Ärger mit dem Raumvermieter

Hallo,

Als ob mein Leben noch nicht stressig genug wäre, kommt wieder ein sehr nerviges Problem von unserem Raumvermieter. Ich muss Meinungen sammeln, weil wir nicht wissen, was wir jetzt machen müssen.

Am 24. Januar 2007 habe ich einen Vertrag unterschrieben. Da steht, dass wir am 28. Juli um 12.00 bis 02.00 den Raum UND DIE SEETERRASSEE benutzen können für den Preis so und so. Letzte Woche bekam ich eine E-mail von unserer Kontaktperson. Sie schrieb, dass der Hochzeitstermin überschneidet sich LEIDER mit einer anderen Veranstaltung. Die Marketingabteilung oder was weiß ich hat einen anderen Vertrag mit dem Stadttheater abgeschlossen, das auf der Seeterrassee jedes Wochenende (ab Juni bis ende Juli) den Stuck “im weißen Rössl” um 16 und 21 Uhr spielen wird.

Sie kam mit dem Angebot, dass wenn wir einverstanden sind, die Aufführung mit unserer Party zusammenlaufen zu lassen, wird die Miete bis zu 100 Euro verkürzt und wir müssen für die Toilettenbenutzung nicht bezahlen, die bezahlt das Stadttheater. Unsere Gäste dürfen auch “selbstverständlich” die Aufführung kostenfrei besuchen.

WAAAASSSSS???

  1. Es ist eine Hochzeitsfeier. Wer bitte für 100 Euro weniger möchte den schönste Tag seines Lebens mit 200 fremden Leuten verbringen?
  2. Wir haben ja noch den Raum, gut, aber hätte die Terrasse nicht gegeben, hätte ich den Vertrag auf keinen Fall unterschrieben.
  3. Es sind jetzt nur noch weniger als 2 Monate … ich habe überhaupt keine Zeit (und Lust) mehr meinen ganzen Plan anzupassen …
  4. Einladungen sind verschickt, Ringe graviert (das Datum), unsere ausländischen Gäste haben Tickets gekauft, Hotels gebucht, der Termin für die Trauung bei der nahliegenden Kirche wurde schon gemacht …
  5. Im weißen Rössl … man, unsere Gäste würden uns hassen …

Ich habe gesagt, dass das Angebot nehmen wir auf keinen Fall. Wenn wir das nicht kriegen, was im Vertrag steht, dann bedeutet es Vertragsbruch und sie müssen Schadenersatz bezahlen (entw. Flugtickets meiner Gästen oder einen anderen Ort für das gleiche Datum), usw. War aber alles nur bluff. Wir haben kein Geld, einen Anwalt zu engagieren, wenn wir den Vermieter verklagen wollen … und außerdem, hhhhhhhh … es kostet soviel Nerven … wir wollen nur heiraten und mit unseren Freunden feiern … nicht ins Gericht gehen und dies und das …

Kann mir jemand sagen was wir am besten machen sollen … wir sind total fertig …

hallo tivara!

zuerst mal: :imp: :imp: das kann der mit euch wirklich nicht machen!
hat er denn schon auf eure schadensersatzdrohung reagiert?

das problem ist, dass meiner meinung nach diese dauervermietung an das stadttheater auch nicht so leicht rückgängig zu machen ist…

so blöd es auch ist:
ich würde mich wirklich ab sofort um eine neue location bemühen, d.h. auf alle fälle schon voranfragen losschicken.
denn du hast recht: wenn ihr die terrasse nicht bekommen könnt, ist die location nicht mehr halb so schön!
evtl. geht der vermieter ja auf eure drohung ein und das stadttheater lässt diese eine vorführung ausfallen? (wenn nicht schon karten dafür verkauft wurden…)
ansonsten finde ich auch, dass der vertrag nichtig ist.

wichtig ist jetzt nur, dass ihr euch gleich um eine eventuelle ausweichmöglichkeit bemüht - eure gäste können ja über diesem umstand noch informiert werden, per post kostet halt wieder, aber vielleicht durch ein paar zeilen im kirchenheft?

