Braut mit Kleidergröße 56/58

**Hallo zusammen!

Ich wollte mal nachfragen, ob es hier im Forum eine Braut mit Kleidergröße 56/58 gibt - oder jemanden, der eine kennt.
Ich selbst habe diese Größe und möchte im Mai heiraten.
Da ich in den normalen Brautmodengeschäften nichts passendes finde, lasse ich mir mein Kleid von meinem Vater schneidern. Allerdings bin ich mir bei der Farbe noch nicht sicher. Es soll auf keinen Fall weiß sein. Von lachsfarben und rosé ist mir auch schon abgeraten worden.
Aber welche Farbe wäre denn nun vorteilhaft? Und sieht es besser aus, wenn der Stoff glänzt oder wenn er eher matt ist?
Und welche Frisur ist am vorteilhaftesten?
Und welche Tipps gibt es noch, die mich am schönsten Tag meines Lebens vorteilhaft aussehen lassen?

Liebe **Grüße,
Katja

Hallo Laifeya,
am besten ist matter Stoff, glänzender würde zu sehr auftragen.
Auch sollten keine zuvielen Rüschen o.ä. dran sein.Das Kleid sollte schlicht gehalten werden. Und zur Farbe solltest du einfach gucken was für ein Farb-Typ du bist, also Frühlings. Sommer, Herbst oder Wintertyp…
das kann dir bei der Farbwahl helfen.

Hoffe dir geholfen zu haben
Liebe Grüße
Miss Sophie

**Hallo MissSophie!

Erstmal danke für Deine Antwort.
Aber wie finde ich heraus, welcher Typ ich bin?

LG
Katja**

Hallo Katja,

Deinen Typ findest du heraus in dem du schaust, welche Farbe deine Haut, deine Augen und dein Haar (natürliche Farbe) haben.

Ich kann das jetzt nicht genau wiedergeben, aber ich kann es versuchen.Da es eigendlich extra Farbberatungen gibt, jedoch kosten die um die 110 Euro…wenn man das Geld hat.

ALso der Frühlingstyp
hat einen goldenen Hautunterton, (meist sehr helle Haut)

und warme Augen das heißt keine Grautöne und dunklen Blautöne…allerhöchstens sehr helles Blau.
Sonst ist, soweit ich weis alles möglich:Grün, Braun und Mischungen mit hellen Blau.Muss jedoch um die Iris rum “warm” sein.

Die Haare sind auch in einem goldenen oder rötlichen Ton.

Farben die dem Frühlingstypen stehen sind alle warm.
Tabu sind Schwarz, Weiß und alle “kalten” Farben (dazu zählt auch bordeux)
Stehen tuen diesem Typen warme strahlende Farben, wie Orange, Apricot,Hummer u.s.w…

**Der Sommertyp **

Die Haut hat einen rosafarbenen Unterton.
Die Augen in “kühlen” Farben wie Blau und Grau aber auch Mischungen mit grün möglich, jedoch darf grün nicht überwiegen…

Die Haare haben einen aschigen Ton.

Stehen tun diesem Typ “kühle” gedämpfte Farben
also alle Pastelltöne wie Rosa, Lila, Hellblau,…

Stehen zuen diesem Typen nicht Farben wie Orange, Schwarz, …
also alle Farben nicht die “hart” oder “Warm” sind.

Der Herbsttyp

Hat einen Bronzefarbenen Hautunterton.

Warme Augen, wie Braun u.s.w. Farbmischungen mit Blau möglich…jedoch nicht mit Grau…

Haarfarbe, Brauntöne oder Dunkelblond.weiß nicht mehr genau welcher Schimmer…jedoch kein aschiger Ton…

Farbe die dem Typ stehen sind warm und gedämpft, z.B.
Ocker, dunkle Brauntöne, Kahki …
Farben die dem Typen nicht stehen sind kalt und hart
wie schwarz, weiß, blau…

Wintertyp

Hautton entweder wie Porzellan oder in Oliv.

Augenfarbe, Kalt, also Blau und Grau…

Haarfarbe, Schwarz, Dunkelbraun, Platinblond …

Farben die diesem Typen stehen:
Schwarz, Weiß, Blau,…
Farben die Kalt und Knallig sind (z.B.Neonfarben)

Farben die diesem Typen nicht stehen:
Warme gedämpfte Töne
wie Orange,Apricot, rosa…

Es gibt auch Zwischengruppen wie ich vor kurzem herausgefunden habe, weiß aber nix davon…

Meistens kann man sich danach richten…
Man kann auch heraus finden welche Farben einem stehen in dem man z.B.
einmal bei hellem Licht ein oranges Tuch und dann ein blaues Tuch an sein Gesicht hält und dann schaut was einem besser steht…
am besten is dann noch jemand dabei der sowas gut beurteilen kann, wenn man sich das selbst nicht zu traut.

