Brautstrauss-Männersache?

Huhu,

habe gestern mal angefangen mir ernsthafte Gedanken zum Thema Brautstrauss zu machen…
Nicht zu gross, in rot oder pinktönen, evtl mit Beeren oder Perlendraht verschönert. Wenn Wasserfall dann nur ganz dezent, kein Zepter, keine Callas.
Schön romantisch sollte er sein, zum Kleid passen und ein paar der Blüten sollten sich in meinen Haaren wiederfinden…

Also habe ich einschlägige Zeitschriften gewälzt, Post-ist geklebt und meinem Schatz meine Vorauswahl präsentiert… und er mag alle nicht heul

Dann hat er mal gesucht, und mir einen gezeigt der ihm gefällt.
Ich stell euch heute Abend mal Bilder rein, schaff ich jetzt vor der Arbeit nicht mehr.
Aber seine Vorstellungen sind wesentlich schlichter, keine Perlen oä, nur ein Paar Rosen, kaum Beiwerk, nix „was raushängt oder absteht“ und von den Farben konnt er gar nix sagen, aber ich weiss, das er rosa nicht so mag…

Boah, ich freu mich ja echt, wenn er mitplant, aber er ist bei manchen Sachen echt superpingelig… Beim Kleid gabs auch div Vorgaben, was ihm gar nicht gefällt ( z B jede Art von Trägern. O-Ton: „ Brautkleider sehen nur Schulterfrei was aus“)
Und ich lass mich immer superschnell beeinflussen wenns um so was geht…ich will doch ihm gefallen!!!

Habt Ihr das auch, dass er manchmal bei eher unmännlichen Themen anfängt mitzuenscheiden?? Aber zu den Einladungen kriegt er kaum ein Wort raus…

LG Julia

Hallo Julia,

also ich hab da glaube ich mehr Glück. Ich hab meinem Zukünftigen so in etwa gezeigt, was mir gefällt. Er hatte nix zu widersprechen und hat dann heimlich (weil ich darfs ja nicht wissen) mit der Blumenfrau was ausgemacht. Wobei er dann sagte, dass nicht alle meine Vorstellungen so in einen Strauß passen. Das is mir dann glaube ich am Ende aber auch egal - das wird schon schön werden :smiley: Ach ja und der Blumenfrau hab ich noch ein Foto von meinem Kleid gebracht, damit der Strauß auch dazu passt und mein Schatz konnte das ja nun nicht beschreiben.

Und wenns um alles andere geht. Also zum Kleid hat er vorneweg nichts weiter gesagt. Ihm war wohl auch klar, dass ich mir nie ein Sahnetörtchen Kleid aussuchen würde und das ist das einzige was er nicht wollte.

Ansonsten hab ich auch viel Glück, denn er bastelt voller Begeisterung allen Unfug den ich mir ausdenke mit UND! hat tolle eigene Ideen, was wir noch machen könnten :smiley: .

Ich denke mal mit deinem Mann, das wird schon werden. Und wenn du unbedingt was willst und meinst das passt zu dir, dann mach das auch - vielleicht kann man ja eure beiden Vorstellungen doch etwa kombinieren und wer weiß. Ihr habt ja noch 8 Monate, deinem Mann kommen vielleicht noch die verspielteren Hochzeitshormone :smiley: Ich denke mal jetzt ist ihm vielleicht alles noch zu weit weg und er macht sich vielleicht nicht so ernsthafte Gedanken drum.

LG Regina

Hallo,

also ich habe auch festgestellt, dass sich mein Göga in die Planung der Einladungen einmischt :wink: Erst hatten wir uns auf grün geeinigt, jetzt will er doch lieber bordeaux. Damit kann ich aber leben - sehe es als Testlauf dür die Ehe, in der man den ein oder anderen Kompromiß schließen muss.

Ich hab beim Brautkleid freie Hand und auch Brautstrauß ist ihm egal. Wir kennen ja den Geschmack des anderen und wissen, was ihm gefällt und glücklicherweise sind wir uns in den meisten Fällen einig. Er hätte zwar gern zu unserer kirchlichen Hochzeit ein riesen “Zuckerbaiser”-Kleid, aber er weiß auch genau, dass ich so etwas nicht für tragbar halte. Ich glaub, wenn er groß anfangen würde zu turnen (keine Träger, keine Perlen, keine Pailetten) - ich würd den Spieß umdrehen und ihm eine ewig lange Liste geben: Krawatte nur in der Farbe, Anzug mit Streifen, Manschettenknöpfe nur in rund usw.

