Besser spät .... endlich Fotos!

… sorry für die Verspätung!!! Ich brauchte erst mal ne Hochzeitspause :blush: Nach der Hochzeit ist der Stress vorbei, von wegen!!!

Also nun aber hier zu unserer Traumhochzeit:

Nach einem langen Vorbereitungstag mit viel Hilfe von Freunden und Verwandten und ohne grosse Streitereien sind wir glücklich aber müde und zufrieden relativ bald in´s Bett.
Am Hochzeitsmorgen stand ich auf habe mich in aller „Ruhe“ gerichtet, von meinem Mann verabschiedet und bin dann zum Friseur gefahren. Dort wurde ich rund 2,5Std. frisiert und war nicht halb so nervös wie ich es mir vorstellte. Danach fuhr ich zur Kosmetikerin und war nach ca. 20 Min. toll geschminkt. Ach ja das Wetter, war regnerisch und kalt, zu dem Zeitpunkt war ich mir sicher, dass es noch besser wird. Dann bin ich zu meinen Eltern gefahren (Hab die Frisur zwei mal beim einsteigen in´s Auto hängen lassen, ist aber nichts passiert, war total genial gemacht) Bei meinen Eltern hatte ich dann noch etwas Zeit bevor mein Mann und unser Trauzeugin mich zum Friseur abholten. Sie waren schon da total gerührt. Dann haben meinem Mama und Trauzeugin mir beim Anziehen geholfen, was eine richtige Prozedur war… Der Blick zum Fenster freute mich total, das Wetter schien besser zu werden.
Dann der grosse Moment, er wartete im Wohnzimmer auf mich, schaute mich an und sagte mir wie schön ich aussehe. Die Trauzeugin wollte seinen Blick festhalten, allerdings waren wir schneller und konnten den Moment alleine geniessen. Ergab mir dann meinem wunderschönen Straus,s, sein Anstecker der aber auch dank weddingstyle und meiner Floristin, der Hammer. Mein Vater kam dann auch dazu und war fast sprachlos. Mein Kleid gefiel ihm total gut und ich natürlich auch J
Er und mein Mann haben dann noch „Hochzeitssuppe“ gegessen, ich aber brachte nichts runter. Unser Hochzeitsauto BMW X5 stand total schön geschmückt vor der Tür, damit ging es dann gleich zum Fotograf. Das Wetter war wieder schlechter und mir war es mittlerweile auch egal. Der Fotograf beruhigte uns und meinte, dass es für die Bilder nicht schlimm ist, aber ich halt frieren muss. Mit Winterjacke überm Brautkleid (sah sicher total komisch aus) und Regenschirm begann die Fotoserie. Ich fühlte mich wie ein Filmstar, das Kleid wurde gerichtet, dann wenn alles bereit war, die Jacke abgenommen, der Regenschirm weg und Klick, das Bild im Kasten.
Die Leute die uns gesehen haben, gratulierten alle, wünschten einen schönen Tag oder bemitleideten mich, weil es echt affenkalt war, ich erfror fast. Aber es hat total Spassß gemacht und freuten uns über die fröhlichen Leute. Weil es dann fast unerträglich kalt wurde und die Sonne einfach (trotz kleiner Lichtblicke) nicht kommen wollte, beendeten wir das Fotoshooting nach fast 1,5 Std,. und der Fotograf versicherte uns, dass es tolle Bilder werden. Mir war so kalt und eigentlich wollten wir uns am Ofen meiner Eltern noch wärmen, aber die Zeit war zu knapp. Also fuhren wir direkt zur Kirche. Die Leute waren schon fast alle drin. Mein Mann ging mit unserer Trauzeugin und mein Papa wartete mit mir bis die Orgel das Ave Maria begann. Da war ich dann richtig nervös…
Mein Papa brachte mich dann zu meinem Mann, der vorne wartete. Dieser Moment war so emotional, ich habe ihn später gefragt und er sagte, dass er es fast nicht ausgehalten hätte…
Wir setzten uns und im gleichen Moment sah ich eine Harfe. Da war es bei mir vorbei, denn ich wusste die 9 Jährige Tochter unserer Freunde aus Österreich spielte sie, das konnte niemand anders. Das war eine Überraschung die schon lange meine Eltern zusammen mit unseren Freunden geplant hatte, damit hatten wir nicht gerechnet. Ich benötigte sofort das Taschentuch für Freudentränen. Ich sagte zu meinem Mann ich kann das nicht mit dem Treueversprechen.
Der Pfarrer begann dann mit seiner Predigt, aber ich weiss leider nicht mehr so viel, da es so viele Eindrücke waren, das war unglaublich. Auch der Kirchenschmuck mit total vielen Kerzen, das war einfach so schön. Die Musikstücke der Harfe waren so toll, dass sie die falschen gespielten Lieder des Organisten wieder gut machten. Leider konnten die liebevoll ausgesuchten Lieder daher nicht so gut gesungen werden, aber egal. Dann fragte uns der Pfarrer, wir sagten beide Ja, dann kam das Zeichen wegen dem Treueversprechen. Ich atmete tief durch, nickte und dann sprachen wir im Wechsel unser Versprechen (mit Kuss, war aber nicht geplant…).
Alle sagten später: Das hätte ich nicht gekonnt. Dachte ich auch immer aber in dem Moment sieht man nur sich, da ist es egal. Unsere Freunde sprachen die Fürbitte und die Trauzeugin „die Hochzeitskerze spricht“. Diese bekamen wir dann anschliessend und ich glaube selbst der Pfarrer war überrascht wie schön es war (er wollte kein Treueversprechen und Hochzeitskerze)
Dann zogen wir gemeinsam aus der Kirche und es schüttete was es nur konnte. Schnell unter dem Spalier durch und unter ein rettendes Dach am Gemeindehaus. Das war echt sehr schade, denn da gingen einige Gratulationen unter bzw. die Leute kamen dann nicht mit zum Sektempfang in der Feierlocation. Bilder davon gibt es logischerweise auch keine L
Die meisten fuhren vor zur Halle, wir kamen nach. Als wir dann dort waren, ihr werdet es nicht glauben, kam dann tatsächlich die Sonne raus. Es war dann alles etwas eng und chaotisch und so stellten wir später fest, dass es keine Bilder mit Eltern, Schwiegereltern Geschwistern usw, gibt. Aber vom Fest allgemein dafür. Das Patenkind meines Mannes führte mit der Cousine und Mama einen Sketsch auf, total gelungen. Um 19Uhr eröffnete mein Mann und ich das Büffet mit einer Rede und dem Tischgebet. Mein Vater hatte danach auch noch eine kleine Rede (ich dachte oh Gott, das wird lang und peinlich, denn er redet gern und viel…) Aber sie war sehr, sehr schön und zum Glück musste ich nicht weinen. Danach starteten wir aber mit dem Essen, wobei ich immer noch kaum was runter bekam und fast nichts von den Leckereien hatte. Mein Mann liessß es sich dafür schmecken und bekam sogar unbestellt seinen Lieblinsnachtisch.
Auch bei uns blieb es nicht ohne Pannen, die erste war die fehlenden Hochzeitstortenfiguren.
Ich liess sie ja extra anfertigen und wegen dem Feiertag dachten wir o.k. sie sind dann spätestens am Sa. da wenn sie Di. verschickt wurden, also fuhr mein Papa extra noch mal heim und schaute nach einem Packet, leider war da nichts, denn sie kamen erst am kommenden Mo. Abend. Naja da konnte man dann nichts mehr ändern aber es hat mich schon geärgert.
Nach dem Essen kam dann ein Fotobeitrag, war manchmal etwas peinlich, aber da muss man halt durch. Dann waren wir etwas nervös, denn es kam der Hochzeitswalzer zu Hijo de lan Luna (Instrumental), aber es gelang alles gut und war wunderschön. Es folgten dann weitere Auftritte und unter anderem die Hausmusik aus Österreich. Man muss dazu sagen die Freundschaft begann durch meine inzwischen verstorbenen Grosseltern vor über 35 Jahren und besteht über Generationen fort. Wenn wir auf Besuch sind, bekommen wir dort wenn wir Glück haben Hausmusik von der ganzen Familie zu hören. Beim letzen Besuch sagte ich zu meiner Cousine: Es wäre schon schön, an der Hochzeit die Harfe in der Kirche zu hören, aber das geht ja allein vom Transport her kaum. Dann war davon nie wieder die Rede. Man kann sich vorstellen, dass wir sehr gerührt waren!!!
Viele weitere Beiträge (zum Teil auch richtig persönlich) und Tanzrunden folgten, alles schön im Wechsel, dass nichts zu viel war. Ich warf dann noch den Brautstrauss, die Hochzeitstorte wurde angeschnitten (mein Mann bekam zur Überraschung seine Fussbaltorte) und eine kaum bemerkte (nicht mal mein Papa) Brautentführung standen auf dem Programm.
Wir tanzen und feierten bis in die frühen Morgenstunden und hatten unsere richtige Traumhochzeit!!!

