Aufräumen - wer macht das?

Hallo Mädels,

wir haben einen ganz tollen Saal im Innenhof als Hochzeitslocation gemietet. Allerdings gibt es da außer dem tollen Saal und Tischen und Stühlen nichts. Wir müssen alles, wirklich alles selbst mitbringen und hinrichten. Wenn alles gut vorbereitet ist sehe ich darin noch nicht das große Problem.
Allerdings müssen wir den Saal am nächsten Tag besenrein verlassen. Das bereitet mir Kopfzerbrechen. Wer soll dass denn machen? Ich kann ja schlecht die Hochzeitsgesellschaft zum aufräumen und putzen einbestellen… Oder soll ich Putzfrauen engagieren?
Gibt es jemand der vor dem gleichen Problem steht?

Liebe Grüße DomKat

Also Tische und Stühle gibt es. Geschirr und Gläser nimmt der Caterer wieder mit. Die Musik- und Lichtanlage muss der Elektriker bei dem wir sie mieten wieder abbauen. Wir müssen also die ganze Deko wegbringen. Tische und Stühle abbauen und putzen. Aber ich glaube da arbeiten wir ne ganze Zeit lang. Wenn wir jemand anderen beauftragen besteht die Gefahr dass das Deko Zeug kaputt geht und das wäre sehr schlecht da wir das leihen. Das ganze funktioniert schon, aber richtig entspannend geht das Eheleben wohl eher nicht los.

Übernachtet ihr mit Freunden in der Nähe?
Ich würde ein paar der engsten Freunde fragen ob
sie euch nicht am nächsten Morgen helfen können,
die Sachen abzubauen.
Mütter sind in aller Regel eh mit vornerdran und
Väter wenn man sie lieb fragt auch. :wink:

Vielleicht könnt ihr ja den Montag noch als Urlaubstag
dranhängen, dann könnt ihr da gemütlich ins Eheleben
starten?

Domkat, wir müssen auch am nächsten tag die gesamte Location wieder aufräumen. Guck mal in mein Pixum, da siehst du unsere Location, ist bei uns auch super viel Arbeit.

Habe eine große family und werde die bitten mir zu helfen. Als Belohnung gibt es dann Mittagessen “mit den Resten vom Fest”.

Unsere Trauzeugen haben sich auch schon angeboten zu helfen. Und wie sagt mein Pa immer so schön: “Viele Hände, schnelles Ende” :laughing:

Ja, so werden wir es wohl auch machen. Unser Motto wird wohl auch lauten: Viel hilft viel!!!

Wenn ihr danach noch ein Essen ausgebt oder
eine kleine Überraschung vobereitet machen die das sicher gern.

Unser Polterabendhelfer hatten nix erwartet und
haben sich über den selbstgebackenen Danke-Keks und
die Gummibärchen gefreut wie die Kurzen. :laughing:

Wir werden uns dann den Montag Ruhe gönnen und am Dienstag in unsere kurzen Flitterwochen (3-4 Tage Städtetrip) aufbrechen. Die langen Flitterwochen (2 Wochen, wahrsch. Malediven) gibt es dann erst im Okt. / Nov.

Casandra, guter Tipp. Werde für unsere “Auifräumhelfer” auch noch ein kleines Dankeschön vorbereiten.

wir haben unsere standesamtliche trauung bei meinen eltern gefeiert und mussten dementsprechend am nächsten tag auch wieder aufräumen. wir hatten da ja aber kein zeitlimit - wie ist das bei euch? müsst ihr zu einer bestimmten uhrzeit übergeben? denn wenn man um 11 uhr schon fertig sein müsste, würd ich persönlich jemanden engagieren… :laughing:

wenn ihr den ganzen tag zeit habt: so wie die anderen es beschrieben haben, klappts gut! wir mussten ja noch alles abwaschen :unamused: und waren nach ein paar stunden schon fertig. also, wenn ihr “nur” die deko einsammeln und verladen müsst, dann 2-3 leute tische und stühle abwischen (schrubben wird man die doch wohl nicht müssen, die leute erledigen doch nicht ihr geschäft drauf :laughing: :unamused: ) und zwei leute durchfegen, ist es schnell gegessen. wir saßen mit unseren helfern noch ne ganze weile rum und haben chili-reste und papa’s selbst gebrauten met (zwar kein honeymoon, aber doch ein honey-afternoon…) vernichtet 8) das kam gut an als dankesehr. irgendeine nettigkeit sollte man sich auf jeden fall für die helfer überlegen!

Wir haben zum Glück den ganzen tag zeit und könnten notfalls sogar noch Montag zum aufräumen nutzen…

Wir werden im Ort selber übernachten und am nächsten Tag ist nochmal ein Frühstück in der Location geplant. Und ich bin mir ganz sicher das da einige mit anpacken werden unsere Sachen aus der Location zu bekommen. Eltern, Omas, Tanten, Freunde - die helfen doch gerne!

Wir mussten am nächsten Tag auch aufräumen, allerdings mußten wir “nur” unseren Kram mitnehmen und die Sachen vom Caterer reinigen.Unser DJ hat in der Nacht selbts noch sein Equipment abgebaut.
Wir haben im Nachbarort in einer Pension zusammen mit unseren Trauzeugen und ein paar Gästen übernachtet.Die meisten von denen haben am nächsten Tag mit angepackt und natürlich meine komplette Familie.War echt anstrengend, nachdem wir erst halb 6 im Bett waren :wink:

Wir haben auch einen Saal gemietet, der bis Sonntag 18.00 Uhr wieder aufgeräumt sein muß.
Da unser DJ bis 5.00 Uhr macht und weder meine noch seine Familie feierfaul sind, wird´s bei uns so gegen 12.00 ein Restebrunch geben und danach wird zusammen aufgeräumt.
Ich finde nicht, dass das zuviel verlangt ist, wobei es bei uns normal ist, dass dann alle anpacken.
Lg Steffi