Ich denke, ihr werdet euch auf einen Kompromiss einigen müssen, ohne dem anderen vorzuschreiben, was er wann wie machen muss/soll. Manchmal muss man eben ein Auge zudrücken und manchmal eben klar sagen, dass es einem so nicht gefällt … Red doch noch mal mit ihm und pack den “Gestiefelter-Kater-bei Shrek-Blick” aus - das klappt bei meinem Liebsten (fast) immer …

Drück dir die Daumen, dass du deinen Traumbrautstrauss bekommt. Meiner soll übrigens auch in pink-lila-Tönen werden - passend zum Kleid, das ist nämlich fliederfarben …

hallo!

also, mein mann hat sich, was die gestaltung anbelangt, größtenteils rausgehalten, bzw. gefiel ihm eigentlich immer das, was ich ihm an ideen gezeigt habe.

allerdings waren mir einige punkte, bei denen sich braut eigentlich zurückhalten sollte, so wichtig, dass ich keine risiken eingehen wollte, was er anbringen würde, wenn er allein aussucht, und ich deshalb (total unromantisch) einfach mitbestimmt habe:
ich habe ihm z.B. ein foto meines wunschbrautstraußes gezeigt, und da er ihm dann auch gefiel, sind wir gleich mit dem foto zur floristin, wo ICH dann den strauß bestellt habe.

ach ja: den verlobungsring hab ich mir auch ausgesucht.
nix mit überraschung.
ich hab da aber gerne drauf verzichtet, nicht, dass es eine böse geworden wäre… :smiley: 8) :blush: :wink:

und was soll ich sagen: super brautstrauß, schöner verlobungsring

  • ICH BEREUE NICHTS!!! :smiley:

liebe grüße,
juli

Hallo Julia,

das kann schon frustrierend sein, das kann ich mir vorstellen. Eigentlich ist es ja schön, dass er sich interessiert. Aber natürlich doof, wenn er hier eine so andere Meinung hat.
Ich denke allerdings, du solltest dich da nicht zu stark beeinflussen lassen. Klar, man will seinem Zukünftigen gefallen und vor den Kopf stoßen soll man ihn ja auch nicht. Aber wenn dir eine bestimmte Farbe und eine bestimmte Form wirklich so wichtig ist (was ich gut verstehen kann), dann würde ich das auch so machen (vielleicht mit ein paar Einschränkungen für ihn). Aber du musst den Strauß doch tragen, dann muss er doch auch hauptsächlich dir gefallen oder?
Ich finde auch, es ist kein Problem den auch selbst du bestellen. Oder am Besten zusammmen. Ich glaube mein Zukünftiger hätte eher weniger detaillierte Vorstellungen, würde diese dann auch nicht wirklich so genau artikulieren und am Schluß kommt eher das dabei raus, was die Floristin sich vorstellt. Nicht das ich meinem Freund nicht vertraue, in den anderen Dingen der Vorbereitung zählt seine Stimme wie meine, (auch wenn er manchmal vielleicht doch ein wenig leidenschaftloser gegenüber manchen Sachen ist :wink: ) aber Blumen sind einfach nicht wirklich sein Metier oder von besonderem Interesse. Da richtet er sich dann eher nach dem, was mir gefällt, weil es ihm eher egal ist.
Vielleicht kann sich dein Freund das einfach nicht wirklich vorstellen, so ist das bei meinem oft. Wenn ich es dann kaufe und er es dann in “real” sieht, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.

Lg,

Izumi

Genau wie izumi sagt, oft gefällt Deko, Blumen, Farben, meinem Liebsten vorher nicht, wenn ich es dann doch nehme oder aussuche, dann heißt es: Du hattest ja doch Recht! - und was denke ich mir dann: Na also!
Ich suche meinen Brautstrauss selbst raus, das was mir gefällt und zum Kleid passt. Lieber kein Risiko…

LG Alina

Hallo,

also ich denke schon auch, dass du deine Wünsche mit umsetzten solltest. In der Ehe später wird es immer um Kompromisse gehen, da solltet ihr wohl spätestens bei der Hochzeit damit anfangen.

Ich hab meinen Strauß selber bestellt (bin gar nicht auf die Idee gekommen dass eigentlich er das machen sollte :blush: aber immerhin darf er ihn dann morgens abholen 8) ) und werde somit wohl auch das bekommen was ich will. Aber ich weiß auch, was er gar nicht mag und er hätte auch gewusst, dass er nicht mit roten Rosen ankommen braucht…

Wichtig ist doch vorallem, dass ihr euch beide in eurer Hochzeit wieder findet und nicht nur ein Teil von euch !

Viele Grüße

Mein Süßer hatte anfangs auch noch eine eigene Meinung, aber irgendwann musste er dann einsehen, dass es Dinge gibt, die die Hochzeit betreffen, die mir sehr viel mehr bedeuten als ihm. Da hat er dann gesagt, dass wir das machen, was ich gerne möchte, weil mir das wichtiger sei als ihm.

