Brautjungfern

Hallo Tinchen,

wir hatten zwei Brautjungfern und sie haben Ihre Kleider selbst bezahlt, weil sie meinten, dass sie sich eh was neues gekauft hätten. Das war mir aber ehrlich gesagt etwas unangenehm, deshalb habe ich dann die passenden Accessoires gekauft (Ohrringe, Armband und Pashmina) am Tag selbst hatten beide eine etwas abgewandelte Form meines Brautstraußes und ein Blumenarmband.

Hallo!

Ich hatte 3 Brautjungfern. Da ich wollte, dass alle, zumindest ähnlich aussehen, habe ich den Stoff bezahlt und die Mädels die Schneiderin. War für jede dann ca. 80 Euro. Außerdem haben alle + TZ Blumenschmuck bekommen.

Liebe Grüße
Rike*

Ich habe auch drei BJ. Sie zahlen ihre Kleider selbst. Kosten 90€…ist also im Rahmen. Hatte das vorher abermit ihnen abgeklärt und sie gefargt ob das okay für sie ist.

Also bei mir haben alle das gleiche Kleid in unserer Hochzeitsfarbe lila.
Wir haben die bei Zero gekauft. Di ehaben immer recht nette Kleider.

Wegen deiner nicht-klieder-tragenden-Freundin: Würde sie einfach fragen ob sie nicht trotzdem dieses eine Mal ein Kleid tragen möchte…wenn nicht dann halt einen passenden Hosenanzug???

Um ehrlich zu sein…ganz normal. Sogar per Mail.
Einfach so…hab da keinen schnick schnack drum gemacht :blush:
Jetzt denk ich auch dass es anders besser gewesen wäre.

Hab grad bei Zero geguckt…da gibts schöne Kleider in braun.

Lad doch deine Mädels ins Kino in “Bride Wars” ein und zusammen mit der Eintrittskarte kannst Du einen schönen Zettel mit der Frage in einen Luftballon mit Herzkonfetti tun und denen schenken…

Ach warum nicht. Ich hab auch über ein jahr vorher gefragt.
Finde das schon okay…so können sie sich direkt in die Planung und Ideenfindung mit einbringen :wink:

Ich hatte 3 hübsche Brautjungfern. Hab sie ein Jahr vor der Hochzeit drum gebeten, sie haben mir unheimlich viel beim Planen und Basteln geholfen - aber es sind auch meine 3 besten Freundinnen (ich habe an für sich sehr wenige weibliche Freunde), sie hätten es so oder so gemacht :smile:

Wegen den Kleidern sind wir an einem Wochenende gemeinsam in München losgezogen. Wir wussen zunächst auch nicht so genau, ob gleiche Kleider oder ähnliche gleicher Farbe oder wie auch immer.
Letztendlich haben wir ein unglaublich hübsches Kleid beim Oberollinger gefunden, welches auch noch 3 Mal da hing, an allen 3 (obwohl alle unterschiedlich gebaut sind) sehr gut ausgesehen hat und jederzeit angezogen werden kann, da festlich und hübsch.
Die Mädels haben es selbst bezahlt, die Verkäuferin war so begeistert von der ganzen Idee, dass sie uns 10% (!) Rabatt gegeben hat.

Hallo, wie du selbst an meinem Avatar erkennen kannst, hatte ich auch 3 Brautjungfern.
Nachdem unsere Hochzeitsfarben rosa + grün waren, habe ich laaaaaange nach einem passenden grünen Stoff gesucht, ich finde es ist schwierig einen angenehmen Grünton zu finden, der auch gut zu tragen ist. Aus dem Stoff habe ich dann die 3 verschiedenen Kleider selbst geschneidert, und konnte auch für die Groomsmen passende Krawatten sowie die Accessoirs für den Bräutigam aus diesem Stoff machen.

Bei Braun stelle ich mir das etwas einfacher vor. Vielleicht findest du sogar mehrerer (verschiedene) braune Kleider, die vom Farbton ähnlich aussehen.

Im Brautmodenladen haben sie für gewöhnlich auch entsprechende Kleider bzw. oft wird ja auch Abendmode geführt. Die, die ich so gesehen habe, waren aber gar nicht mein Geschmack.
Dafür habe ich ebenfalls beim Z*** schon ein paar schöne, festliche Kleider erstanden, das wäre auch mein erster Tipp. (Und dort waren auch viele braune dabei) - Im Onlineshop sind sie zwar nur halb so schön wie in echt, aber man hat einen guten Überblick finde ich.

Viel Erfolg!

Stefanie

sag mal, bist du schneiderin oder einfach grandios begabt :open_mouth:

wenn ich doch nur sowas könnte…

— Begin quote from "Betty"

sag mal, bist du schneiderin oder einfach grandios begabt :open_mouth:

— End quote

Nein, leider weder noch.
Deshalb hat es auch wirklich Ewigkeiten gebraucht, bis sie fertig waren!!!

Ich habe es ihnen von anfang an gesagt, dass ich mir das wünsche, und es waren alle gleich einverstanden.
Immerhin ist es ja ein guter Deal, wenn man so komplett eingekleidet wird - und nochdazu maßgeschneidert.
Und jede hat mir ihre Wünsche zum Stil/Länge/usw. gesagt,
wir mussten ja auch während der “Entstehungsphase” einige Anproben machen.