Ich hoffe ich habe dir ein bisschen geholfen, wenn du daraus herausfinden konntest welcher Typ du bist, kannst du mir das japer mail schreiben dann kann ich dir die Farben noch genauer Auflisten…

Lg

Sofia

Hi hab was im net was noch zum Thema gefunden “zufällig”:

"Etwas rundere Formen sind kein Grund für ein langweiliges oder “kartoffelsackähnliches” Braut-Outfit! Mit ein paar Tricks kannst du deine Schokoladenseite wunderschön zur Geltung bringen und kleine Pölsterchen kaschieren. So bist du reif für deinen Hochzeitsauftritt und kannst dich so richtig schön bewundern lassen - das tut nämlich immer gut :wink:

DAS KLEID Auf aufplusternde Tüllröcke, üppige Rüschen und glänzende Stoffe verzichten - Puffärmel, schulterfreie oder geknöpfte Oberteile sind natürlich tabu. Der Rock sollte weit geschnitten sein, damit der Hintern locker umspielt wird. Achte hier darauf, daß der Rock nicht zu üppig angesetzt ist und erst weiter unten an Volumen gewinnt. Sehr vorteilhaft sind schmale Röcke mit einem langen, fließenden Oberteil.

AUF DEM STANDESAMT Ein Kostüm zum Amtstermin ist kein must - kurzer Rock und tailliertes Jäckchen, womöglich noch mit Schößchen, sind wirklich nicht empfehlenswert. Stattdessen wählst du lieber ein langes Oberteil über einen knöchellangen Rock aus besonders schönem Material. Das wird dem Anlaß gerecht und schmeichelt der Figur!

DIE SCHUHE Hohe, schmale Absätze sind nicht angesagt - wer wackelt schon gerne zum Altar? Lieber ein Modell mit kräftigem, maximal mittelhohem Absatz wählen, das vorne rund oder eckig geformt ist - da hast du garantiert ein langes Stehvermögen. Bei kräftigen Füßen / Waden ist ein bodenlanges Kleid von Vorteil, das die Füße verdeckt.

ACCESSOIRES Bei kräftigeren Armen wirken lange Handschuhe nicht sehr elegant, stattdessen lieber kurze Fingerhandschuhe wählen. Der Kopfschmuck sollte eher dezent ausfallen: ein Schleier sollte die Schulterlänge nicht überschreiten, noch besser sehen im allgemeinen ein dezentes Haargesteck am Hinterkopf oder ein Haarreif aus. Hüte kommen nur bei großen Frauen schön zur Geltung, ansonsten wirkt es zu gedrungen.

FRISUR & MAKE-UP Bei den Haaren ist es ganz wichtig, daß das Gesicht frei ist und im Mittelpunkt steht. Daher sind eine offen getragene Lockenpracht oder ein Pony nicht zu empfehlen - vielmehr sollten die Haare möglichst glatt, aus dem Gesicht und dezent frisiert sein, damit die Körperfülle nicht betont wird. Setze den Akzent auf dein Dekolleté und ein edeles, möglichst hell und matt gehaltenes Make-up mit verführerisch geschminkten Lippen. Umrande deine Lippen zuerst mit einem farblich abgestimmten Lippenkonturenstift. Danach den Lippenstift auftragen und mit einem kleinen Pinsel mit der Außenlinie verstreichen. Ein bißchen Gloss und deine Lippen sind perfekt! Rouge auf Wangen und Kinn verlängern ein rundes Gesicht optisch."

von Braut.de

Hallo Lairfeya,

ich würde dir auch eher zu etwas schlichtem raten. Am besten wirklich ohne Röschen und Rüschen etc. Das trägt immer sehr auf. Lieber elegant schlicht vielleicht mit ein paar kleinen Stickereien?

Was hällst du denn von den Champagnertönen? Ich habe auf meiner Brautkleidsuche auch Kleider in Cappuchinofarben gesehen, das sah auch toll aus. Es gab zum Beispiel auch tolle Kleider kombiniert mit Champagner und Cappuccino.

Vielleicht gehst du einfach nochmal in ein etwas größeres Brautmodengeschäft. Viele Brautgeschäfte beraten sehr gut und ehrlich, da kannst du dir nochmal ein paar Stile anschauen und auch Farben.
Guck auch mal in dem Magazin von Weddingstyle - da ist ein Bericht über Brautkleidkauf drin - meist wird es etwas ganz anderes als man sich zuerst vorgestellt hat.

Auch mit der Frisur würde ich mich einfach mal beraten lassen und ein paar Sachen ausprobieren.

Hallo Lairfeya-
ich bin gerade dabei meine Artikel über Kleidformen und Accessoires zu schreiben. In der nächsten Woche wird alles online sein. Du kannst jetzt schon mal unter Planung>Mode nachschauen. Einiges ist schon online.

Persönlich finde ich leichte Ärmel aus Organza immer sehr schön. Matter Stoff ist sicherlich ein Highlight für Dich. Hier sind ja so tolle Bräute im Chat, dass ich kaum arbeiten muss. Ich glaube ich vergebe in den nächsten Wochen ein paar Moderatoren-Stellen für unser Forum :laughing:
Betrachte bei Deiner Kleidwahl doch einfach mal im Spiegel, was Dir am besten an Deinem Körper gefällt und das werden wir Stück für Stück herausarbeiten.
Wo liegt den Schmallenberg?
Welche Kleider hast Du denn anprobiert in denen Du Dir nicht gefallen hast? Und was hat Dir nicht gefallen?
Fragen über Fragen :unamused:
Du bist an der Reihe!

