Aufgaben der Brautmutter

Hallo, nun heiratet meine Tochter im Sommer. Und ich weiß garnicht was ich da für Aufgaben haben??? Wer kann mir Tipps geben?? Was sollte ich übernehmen??

Hallo Soldi,

ist ja witzig das du aus Tübingen kommst- komme aus Reutlingen :smiley:

Am besten fragst du mal einfach deine Tochter was sie schon organisiert hat, wie sie sich die Hochzeit vorstellt usw.
Am einfachsten ist es du fragst sie was du ihr abnehmen kannst.

Finds übrigens toll das du dir so Gedanken machst- meine Ma interessiert sich nicht für meine Hochzeit. Würde mir wünschen meine Ma würde das auch mal interessieren…

LG Jenny

Hallo Soldi,
endlich auch mal eine Brautmutter hier im Forum - herzlich willkommen!
Es gibt natürlich ein paar traditionelle Brautmutter-Aufgaben, aber es hängt wohl am ehesten davon ab, wie Euer Verhältnis so ausschaut und ob Ihr in Sachen Geschmack nah beieinander liegt. Ich persönlich fand es wunderbar, mit meiner Mami, meiner Schwester und meiner zukünftigen Schwiegermutter mein Brautkleid zu kaufen; und ich binde meine Familie eben ein bei Sachen, die mir wichtig sind. Es wird Deine Tochter sicher von Herzen freuen, dass Du Dir Gedanken machst und an ihrer Vorfreude teilhaben möchtest. Wichtig ist eben nur, dass das Brautpaar alleine wurschteln darf, ohne mit guten Ratschlägen überlastet zu werden. :smiley:
Mein Tipp: Wenn Du Deiner Tochter eine Freude machen willst, dann biete Deine Hilfe an, ob beim Kartenbasteln, für den Sektempfang oder beim Blumenschmuckaussuchen, und veranstalte mit ihr ab und an einen gemütlichen Kaffeeklatsch, wo sich alles nur ums Thema Hochzeit dreht. Blättere mit ihr durch Hochzeitsmagazine, sammele gute Surftipps und Anregungen, wenn Du weißt, was sich das Brautpaar wünscht. Und vielleicht hast Du Zeit, Gelegenheit und Lust, am Morgen nach der Hochzeit ein Brunch für die Familie und die Trauzeugen zu veranstalten? Dann finden alle noch einmal zusammen und können den traumhaften Tag Revue passieren lassen. Wenn Du Deiner Tochter das anbietest und ansonsten einfach offene Ohren für ihre Freude, aber auch für kleine Katastrophen hast, dann ist das eine traumhafte Mutter-Begleitung durch die Zeit vor der Hochzeit!
Liebe Grüße
the Kate

Hallo Jenny, ich habe natürlich schon mit meiner Tochter darüber gesprochen. Ich darf ganz viel zu dem Ablauf beitragen. Aber die Frage ist was?? Ich dachte, es gibt vielleicht ein paar tiefe Wünsche an die Brautmutter, oder alte Rituale??
Schade, daß sich Deine Mutter nicht für Deine Hochzeit interessiert. Ich denke, die Gelegenheit das Hochzeitsfest der Tochter mitzuplanen und dem Tag entegenzufiebern, ist ja nicht so häufig, oder?? Liebe Grüsse Isolde

Hallo Kate, danke für Deine Ideen. Ich glaube, da liege ich ganz richtig. So hatte ich es mir auch vorgestellt. LG Soldi

Liebe Soldi,
wenn Du ganz viel zum Ablauf beitragen kannst, willst und “darfst”, dann solltest Du Dir vielleicht überlegen, auch mit einem Text, einer kleinen Lesung oder so etwas die Zeremonie mitzugestalten. Die Mama meiner besten Freundin hat in der Kirche einen Text über die Schutzengel für ihre Kinder vorgelesen - wie sie sie durch ihr Leben begleitet haben, was sie sich von ihnen für ihre Kinder gewünscht hat und um was sie den Schutzengel ihrer Tochter nun für die Zukunft bitten möchte. Das war ein rührender roter Faden durch das Mutter-Tochter-Verhältnis von der Geburt bis zur Hochzeit, vom Zusammenhalten bis zum Loslassenmüssen. Wunderschön. Taschentuchalarm! Die Brautmutter hat auch die eine oder andere Träne dabei vergossen, sich aber tapfer gehalten, und ich fand das einfach wunderbar.
Viel Spaß bei der Vorbereitung!
Liebe Grüße
the Kate

Hallo Kate, also dies finde ich jetzt eine sehr Idee. Kann ich mir für mich auch gut vorstellen. Danke!! Liebe Grüsse Soldi

UNGLAUBLICH,
ich treffe meine herzallerliebste Mama hier im Forum :smiley: :smiley: :smiley: !

Meine Mama ist die beste Mama der Welt!
Weil:

  1. sie sich alle meine wilden Brautgedanken anhört (“welche Blumen soll ich nur nehmen? welches Essen wann? Wie soll die Torte aussehen?..” man macht sich ja den ganzen Tag nur Gedanken um die Hochzeit, ihr wißt ja was ich meine :wink: )

  2. sie sich auch ganz viele Gedanken macht (siehe oben!)

  3. sie extra von Tübingen nach Köln fährt, um mit mir tagelang über Hochzeitsmessen zu schlendern

  4. sie nicht in den Urlaub fliegt, um mir mein Brautkleid schenken zu können :blush:

  5. sie alle Ausgaben der WS ca. 100x mit mir angeschaut hat

  6. sie mir ein wunderschönes Schmink- und Schmucktäschen geschenkt hat

  7. sie schon die tollsten Gerichte für unser Vorspeisen-Buffet überlegt

…läßt sich unendlich fortführen!