Meine 1. BJ wollte Neckholder und am liebsten auch eine A-Linie. Den Schal und das zweiteilige waren dann mein Input.
Meine Schwester (2.BJ) kenn ich sehr gut und deshalb auch, dass was sie an sich gut und weniger gut findet, und habe ihr einfach nur gesagt: das Kleid ist perfekt und das machen wir.
Zuerst war sie recht erschrocken, weil es so figurbetont war, aber als sie es dann den ganzen Tag getragen hat, hat man einfach gesehen, dass es perfekt zu ihr und ihrem Typ gepasst hat.
Der 3.BJ wollte ich eigentlich etwas ganz anderes machen, ich habe an Raffungen und unregelmäßig bauschiges mit vielen gelegten Falten gedacht. Sie hat sich eingebildet, sie will so etwas geradliniges, das sie richtig “quetscht” (ihre Worte) - das habe ich ihr dann gemacht. Erst dann hat sie eingestanden, dass sie doch auf mich hätte hören sollen …

Hallo ihr Lieben,

ich bin begeistert von euren tollen Fotos. Vor allem die drei grünen Kleider -irre!

Ich war im vorletzten Jahr Anfang November BJ und es war gruselig. Wir waren zu viert und jede von anderer Statur von 1,50 Gr. 32 bis 1,80 Gr. 42. Angesichts der Jahreszeit und der Größenunterschiede ein Problem Kleider zu finden. Ich hatte vorgeschlagen (auch bei Zero) pastellfarbene Röcke und schicke Twinsets zu kaufen, die man dann farbig an die Hochzeitsfarben anpassen kann. Schales oder Accessoires tun auch ihres. Und es wäre warm gewesen! Nein, wir mussten zur Tischdeko passen (O-Ton). Ende vom Lied: Ein goldenes Spagettiträger-Kleid in dünnstem Satinstoff, ohne was drüber. Das beste: wir sollten bei 7 Grad Celsius keine Mäntel anziehen. Wir könnten ja wohl mal 1 Stunde lang frieren. Da habe ich den Job gecancelt.

Also, ich glaube,ihr macht das besser.

LG
Törtchen

:unamused: Mäntel anzieh-Verbot :unamused:
auf die Idee wäre ich nie gekommen! Das ist wirklich sehr eigenartig.

Ich finde auch, bei ganz schlichten Spagetti-Kleidern hätte ich auch das gefühl, man wird zum Figuren-Vergleich vorgeführt.

Ich würde entweder die Farbe festlegen,
oder entsprechende Accessoirs verteilen.
Ich glaube, schon ein färbiger Seidenschal, denn alle BJ tragen, hat nen tollen Effekt!

Hallo,

ja es ist unfassbar. Und am Ende meckerte sie, weil sie beim Fotoshooting kalt hatte. Wenigstens hatte sie in den FLitterwochen eine Erkältung. Die armen Hasen haben alle so gefroren für sie.

Ich kriege keine BJ. Meine beste Freundin ist TZ und die anderen Freundinnen würden sich in der Rolle nciht wohlfühlen. Ich will das ja niemandem aufzwingen. Also bitte vorher über die Anforderungen an diesen Job sprechen. Ganz wichtig. Ich hätte sonst nie ja gesagt.

LG
Törtchen

WOW StefanieSk ich knie vor dir nieder! Die Kleider sind echt grandios und das du die selbst gemacht hast- hut ab!

Ist dir selbst noch keine Idee eingefallen, wie du sie fragen könntest?
Wie würdest du selbst denn beispielsweise gerne gefragt werden?

Also ich habe sie (wie oben beschrieben) ganz einfach gefragt.

Ich habe jeder einzeln, bei einem Treffen erstmal davon berichtet, dass wir heiraten werden. Termin, Lokation, Kleid usw. sind ja schon festgestanden, deshalb habe ich ihnen auch diesbezügliche Infos gleich gegeben. Und im Zuge dessen habe ich gesagt, dass ich es schön finden würde, wenn sie meine Brautjungfer sein könnte.

Dann war die erste Reaktion: Freude
und die nächste war die Frage: Was muss ich denn da machen?

Und spätestens da habe ich dann meinen Wunsch mit den Kleidern geäußert,
mit dem alle 3 sofort einverstanden waren, auch wenn sie es sich im ersten Moment nicht so richtig vorstellen konnten, dass ich die wirklich selbst machen will.

Aber es haben alle einhellig behauptet, dass die Kleider viel schöner und toller geworden sind, als sie es sich hätten vorstellen können.

Und das ist das Ende der Geschichte mit den Kleidern. Und alle waren glücklich und zufrieden.
Trotzdem war uns an dem Tag - der leider wettertechnisch räusper nicht nett war, kalt, aber vor allem mir selbst, weil ich hatte wirklich nichts für darüber.

brautjungfern direkt hatte ich nciht, aber insgesamt 5 hochzeitsfeen.
das war meien trauzeugin, meien schwägerin udn meine liebsten 3 freundinnen. die haben viel mit organisiert, unterstüzt, eben all das was brautjungfern machen.

naja, jedenfall habe ich bei uns ein früstück für alle ausgegeben mit sekt und vielen köstlichkeiten. auf die teller ahbe ich jeder eine selbsgemachte perlenkette gelegt (es gab mal anregungen in der ws 01/06).
alle haben sich sehr darüber gefreut und sie zur hochzeit getragen, das war aber keine bedingung.

ich finde emrh aufsehen muss man darum nciht machen.

nö, dazu sidn sie wirklich alle zu verscheiden und ich wollte sie nciht verkleiden.
es ergab sich ja dann, das sie alle die kette trugen udn sie bekamen von mir handgelenksträuße.

Tinchen, mach es doch einfach so, wie es für DICH am besten ist.
Setz dich hin, nimm dir nen Stift und ein Blatt Papier, schreib auf, was du dir von deinen Brautjungfern wünschst.
Dann schauste dir die Liste an, überlegst, was ist davon umsetzbar und was nicht.
Und dann läste mal deine Trauzeugin drübergucken.
Die hat als Außenstehende nochmal nen anderen Blick für die Thematik.