Brautschuhe

Hallo Mädels,
was tragt ihr eigentlich für Schuhe zu eurem Kleid? “Traditionell” scheinen ja so Spangenpumps zu sein. Ich spiele allerdings mit dem Gedanken, mir offene Schuhe zu kaufen, da ich die Vorstellung im Sommer mehr als 12 Stunden in Spangenpumps zu stecken, nicht so toll finde. Meine Variante wäre also offene Schuhe komplett ohne Strümpfe. Wirkt das “unbräutlich” oder sieht man das unter einem Kleid überhaupt?
LG Mel

Liebe Mel,

ich würde ja am Liebsten auch “nur” Sandalen tragen, finde das persönlich nämlich sehr schön, alerdings ist mein Kleid ja cappuccinofarben und Sandalen gibt es meist nur in Leder…das kann man wiederum nicht einfärben lassen…
Und was mache ich denn dann mit dem Strumpfban :imp:

Hmm, bin auch noch sehr unschlüssig…und dann ist auch noch die Frage ob es Ende Mai warm genug ist.

LG Koboldine

Hi ich werde das vermutlich genauso machen, keine Strümpfe und hohe Sandalen oder Highheels, aber eben schick, in der Farbe zum Brautkleid und viel Strass habe da schon was in Aussicht, finde auch nicht, dass das unbrautig ist, gibt so schöne Schuhe. :smiley: Da fällt mir ein, gibt sogar nen Brautschuh der offen ist, mal schnell den Link suchen

http://www.ich-traue-mich.de/akzente/schuh1.htm

Hier sind gleich drei Sandalenartige. Also kann es ja gar nicht unbrautig sein, außerdem soll man sich ja auch wohl fühlen :wink:

Hallo,

nein die schuhe sieht man nicht unbedingt unter dem kleid, es sei denn du gehst eine treppe rauf und hebst dein kleid hoch :smiley:
ich finde es gibt keine unbrautigen schuhe. du sollst dich darin wohl fühlen und den langen tag ohne blasen überstehen. ich selber hatte riemchenpumps an die waren so weich wie butter die habe ich gar nicht gemerkt. hatte dennoch weiße flipflops mit die ich aber nicht gebraucht habe.
meine freundin hat auch im hochsommer geheiratet und sie hatte später gar keine schuhe mehr an :smiley: fand keiner schlimm.

lg
brina

Hallo

Ich hatte ganz schlichte Pums an.
Nach 12 std. waren meine Füße allerdings hin.
HAbe aber vorgesorgt und mir ganz hübsche Flip Flops gekauft.
Sie waren weiß und mit Perlen und Strass besetzt.
Das war für mich die optimale Lösung.

hallo,

ich hatte offene schuhe und wollte auch nie etwas anderes zum brautkleid. zumal ich nie ein klassisches brautkleid wollte.

ich denke, dass die schuhfrage abhängig vom stil des brautkleides ist.
meine schuhe habe ich von einem spanischen designer der für pronovias die schuhe fertigt. musste lange sehr lange suchen, bis ich die passenden schuhe gefunden habe. hab meine direkt aus spanien.

@koboldine:
zu cappuccino wären eventuell goldfarbene sandaletten schick. da gibt es super schöne modelle. (ist natürlich geschmacksache)
das strumpfband habe ich trotzdem getragen. wir haben im august geheiratet bei traumhaften wetter und entsprechender hitze und nichts auf der welt hätte mich in nylonstrapse gebracht :wink:

Bei den Temperaturen im Juli wären mir offene Schuhe theoretisch auch am liebsten - in der praktikschen Umsetzung wurden es dann aber Schuhe, die vorne geschlossen sind und hinten offen (mit Riemchen). (von Indira das Modell Lisanne)

Hintergrund: Ich musste an die vielen ungeübten Tänzer und meine armen Zehen denken… Da ich hier eh sehr empfindlich bin: No chance für offene Schuhe…

Ich wollte auch unbedingt offene Schuhe, mußte aber dann einsehen, daß das zu meinem Kleid einfach komplett bescheuert aussah. Es wurden dann ganz niedliche Riemchenpumps von Gaia - zufällig gerade im Angebot (79 Euro) und wie gemacht für mein Kleid. Sie waren vorne besonders rund, was mir im Regal überhaupt nicht gefiel, am Fuß aber klasse aussah, da mein Kleid auch eher etwas Mädchenhaftes hatte (trotz meines nicht ganz so mädchenhaften Alters…).

Hallo Mel,

ich glaube, das ist Geschmackssache und wie Mausekatze schon sagt, abhängig davon, wie das Kleid aussieht.
Bei meinem weiten Reifrock wären für mich Sandaletten nie in Frage gekommen. Es blitzten ja eh immer nur die Spitzen unter dem Kleid hervor. Da wollte ich schön spitze Schuhe und nicht meine nackten Zehen zeigen. Außerdem hatte ich ein bisschen Angst vor geschwollenen Füßen und daraus resultierenden Druckstellen und Blasen.
Ich hatte allerdings in meinen Pumps mit Fesselriemchen auch gaaaanz dünne Strümpfe (12 Den) an, die ich gar nicht gemerkt habe.

LG Nina