Brautmodenhersteller - Welche Preisklassen?

Hallo ihr Lieben,

kann mir vielleicht jemand ungefähre Angaben machen, wie die ungefähren Preisklassen bei den gängigsten Brautmodenherstellern sind. In Katalogen sind die Preise ja meist nicht zu finden.

Schön wäre folgende Einteilung:

  • unter 500€
  • 500 - 1000€
  • 1000 - 1500€
    usw.

Besonders interessieren mich:

  • Rembo
  • Linea Raffaeli
  • Lady Bird (NL)
  • Vera-Bride (NL)

Danke schon mal!

LG Glitzerstern :wink:

Hi Glitzerstern,

für Rembo würde ich sagen 1000 - 1500 Euro

viele Grüße

Hallo Glitzerstern!

Ich glaube, die Lohrengel-Kleider liegen um 800 €, ebenso wie Weise. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

Aber das ist eine interessante Frage, würde mich auch sehr interessieren. Kleider über 1.000 € sind bei mir leider nicht drin. Gibt es auch tolle Kleider unter 800 €?

LG,
Haselmaus

Die Kleider von Lilly liegen zwischen 500 und 1000 Euro, wenn ich das richtig gesehen habe (bin so oft an dem Gecshäft in Nürnberg vorbeigegangen und hab ins Schaufenster geschaut 8) ).

Linea Raffaelli liegt glaube ich vergleichbar mit Rembo zwischen 1000 und 1500. Bei den anderen beiden genannten Marken hab ich leider keine Ahnung…

Also Rembos liegen eingentlich alle so zwischen 1000-1500. Meines hat 1140 oder so gekostet.
Aber gebraucht gibt es davon jetzt einige, weil sie Momentan sehr gefragt sind und dann kosten sie meistens die Hälfte, also zwischen 500-1000.
Ich glaube nach gebrauchten Rembos Ausschau zu halten zahlt sich also wirklich aus!

lg
iris

Also ich hatte ein Ladybird für 500 mal an und meins, dass ich gekauft hab war 800. :smiley:

LG Regina

… und war sein geld wirklich wert, steffi! :smiley:

grüße,
juli

Hallöchen!

Also ich hab auch ein Kleid von Ladybird und meins hat 690 Euro gekostet…

Huhu,

ich habe ein Kleid von scala-moda und es hat 749 Euro gekostet. Es war in der engeren Wahl mit einem Kleid von Weise, welches ca. 800 gekostet hatte.
Die Kleider von Pronovias haben so ab 1000 Euro angefangen, bei Demetrios war das Günstigste 1100 Euro.
Tipp: Manchmal kriegst Du Kleider aus der alten Kollektion zu viel günstigeren Preisen…

Ich hatte eines von Sincerity für 650 Eouro.

mein kleid war von justin alexander und hat ca. 1100 euro gekostet…

Mein Kleid war auch von Ladybird und hat 900 EUR gekostet - in Wr. Neustadt/Österreich (allerdings hat ein sehr ähnliches Modell der gleichen Firma in Magdeburg 690 EUR gekostet! Ich nehme an, mein Modell wäre hier auch billiger gewesen!

LG
Sandra

Linea Raffaelli liegt so zw. 1200 und 1500 EUR, könnte aber auch von Region zu Region variieren. Mir wurden 20% Rabatt für ein Kleid aus der 2006er Kollektion angeboten, aber das war zwei Größen zu klein und konnte nicht so weit geändert werden, dass es mir gepasst hätte. Somit musste ich es neu bestellen und der schöne Rabatt war flöten… aber ich bereue es keine Minute :exclamation:

Huhu,
meines kostet inklusive Reifrock 960€, allerdings sind da 10% Sofortkaufrabatt weg…das gibts übrigens so gar nicht zu kaufen…hab ich mir so zusammengestellt…

LG Julia

Hallo,
Rembo Kleider scheinen stark zu schwanken, ich hab für meines sogar unter 1.000 Euro gezahlt, auch wenn nur knapp (950 Euro) - aber immerhin!

LG Alina

Meine Helena von Rembo hat 1250 Euro gekostet. Die Accessoires dau waren dann ca. 700 Euro (Schuhe, Schmuck, Unterwäsche, Tülljacke alles von Rembo bzw. LR)

Lieben Gruß
Karin

@Hochzeit_2007: Wow - ich hab auch Helena und hab dann glatt 300 Euro weniger bezahlt fürs gleiche Kleid - das ist schon echt erstaunlich und meins wurde neu bestellt, also kein Auslaufmodell oder so. Accessoires kommen aber sicherlich insgesamt nochmal auf 500 Euro (Schleier, Corsage, Strümpfe, Schuhe, Stola)

LG Alina

Helena gibt es in 2 verschiedenen Stoffen. :wink:

Deshalb wohl auch der Preisunterschied. In Seide ist es knapp 300,- Euro teurer als in Taft.

Michaela

Ach ja wieder was gelernt. Dann hab ich wohl Taft…
Danke für die Aufklärung!

LG

huch,

mein rembokleid war aus “seidentaft”…
jetzt bin ich verwirrt.

hm…
juli