Bekanntmachung der Hochzeit? Wann?

Hallo liebe Mitbräute,

unsere Eltern möchten, dass wir entfernten Verwandten etc., die nicht eingeladen werden, eine “Bekanntmachungs-Karte” schicken. Also nur zur Info, dass wir geheiratet haben, evtl. mit Foto. Eine Anzeige in der Zeitung fällt flach, die sind in ganz D verstreut …

Das “Problem”: Wir heiraten standesamtlich im Juni (kleine Feier im engsten Familienkreis) und kirchlich im Oktober (das große Fest). Wann sollen wir diese Karten verschicken? Nach Standesamt oder Kirche (da hätten wir tollere Fotos :wink:)? Bin gerade etwas ratlos - es liegen ja 4 Monate dazwischen! Gibt es da 'ne “goldene Regel” oder darf man das so machen, wie man will?

Dank schon mal für Eure Antworten!

Hemsi

Hallo,

also wir haben die erst nach der kirchlichen Hochzeit verschickt, ich fand die Idee (SchwieMu) bescheuert, kann man sowas nicht in der Verwandtschaft/ Freunde der Eltern (bei uns der Schwiegereltern) sagen?

Meine Schwägerin hat sie jetzt gleichzeitig mit den Einladungen verschickt, nur das Kirchendatum, mit dem Ergebnis, dass sich einige für eingeladen hielten. Jetzt haben sie halt mehr Gäste… :laughing: :laughing: :laughing:

Ich hab nur ein Kärtchen (10x15) drucken lassen mit einigen Fotos drauf.

Grüße

Also bei uns ist es ja genau gleich haben im Juni SA und Oktober Kirche.

Wir haben es aber erzählt und es sind nur die engsten beim SA dabei, der Rest bekommt dann eine Einladung zur Kirche.

Evtl. kommen einige Verwandte/Bekannte zum SA zum gratulieren da machen wir dann einen kleien Sektempfang und sie dürfen sich auf das Fest freuen…

Mmh, ich würde sie vielleicht eine Woche vor der standesamtlichen Trauung verschicken nur mit dem Datum (keine Uhrzeit), dann kann es auch keiner als Einladung verstehen. Nach dem Standesamt könntest du die Kärtchen auch verschicken, und schreibst dann halt einfach “Wir haben uns getraut” oder so.

LG Sweety :wink:

Hmmm … also ich sehe schon, es gibt keine “goldene” Regel …

Ich finde die Idee eigentlich nicht schlecht. So kann man die Menschen aus dem Verwandten-/Bekanntenkreis, mit denen man eben nicht so oft zu tun hat, auf eine Weise trotzdem ein bisschen an der Hochzeitsfreude teil haben lassen. Da geht es nicht nur um’s reine Informieren - so zumindest meine Auffassung …

Noch andere Meinungen oder Vorschläge?

LG, Hemsi

Meine Idee wäre jetzt gewesen zwei zu verschicken, einmal nach dem Standesamt mit nem Foto und dann nach der Kirchlichen Trauung mit Foto.
Da kannst du zweimal Deine Hochzeitsfreude mit ihnen teilen.

Schnuffel

Hallo!
Also ich kannte das auch nicht, bis meine Eltern gesagt haben, dass es ihnen wichtig wäre…
Also gut, wir heiraten am 23. Mai und ich werde die Karten nächste Woche rausschicken, weil da auch fett drin vermerkt ist, wann gepoltert wird. Wir werden keine Zeitungsanzeige machen, wann gepoltert wird, weil hier aufm Dorf dann wirklich alle kommen und man dann mal locker statt 150 geplanten 300 Gäste da hat…
Also Karten verschicken. Da steht auch nur der Termin der Kirche drin und Ort. Ansonten nix, glaub also nicht, dass das als Einladung zur Feier verstanden werden kann.
Bilder gibts im Pixum

Hallo,

wir haben unsere standesamtliche Trauung (Oktober 07) gar nicht groß bekannt gemacht. Unsere Familien waren natürlich dabei, unsere Trauzeuigen und vor dem Standesamt haben uns einige Freunde überrascht, denen wir es vorher erzählt hatten.
Zu unserer kirchlichen Trauung (24. Mai 08) haben wir die Einladungen Anfang Januar verschickt. Dazu gab es eine Anzeige mit einem Foto, in der nun drin stand, dass und wann wir kirchlich heiraten. Diese haben wir an eben die Leute geschickt, die es einfach nur wissen sollten (finde ich auch eine nette Idee). Wer sich daraufhin mit einem Glückwunsch oder Ähnlichem meldet, bekommt hinterher auch eine Dankeskarte, da sind dann auch Fotos von der Hochzeit dabei.

Hallo,

wir werden nur zur kirchlichen Hochzeit Einladungen verschicken (die sind immer noch nicht von der Druckerei geliefert … langsam werde ich nervös :imp: sorry, anderes Thema)

Unsere Einladungen haben 2 Bestandteile: zum Einen die Hochzeitsanzeige, in der stehen nur unsere Namen, das Hochzeitsdatum und -ort (=Kirche). Diese wird an alle nahen und entfernten Verwandten und Bekannten sehr knapp vor der Hochzeit verschickt, 1 oder 2 Wochen, so dass sich niemand eingeladen fühlt 8)
Unsere Gäste bekommen zusätzlich zur Hochzeitsanzeige eine Karte beigelegt, auf der explizit und namentlich zur anschließenden Feier eingeladen wird. Außerdem eine Karte mit Anfahrtsskizze und Kontakt für alle organisatorischen Dinge. Das sollte eigentlich schon lange verschickt sein …

Eine Dankeskarte bekommen später alle Gäste und Gratulanten.

LG
Bavaria