :smiley:

grüße,
juli

Hallo,

wir haben eine persönlich Anrede - aber alles gedruckt. Unterschrieben haben wir nicht. Aber auch bei uns hat sich keiner beschwert :laughing:

Schöne Grüße
Tanja

Wir haben unsere Einladungskarte von einem Künstler komplett gestalten lassen. Haben lediglich an zwei Stellen diffenziert.

Wir würden uns freuen, wenn IHR/DU mit uns feiert und bei der Bitte um Mitteilung wenn man nicht kommt. Weil wir es einfach nicht so geschickt fanden einem Witwer eine “Ihr-Einladung” zu schicken.

Da hätten dann persönlichere Anschriften, bzw. Unterschriften gar nicht mehr platztechnisch und auch nicht vom Stil her hingepasst.