es tut mir wirklich leid für euch!
gruß
juli

Hallo,

ist ja eine bodenlose Frechheit :smiling_imp: :smiling_imp: :smiling_imp: ,
aber ich denke da wie Juli. Ich würde mich schnellstens um eine Ersatzlocation kümmern, den zweimal an einem Tag das weiße Rössel mit zig Besuchern zu erleben, wäre echt zuviel. Die werden das Stattheater als gesicherte Einnahmequelle über Jahre nicht verprellen und letztendlich wirst du da den kürzeren ziehen… :cry: . Es sei denn, du hast echt einen guten Anwalt. Da du aber auch einen gültigen Vertrag hast, würde ich versuchen, so wie du es auch schon gemacht hast, auf Schadenersatz zu gehen (so nach dem Motto …sie beteiligen sich mit Summe X an die Kosten für die neue Location…).
Ich wünsch dir viel Glück und gute Nerven…

LG Kati

Das ist wirklich eine bodenlose Frechheit.

Ich würde evtl. ein gespräch beider Rechtsberatung erwägen. Nur um sicher die Rechtslage zu kennen, damit ihr wisst was ihr machen könnt.
Rechtsberatungen gibt es bei uns u.a.an den Gerichten. Manchmal gegen eine kleine Gebühr. Ich würde einfach mal auf der HP bei eurem Amtsgericht oder dergleichen nachgucken. Oder das mal googlen.

Vielleicht hilft das weiter.

Ohje, du Arme!
Lass dich mal druecken.

Hol tief Luft und dann los an die Suche nach was anderem, vermutlich findet ihr jetzt noch was viel Schoeneres!!!

Viel Glueck schonmal.
Andrea

Vielen vielen Dank für eure Unterstützung …

Es gibt verschiedene Meinungen dazu. Manche sagen, wir sollen sie auf jeden Fall verklagen oder mindestens einen Drohbrief von einem Rechtsanwalt schicken lassen, da wir ja einen gültigen Vertrag haben … manche anderen sagen, es ist eine Energieverschwendung, da es sich nichts ändern wird vielleicht … wir sind ja weniger bedeutend als das Stadttheater, das jedes Jahr vermütlich ihre Aufführungen dort macht.

Es war auf jeden Fall eine schreckliche Woche gewesen … wir konnten nicht schlafen, ich habe versucht, eine andere Location zu suchen, aber das hat so weh getan … weil irgendwie dachte ich, dass nichts so schön sein kann, wie dieser. Ich meine, wir haben monatenlang davon geträumt, es gibt ein festes Hintergrundbild sein Ende Januar, wie ich mich unsere Hochzeitsfeier vorstelle. Mein zukünftiger hat gesagt, da die Pfarerrin uns die Kirche als Alternative angeboten hat, lass uns die Feier halt in der Kirche machen. Es gibt einen kleinen Vorraum wo man beim Stehen essen kann. Das Angebot von der Pfarerrin war sehr nett aber es macht mich traurig …

Naja, aber es ist jetzt alles vorbei … ich habe heute die Kontaktperson wieder angerufen und sie meinte, dass sie das Stadttheater überredet haben, dass am Tag keine Aufführung gibt. Yey!! Wir kriegen es!!

Jetzt gibt es nur noch ein kleines Problem (klein, im Gegensatz zum vorherigen). Da die Aufführung am Tag davor noch stattfindet (bis 21 Uhr oder so und die Gäste werden noch Bier trinken und bleiben), es gibt keine Möglichkeit, dass wir die Terrasse schonmal dekorieren können. Alles müssen wir am Samstag machen … die Trauung begint um 11 schon … ich weiss auch nicht, wie das Stadttheater das machen wird mit dem Umbau der Bühne usw …
Da muss es jemand gibt, der prüft, ob alles in Ordnung ist bevor wir die Terrasse übernehmen.

Naja, man kann nicht alles haben … letzendlich kriegt man nur das, was im Vertrag steht. Die Kontakperson hat uns zwar gesagt, dass wir dekorieren können 2 Tage vorher (bevor sie vom ganzen Problem mit dem Theater wusste).

