Brezeln in Köln

Ihr Lieben,

als Schwäbin, die in Köln heiraten wird, möchte ich unserer Hochzeit einen schwäbischen Touch geben und zum Empfang nach der Kirche Laugenbrezeln anbieten. Leider ist es in Köln nicht so einfach, eine gute Brezel zu bekommen…nix für ungut liebe Kölner, aber das ist kein Vergleich zu den Brezeln in Süddeutschland!

Ich brauche also entweder einen richtig guten Bäcker in Köln, oder ich muss 250 Brezeln backfrisch aus dem Schwabenland heranschaffen, was ich mir eher schwierig vorstelle… Hat vielleicht jemand einen Tip für den Bäcker in Köln? Oder für einen Brezel-Import? Gibt es andere “Exilschwaben” hier mit ähnlichen Problemen? Und gibt es noch andere Bräute, die etwas typisches aus ihrer Region bei der Hochzeit integrieren möchten ? Ich freue mich auf eure Ideen!

Gerade fällt mir ein, dass ich vielleicht einen der Gäste, die aus Süddeutschland anreisen, bitten könnte, die Brezeln mitzubringen. Wir heiraten erst Nachmittags, das könnte zeitlich passen. Aber man stelle sich vor, der hat einen Unfall oder bleibt im Stau stecken!! Muss ich mal noch weiter drüber nachdenken…
Gruß, Terry

Hallo Terry-
wie sieht es denn mit Tiefkühlbrezeln aus, die nur noch aufgebacken werden müssen? Vielleicht kann Dir eine liebe Freundin diese Aufabe abnehmen. Arbeit ist es ja nicht wirlich…

Liebe Grüsse

Liebe Christine,

TK-Brezeln sind eine gute Idee. Ich habe schon mal welche gebacken, und die sind sehr gut geworden. Nur ist es bei einer so großen Menge schon viel Arbeit…mal sehen, ob ich eine liebe Seele finde, die für mich backen würde!

Ich freue mich übrigens schon sehr auf die neue Ausgabe von weddingstyle. Ich habe auch eine Anregung für ein Thema in einem späteren Heft: Hochzeiten in anderen Ländern. Ich habe in Frankreich gelebt und gemerkt, dass es dort ganz andere Traditionen gibt was das Heiraten angeht. Oder zum Beispiel Norwegen, dort kommen die Gäste in Trachten. Also mich interessiert so was!

Liebe Grüße,
Terry