Aprops Hochzeitsmessen

Huhu,
in einem anderen Threat hat eine Braut nach Terminen für Hochzeitsmessen gefragt. Mich würde mal interessieren, ob Ihr so eine Messe besucht habt und ob Ihr sie hilfreich fandet?
Wir waren auf keiner Messe, da sie irgendwie schon vorbei waren, als wir mit den Planungen begonnen haben…
Aber einige meiner Freunde waren dort und fanden es eher nicht hilfreich.
Was habt Ihr für Erfahrungen?
LG, Carrie.

Uuuups - im Titel sollte es natürlich “apropos” heißen :blush:

ich war auf 2 messen. auf der 1. mit meinem mann und bei der 2. mit ner freundin. die 2. konte man total vergessen und die 1. ging.
wir haben brautkleider geguckt und anzüge für ihn und einiges über die preise erfahren. die dekosachen waren auch interessant, aber im großen und ganzen hätten wir nix versäumt, wenn wir ned hin wären. die modenschau war klasse :laughing:

Hmmm ich denke es gibt da unterschiedliche Messen, auf unserer gab es nur 15 Stände, und eine Modenschau, die sich sehr lange hinzog. Außerdem war der Raum sehr klein. Nun wir haben sehr viel gesehen was uns gefiel und Anregungen bekommen. Auch viele Prozentekarten, leider kamen auch wie bei uns die Schwiegereltern mit, zur Modenschau war es ein einziges Gedränge um die Stände und auch sonst, wenn man mal was näher anschauen wollte, war da ne ältere Dame die schon mal die Blumendeko aussuchte, dass fand ich sehr schade. Aber wir haben sehr viel Erfahrung mitgenommen, da war der Eintritt umsonst.

Dann war ich noch auf einer alleine, weil mein Schatz arbeiten musste, der Eintritt war 5 Euro, allerdings war ich da sehr enttäuscht, ich wurde kaum beraten, bestimmt weil viele dachten, die interessiert sich eh kaum dafür, es gab nur zwei Stände wo ich nett beraten wurde. Dort gab es mehr Aussteller und es war auch alles größer, ich habe viel gesehen, muss aber sagen, die erste hat mir viel besser gefallen.

Hallo zusammen! :smiley:

Also wir haben recht am Anfang unserer Vorbereitungszeit zunächst eine regionale Messe besucht, welche wir aber auch recht schnell wieder verlassen habenb - nicht wirklich informativ…

Jedoch kann ich wärmstens die TrauDich! empfehlen, findet sowohl in Ddorf, Frankfurt, Stuttgart und Zürich statt. Wir habe dort einige wertvolle Tipps mit nach Hause nehmen können und schon einmal von der eigenen Hochzeit träumen. Sehr zu empfehlen übrigens um sich so die marktüblichen Preise anzuschauen…

Wir haben unseren Besuch in jedem Fall nicht bereut.

Also wir waren auch auf einer Messe im MOC in München. Die war ziemlich groß, fand ich.
Wir fanden das schon hilfreich. Allerdings haben wir nur Adressen gesammelt und nichts konkretes ausgemacht. Ich habe von dort die Adresse meines Brautausstatters und von dem Reisebüro wo wir unsere Hochzeitsreise gebucht haben. Zum Kleider oder Anzüge anprobieren war’s uns aber doch zu stressig.

Im Großen und Ganzen finde ich Hochzeitsmessen also durchaus praktisch! Allerdings nur zum “Überblick verschaffen”.

LG,
Caroline

Hallo Carrie,

wir waren im Winter (ich glaube, Januar) auf der Traudich in Stuttgart. Wir hatten gemischte Gefühle. Auf der einen Seite haben wir einiges an Anregungen mitgenommen (Problem ökumenische Hochzeit, Probemakeup) und zum Beispiel unseren DJ gefunden. Auf der anderen Seite verkaufen dort viele Anbieter eine Hochzeit als rein kommerzielle Veranstaltung, für die offensichtlich nichts zu teuer sein darf (vom Schokobrunnen über die Mauritiusreise bis zur Stretchlimousine war alles dabei). Insgesamt war es ein interessanter Tag und eigentlich ganz nett.

Grüße, Waldrandfee.

Hallo Carrie,

ich war auf der München und fand es nicht schlecht.
Es haben sich dort sehr viele Locations vorgestellt, allerdings hatten wir die 5 Monate vor der Hochzeit natürlich schon längst.
Die meisten Juwelieren waren da, also keine schlechte Gelegenheit, sich einen Überblick über das Angebot zu machen.
Sehr viele Fotografen gab’s, nur leider eben nur Münchner, was für uns irrelevant war, weil wir woanders geheiratet haben.
Die meisten Brautmodenausstatter hatten einen Stand, ich hatte mein Kleid aber schon. Eine Freundin sagte mit im Vorfeld, sie hätte noch nie so viele schlecht bzw. halb angezogende Frauen gesehen wie auf der Hochzeitsmesse, es sei eine totale Ramschatmosphäre gewesen. Das konnte ich eigentlich nicht bestätigen, ich fand’s ganz o.k.
Es gab auf der Messe alles vom Kutschenverleih bis zur Tanzschule.
Für uns persönlich haben wir allerdings nur den DJ und die Einladungskarten dort besorgt. Der Anzug war noch geplant, es gab aber nie die richtigen Größen, und die Ringe, aber das war uns dann zu stressig.

Lg Alusra

Hallo Carrie,

ich war Anfang des Jahres auf der “Trau Dich” Messe. Die fand ich echt super! Man konnte sich viele Ideen mit nehmen. Wir haben extra die Digicam mitgenommen um ein paar Ideen für später fest zuhalten. Wir hatten damals noch keine Planungen von daher hat Sie uns viel gebracht. Außerdem ist die so groß, dass für jeden etwas dabei ist.

