Bibelstelle Lesung und Trauspruch

Hallo,

in meinem Beitrag zu unserem Traugespräch habe ich ja schon geschrieben, dass meine Schwiegermutter die Bibelstelle für ihre Lesung selber aussuchen muss. Habt ihr vielleicht schöne Stellen, die man lesen kann? Wäre für eure Tipps sehr dankbar.

Und die nächste Frage, die ich hätte wäre die nach einer Bibelstelle, die man als Trauspruch nehmen kann. Unser Trauspruch ist: Einen Menschen lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat. Da der offizielle Trauspruch aber in der Bibel stehen muss, suchen wir jetzt eine Bibelstelle, die ähnliches aussagt. Auch da bin ich für jede Hilfe dankbar.

LG, Marei

Hallo Marei,

Spontan fällt mir als Text aus der Bibel nur das Hohelied der Liebe ein.
Ich werd mir aber noch weiter Gedanken machen.

Eine Bibelstelle, die genau das Aussagt, was euer (wunderschöner) Trauspruch aussagt, fällt mir leider auch nicht ein, aber ich schreib dir mal die auf, die ich gefunden habe:

Weil du so wert bist vor meinen Augen geachtet, mußt du auch herrlich sein, und ich habe dich lieb; (Altes Testament,Jesaja,Kapitel:043,Vers:004)

Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (Neues Testament,Korinther,Kapitel: 013,Vers:013)

Alle eure Dinge lasset in der Liebe geschehen. (Neues Testament, Korinther, Kapitel:016,Vers:014)

LG Christiane

Hallo Marei!

Guck mal, ob hier

ev-kirche-rhede.de/service/t … sungen.doc

was dabei ist, wir haben folgende biblische Lesung:

Petrus 4 8-11

Vor allem achtet darauf, dass die Liebe unter euch lebendig bleibt. Denn Liebe findet ihren Weg über jeden Abgrund hinweg, der sich zwischen uns auftun kann. Sie macht viel Schuld und Versagen wieder gut, sie vergibt und findet selbst Vergebung.
Seid offen füreinander und nehmt auch andere mit ihren Sorgen in euer Leben auf, ohne viele Worte zu machen. Setzt euch füreinander ein, jeder mit seinen Gaben und Fähigkeiten. Wendet alles, was euch gegeben ist, sinnvoll und zum Wohle des anderen an.
Aus allem, was ihr sagt, lasst die Wahrheit Gottes sprechen. Alles, was ihr tut im Leben, das tut in dem Bewusstsein, dass ihr die Kraft dazu nicht aus euch selbst bekommen habt. Lasst die Menschen an euerm Zusammenleben erkennen, dass alles im Leben Geschenk ist, damit in allem, was unter euch geschieht, Gott erkannt wird als die Liebe, die uns trägt.
Diese Liebe wird gültig bleiben und ihre Kraft erweisen in allen
vergangenen und kommenden Tagen. Denn ihr gehört die Zukunft.

Den Korintherbrief finde ich persönlich schon etwas “abgelutscht”…sorry… :blush:

Lg

Jenny

Hallo marei,

Bibelstellen für ne Lesung hab ich leider nicht zu bieten, aber was hälst Du trauspruchmäßig von folgenden:

Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit (1 Johannes 3,18)

Liebe verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu (1 Korinther 13,5)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu (1 Petrus 4,8)

Wenn da nichts für Dich dabei ist, guck doch mal unter http://www.trauspruch.de- da waren einige schöne dabei, die sind auch alle sehr praktisch nach Thema sortiert und mit kurzer Erläuterung zum Sinn.

Liebe Grüße,
Mone

hallo marei,

die lesung wird bei uns meine tante, mein patenonkel und meine kusine halten:

Gottes Wort für die Ehe

Sprecher/in 1:
Hört Gottes Wort für die Ehe:
Gott hat von Anfang an Mann und Frau füreinander geschaffen.
Das bezeugt die Heilige Schrift mit den Worten:

Gott der Herr sprach: „Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm ein Gegenüber schaffen, das ihm entspricht.“
Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. Und Gott segnete sie.

Sprecher/in 2:
Über die Gemeinschaft in der Ehe sagt Jesus:

Gott, der im Anfang den Menschen geschaffen hat, schuf sie als Mann und Frau und sprach:
** „Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seiner Frau hängen, und die zwei werden ein Fleisch sein.“**
So sind sie nun nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden.

