Beiblatt Einladungen

Hallo liebe Kolleginnen,

gestern hatte ich eine Unterhaltung bzgl. Einladungen mit meiner besseren Hälfte.

ER ist der Meinung, erst die Einladungskarte zu verschicken und etwa eine Woche danach ein Beiblatt mit Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten etc. nachzusenden. Alles auf einmal zuzuschicken, findet er stillos.

ICH finde, dass man’s auch übertreiben kann und würde mir gern den zeitlichen und finanziellen Aufwand einer zweiten Verschickungsaktion sparen.
Außerdem kann ich mir bei dem einen oder anderen Gast vorstellen, dass direkt nach Eingang der Einladung bei uns eine Anfrage bzgl. Übernachtungsmöglichkeiten gestellt wird.

Mich interessiert sehr, wie Ihr in diesem Punkt denkt.

Viele Grüße von der-auf-Eure-Antworten-gespannten
Sommersonne

Hallöchen,

wir hatten bei unseren Einladungskarten ein Beiblatt aus Pergamentpapier beigelegt, worauf die Infos standen.
Auch diente uns das Beiblatt gleich als Rücksende- Anmeldung.
Hatten dann 3 Kreise gemacht, wo die Gäste jeweils ankreuzen konnten, ob sie kommen, wenn ja, mit Übernachtung usw. oder ob sie nicht kommen.
Von den meisten haben wir aber die Rückmeldung per E-Mail oder Telefon bekommen, die wenigsten gingen per Post an uns zurück.

Ich finde es besser, wenn man alle Informationen kompakt in einem Teil erhält, nicht in 2.

Was wir gemacht haben, war, dass wir erst die Einladungen versendet haben, 3 Monate später unser Hochzeits- ABC. Das kam dann wiederum gut an.

Hallo!

Ich bin auch gerade dabei die Einladungen zu gestalten, und wir möchten bzw. müssen auch ein Beiblatt dazugeben und werden auch alles gemeinsam versenden!

@Temptation: hast du meine PM bekommen, habe glaub ich Probleme mit dem versand gehabt!

Liebe Grüße aus Wien

ich dagegen fände es stillos, alles so aufzupliten.
Sieht dann so aus, als hätte man die Hälfte vergessen und mußte einen zweiten Anlauf starten :blush:

Wir haben unsere Einladungen zusammen mit dem Beiblatt/Hochzeits-ABC verschickt. So haben sich viele Fragen erübrigt und alle wußten sofort über alles bescheid.

Hallo zusammen,

wir versenden die Einladungen auch zusammen mit den Beiblättern und der Rückantwortkarte. Es sind 2 Beiblätter: Auf dem einen alle Infos zum Kontakt, Übernachtungsmöglichkeiten und Hinweise. Auf dem zweiten Beiblatt sind Anfahrtsbeschreibung und Lageplan unserer Location.

Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an: Das Beiblatt der Einladung muss schon dazugelegt werden. Neben der Vermeidung von zusätzlichem Aufwand vermeidet Ihr auch, dass Euer Telefon heißläuft, weil alle nach den Informationen fragen.

Liebe Grüße von Eva

Hallo Sommersonne,

wir machen es so, dass wir auf die Einladung einen Hinweis auf unsere Hochzeitsinternetseite drucken. Dort können dann die Gäste alles nötige nachlesen. Wäre das etwas für dich? Ansonsten würde ich auch das Beiblatt in die Einladung legen, ich finde das absolut üblich und stilvoll :wink:

Jep, haben wir auch so gemacht. Ich fände es merkwürdig, wenn ich zweimal Post bekäme…sähe für mich tatsächlich nach “ups - vergessen” aus.

Wir hatten ein DinA4-Blatt aus der gleichen Papierserie wie die Karten, in der gleichen Schriftfarbe und -art beidseitig bedruckt mit Anfahrtskizze, Hotelvorschlägen, Kontaktdaten und Hinweis auf den Hochzeitstisch. Fand keiner stillos. (Ein paar Anrufe kommen dann trotzdem, weil es immer wieder Leute gibt, die nicht Lesen können, aber das ist ja normal… 8) )

Also bei uns kamen überhaupt keine Anrufe.

Auf den Einladungen stand der Ort, das Hotel, die Anschrift inklusive telefonnummern (einige sind da am Wochenende mal hingefahren, haben also geschaut, wo sie langmüssen usw.) und das war okay. Niemand hatte Fragen. Außer in den Rückmeldungen, wenn es um die Kinder ging.

Und wir haben unsere Einladungen ja schon ein halbes Jahr vorher versendet, Save-the-Date-Karten kannte ich da nicht. Und 3 Monate vorher dann das ABC. Von daher sind wir mit Fragen verschont geblieben. Und man erklärt doch gerne, wenns um die eigene Hochzeit geht oder? Grade, wenn ich so an meine Omis denke, konnte ich immer mit stolzgeschwellter Brust berichten, wie alles abläuft usw.

Vielen Dank für Eure vielen Voschläge / Tipps.

Habe meinen Mann gleich mal mitlesen lassen :smiley: und er sieht die ganze Sache nun etwas lockerer

Hallo Mit-Bräute :smiley:

äh, ich bin Braut-Frischling und lese hier grad mal so interessenhalber n bisschen rum. Äh was bitte ist denn ein Hochzeits-ABC was man an die Gäste schickt?? schock…hab ich was vergessen in meiner Planung? panikkrieg :open_mouth:

Für Aufklärung wäre ich dankbar

Hi Shoprakete,
erstmal herzlich willkommen hier.
Ein Hochzeits-ABC kann man machen, muss man aber nicht :smiley: . Du nimmst einfach jeden Buchstaben des ABCs und sschreibst etwas zu eurer Hochzeit dazu. Z.B. . A=Auto, wir fahren mit einem T1. B= Brautentführung, bitten wir von abzusehen…,C=Conny, heißt die Braut…usw.
So kann man viele Informationen kompakt weitergeben.
Liebe Grüße
Conny

Hallo Conny,

vielen Dank für die Info… :stuck_out_tongue:

schon wieder was dazu gelernt…hihi… ok, also ich glaub das mach ich nich, die kriegen alle die Infos auf den Einladungen und gut ist… n bisschen Überraschung von wegen Brautauto etc. muss ja auch noch sein…

Tschüssi

Wir verschicken die Beiblätter (ABC, Anfahrts- und Unterkunftsinfo´s) mit der Einladung. Für viele Gäste von weiter weg ist gerade das Thema Unterkunft und Kosten nicht unrelevant für eine Zusage… Aus diesem Grund auch die Entscheidung alles zusammen zu verschicken.