Brautworkshop

Hallo Ihr Lieben,

manche (die aus dem Chat) wissen ja vielleicht, dass ich heute bei einem Brautworkshop war.
Nach einigen Startschwierigkeiten wurden die vier Bräute mit Begleitung aufgeteilt, zwei durften Kleider aussuchen und probieren, zwei durften zur Mary Kay Kosmetikerin.

Ich war in der Kleidergruppe - mein Mann war mit den beiden Damen, die das veranstalteten Sekt trinken - die Besitzerin von dem Laden hat uns zuerst mal ganz viel über die verschiedenen Kleiderstile und -farben und so weiter erzählt, dann hat sie gefragt, was wir uns so vorstellen. Dann hat sie mit jeder von uns so 4-5 Kleider rausgesucht, die wir anprobieren sollten. Dabei hatte ich das Glück, dass sie bei mir beim Umkleiden und beraten dabei war, ihre Auszubildene war da etwas unbeholfener…

Auf jeden Fall hatte ich 5 Kleider an. Das erste war sehr schlicht mit besticktem Oberteil und hohem Ausschitt. Das war aber meinem Mann und mir zu klassisch (dabei mal erwähnt- ich habe mich natürlich offiziell noch für kein Kleid entschieden, weil ich nur die Meinung von meinm Mann haben wollte, ein bisschen Überraschung soll bleiben), beim zweiten weiß ich gar nicht mehr so genau, was das für eins war, war aber auch nicht so berauschend. Das dritte könnt ihr euch angucken von Alexis Mariage das Modell Manque (sie hat uns alle Kleider, die uns gefallen haben aufgeschrieben), wobei ich gleich die Röschen alle abhaben wollte und mein Mann dann die Federn…
Danach habe ich von Valerie das Modell Ehingen (ich habs noch nicht im Internet gefunden) angezogen und das war noch besser, waren wir uns beide einig, allerdings etwas schlicht. Aber dazu könnte ich einen Schleiermantal oder Schleierjacke tragen.
Und als letzes habe ich noch von La Sposa (ich wollte ja eigentich Pronovias, aber das haben die nicht, aber La Sposa gehört wohl zu Pronovias, ist bloß tendenziell günstiger, wurde mir gesagt) das Modell Sala angezogen. Äh, und das war super. Von dem Kleid war ich total begeistert. Ich bin wohl ein Spitze-Fan. :smile: Mein Mann fand das nicht so gut wie das davor, weil es ihm zuviel Spitze ist (wobei es auch zu klein war, er konnte es sich dann nicht so richtig vorstellen), aber hat gleich gesagt, dass es ja hauptsache auf mich ankommt.

Jetzt muss ich also nochmal mit meiner Mama los und gucken, was die sagt. Und dann kann ich endlich einen unendlich langen spitzenbesetzten Schleier besorgen. (Wann ist es übertrieben viel Spitze?)

Ach so, der zweite Teil - wir mussten ja auch noch zum Schminken - der war dann naja auch ganz gut. Aber Mary Kay scheint mir so Kosmetik für Tupperpartys zu sein. Ist das so? Kennt sich da jemand mit aus? Also es war schon alles ganz schön, was die uns gezeigt hat (ich hatte Pflege für alte Haut (meine Haut ist jetzt 25) … ab 30, sagte sie, wäre eh alles zu spät), aber ich habe nicht soviel Lust, meine gesamte Gesichtspflege umzustellen und meine Kosmetik…

Aber alles in allem war es ein sehr schöner Abend, ich freu mich auf die weitere Brautkleidsuche, bzw. dann meine Meinung zum Kleid nochmal festigen.

Ach so, und ich kann jetzt mit gutem Gewissen den Hannoveranerinnen das Brautmodengeschäft empfehlen (in der Altstadt das), die Besitzerin ist wirklich unheimlich lieb und bemüht und unendlich geduldig (sie hat mir soviel gezeigt und meinte irgendwann, dass ich ja nur sehr extravagante Kleider probieren wollte - hatte sie Recht, ich kann etwas schwierig sein), da habe ich ein gutes Gefühl noch mal hinzugehen. Außerdem ist sie selber Schneiderin und gibt ihre Kleider nicht weg, sie meint, sie betreut mich vom Aussuchen bis zur Hochzeit.

So, das war jetzt mal ne Menge.

LG, Marei

Hi Marei,

das mit dem Brautworkshop hört sich ja richtig interessant an! Da ich im letzten Chat ja ein bisschen später kam, hab ich leider nicht mitbekommen, wie man an so einen Workshop rankommt. Bietet das der Brautladen aus Werbezwecken an? Hätte auf jeden Fall auch mal Lust an sowas teilzunehmen.