Sprecher/in 3:
Was der Apostel allen Christen sagt, gilt auch für das Leben in der Ehe:

Zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld;
und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat,
so vergebt auch ihr! Über alles aber zieht an die Liebe,
die da ist das Band der Vollkommenheit.
Der Friede Christi regiere in euren Herzen; und vergesst nicht, dankbar zu sein!

ist mal was anderes wie immer nur das hohelied der liebe!

grüssle;)

Schau in der Bibel mal hinten im Stichwort-Register nach. Dort sind zu allen möglichen Schlagworten u.a. auch den Worten Liebe, Mann & Frau Stellen in der Bibel vermerkt. Vielleicht findest du ja so auch eine schöne Bibelstelle für die Lesung und das Evangelium.

Wie fändet Ihr denn diese Stelle (ist unser “kurzer” :smiley: Trauspruch)?:

  1. Korinther 13

Man kann sich auf jeder Sprache dieser Welt verstehen – ohne Liebe bleibt es leeres Getöne.
Man kann die Verhältnisse durchschauen, man kann auf vielen Gebieten ein großes Wissen haben, man kann sehr fromm sein – ohne Liebe hat das alles keinen Wert.
Man kann alles herschenken, was man hat, zuletzt auch sich selbst – ohne Liebe wird dadurch nichts besser.
Wer liebt, hat Geduld. Er ist gütig. Er ist nicht eifersüchtig und macht nicht große Worte. Die Liebe stellt sich nicht taktlos zur Schau. Liebe will nicht auf ihre Kosten kommen, sie fragt nicht: »Was habe ich davon?«
Liebe lässt sich nicht zu Streit verleiten. Wer liebt, trägt dem anderen nichts nach. Er freut sich nicht, wenn der andere Fehler macht, sondern wenn er das Rechte tut.
Wer liebt, gibt niemals jemanden auf.
In jeder Lage vertraut und hofft er noch für ihn. Immer und immer wieder hat er mit ihm Geduld.
Eine solche Liebe kennt kein Ende. Alle Weisheit kann am Ende sein, alles Schwärmen, alle Kunst.
Diese Liebe ist unvergänglich.
Sie kennt kein Ende und keine Grenze.
Und sie wird ihren Wert behalten.
Denn in dieser Liebe ist Gott.

Also erstmal Vielen Dank!!

Ich tendiere im Moment gleich zu dem ersten Vorschlag von Christiane. Vor allem, weil ich diese Stelle noch nie gehört habe. (Der dritte Vorschlag von Christiane ist übrigens mein Taufspruch, den wollt ich nicht nochmal benutzen.)

Den Korinther will meine Schwiegermutter evtl. als Lesung haben. Da werden wir den Trauspruch dann eher nicht rausnehmen.

Ansonsten habe ich jetzt die Bibel online mit Stichwortsuche für mich entdeckt. Ich werde wahrscheinlich bis zum 10. Mai (nächstes Gespräch mit dem Pastor) noch suchen.

LG, Marei

kommt davon, wenn man nur Lesung und unser Trauspruch ist… liest… Sorry… war als Lesung gedacht…

Unser Favorit war ursprünglich:

Wenn Du nur Vertrauen hast, ist alles möglich. (Wenn Ihr nur Vertrauen habt,
werdet ihr alles bekommen, worum ihr Gott bittet.) Matthäus 1,7

Hört sich in der ersten Fassung so ganz unbiblisch an, finde ich…

@ Claudi78: Der Text ist toll als Lesung! Danke für den Tipp… :smile:

Bin bemüht, Bibelstellen zu finden, die nicht ganz sooo “biblisch” klingen, damit auch die Nicht-Christen bzw. Nicht-Kirchengänger damit etwas anfangen können. Wir sind auch beide nicht wirklich bibelsicher - gläubig, im Sinne von “an Gott glauben” (und Kirchensteuer zahlen :wink: ), aber doch teils etwas “kirchenkritisch”. Finde es daher schön, wenn man dann Texte nimmt, die jeder in seine eigene Sprache übersetzen kann und auch dafür Anwendung in seinem Alltag finden kann.

Hallo Marei,
ich könnte anbieten:

Trauspruch;
Dies ist der Tag, den GOTT macht; wir wollen uns freuen und fröhlich an ihm sein.Psalm 118,24

wir haben 2 Bibelstellen, die erste (also die “Lesung” ist Vom Leben zu zweit (Koh 4,9-12)

unsere 2. Bibelstelle (Evangelium) wurde vom Diakon vorgegeben - Matthäus, Kap. 6, Verse 25-33
Die täglichen Sorgen
…bin nicht richtig glücklich damit - hoffe, er erklärt sie uns noch…das war aber das einizge was er als Vorgabe hatte - alle anderen Wünsche und sogar der nicht bibliche “In Eurer Ehe” als Meditationstext hat er abgenickt - das war dann halt der Punkt wo wir nachegeben mussten:-))

Grüße

Hallo Pixelhase,

ich finde dEine Lesung sehr schön- vor allem könnten sich dann meine Geschwister abwechseln :smiley: darf ich fragen, wo das genau in der Bibel steht?

