Bride again?

Hallo ihr Lieben,

dies ist nicht meine erste Hochzeit - aber ich bin mit Leib und Seele dabei, freu mich wie ein kleines Kind und bin überhaupt vollkommen happy und voller Ideen :smile:

Ich habe aber auch schon Bemerkungen gehört, dass Frau sich zurückhalten sollte, wenn sie schon mal verheiratet war (kein weisses Kleid, Schleier usw - wobei ich das auch für ‘ältere’ Erstbräute gehört bzw gelesen habe). In einem meiner Bücher stand gar, dass man sich dann nichts mehr schenken lassen sollte…

Wie steht ihr zu diesem Thema? Was meint ihr zu Kleidfrage? Wie reagiert eure Verwandschaft :question:

Bin mal neugierig was ihr dazu meint. Ich habe schon mal eine ähnlich Umfrage in einem anderen Forum gemacht - aber das Thema beschäftigi mich doch immer wieder.

LG
June

hallo junebride,

prinzipiell bin ich der meinung, dass jede braut das recht hat so zu heiraten wie sie es möchte, wenn sie in einem weißen kleid heiraten will mit langer schleppe und 3-fachem reifrock, dann soll sie das tun.
wenn braut und bräutigam das so wollen, dann ist das auch i.O.
eine braut im forum hat mal geschrieben: “ich sah keine altersbeschränkung auf dem kleid” - der spruch hat mir so was von gut gefallen!!! und ich kann ihr nur beipflichten.

ich glaube, dass mit dem alter die vorstellungen einer hochzeit ohnehin andere sind, als man sie sich vielleicht als junges mädchen erträumt. und man passt sich ohnehin in der kleiderwahl und farbwahl dem an, was zu einem passt. und wenn ein kleid zu einem passt, dann ist es sowieso keine frage mehr!

wenn du vor dem spiegel stehst und du denkst, genau das ist MEIN kleid und kein anderes, dann ist es das. egal welche farbe, egal welcher schnitt und style. dann passt es auch zur person.

also lange rede kurzer sinn:
das einzige kriterium das ich für eine hochzeit setzen würde ist nicht das alter, sondern einzig und allein passt der stil der hochzeit und der kleidung zum brautpaar. ein anderes kriterium gibt es nicht.
und vergiss die blöden ratgeberbücher und etiketten, schau doch mal am besten wann das buch in der erstauflage erschienen ist. :wink:

mach das was DU für richtig hälst, bzw. euch beiden gefällt!!!

erzähl mal was von deinem brautkleid und deinen ideen :laughing:

p.s.
hab g’rad gelesen du hast ein rembokleid - also die kleider von rembo passen doch zu jeder altersklasse und auch zu “brides again” :laughing:

Hi June,

auch ich war bereits einmal verheiratet.

Damals vor dem Standesbeamten, ging mir während seiner Ansprache durch den Kopf: " Oh Gott, sag nein, sag bloß nein!" , und dann hör ich mich ja sagen. Hätt ich mal auf meine innere Stimme gehört.

Naja egal, vorbei., vergessen. Trennung 2002.

Vor drei Jahren nun , ( heut auf den Tag genau ) lernte ich IHN kennen. Den Mann auf den ich wahrscheinlich ein Leben lang gewartet habe. Es passt einfach.

Warum sollte ich also nicht ein zweitesmal heiraten. Mein Gefühl sagt mir, diesmal ist es für immer. Für ihn ist auch klar: bis ans Ende unserer Tage

Ein weißes oder cremefarbenes Kleid wäre für mich selbst beim erstenmal nicht in Frage gekommen. Ne . Bin nicht der verspielte Typ. Es ist rot. Rot wie die Liebe, die Freude, die Leidenschaft .

LG
Melli

es ist doch wirklcih sch…egal wie alt man ist! wenn ich heirate, dann muss ich mir gefallen und das anziehen was ich will. und wenn ich 60 bin und in weiß oder creme oder auch schwarz heiraten möchte, dann tu ich das auch. aus basta!
in den ratgeben steht viel, aber die kennen ja einen nicht persönlich.
also: zieh an, was du dir erträumst und genieße es!

Hallo,
auch ich heirate zum wiederholten mal und heirate standesamtlich und kirchlich und auch in einem Brautkleid.Auch finde jede Braut sollte so heiraten wie es Ihr gefällt und natürlich Ihrem Bräutigam, schließlich leben wir im 20.Jahrhundert, die Meinungen der anderen zählen nicht. :laughing: :laughing: Also such Dir Dein Traumkleid :laughing: :laughing: :laughing:

Lg Hexe22

Standesamt u. Kirche 11.08.06

Hallo JuneBride,
auch ich heirate zum zweiten Mal. Alle Bekannten und Freunde und vor allem meine Kinder haben sich mit mir gefreut und planen eifrig mit.
Was für eine Farbe Dein Kleid hat ist doch egal haupsache Dir gefällt es.
Ich habe auch alle möglichen Farben probiert (auch creme), entschieden habe ich mich dann für ein rotes. Ich kam von der Kabine raus und meine Tochter sagte nur “wow, das ist es” und mir ging es genauso!
Also viel Spaß beim Kleid aussuchen und verlasse Dich auf Dein Gefühl.
Liebe Grüße
Rainbow

Hallo JuneBride,
heirate auch zum Zweitenmal! Habe ein wunderschönes Brautkleid in Champagner. Meine Freunde und Familie freuen sich mit mir und ich selbst bin total happy. Liebe und Glück ist keine Frage des Alters :exclamation:
Liebe Grüße
Anja

:smiley:
Hallo Rainbow

Jaaaa - rot scheint die Farbe zu sein. Mein Kleid ist das Kleid Fall von Rembo - und auch rot (eigentlich so ein rostiges). Sehr schön. Ich war hin und weg.