Hab natürlich sofort nach dem La Sposa Kleid gesucht, es aber leider auf deren Internetseite nicht gefunden. Da waren nur gaaaanz viele andere Brautklieder die mit S anfingen. Vielleicht kannst du mir ja einen Tipp geben, wo ich es mal sehen kann (bin doch sooo neugierig :laughing: )

Liebe Grüße
Conny

Hi Marei,

ganz lieben Dank für Deinen ausführlichen Workshop-Bericht. Hört sich ja wirklich super interessant an und ist eine tolle Möglichkeit für zukünftige Bräute, sich mal ganz ungezwungen einige Kleider zeigen zu lassen und diese auch probieren zu dürfen.

Auch das gemütliche Gespräch mit einer Brautausstatterin ist sicher sehr vorteilhaft, denn es geschieht ohne Stress und Voreingenommenheit.

Beim Lesen der Zeilen über die Kosmetik war ich allerdings schon ein wenig erschrocken, als ich las, daß bei einer Haut ab 30 eh alles verloren ist :open_mouth: :open_mouth: :open_mouth: Ich bin schon über 30 und hab nicht das Gefühl, daß bei meiner Haut schon Hopfen und Malz verloren ist :wink:

Somit kann ich nicht verstehen, wie man in einem Brautgeschäft den Bräuten gegenüber solch eine Meinung äußern kann - die wissen doch nicht, ob die Bräute vielleicht schon über 30 sind?!

Wird es denn einen 2. Teil des Workshops geben - vielleicht zum Thema Accessoires oder Deko? Manche Brautgeschäfte bieten ja eine recht große Palette zur Hochzeit an.

Übrigens Marei…in Sachen Spitze kann ich immer nur wieder empfehlen, daß weniger mehr ist. Wenn Dein Traumkleid viel Spitze hat, dann ist ein Schleier mit Spitze oder auffallender Stickerei nicht geeignet.
Zuviel Spitze erdrückt das Gesamtbild der Braut und viele Bräute wirken doch gerade durch Ihre zarten Konturen - diese sollte man sich durch zuviel Spitze nicht verderben.

Liebe Grüße
Jana

Weißt du den genau wie das Geschäft heißt? Und gibt es dort auch Anzüge für Männer oder nur Sachen für die Damen und nur Kleider oder auch Zubehör, sind nämlich auf der Suche, nach einem Geschäft für Damen und Herren. Leider macht eines erst im Dezember auf und man weiß noch nicht ob er nur für Frauen ist.

Sonst würden wir dahin gehen, aber Hannover ist jetzt nicht so weit weg, das man sagt, wir kommen da nie hin. Und nach deiner super Erfahrung :wink: würde ich halt mal gerne den Namen wissen.

Hallo,

also Conny: Wenn du auf der Homepage von La Sposa bist, musst du unter “Make your Choice” gucken, da auf der zweiten Seite unterste Reihe das Kleid in der Mitte.

Den Workshop hat Ja-Markt organisiert, das sind die, die auch die Hochzeitsmesse im Oktober machen. Auf deren Homepage steht bestimmt, wenn mal wieder einer ist.

Jana: Ja, mit dem Alter haben die sich den Abend gleich zweimal verhauen. Am Anfang bei der Kleidererklärung meinte die eine auch, es gäbe jetzt nicht mehr nur so “Prinzessinenkleider”, weil die Bräute ja immer älter würden. Also die meisten heiraten ja erst mit Mitte 20 und manche sogar erst mit Ende 20. Weiß auch nicht, wie ernst die das meinten…

Einen zweiten Teil des Workshops gibt es (bis jetzt) wohl nicht. Aber die Besitzerin von dem Geschäft meinte, wenn ich ein Kleid hätte, könnte ich nochmal vorbei kommen und dann würden wir über Frisur, Accessoirs und Schuhe reden und gucken, dass alles passend ist.

Und leider dachte ich mir schon, dass zuviel Spitze überladen wirkt… Naja, immerhin das Kleid, wenn es denn das Kleid wird, ich muss mal mit meiner Mutter telefonieren.

Francesca: Das Geschäft heißt Brautmoden an der Marktkirche und ist in der Kramerstraße in der Altstadt. Es gibt aber keine Anzüge für Männer.

LG, Marei

Hi,

ich habe gerade bei www.ja-markt.com gesehen, dass es einen neuen Termin gibt am 07.12., wenn jemand hin will, muss man sich wohl recht flott anmelden, es ist nur für 4 Bräute (mit Begleitung).

