Bridal Day statt JGA?

MH, ich überlege gerade, ob ich nicht lieber einen Bridal Day mache, statt Junggesellinen-Abschied. Ich bin nicht so der Typ, der sich gerne zum Ei macht, ihr versteht was ich meine. Und ich bin mir auch nicht sicher, ob meine Freundinnen was organisieren. Ich hätte nichts gegen ein lustiges T-Shirt und Sachen im Bauchladen verkaufen, aber was ich sonst so von JGAs höre, hätte zum Großteil meine Schamgrenze bedeutend gesprengt. Außerdem bin ich ein Kontroll-Freak, ganz ehrlich, und ich habe immer viel zu genaue Vorstellungen davon, wie etwas abzulaufen hat, und könnte mich aus der JGA-Planung eh nicht raushalten :unamused:

Und so ein entspannter Tag mit Freundinnen könnte mir vor der Hochzeit ganz gut tun. Ich denke da zum Beispiel an Sauna, einen richtig schön mädchenhaften Film im Kino, abends gemütlich ein paar Cocktails trinken und tanzen…

Hat jemand von euch ähnliche Gedanken oder eine Alternativ-Idee?

Hallo Jessica,

teile im Großen und Ganzen Deine Meinung und würde es auch so handhaben wollen.
Der Vorteil liegt auf der Hand: Du bekommst noch einmal etwas Entspannung und bist wirklich entspannt, wenn Du es Dir selbst aussuchen konntest, musstest Dich nicht unnötig ärgern oder wütend sein, wenn es nicht nach Deinen Vorstellung lief und/oder echt peinlich war… :wink:

Wie hält es Dein Liebster? Hat er dann die männliche Version des Bridal-Days ? Oder möchte er lieber die klassische VErsion des JGA mit allen Begleiterscheinungen? Kommst Du damit dann auch klar?

Bei uns wird es wohl keins von beiden geben, zum Glück hat mein Liebster beim Mitlesen schon gemeint, dass er auf so etwas gar nicht abfährt… Wenn doch, wird es wie die von Dir vorgestellte Idee sein…

LG

Hallo Jessica,
Das mit der Kontrolle kann ich gut verstehen geht mir nicht anders ,deswgen hatte ich auch erst ein Problem mit dem JGA!
Hatte aber auch mit meiner besten Freundin drüber gesprochen und weiß ja auch das ich ihr vertrauen kann !
Kurzum ich haBe mich einfach darauf eingelassen und es war wunderschön!
Hatte ein shirt mit Foto vorne und einem ganz persönlichen niedlichen Gedicht geschrieben von meinen Freundinnen hinten drauf !
Wir waren erst schön was essen und dann nochmal zum Auto zurück und ich habe auch schon ein riesiges rosa Bonbon auf dem Kopf gehabt und den Bauchladen vor mir !
Ich durfte dann also Zigaretten , Kaugummi, Lollis und Kondome verkaufen und ich muss sagen , das Zeug ging super gut weg und ich hatte in 1 1/2 std ca alles weg !
Konnten dann von dem Geld was ich verdient habe in eine Cocktailbar gehen und sind anschließend feiern gagangen ( mir wurde vorher allerdings gesagt ich oll noch was stylisches zum anziehen mitnehmen )
Kann nur sagen manchmal auch wenn es schwer fällt sollte man die Kontrolle aus der Hand geben und sich überraschen lassen , es kann sich lohnen . :wink:

Bei meinem Freund war es auch toll , die waren in einem Freizeitpark , dann was essen und anschließend auch noch feiern

Liebe Grüße Meiki

Hallo Jessica,

wie sind denn Deine Freundinnen drauf? Ich habe bis jetzt zwei JGAs organisiert und die haben wir immer auf die Braut abgestimmt: Der eine war etwas wilder, aber das hat die Braut sich auch so gewünscht. Bei der anderen Braut wusste ich eh schon, dass sie keinen Bauchladen usw. will und das haben wir dann auch berücksichtigt. Wir haben sie zum bauchtanzkurs geschleppt, was eine Riesengaudi für uns alle war :smile: Und dann sind wir noch schick Essen und Cocktail-Trinken geganen.
Für diese Braut war es genau das Richtige, wie sie zumindest uns hinterher sagte.
Wenn Du also nette Freundinnen hast, dann red’ doch mal mit ihnen so ganz nebenbei und erzähl ihnen, was Du auf keinen Fall willst und was Du Dir vorstellen kannst. Schließlich soll doch der JGA vor allem der Braut Spaß machen. So seh’ ich dass jedenfalls (und zum Glück auch meine Mädels, hoffe ich).

LG
Desideria

Habe noch vergessen zu erwähnen , das wir bezüglich des Datums auch noch Mitspracherecht hatten , haben einen Hund und der Musste ja auch versorgt werden !

P.S: Was meint ihr zur Finanzierung? Falls ich einen Bridal Day mache, lade ich dann zu allem ein oder jeder zahlt seins? Oder ich lade zu einer Sache ein?

