Bräute aus Kiel

Da ich bei meinen Threads zufällig gleich auf zwei andere Kiel-Bräute gestoßen bin (hallo an Lolle und Sahra!!!) wollte ich doch gleich mal wissen, ob hier noch mehr von der Sorte sind :smiley: und ein kleines Kieler Kaffeekränzchen aufmachen!

Also wir heiraten am 1.September im Standesamt hier in Kiel und feiern in den Räumen der Alten Räucherei in der Preetzer Straße. Und ihr alle so?

Falls ihr auch standesamtlich heiratet, wie habt ihr euch mit dem Standesbeamten abgestimmt? Wir wurden so gar nicht gefragt bisher, was wir wie möchten…

Wo macht ihr euren Sektempfang?

Wo holt ihr eure Blumen?

Wo leiht ihr euer Auto?

Wo kauft ihr eure Ringe?

Alles so Sachen, um die wir uns noch kümmern müssen… :blush:

Also, freu mich auf eure Antworten und eigenen Fragen!!!

:wink:

Moin Jessica,
wir haben unsere Ringe in Kiel in der Holstenstraße bei einem größerem Juwelier gekauft, mir fällt nur gerade der Name nicht ein :confused: Irgendwas mit H.
Die haben eine tolle Auswahl und haben uns sehr nett beraten.
Über die anderen Sachen haben wir uns noch gar nicht gekümmert, ist ja auch noch viel Zeit :laughing:
Da wir unsere Standebeamtin aus Plön persönlich kennen können wir alles ganz toll absprechen, in Kiel müssen wir uns erst im November anmelden und die schicken die Sachen dann weiter nach Plön…
Bin mal gespannt auf andere Erfahrungen und Tipps aus Kiel, im Serviceguide ist die Region ja nur recht schwach vertreten…

Also, Blumen machen die sehr sehr schön, im Studio “Grüner Wohnen” im Knooper Weg. Ich wollte mir dort meinen Strauss machen lassen. Die Ringe haben wir noch nicht. Müssen wir uns nochmal auf die Suche machen. Auto leihen finde ich nicht so wichtig (und wahrscheinlich sehr teuer!!!).
Wir sind bereits standesamtlich verheiratet und machen jetzt im August die kirchliche Trauung.
Die Standesbeamtin hat uns auch nicht besonders nach unseren Wünschen gefragt, nur ob wir Musik aufgelegt haben wollen und ob wir die selbst mitbringen wollen. Letztendlich war es trotzdem sehr sehr feierlich, auch wenn ich im Vorfeld befürchtete es würde etwas nüchtern, bürokratisch zugehen. Das war dann gar nicht soo!! Also keine Bange!!!
Schön, dass du ein Kleid gefunden hast!!! Das fühlte sich für mich schon an wie die halbe Miete!!!
LG Lolle

@sahra Meinst du den Juwelier am Bootshafen, wo immer ein Bodyguard vor steht?

@lolle Das beruhigt mich, dass du das Standesamt Kiel schön fandest…hatte auch Sorge vonwegen bürokratisch und so.

Wir hatten überlegt, uns eine kleine individuelle Liebeserklärung zu geben, vor dem Eheversprechen, wo wir im Dialog unser Kennenlernen und die Highlights unserer Beziehung verarbeiten und sagen, was wir aneinander so lieb haben. Nur ein kurzer Text, max. 5 Minuten. Dann wäre es nicht mehr so schlimm, falls das Eheversprechen dann eher der “Standardtext” wird. Da wir nur im Standesamt heiraten, möchte ich es gerne so persönlich wie möglich haben. Was hälst du davon?

@ jessica
Die Idee mit der Liebeserklärung finde ich sehr schön!

Der Juwelier heißt Happe, ich denke den mit den Gorillas davor können wir uns nicht leisten :wink:

Das dachte ich auch sahara, aber die sollen wohl auch die günstigere Preisklasse haben…angeblich. Wir hatten uns da auch mal was zeigen lassen, ist schon länger her, haben aber vergessen nach dem Paladium-Anteil zu fragen, insofern sind die Preise dann ja nicht vergleichbar. Aber ich werd mal nach dem anderen schaun, danke! Was habt ihr denn für Ringe?

Wir haben ganz schlichte polierte Weisgoldringe mit einem runden Querschnitt und eher schmal. Die saßen am angenehmsten und haben uns auch optisch am meisten gefallen. Zur Hochzeit wird in meinen dann noch ein Stein eingesetzt für unsere kleine Maus :smiley: Nächste Woche können wir sie abholen :laughing:

Wir werden nächstes Wochenende mal losgehn. Eigentlich hatten wir uns schon auf Weißgold, seidenmatt eingeschossen, jetzt liebäugelt mein Schatz mit “Eiskratz”- ich habe diese Polierung noch an keinem weißgoldenen Ring gesehen, in gelbgold gefällt es mir nicht so gut. Na mal sehen, wir finden schon was.