LG, Marei

Hallo Corinna,

also der Brautmodenladen wollte eigentlich gar nicht verkaufen. Also langfristig natürlich schon gerne, aber die Verkäuferin hat auch gesagt, man sollte nochmal los auch in andere Geschäfte, die wollten wirklich helfen und damit dann ja auch gute Werbung für sich machen.

Bei Mary Kay, hmm, die wollte auch den Tag nicht verkaufen (die eine Mutter wollte unbedingt nen Lippenstift kaufen, aber gabs nicht, weil sie keine Sachen mithatte), aber die hat Telefonnummern und ruft an, um zu fragen, ob Interesse an einer Veranstaltung mit “allen, die mir bei der Hochzeit wichtig sind” besteht und da will sie dann verkaufen (eben wie Tupperware).

Was man noch geboten kriegen könnte, wäre eine Beratung vom Ja-Markt, die machen wohl Hochzeitsplanung, aber irgendwie haben die so gar nicht geworben und wirken auch nicht so richtig erfahren.

Nee, mehr kriegt man nicht, mein Mann hat sich auch gefragt, wofür das Geld war, denn wir gehen davon aus, dass weder der Laden noch die Mary Kay Tante was davon gekriegt hat.

Aber es gab Sekt und Knabberzeug. Ich fands halt unverbindlicher als so in ein Geschäft zu gehen, aber ich fühle mich auch immer sofort genötigt was zu kaufen, wenn ich ein beraten werde… Das hatte ich so nicht.

LG, Marei

Hallo

finde das Sala Kleid sehr schön. So etwas in der Art hatte ich von Pronovias anprobiert (die scheinen wirklich recht ähnlich, obwohl mir die neue Kollektion von Pronovias nicht so gut gefällt). Das war auch über und über mit Spitze. Nun bin ich ja (leider) ein paar Jährchen älter als Du und da sah ein etwas frisches Kleid einfach besser aus an mir, aber gefallen hat mir so etwas auch. Zu solchen spanischen Modellen passt auch sehr gut ein schönes Spitzenschleier. Zu viel Spitze? Gibt es dass? Ich denke nicht. Bei meiner nächsten Hochzeit (nur mit demselben Mann :wink:) würde ich vielleicht auch einmal etwas richtig klassiches nehmen.

Aber Du weißt ja: här auf Dein Bauchgefühl!

LG Britta

Hallo Mädels,

ich will das Kleid auch sehen-bin hier gerade total frustriert weil ich erst gar keine Homepage von denen finde :cry:

Schlaft gut
Koboldine

Guten Morgen,

also ich habe jetzt alle drei Kleider gefunden, hier für alle:

  1. Kleid Alexis Mariage, Modell Manque: alexismariage.com/main.html
    Unter Collection, links nach unten navigieren bis zum Modell Manque, draufklicken, dann seht ihrs in groß (aber vorstellen ohne die Röschen an den Ärmeln und ohne die Federn)
  2. Kleid Kleemeier, Modell Zarragossa: kleemeier-hof.de/
    Unter Brautmode, zweite Reihe von unten, das zweite von links
  3. Kleid: La Sposa, Modell Sala: splasposa.com/entrada_index.asp?idioma=2
    Auf der Seite unter “Make your Choice”, zweite Seite, ganz unten das Kleid in der Mitte (wobei das links daneben an den Hüften etwas weiter wäre, wär ja auch nicht schlecht – Farbe natürlich champagner)

Damit solltet ihr die Kleider finden.

LG, Marei

Guten Morgen Marei,

vielen Dank.
Bloß La Sposa verweigert sich bei mir-ich hab die Seite, aber es geht einfach nix auf wenn ich “choicen” will - son Mist - ich will das Kleid auch sehen :imp:
Von den beiden anderen ist mein Favorit Manque.
Ohne die Röschen auf jeden Fall. Nur als Corsage kann ich es mir toll vorstellen.
Und das Halsband finde ich persönlich super dazu!

LG und weitehin viel Spass beim Aussuchen und nEntscheiden
Koboldine

Hallo, liebe Marai,

das La sposa Kleid ist sensationell, ich glaube ein Spitzenschleier würde sehr gut dazu passen!

Schönes WE noch und liebe Grüße

Barbara

Hallo Marei,

das La Sposa Kleid ist wirklich wunderschön. Ich selber mag zwar eher schlichte Kleider, aber das gefällt mir wirklich sehr gut.

Liebe Grüße
Conny

HALLO MAREI,

hab mir grade die Kleider angesehen.
das La Sposa ist traumhaft schön…auch die Schleppe. Sowas hätte mir auch gefallen, leider vertuscht so ein Schnitt meinen breiten Hintern nicht.