Ich bin sehr fro, dass ich Euch habe …

Tivara

Hallo Tivara,

ich hab’ mich gefreut, zu lesen, dass das mit Eurer Location nun doch klappt. Könnt Ihr evtl. noch jemand um Hilfe bitten für die Deko?

Ich drück’ Euch weiterhin die Daumen, dass alles klappt!

liebe Grüße
gioconda

Hey, dass ist doch was.

Ich habe gerade erst Deinen Thread entdeckt und schreibe deshalb erst jetzt.

Mit der Deko für die Terrasse würde ich keine Stress machen! Die könntest Du auch nicht vorweg machen, wenn es an dem Tag regnen würde. Ich möchte es ja nicht verschreien - aber sicher ob ihr die Terrasse benutzen könnt, kannst Du erst am gleichen Tag sein!

Von dem her bräuchtest Du eh einen Ersatzplan. Frag doch Freunde und bekannte, ob die das nicht morgens übernehmen! Die helfen sicherlich gerne.

Liebe Grüße
susn

Hallo,

Ja, ich bin sehr fro, dass wir die Terrasse doch nun benutzen können. Mit der Dekoration, ich werde meine Trauzeugin darum bitten, sie zu übernehmen. Meine Familie kommt ja und sie wird auch gerne helfen wollen … aber ich habe Angst, dass sie es nicht hinbekommen werden, die Terrasse so zu gestalten, wie ich sie haben möchte. Letzendlich habe ich ja alles alleine geplant. Ich rede darüber ein bisschen mit meiner Trauzeugin aber die Planung habe ich in meinem Kopf allein. Hmm … es ist ziemlich blöd … ich habe noch nicht soviele gute Freunde (bin seit 2,5 Jahren in Deutschland). Ich traue mich nicht, um um soviele Hilfe zu bitten …
Aber mal sehen, es wird schon klappen … Irgendwie muss man immer eine Sache im Kopf haben: die Hochzeit ist nicht das wichtigste. Es ist die Ehe, die wir feiern. Wenn etwas schief läuft, es bedeutet nicht, dass alles kaputt ist.

@Susn: unsere Terrasse hat einen Dach. :wink: deshalb können wir sie benutzen, auch wenn es ein wenig regnet. Nicht wenn es gewitter gibt, natürlich, aber ich hoffe nicht …

Übrigens, die Brauerei (der Vermieter), die wir für eine weile gehasst haben, ist eigentlich sehr nett. Wir haben ihnen schon mal gesagt, dass wir ganz gerne eine schifffahrt für unsere Gäste organisieren möchten, da es eine Anlegestelle direkt an der Terrasse gibt. Die Rederei, die es normalerweise macht, ging pleite und der Besitzer hat sein Schiff verkauft. Vorgestern hat mir unsere Kontaktperson von der Brauerei eine Email geschrieben, dass sie eine Anfrage gemacht hat, an eine neue Reederei, die Schiffe dort anlegen möchte. Sie hat sogar gesagt, dass sie versuchen wird, den Preis runter zu handeln für uns …

:smiley: happy happy … habe auch meine neue WS!!

Tivara

Zitat: Aber mal sehen, es wird schon klappen … Irgendwie muss man immer eine Sache im Kopf haben: die Hochzeit ist nicht das wichtigste. Es ist die Ehe, die wir feiern. Wenn etwas schief läuft, es bedeutet nicht, dass alles kaputt ist.

Hallo Tivara,
das hast Du sehr schön gesagt!!! Ich glaube, wir müssen einfach eine gewisse Gelassenheit entwickeln. An diesem Tag können wir sowieso nichts mehr ausrichten, was schief geht, geht schief. Aber vielleicht sind genau das dann die Punkte, die so eine Feier liebenswert machen und allen Beteiligten noch lange als Anekdote im Gedächtnis bleiben.

Ein kleiner Tipp: Auch wenn Du noch nicht so lange hier bist und denkst, Du könntest evtl. manche Leute (noch) nicht um HIlfe bitten: mache einfach einen Versuch - ich bin sicher, dass Du positiv überrascht bist.

LG,
dance4passion