Grüßle Kathi

Also unsere Messebesuche waren eher pleiten. Da wir ja im Norden gefeiert haben waren wir dort. Den Caterer, der uns unbedingt ein Angebot schicken wollte und dies auch beim hinterher telefonieren noch mal beteuert hat, hat sich nie wieder gemeldet. Das hat mich mächtig geärgert, war doch am Anfang der Ctaerer das Nadelöhr unserer Hochzeit. Kleid hab ich dann eh hier im Süden gekauft und die Infos im Internet, Zeitungen und katalogen haben zur Bestimmung der Richtung gereicht. Habe mitbekomme, dass eine Brautmodenverkäuferin mir sagt (als ich nach Pronivias fragte): denken sie ich nehm die teuren Kleider mit zur Messe? Wir wollen soch auch im Laden noch Kleider verkaufen?!?!? Fand ich schon merkwürdig - was hat sie dann dabei? 2. Wahl, letztes Modelljahr? Na ja.

Ich würd nicht wieder gehen. Internet inkl. diesem Forum reicht völlig :smile:

LG Britta

Hallo,
ich war noch auf keiner Messe und in Stuttgart ist die nächste erst im Januar - bisdahin brauche ich auch keine mehr - hab ja Euch.-))
Aber was nicht schlecht ist, wenn Du noch einzelne Dienstleister suchst, ist die Homepage www.traudich.de da gibt es viele Links zu allem möglichen - das würde man vielleicht auch so finden aber das ist eine nette Zusammenstellung.
Grüßle

Wir waren auch der Messe in München, und die war ziemlich gut (bis auf den Eintritt von 10euro). Es waren sehr viele Stände vom Caterer über Konditor und Locations bis hin zu Brautausstattern. Wir sind hier auf eine Druckerei aufmerksam geworden, die unsere Papeterie erstellt. Außerdem haben wir hier den perfekten Konditor gefunden, und wir haben uns von der Hobbygoldschmiede überzeugt, bei der wir schließlich unsere Ringe selber gemacht haben.
Ganz furchtbar fand ich allerdings, wie sich die zukünftigen Bräute völlig unüberlegt auf die Kleider gestürzt haben. Hier muß ich Alusra völlig zustimmen. Die Damen sahen alle ziemlich unmöglich aus, denn jegliche Beratung (wie im Geschäft) hat völlig gefehlt. Ansonsten kann ich solch einen Besuch immer empfehlen. Man muss ja nix kaufen, aber man kann viele Anregungen sammeln.
LG

@kutzkutz:
stimmt - die Homepage mit ihren vielen Links habe ich besucht und fand ich sehr informativ…
LG, Carrie.

Wir waren im Januar auf der TrauDich in Düsseldorf. Mein Fazit:

Ich war froh, daß ich mein Kleid schon hatte - auf der Messe hätte ich keine Lust gehabt, mich mit zwanzig anderen Bräuten auf einem engen Messestand hinter dem vorgehaltenen Mantel meiner Mutter umzuziehen…Also, fürs Kleid würde ich lieber im Netz schauen und Termine in Brautläden machen.

Wir haben verschiedene Herrenausstatter angeschaut und uns dann auch für einen entschieden. Da haben wir dann auch einen Gutschein für eine Sonderaktion bekommen (maßgeschneiderter Hochzeitsanzug, im Preis inklusive das Umarbeiten des Sakkos nach der Hochzeit in eine normale Anzugjacke).

Wir haben verschiedene Floristen angeschaut, uns bei einem sehr ausführlich beraten lassen, dort meine Rosenglamelie entdeckt, die ich dann beim Standesamt hatte und schließlich bei diesem Floristen auch gebucht. Auch hier gab einen 10%-Gutschein. Daß der Florist hinterher die Kirchendeko verbockt hat, war ja nicht vorauszusehen.

Ich habe meinen Kopfschmuck gefunden - Ilka Hantke von Schmückendes hatte einen winzigen Stand dort.

Es gab Unmengen von Anbietern für Papeterie - da unsere Einladungen schon draußen waren, nicht mehr interessant, sonst wäre das sicher hilfreich gewesen.

Unseren DJ haben wir auch dort gefunden und gebucht - hier gab es 5% Rabatt.

Ansonsten gab es noch viel zu sehen und zu Staunen, ein paar schicke Oldtimer und Kutschen sowie großartige Torten und auch ein paar Fotografen - das war aber für uns alles kein Thema und daher mehr zum Spaß.

Insgesamt fand ich zwar den Preis happig (ich weiß nicht mehr genau, ich glaube, 8 Euro pro Person plus deftige Parkhausgebühren an der Düsseldorfer Messe), aber es hat sich für uns gelohnt. In zwei Stunden hatten wir alles gesehen, nicht zu lang, nicht zu kurz.

Ich habe aber auch schon gehört, daß es weniger gute Messen gibt - die andere in Düsseldorf z.B., die in der Philippshalle stattfindet, kann man sich wohl komplett sparen.

Hei!

wir waren in Brauschweig - nun ja, VW-Halle hätte man sich auch sparen können, auch sehr viele schlechtangezogene Damen, allerweltsdinge, die man auch so findet, der einzig gute stand war der herrenausstatter(bei dem haben wir gekauft, aber den hätten wir auch so gefunden)
evtl für die allererste info zu empfehlen

dann noch “die villa”, da war es sehr nett, gehobenes Ambiente auf 3 etagen (da werden nobelküchenudn rundumsorglosdesignwohnerlebnisse etc verkauft) mit gehobenen Anbietern, Schneidereien, Hutmacherinnen, Konditoren etc. das war sehr nett -
Ro