Ach ja, hab ich grad ganz vergessen: Nachträglich noch einen Stein einsetzen zu lassen finde ich eine süße Idee. Wie alt ist denn eure kleine Maus?

Meine Patentante bekommt auch zu wichtigen Ereignissen einen kleinen Brilli von ihrem Mann, sie sind schon eine Weile verheiratet, so dass ihr Ehe-Ring allmählich rund um verziert ist. Bei ihr war das zum Beispiel die Geburt der Tochter, der Umzug in ein neues Haus, aber auch eine schwere Operation, die sie zum Glück gut überstanden hat (dafür gabs dann sogar zwei Steine :wink: ). So hat jeder Stein eine Geschichte, dass finde ich schön.

Wir haben auch daran gedacht, dann zum Beispiel zum ersten Hochzeitstag erst ein Steinchen einzusetzen (Kinder sind bei uns noch nicht in Aussicht). Ich habe allerdings ein bisschen Angst bekommen, weil die bei dem einen Juwelier sagten, bei weißgold könnte so ein Stein schon mal rausfallen, weil das Material so weich ist - hast du darüber mal was gehört? Da würd ich mich ja grün und blau ärgern, wenn mir da so ein Steinchen abhanden käme…

Ich bin heute wirklich sehr schusselig, noch eine Frage an sahara: Kann man bei Happe die Ringe auch - na wie heißt das denn- na, das die einem da was reinschreiben? (hab grad Wortfindungsstörungen, aber du weißt was ich meine) Kannst ja mal berichten, ob ihr mit euren zufrieden seit, wenn ihr sie abgeholt habt!

Hallo Jessica, sorry für die späte Antwort, ich hab mich wegen der Hitze zu meinen Eltern aufs Land verzogen.
Klein Emilie ist jetzt 9 Monate alt und würde am liebsten den ganzen Tag im Planschbecken sitzen :smiley:
Die Gravur bei Happe ist im Preis inklusive, wir werden unsere Ringe vor der Hochzeit dort wieder abgeben und dann werden sie graviert und der Stein eingelassen. Ich habe noch nicht gehört, dass es Probleme mit dem Weißgold gibt.
Was ist denn eine “eiskratzpolitur”? das habe ich noch nie gehört…

So, also wir haben jetzt unsere Ringe bestellt. Bei 123gold, da ist jetzt ein neuer Laden am Exerzierplatz. Ich war mit der Beratung sehr zufrieden und hoffe jetzt nur, die Ringe sind so, wie wir sie designed haben! Dann sind sie nämlich echt schön. :smiley:

Uns wurde gesagt, dass Weißgold oft aufgearbeitet werden muss (so einmal im Jahr) und das Palladium da etwas pflegeleichter ist - aber irgendwann muss auch das halt mal nachgeschliffen werden. Es ist wohl so, dass bei Weißgold so eine Schicht drauf ist, und wenn die sich abnutzt, sehen die Ringe “blechern” aus, weil Weißgold ja ein Gemisch ist. Dann macht man halt die Schicht wieder neu. Bei Palladium passiert das nicht, weil da nur ein ganz kleiner Anteil andere Metalle drin sind, 5% oder so, es ist also ein homogener Farbton da, auch wenn sich die Oberfläche mal abnutzt. Bei Happe hatten sie in Palladium nur 4 Modelle, dass fand ich etwas schade, deshalb haben wir jetzt bei 123gold bestellt.

Aber ich möchte jetzt auf keinen Fall Weißgold schlecht machen, ich denke es wäre wohl kaum soweit verbreitet, wenn das mit dem Abnutzten soo schlimm wäre! :unamused:

Der Unterschied zu Palladium ist noch, dass Weißgold silberner ist, Palladium ist etwas dunkler. Mir gefällt das ganz gut, aber da war auch ein Pärchen im Laden, die das nicht so schön fanden. Ist halt jedem seins :wink:

Hab mal eine Frage an Lolle: Als ihr standesamtlich geheiratet habt, habt ihr da einen Sektempfang am Rathaus gemacht? Wenn ja, wie hat das geklappt? Wir überlegen gerade hin und her, aber das scheint uns die einfachste Möglichkeit.

Oh, und @sahara, habe das mit dem Eiskratz ganz vergessen. Das ist so eine ganz rauhe Oberfläche, sieht aus wie aus ganz vielen kleinen Kratzern. Ein bisschen wie die zugefrorenen Ränder von alten Fenstern manchmal. Wir haben uns letztendlich aber doch für eine längsmatte Oberfläche entschieden und eine Glanzfuge dazu genommen.