Bräuche

Hallo,
mich würde mal interessieren, wie Ihr es mit dem typischen Brauch haltet, dass die Braut etwas Neues, Altes, Blaues und Geliehenes tragen muss.
Das neue ist natürlich ganz klar mein Kleid und diverse andere Sachen wie Schuhe pp… Das blaue ist mein Strumpfband. Nur zu etwas Altem und Geliehenem fällt mir nicht wirklich was ein. Habe schon meine Mom gefragt, ob sie vielleicht alten schönen Schmuck, vielleicht von ihrer Hochzeit noch hat, hat sie aber leider nicht. Weiß auch nicht recht, was ich mir leihen soll. Wie macht ihr das?
LG Mel

Hallo Mel,

was neues: mein Kleid, :wink:
was altes: eine alte Uhr meiner Oma (ganz zart und mini klein, ca 80 Jahre alt, das müsste reichen oder :laughing:
was geliehenes: wahrscheinlich Perlenohringe meiner Trauzeugin
was blaues: ein Strumpfband von Lohrengel

(übrigens, wer noch ein Strumpfband braucht, es gibt bei Lohrengel einen Fragebogen zur Kollektion, wenn man den ausfüllt gibt’s als Dankeschön ein Strumpfband!!! Hier der Link: lohrengel.de/ihre_meinung.php?cs=060 )

hallo mel,

was altes: ein spitzenbesetztes stofftaschentuch (hatte eine kleine handtasche, drum ging das…)
was neues: mein kleid
was geliehenes: perlenkette von meiner mutter
was blaues: schleife am strumpfband…

vielleicht kann man was altes und was geliehenes ja kombinieren, bei mir hätte die perlenkette für beides gelten können…
so kann man an der “staffage” vielleicht etwas sparen :wink:
(und du brauchst nicht zwei ideen.)

ich glaube, das “gilt” schon,
und vielleicht liegt ja auch nicht automatisch ein fluch auf der ehe, wenn man die vier dinge nicht dabeihat? :wink:

gruß
juli

Hallo Mel,
ich stehe vor einem ähnlichen Problem. Strumpfband blau, Kleid neu, alles kein Problem. Aber für Geliehenes ist nicht wirklich Platz - ich lasse mir Ohrringe neu anfertigen, trage keine Kette und wirklich schöner Familienschmuck auch in Form von Uhren oder so ist nicht vorhanden. Ich habe keine Ahnung, was ich da machen soll.
Du siehst: Du bist nicht allein mit diesem “Problem”.
Liebe Grüße
the Kate

Ich habe mich daran nicht gehalten - obwohl ich zufällig alles bis auf blau abgedeckt hatte (neu: Brautkleid, alt: Perlenohrringe, geborgt: Spitzentaschentuch von Mama). Ich hatte ein Strumpfband von meinem Brautkleidladen geschenkt bekommen, aber da ich keine Strümpfe getragen habe, wäre das etwas albern gewesen… 8)

Ich hatte es so,

Kleid: neu
Schmuck: alt (war aber mein eigener :unamused: )
Taschentuch: geliehen&alt (falls das mit dem Schmuck nicht zählt :wink: )
Strumpfband: blau

Hallo!

Also ich habe
was altes: Taschentuch von meiner Oma
was neues: das Kleid
was geliehens: Ohrringe von meiner Ma
und was blaues: Strumpfband

LG Stephie

sagt mal:
woher kommt dieser brauch eigentlich?

ich hab bisher nur was neues: mein kleid und was blaues: strumpfband
was altes (vielleicht ich selbst?) und was geliehenes,…???

neu: kleid
alt: halskette (trug meine großmutti bei ihrer hochzeit)
blau: ich mag kein strumpfband, meine trauzeigin stickt mir in mein kleid, irgendwo drinnen ein kleines blaues herz, oder die anfangsbuchstaben von mir und meinem liebsten - oder wir haben gewitzelt: die größe 38, die ich definitiv nicht habe
geliehen: keine ahnung??? hab ja noch zeit zum überlegen