Er gehört zu den Gögas, die meinen, es reiche für eine Trauung, wenn man den Leuten bescheid gibt, Essen, Musik und Getränke hat und dann man los! :unamused:

Zum Thema Brautstrauss hab ich eine Sammlung von Fotos aus dem Netz angelegt mit allen Sachen, die mir gefallen: Blumen, Farben, Zusatzmaterial, Form,… Diese Sammlung hab ich dan genauestens kommentiert, z.B. “zu viel Grünzeug, ich mag es lieber schlichter!” oder
“Schöne Rosen, aber die Farbe ist mir zu knallig” also immer alles schön auf MEINE Vorstellungen bezogen.

DIe Datei hab ich ihn dann lesen lassen und hab ihm nochmals gesagt, wie wichtig mir solche Kleinigkeiten sind und dass ich ja SOOOO dankbar dafür bin, dass mein Mann nicht zu den unsensiblen Idioten gehört, die bei einer Trauung nur ihre eigenen Vorstellungen durchboxen wollen!

So was kann ja kein echter Mann auf sich sitzen lassen :wink: Den Tipp hab ich von anderen Bräuten, Ehefrauen und Frauen im Allgemeinen bekommen. ANfangs fand ich das manipulierend und gemein, aber es klappt hervoragend!!! :smiling_imp:

Und das ist doch alles, was zählt, oder wie war das noch?! :smiley:

Ich werde meinen Brautstrauß nicht in den aufgabenbereich meines liebsten geben. Da ich höchstwahrscheinlich nicht in weiß heiraten werde würde er es ja durch den Brautstrauß erfahren welche Farbe. Denke werde es in die Hände dem oder der Trauzeugin Trauzeuge geben.

wir haben uns anfangs jeder ein paar Gedanken gemacht. Mit post-it beklebten weddingstyles :wink: und einem Foto vom Kleid sind wir dann zur Floristin und haben ihr unsere Ideen gezeigt.

Mein Schatz hat sich zwar eingebracht, aber wir haben es beide geschafft, nicht zu starr an unseren Vorstellungen zu kleben. Zusammen mit dem input der kreativen Floristin wird es bestimmt ein superschöner Strauss der nicht bis ins kleinste Detail vorgeplant ist. Somit habe ich auch noch einen kleinen Überraschungseffekt, wenn mein Schatz mir am Hochzeitstag den Strauss mitbringt :smiley: :smiley: :smiley:

Ich finde es sehr wichtig, dass die Floristin die Braut persönlich kennt und auch Bilder vom Kleid hat, dann kann sie Typ und Stil besser bestimmen. Den Bräutigam zum Brautstrausssuchen allein losziehen lassen wär mir auch etwas zu unsicher gewesen. :blush:

gruss
gioconda

Ich habe meinen Brautstrauß ebenfalls selbst bestellt, mit der Blumendeko zusammen - und abholen durfte ihn dann mein Liebster (was ja nicht so toll geklappt hat :unamused: ). Im Vorfeld hatte ich ihm auch Bilder gezeigt, aber, hmm, so eine richtige Reaktion gab es nicht. Und all die Entscheidungen, zu dem ich keine eindeutige Meinung von ihm bekommen habe, hab ich allein getroffen… :laughing:

Juli, finde das ja lustig, dass Du Dir sogar Deinen Verlobungsring selbst ausgesucht hast! Mein Traum wäre ja eine Szene wie in “Sweet Home Alabama” gewesen, wo er sie durch die Hintertür in abgedunkelte Räume führt, dann “klick” geht das Licht an, sie befinden sich in Tiffany’s, die Verkäufer haben sämtliche Ringe gezückt und er kniet vor ihr und stellt die Frage aller Fragen schmacht :smiley:
Naja, ich hab zu meinem Antrag gleich den Ring präsentiert bekommen - 8 (!!) Nummern zu groß :open_mouth: , so dass ich erst noch 2 Wochen warten musste, bis er fertig geändert war.

:smiley: :smiley: :smiley: Junibraut: wollte er Dir den Ring um die Taille legen? (sorry ist nicht bös gemeint…)

Hi Mariechen,

ich habe meine Sträuße für Standesamt und Zeremonie nach meinen Vorstellungen, abgestimmt auf den restlichen Blumenschmuck zusammen mit der Floristin besprochen und auch bestellt und sie waren beide einfach superschön. Da mein Süßer mit dem Blumenschmuck nicht so im Thema war (auf gut deutsch: dieses Organisationspaket der Hochzeitsvorbereitung hat ihn am wenigsten interessiert), hat er mir das guten Gewissens überlassen und sich einfach überraschen lassen. :laughing: :laughing:

Wenn Eure Vorstellungen über den Brautstrauß so differieren, würde ich ihn selbst bestellen und Deinen Mann den Strauß nur abholen lassen. Du wärst bestimmt sehr enttäuscht, wenn er nicht so aussieht, wie Du ihn Dir vorgestellt hast. Die Ehe besteht aus genügend Kompromissen, da muss man doch nicht schon beim Brautstrauß bzw. Brautkleid damit anfangen!