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die liebe Unterstüzung und die zahlreichen Ideen. Zwar habe ich mich in letzter Zeit etwas wenig blicken lassen, aber ich hoffe ich finde wieder mehr Zeit um auch Info´s, Tipps und Tricks weiterzugeben. So bald das Pixum fertig ist, stelle ich auch die Bilder ein.

LG weddigfee

Hallo meine Süsse,

eigentlich lese ich hier ja nur noch still und heimlich mit, aber Dir noch einmal von ganzem Herzen zu gratulieen… das konnte ich mir nicht nehmen lassen!! Habe doch sooooo sehnsüchtig auf Deinen Bericht gewartet :smiley: Und nun bin ih natürlich doppelt gespannt auf Deine Hochzeitsbilder!!!

Also hier noch einmal:
ALLES, ALLES LIEBE FÜR EURE GEMEINSAME ZUKUNFT!!!

Dankeschööööön!

Ja hat nun ein weilchen gedauert, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen.

Hallo weddingfee!
So, jetzt hatte ich auch einmal Zeit, um mir den Bericht durchzulesen :smiley:
Das hört sich ja nach einer perfekten Hochzeit an!!!
Und ich bin schon sehr gespannt auf deine Bilder :smiley:
Liebe Grüße,
daniela

ein wunderschöner bericht! da komm ich gleich ins träumen… danke!

Hallo liebe weddingfee!

habe eben erst Deinen Bericht und Deine Bilder entdeckt! Schöööön :smiley: - auch wenn Du frieren musstest. Die Bilder sind’s auf jeden Fall wert und dass Ihr doch noch später mit Sonne belohnt wurdet - umso besser!

Es freut mich, dass Ihr eine tolle Traumhochzeit hattet!
Herzliche Grüsse und Schöne Weihnachten und alles Gute für 2009…

gioconda (mit Schatz!)

Die Bilder sind wirklich super schön geworden :smiley:

Liebe Weddingfee,

das hört sich ganz toll an und warst eine ganz bezaubernde Braut!
Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe für Euren weiteren gemeinsamen Lebensweg,

Spatzerl

Danke :blush:

das klingt so wunderschön :smile:
von mir alles gute!!!

das mit der harfe!!!
wie toll!!! hatte ich mir auch gewünscht… konnte ich mir aber bei der freien trauung doch nicht so recht vorstellen. hm vielleicht ein fehler?

bin schon sehr auf bilder gespannt!