Habe grade ein wenig gegoogelt:
*
Eine Braut sollte vier Dinge am Hochzeitstag bei sich haben:
etwas Altes, z. B. ein altes Familienschmuckstück, das für den Lebensabschnitt als ledige Frau steht.
Etwas Neues, z. B. der Ehering, der das vor ihr liegende Leben als verheiratete Frau bezeichnet.
Etwas Geliehenes, z. B. eine geliehene Halskette, dies soll als Zeichen der Freundschaft dienen.
Und etwas Blaues, z. B. ein Strumpfband, als Sinnbild für die Treue.*

Daran möchte ich mich auch gerne halten… Bin noch etwas auf der Suche:
Altes: meine Perlenohrringe (war das erste,was ich mir vor Jahren von meinem ersten selbstverdienten Geld gekauft habe :laughing: )
Neues: Kleid, Ring… ich glaube, da habe ich genug :smiley:
Geliehenes: :question: :question: hab ich noch nix
Blaues: ein Strumpfband wird sich noch finden lassen,evlt. leiht mir eine Freundin Ihres… dann hätte ich Punkt 3 + 4 erfüllt…

@ bix:

dass du keine strumpfbänder magst, kann ich verstehen:
ich habe meins an meinem hochzeitstag das erste mal “angezogen”, bin die treppe runtergelaufen, und unten angekommen umwackelte es dann meine knöchel… :open_mouth:
ich habe es für den rest des tages in meiner handtasche mit mir rumgetragen.
aber das gilt schon.

also, hoff ich.

grins
juli

Ich finde diesen Brauch sehr schön und werde mich auch daran halten, muss allerdings nochmal die Schmuckkästchen meiner Mama, Schwiegermama und Trauzeuginnen nach *braubarem *“durchsuchen” :wink:

neu: Ring, Kleid
blau: Strumpfband
alt / geliehen: “auf der Suche”

LG Yvonne

was Neues: mein Kleid
was Altes: Schmuck von meiner Omi
was Geborgtes: Ohrringe von meiner Schwester
was Blaues: such ich noch will nich unbedingt ein Strumpfband tragen

Hallo ihr Lieben-
Etwas Altes kann auch der Trauspruch Deiner Eltern sein.
Eine unserer Brautmodenexperten hatte auch eine tolle Idee für etwas Blaues: einen blau lackierten Zehnagel. :wink: Fand ich auch klasse.

Liebe Grüsse

ein blauer zehennagel :smiley: :smiley: :smiley: :smiley: .
oh mann, warum hab´ich nur schon geheiratet?
würde ich sofort auch machen!!!

gruß
juli

Danke für eure zahlreichen Antworten.
Könnte was altes auch mein Verlobungsring sein? Den möchte ich nämlich auf der Hochzeit tragen. Ist zwar jetzt noch nicht so sehr alt (September letzten Jahres) aber halt doch alt. Für das geliehene werde ich mal meinen Schwiegervater fragen, ob vielleicht von der Mutter meines Schatzes noch ein altes Taschentuch existiert. Sie ist leider schon verstorben, bevor mein Schatz und ich uns trafen und deshalb habe ich sie nie kennengelernt. Das fände ich eigentlich ganz schön, weil dann wäre sie halt auch irgendwie dabei. Ich werde meinen Brautstrauß auch nicht werfen, sondern ihn nach der Trauung auf das Grab seiner Mutter niederlegen.
LG Mel

etwas Neues: mein Kleid
etwas Altes: meine Ohrringe
etwas Geliehenes: weiss ich noch nicht
etwas Blaues: werde in mein Kleid eine blaue Blume reinsticken

Andrea

Also eigentlich wollte ich mich gegen den Brauch sträuben, weil ich Strunpfbänder nicht mag und bis grade gedacht habe, dass ich nicht abergläubisch bin. Aber jetzt bekomme ich doch Angst :confused: .

Und die Idee mit einer kleinen blauen Stickerei im Kleid finde ich sehr schön. Neu: alles. Geliehenes: vielleicht der schöne Regen/Sonnenschirm von meiner Mama oder auch was kleines von meiner Oma, die würde sich bestimmt sehr freuen. Aber alt :open_mouth: . Keine Ahnung!?

@ Summer
vielen Dank für den Tipp mit dem Strumpfband. Es kam heute an.

Einfach bei Lohrenengel, den Meinungsumfragebogen ausfüllen und zwei Tage später war’s da…

Was ist mit blauen Augen, gelten die auch?