Liebe Grüsse

**Hallo Ihr!

Schmallenberg liegt im tiefsten Sauerland. In Meschede gibt es ein nicht gerade riesiges Brautmodengeschäft, aber die Auswahl in großen Größen war nahezu gleich null. Das eine, was da war, war aber so scheußlich, daß ich es gar nicht erst anprobiert habe.
Jedenfalls habe ich mittlerweile Kontakt zu einer sehr netten Mitarbeiterin von Burda aufgenommen. Jetzt im Januar wird ein Schnitt herauskommen, der sich wunderbar für mein Kleid eignen würde. Eigentlich gehört der Schnitt zur Kategorie “Festliche Abendmode”, aber es gibt ihn bis Größe 58. Und bei denen auf der Internetseite ist bereits ein kleines Bild als Vorschau zu sehen - ein Traum!!! :smiley:
Bleibt aber immer noch das Stoff- und das Frisurenproblem.
Ich habe ja in diesem Zusammenhang etwas witziges herausgefunden: Fast alle, die ich bis jetzt gefragt habe, sagen, daß hochgesteckte Haare älter machen. Allerdings hatten 90% der Befragten die Haare am Hochzeitstag hochgesteckt. :wink:

Ach ja, ich sollte mich ja im Spiegel betrachten und sagen, was mir an meinem Körper am besten gefällt.
Ich finde mein Dekolleté ganz in Ordnung. Und obwohl ich nach vorne raus relativ viel Bauch habe, bin ich von vorne betrachtet gar nicht mal soooo breit. **

Hallo!
Allein vom lesen würde ich doch sagen, dass du dein Kleid gefunden hast!
Das klingt so begeistert, wie es sein soll! Der Stoff ist dann definitiv abhängig
vom Schnitt und der Art des Kleides. aber wenn Dein Vater für dich schneidert, kannst du ja vielleicht in besonders edle Stoffe investieren.
So wie ich deine Beschreibung verstehe, kannst du dir ja einen schönen Auschnitt leisten und hast auch Taille? Dann würde ich auch nicht zu weit schneiden, sondern vielleicht einen festen Seidenstoff - evtl auch mit Struktur wählen und das Kleid schön taillieren! Gibt der Schnitt das her?
Das mit den Haaren stimmt übrigens…ich lasse meine extra wachsen, damit ich sie hochstecken kann, obwohl ich es eigentlich viel schöner finde, wenn ich auch Haare ums Gesicht habe. Aber leider sind meine Haare sehr dünn, und da würde bei offenen Haaren nie ein Schleier drin halten…
Hab ich das überlesen? Wann heiratest du eigentlich?
lg

**Hallo märzbraut!

Eigentlich ist der Schnitt nicht tailliert, aber wenn ich es gerne so hätte, bekäme mein Vater das sicher so hin. Ob ich es dann letztendlich tailliert haben möchte, sieht man dann aber sicher erst, wenn das Kleid “in der Mache” ist. Das ist dann auch für meinen Pa am einfachsten.

An was ich auch gerade denke: Will ich eigentlich Haarschmuck tragen oder nicht? Ein Schleier kommt für mich persönlich nicht in Frage. Und ein Kränzchen habe ich das letzte Mal zur Kommunion getragen. :wink: Naja, mal sehen…**

— Begin quote from "märzbraut"

Hab ich das überlesen? Wann heiratest du eigentlich?

— End quote

Hatte ich ganz vergessen: Nein, Du hast nichts überlesen, ich hatte noch gar nicht erwähnt, daß ich im Mai heirate.

— Begin quote from "märzbraut"

Hab ich das überlesen? Wann heiratest du eigentlich?

— End quote

Hatte ich ganz vergessen: Nein, Du hast nichts überlesen, ich hatte noch gar nicht erwähnt, daß ich im Mai heirate.

Hallo
Vielleicht lohnt sich der Weg in ein größeres Brautmodengeschäft doch um genauer raus zufinden welche Stoffe geeignet sind? Ich weiß ehrlichgesagt noch nicht mal aus welchem Stoff mein Kleid ist :confused:
Das Dein Vater das kleid schneidert finde ich total schön, welche Braut heiratet schon in einem kleid das der Vater genäht hat, echt romantisch.
Wegen der Haare, würde ich Dir empfehlen sie hoch zustecken., auch wenn es älter macht :smile: Ich habe meine Friseurin mal wegen Frisuren gefragt und sie meinte, Hochsteckfrisuren werden gerne genommen und empfohlen weil sie einfach lange halten. Bei offenen Haaren würde sich die Frisur aushängen und nicht lange so schön aussehen. Ich habe übrigens auch keinen Schleider, sondern Curlies. Die werden in die Haare gedreht und es gibt sie in vielen Varianten, mit Perlen, Blüten,…