Danke und viele Grüße

Barbara

hallo pixel,

finde deine lesung auch sehr schön

  • und darf man da einen seitenhieb auf die schwiegermama rauslesen
    (fettgedrucktes) ? :wink:

gruß
juli

@pixel: :smiley: :smiley:

Das ist unser Trauspruch, vieleicht kannst du ihn nutzen.

Prediger 4, 9-12:
So ist’s ja besser zu zweien als allein; denn sie haben guten Lohn für ihre Mühe. Fällt einer von ihnen, so hilft ihm sein Gesell auf. Weh dem, der allein ist, wenn er fällt! Dann ist kein anderer da, der ihm aufhilft. Auch, wenn zwei beieinander liegen, wärmen sie sich; wie kann ein einzelner warm werden? Einer mag überwältigt werden, aber zwei können widerstehen, und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei.

@juli and barabara

ich weiss die bibelstellen leider nicht kann nur soviel sagen dass der erste absatz aus mose, altes testament ist,
und die 2 anderen aus dem neuen, kann aber meine pfarrerin darum bitten die bibelstellen zu verraten :wink:
übrigenns hat die lesung unsere pfarrerin zusammengestellt.

grüssle

Hallo marei,

falls das Thema noch aktuell ist und die Lesung nicht unbedingt aus der Bibel direkt sein muß (auf Gott bezieht sie sich trotzdem), hätte ich noch was - ist zwar auch ziemlich bekannt, aber ich find’s eigentlich ganz schön:

Spuren im Sand

Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel
erstrahlten, Streiflichtern gleich,
Bilder aus meinem Leben.
Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.

Als das letzte Bild an meinen Augen
vorübergezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte,
daß an vielen Stellen meines Lebensweges
nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
„Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen,
da hast du mir versprochen,
auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich,
daß in den schwersten Zeiten meines Lebens
nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen,
als ich dich am meisten brauchte?“

Da antwortete er: „Mein liebes Kind,
ich liebe dich und werde dich nie allein lassen,
erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten. Dort, wo du nur eine Spur
gesehen hast,
da habe ich dich getragen.“

Margaret Fishback Powers

LG
Mone

Hallo Marei,

bei uns gab es drei Lesungen - eine Psalmlesung und je eine aus dem Alten und dem Neuen Testament. Gehörte so in die Liturgie, und ich habe das nicht hinterfragt…

Wir haben uns folgende Stellen ausgesucht (ich habe die Texte jetzt nicht parat, aber die kannst Du ja leicht nachsehen):

Psalm 91
Hohelied 8, 6-7
Johannes 15, 9-12

Mein Chor hat aus dem Elias das Doppelquartett “Denn er hat seinen Engeln” gesungen, das ist der Text von Psalm 91. So bot sich der auch für die Lesung an. Bei den anderen beiden Stellen hat uns der Pfarrer ein paar Vorschläge gemacht, anhand derer wir schlicht und ergreifend ein bißchen in der Bibel geblättert haben…mit den beiden Stellen haben wir quasi verschiedene Aspekte der Liebe angesprochen - das gefiel uns ganz gut daran.

Unser Trauspruch war der gleiche wie bei Betty - Prediger 4, 9-12. Auch wenn das Wort Liebe darin überhaupt nicht vorkommt, hat es der Pfarrer in seiner Predigt schön auf den Punkt gebracht: “DAS ist Liebe - SO geht Liebe…”

Hallo,

wir haben unseren Trauspruch:

NEHMT GOTTES MELODIE IN EUCH AUF (Ignatius von Antiochia)

da gibts ne tolle Geschichte dazu, siehe

bistum-eichstaett.de/trauungsmappe/

unter diesem Link sind mehr PDF’s zum downloaden mit vielen tollen Ideen, kann ich nur empfehlen.

früher wollte ich ja immer den kleinen Prinzen, aber jetzt haben wir uns doch auf nen anderen Spruch geeinigt… da mein Freund mit dem kl. Prinzen nicht viel anfangen kann :confused:

LG Lexi

Wo steht denn, dass der Trauspruch aus der Bibel stammen muss ???