Hey,
mir ist völlig egal wie ich besagtes Ereigniss nenne!
Ich möchte einen netten Abend/Tag mit meinen Mädels verbringen und lass mich überraschen!
Sie wissen, dass ich keine Bock habe mich zum Affen zu machen, da muss ich ihnen wohl vertrauen!
Auch ich bin eigentlich ein Kontrollfreak, aber bei manchen Dingen muss man eben über seinen Schatten springen und seinen Lieben einfach mal vertauen 8)
Im Moment bin ich völlig rappelig, weil ich befürchte, dass sie keinen Termin mehr finden, wir heiraten schon am 9.9. :unamused:

LG,Sarah

Hi Jessica,

ich persönlich würde den Bridal Day bevorzugen, da ich auch kein von solch ausgefallenen JGA’s bin und lieber das Gemütliche bevorzuge, als mich zum Affen machen zu lassen.

Deine Freundinnen sollten Dich vor der Organisation schon nach Deinen Wünschen fragen und diese dann auch akzeptieren.

Und was die Finanzierung anbetrifft, so würde ich die Freundinnen wohl sicher zum ausgemachten Event (Kinobesuch etc.) einladen.

Liebe Grüße
Jana

hallo jessica,

bei uns gibt es den bridal day, meine mädels kommen am freitag und werden dann auch bei mir übernachten, morgens dann gemeinsamer firseur- und kosmetiktermin :wink:
freu mich schon richtig d’rauf. wir werden das aber als gemütlichen mädels ratsch abend seh’n, ohne irgendwelche aktionen.

trotz allem hatten meine mädels eine JGA organisiert, die letzte woche stattfand.

also habe ich sozusagen beides :wink:

Ich finde auch, ist doch egal, wie man es nennt.
Werde Samstag meinen JGA haben, mit “nur” vier Freundinnen, und es wird bestimmt total schön.
Ich bin auch ziemlich sicher, dass ich nicht die üblichen verdächtigen Sachen machen muss - habe ich oft genug gesagt, dass ich das affig und blöd finde.
Aber wie gesagt, dass muss ja jeder selber wissen.
Freue mich jetzt auf einen netten Abend im Kreise meiner besten Freundinnen.

LG Nina

Heiho!

Ich würde Bridal Day vorziehen.
Frag doch ein paar Mädeal ob sie mitkommen, einladen musst du sie dann nicht unbedingt, denke ich, es sei denn der Spaß ist sehr extravagant und brächte einige in Bedrängnis.

Mein JGA war im kleinen Kreis, nichts peinliches, anstattdessen waren wir auf einem Stadtfest und ich bin Kettenkarussel gefahren (das mach ich jedes Jahr an diesem Wochenende, das einzige in der Region, das so richtig lange Ketten hat und bei Nieselregen kriegt man die doppelte Zeit zum gleichen Preis :smile: dann waren wir noch was trinken.

Der Herr hatte seinen JGA am gleichen Abend.

LG
Ro

Michy, Du hast ja noch gar nicht von Deinem JGA berichtet :wink: Wars denn so schlimm??? Oder habe ich es nur “überlesen” :blush: ???
Jessica, ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Entscheidung, aber ich denke auch, einen “Mädelstag” kann man doch immer machen, seinen JGA nur ein Mal in seinem Leben… :wink:
Liebe Grüße, Steffi

@Michy

Du, ich vermisse Deine Bericht vom JGA auch. War er so schlimm :open_mouth: oder bist Du einfach noch nicht zum Schreiben gekommen? Wir sind doch alle so neugierig :laughing:

Auf alle Fälle wünsche ich Dir für Deinen Mädelabend und natürlich auch für den großen Tag alles Liebe und das dieser einfach traumhaft ablaufen wird. Aber das hatte ich Dir ja gestern im Chat schon von Herzen gewünscht :smiley:

@Nina

Auch Dir wünsche ich einen tollen JGA und auch mit “nur” 4 Mädels kann es richtig spaßig und gemütlich werden. Müssen ja nicht immer Massen von Leuten sein, damit Stimmung aufkommt.

@Ro

Was hat denn der Wortlaut “4 Hochzeiten und 1 Todesfall” in Deiner Signatur zu sagen???

Liebe Grüße
Jana
Berichtest Du uns dann, wie es gewesen ist?

Das war der unser offizieller Beziehungsanfang, Kino und rote Gummibärchen, gern zitierter oft geschauter Film.

Die Standesamtseinladung bestand vorne aus lauter Fotos von Filmpaaren aus meinen Lieblingsfilmen (wenn ich Zeit hab, mach ich mal ein Pixumalbum mit Papierwaren, aber wohl erst im September :smile: ) und auf den Tischkarten war ein Bild von Charles und Scarlett, als sie wegen Radklammer und Taximangel zu einer Hochzeit rennen müssen.
Eigentlich wollte ich diesmal den Tischen Namen geben “Charles+Carrie”, “Scarlett+John”, “Tom+Deirdre” etc. aber das paßt leider nicht zur sonstigen Deko und ich hab nicht genügend gute Bilder gefunden. (hatte ich erwähnt, dass ich ein Film-Junkie bin :wink: )

LG
Ro

Meine Trauzeugin ist mit mir ins Casino marschiert. Hat 50 Euro eingetauscht in Chetons, diese mir in die Hand gedrückt und gesagt:

So das sind deine, mach was draus. ich wünsche dir einen schönen abend.

naja, wir haben dann aus 50 Euro beim Roulette 125 Euro draus gemacht. Aber diesen typsichen JGA hätte ich auch nicht haben wollen. diese stripper sind mir zu… naja. ihr wißt sicherlich, was ich ausdrücken will.