Zuviel Spitze gibts glaub ich nicht… zu dem Kleid würde auch fast nur Spitze passen, weil ein einfacher Tüllschleier dazu nicht wirkt meiner Meinung nach…

Mein Favorit ist aber vom Schnitt her das Manque… ohne Rosen und Federn, aber so ein weiter Rock hat bei mir das Brautgefühl geweckt… sieht schon achön aus…

Aber du triffst bestimmt die richtige Entscheidung.
Halt uns auf dem Laufenden
Grüße

Hallo Mädels,

ach wie schön, dass ihr so Anteil nehmt am Kleid aussuchen.

(Lucie, hat sich die Frage in der PN jetzt geklärt?)
Also ich finde im Internet ist das 1. Kleid irgendwie am schönsten. Ach Lucie vom weiteren Rock und so mit dem Rock wippen (das ist es ja irgendwie, was ich so unter Brautkleidgefühl verstehe), das ging mit dem zweiten Kleid am besten, auch wenn das im Internet sehr unscheinbar wirkt.

Das Kleid von La Sposa war zwar nicht so mit dem Rock und da war ich deshalb etwas unsicher, weil ich dachte, das müsste so, aber das hatte irgendwas. Die Verkäuferin war auch total begeistert, obwohl wir beide es vorher nur vom Kleid nicht so waren.

Mein Mann freundet sich auch langsam damit an, dass ich ein Kleid mit Spitze anziehen werde (ich denke aber, nicht genau das, sondern wirklich eins, das an der Hüfte und Oberschenkeln nicht so eng gearbeitet ist).

LG, Marei

Hallo Marei,
alles geklärt :wink:
Ich muss grad schmunzeln, weil du das gleiche Problem hast wie ich. Ich hab doch auch drei so vom Schnitt her verschiedene Kleider probiert. Das Rembokleid war um die Hüfte rum auch etwas enger… und ohne WIPP-ROCK-BRAUTGEFÜHL, was ja schon nicht unwichtig ist…

Meine Mama hat mir dann folgenden Rat gegeben: “Spatzl, hat sie gesagt, du kannst nur einmal im Leben so ein Kleid anziehen, mit Schleppe und Schleier, und dich wie eine Prinzessin fühlen. Und das willst du doch, seit du im Kindergarten warst?!!!”
Und was soll ich sagen: Meine Mama hat einfach recht :laughing:

ALSO Marei: Mama fragen!!! Die weiß Bescheid.

Hi Lucie,

hast du auch Kindergarte-Fasching-Fotos, wo du als Braut verkleidet bist?

LG, Marei

Hallo,
habe gerade den Bericht über den Workshop verfolgt und einige Fragen dazu.
Ich hatte auch schon mal überlegt so etwas anzubieten. Da ich aber keine Kleider im Laden habe, sondern ganz viele andere Sachen für Feste und Gäste, dachte ich mir z.b. einige Kaffeenachmittage zu veranstalten und dann das Thema Kleider mit Tips einer Fachfrau. Das Thema Blumenschmuck und eine Floristin, dann Tischdeko… usw. Damit man sich mit der Planung leichter tut.
Was meint Ihr dazu ? Wäre das was interessantes. ???

Gruß Gudrun

Hallo Gudrun,

also prinzipiell fände ich sowas gut. Du müsstest halt gucken, wie du das verbreitest, das mit dem Brautworkshop lief ja über den Jamarkt und auch das wurde denkbar schlecht verbreitet, ich hatte halt das Glück, dass die meinen Mann angeschrieben haben (auf deren Messe hatte der seine Emailadresse angegeben).

Ansonsten gibt es eine Sache, auf die du achten solltest, die mich im Nachhinein sehr gestört hat, bei der Mary Kay Frau sollten wir Adresse, Telefonnummer und Emailadresse angeben. Jetzt bin ich damit beschäftigt, diese Frau wieder abzuwimmeln. Wenn ich mit einem der dort anwesenden Dienstleister Kontakt aufnehmen will, dann schaffe ich das schon selber.

Und wegen der Kleider, nur einen Vortrag über Kleider anzuhören, ohne dann eins probieren zu können, fänd ich blöd. Dann lass die Kleider lieber weg und konzentrier dich auf die Deko oder so.

LG, Marei

Hallo Marei,
habe gerade erst deine Frage gelesen. Ist ja schon einen Monat her. Mein Gott hab ich das alles hier vernachlässigt…

Ich hab keine Fotos als Minibraut, bin aber jahrelang nur und ausschließlich auf jeder Faschingsfeier als Prinzessin (ist ja so ähnlich) aufgetaucht.
Ich habs geliebt, mit Krönchen und am liebsten in Rosa.

Was macht die Brautkleidwahl?

Liebe Grüße
Lucie