Liebe Grüße von Eva

Gioconda: :laughing: :laughing: Tja, hab mich auch gefragt, wie man sich da sooo verschätzen kann. Aber er hat gesagt, dass er nicht wusste, welchen Ring er als Anhaltspunkt nehmen soll. Und dann hat er den wohl den schönsten Ring ausgesucht, ganz unabhängig von der Größe. Letztlich wurde dann meiner nochmals neu “gebaut”, weil es zu aufwändig geworden wäre, meinen zu verkleinern…

hi mädls

erstmal @ juni-braut - die geschichte mit den 8 nummern find ich ja zum schießen. aber wenn er natürlich rein nach dem aussehen des ringes geht und nicht nach deiner ringgröße. witzig irgendwie… aber typisch mann (hoff ich beleidige deinen nicht, aber meiner hatte mir mal unterwäsche mitgebracht… ahem. da hat wohl mister wünsch-dir-was eingekauft: der tanga zu eng, dafür der bh doch etwas zu groß…)

so, worum gings noch gleich: ahja brautstrauß.
wie bei so ziemlich allem bei der hochzeit durfte ich eine vorauswahl treffen. und dann hat mein mann entschieden. also er hat doch eine ziemlich genaue vorstellung davon, was mir … ups, also IHM gefällt. (tjaja, bald verheiratet gibts nur noch EINE meinung)
neine, wir haben immer wieder mal gemeinsam geguckt, und bei der besprechung mit der floristin hab ich meinen spickzettel wohl liegen gelassen (unabsichtlich - ich schwöre) und da waren halt auch notizen bezüglich strauss drauf, und die hat er gleich mal weitergegeben.

den fürs standesamt am freitag hat er ganz von allein völlig selbstständig bestellt schongespanntbin

ahja, und sein bruder hat 2005 geheiratet, brav den bestellten brautstrauß am tag x abgeholt. den faux-pas begangen und den brautstrauß halt auf die gesamtrechnung für die blumen schreiben lassen und einen mega-rüffel seiner mutter eingefahren. dass das doch bitte angelegenheit des bräutigams ALLEIN sei!!!
8) cooooole schwiegerrosa. hehe.

— Begin quote from ____

typisch mann (hoff ich beleidige deinen nicht, aber meiner hatte mir mal unterwäsche mitgebracht… ahem. da hat wohl mister wünsch-dir-was eingekauft: der tanga zu eng, dafür der bh doch etwas zu groß…)

— End quote

:laughing: :laughing: Kann’s mir lebendig vorstellen… Hoffe, meiner hat sich nicht solche Pranken gewünscht, dass der Ring passt, wie würde das denn aussehen :open_mouth: ungefähr wie Schuhgröße 44 zu meinen 1,65m Höhe… :laughing:

Huhu,
ich liebe eure Anekdoten… mein Verlobungsring war übrigens 4 Nummern zu gross…er wusste auch nicht welcher der richtige ist in meinem Schmuckkasten…

Ich hab mir vorgenommen am Mo mein Frei zu nutzen, und mir mal nen Überblich bei den empfohlenen Floristen zu verschaffen. Habe von meinen Kundinnen so viele empfohlen bekommen…

Wahrscheinlich werd ich einfach bestellen, und ihm ein Paar Tage vor der Hochzeit sagen, wo ers abholen darf…
Wenn ich das Thema nicht mehr anfange…er bestimmt auch nicht…

LG Julia

Hi zusammen,

also wir waren heute beim Blumenladen und haben mit der Floristin gemeinsam besprochen wie er in etwa aussehen soll. Aber wie er nun tatsächlich aussieht, das werde ich erst am Samstag sehen, kurz bevor wir losfahren…bin schon ganz gespannt!

Lg, Nini

Gestern habe ich ein Brautpaar gesehen, bei dem der Brautstrauß wohl Männersache war. Er passt auch perfekt zum Anzug vom Bräutigam, nur leider soooo gar nicht zur Braut :open_mouth:

Die Braut trug ein schneeweißes Kleid mit bordeaux-roten Applikationen. Der Brautstrauß war aus grün-creme farbenen Rosen :confused:

Man sah es der Braut richtig an, das sie ihren Strauß nicht lieb hatte, denn den musste der Bräutigam ständig halten. Die Braut wollte wohl den Strauß nicht zusammen auf ihren Fotos haben.

Also immer schön abstimmen :unamused:

LG sonnigside