VIELEN DANK LIEBE MAMA!!!

Das ist ja wirklich herzallerliebst! Herzlichen Glückwunsch zu so einer Mama, liebe Ännecken! :smiley:

Danke :smiley: :smiley: :smiley:

So was Schönes :unamused:
Ich fang fast das Heulen an! Es wäre sooooooooo schön, wenn meine Mutter sich so für meine Planung/Sorgen interessieren würde. Ich kriege nur immer zu hören: Jetzt steiger dich da nicht so rein! So groß ist das doch nicht nötig! Du mußt nicht immer alles 100%ig durchplanen… Erzähl schon immer nur nur die Hälfte… :frowning:

Ännecken, du kannst wirklich ganz, ganz stolz auf so eine Mutter sein!!!

Schön, ich find das toll, mit der Mutter zusammen so zu schwelgen. Meine Mama ist auch so. Sie wohnt zwar nicht in meiner Nähe, kann also bei so alltägliche nSache nnicht so gut helfen, aber sie erträgt mich stundenlang am Telefon, Hochzeit rauf und runter, und das Band vielleicht doch lieber in einem dunkleren Pink-Ton, oder doch lieber grün, etc :wink:
Ich bin auch sehr glücklich, dass ich meine Mama und auch meine Schwester (Trauzeugin) habe.
@Claudi78 Es tut mir wirklich leid, dass sich Deine Mum nicht so sehr dafür interessiert. Schade. :cry: Schön, dass es Orte wie diesen hier gibt, wo es trotzdem immer Menschen gibt, mit denen man sich austauschen kann.
LG, Tina :smiley:

Ich kann mich Claudi nur anschließen. Das ist sooo schön! Hab meine Mama ja auch ganz doll lieb, aber ich glaube daran, dass ich heirate, muss sie sich noch gewöhnen :unamused: . Ich bekomme auch immer nur zu hören, wir sollen uns nicht so nen Stress machen, die Zeit geht sowieso immer zu schnell um… Auf der anderen Seite wundert sie sich dann, wenn ich nicht erzähle, dass wir schon unsere “Hochzeitstreise” gebucht haben.
Naja, hoffe, dass sie auch noch Lust auf Hochzeit bekommt, gehen nächste Woche mal zusammen Brautkleider gucken, vielleicht springt der Funke dann ja über.

@Ännecken: Ich bin ja schon ein bisschen neidisch :laughing:

Liebe Grüße
Conny

Bin ich froh, dass es mir wie Ännecken geht :wink:

Meine Mom hält zwar gar nichts von diesem übertriebenen Hochzeits-Hype wo alles von Anfang bis Ende durchgeplant sein muss, aber sie interessiert sich doch schon sehr für unsere Vorstellungen und Pläne.

War erst etwas ängstlich, da sie bei den Hochzeitsplänen meiner Schwester im letzten Jahr nicht so ganz euphorisch war, da dort mehrere Sachen familienintern nicht so glatt liefen. Aber jetzt ist alles einfach nur schön :smiley: Meine Sorge war ganz umsonst.

Wir werden zusammen Karten basteln und sie ist auch meine große Hilfe was Texte für die Kirche angeht.

Aber mal abgesehen davon muss ich hier auch mal ein dickes Lob für meinen Dad lassen, denn er war bei der Location Suche ein guter Berater.

Ich find es schön, wenn die Eltern eine ehrliche und rege Anteilnahme an den Plänen der Kinder nehmen.

LG
Katha

Hallo Änneken und Soldi!

hab grad richtig feuchte Augen bekommen: :blush: Ihr scheint Euch ja wirklich gut zu verstehen beim Hochzeitsvorbereiten… da ist mir wieder mal bewusst geworden, dass ich meine Mama (obwohl sie schon über 12 Jahre tot ist) gerade in dieser Zeit wieder besonders vermisse!

Geniesst jeden Moment dieser Vorbereitung!

Ganz liebe Grüße
gioconda

Hallo Ihr lieben Bräute und hallo Änneken, das ist ja eine Überraschung, gell?? Aber über Deinen Brief und die Briefe der anderen Bräute habe ich mich sehr gefreut. Aber es ist schon schade, dass sich nicht alle Mütter für die Hochzeit ihrer Töchter begeistern können. Zeigt doch mal dieses Forum euren Müttern, also ich finde es sehr anregend und informativ.
Liebe Grüsse an Alle Soldi

Hallo Soldi,

ich finde es auch schön, dass du Ännecken so unterstützen willst.
Meine Mutter freut sich auch riesig und macht wirklich viele Vorgespräche bzw. Info Einholungen für mich. Da bin ich ihr super dankbar.
Aber bei manchen Entscheidungen brauch ich auch so meinen Dickkopf, da hat sie einfach andere Vorstellungen.
Außerdem nerve ich meine Umgebung langsam zu dem Thema, habe aber Glück, 2 Freundinnen zu haben, deren Schwestern dieses Jahr heiraten. Die kann man begeistern, ganz im Gegensatz zu meiner Schwester.
Wir haben einfach kein so herzliches, enges Verhältnis. Hat mich eine Zeit lang wirklich geärgert, aber sie wäre auch nie als Trauzeugin in Frage gekommen.

Prinzipiell will ich hier nicht alle Mütter über einen Kamm scheren, aber wer weiß, was bei den einzelnen Töchtern in der Vergangenheit so vorgefallen ist. Da will ich niemanden verurteilen.

Toll, dass du hier nachschaust, da kannst dir auch noch viele Ideen, evtl. auch die ein oder andere Überraschung abgucken :wink:

Grüße

Das mit dem Forum-Zeigen ist eine supergute Idee, Soldi. Das werde ich heute Abend mal direkt tun.