Welches Kleid hast Du denn?
Und welche Blumen nimmst Du?

Liebe Grüße,
June

Hallo

Mal an die die Bräute die zum 2ten mal heiraten eine Frage:

  • Hattet ihr beim erstenmal ein Brautkleid an? Und tragt ihr jetzt wieder eins?

  • Wars beim erstenmal Kirchlich und nun nur Standesamt oder einen freie Trauung oder andersrum?

Würde mich interesieren

Hallo Betty,

ich muss ja gestehen, dass es für mich bereits das dritte mal ist :blush:

Aber diesmal ist es der Richtige - da ich mein Helfersyndrom schon voll ausgelebt habe und keinen Mann an meiner Seite mehr haben muss den ich durchs Leben trage, wenn Du verstehst was ich meine.

Wir sind jetzt seit 9 Jahren zusammen (heiraten geanu an unserem Jahrestag) und lieben uns und - ganz wichtig - haben uns gegenseitig nach immer viel zu sagen.
Aber das war ja gar nicht Deine Frage:

Das erste mal war ich sehr jund und habe im elfenbeinfarben langen Kleid in einer kleinen Kirche geheiratet (insgesamt etwa mit 10 Gästen).

Das zweite mal standesamtlich in Rock und Blusenjacke (schwer zu beschreiben, ich hab mir die Sachen ein paar Tage vor der Hochzeit gekauft).Wir hatten so c.a. 30 Leute zur Polterhochzeit eingeladen. Die Ehe hat nur kurz gehalten.

Und diesmal standesamtlich - aber eben nicht im ‘normalen’ Standesamt sondern bei uns in einem Turm im Botanischen Garten. Sehr feierlich wird das Ganze … Ich hab noch nie mit irgend etwas so einen Aufwand betrieben und hab total den Spass dabei - mein Schatz auch - obwohl etwas verhaltener als ich :wink:

LG
June

Hallo Junebride

Ich wünsche euch alles Glück der Erde, diesmal wird es bestimmt gut gehen, wenn du so am schwärmen bist.
9 Jahre sind ja auch eine lange Probezeit :laughing:

Du hast mich aber neugierig gemahcht. Wie alt warst du denn bei deiner ersten Hochzeit?

Da war ich gerade mal 19 . Will ja nicht sagen, dass das nicht gut gehen kann - aber aus meiner heutigen Sicht ist das doch noch sehr jung. Aber muss jede® für sich selbst wssen - ich hab’s mir ja auch nicht ausreden lassen :wink:

Übrigens hat unsere Standesbeamtin uns erzählt, dass der “Trend” wohl wieder zum jung-heiraten geht. Sie hatte sogar Paare in letzter Zeit wo einer oder eine noch die Unterschrift der Eltern brauchten. Kann gut gehen - meine Eltern sind ein gutes Beispiel für ein Paar das sich sehr jung gefunden hat und die meisten Ehejahre bis jetzt glücklich, zufrieden und mit viel Spass miteinander verbracht hat . Als mein Vater in Rente ging, kriselte es leicht - naja, nicht wirklich, war aber nicht ganz einfach für meine Mom sich an die ganztägige Anwesenheit meines Vaters zu gewöhnen :wink:

Liebe Grüße,
June

Hey

Bin bei de Hochzeit auch gerade so 23.

Was mich erfreut ist, zu sehen das ihr nach eine Scheidung wieder glücklich seit und eine neue Liebe gefunden habt mit de ihr ein neues Leben beginnt.

Ich hatte in den letzten Wochen ziemlich Panik das es schief geht. Eine Scheidung und den dazugehörigen “Stempel” empfand ich als das schlimmste.

Ich weiß das es heute zum glück kein Manko mehr ist geschieden zu sein und tozdem empfinde ich es für mich als unangenehm.

Ich hoffe ihr vertsteht was ich meine!? :unamused:

Klar verstehe ich, was Du meinst. Wer heiratet schon it dem Gedanken - Naja, mal schauen ob’s was wird - wenn nicht, auch nicht schlimm. Eine Scheidung ist eigentlich immer eine schlimme Sache. Meist auch bei Paaren, die sich dann hinterher noch verstehen und Freunde bleiben. Einfach ist das sicher nictht - und immer traurig. Und wenn es dann auch noch eine hässliche Scheidung ist… . Aber wenn man heiratet, fragt man sich natürlich - ohjeeee was wenn ich hier nen Fehler mache? Perfekt ist sowieso keiner und es gibt auch am allerliebsten Partner eine Macke auf die man verzichten könnte - oder etwa nicht?
Meine Schwägerin sagte mal zu der Frage (da hatte sie meinen Brduer noch nicht geheiratet) ob sie ihn denn nicht endlich heiraten wolle: Ich kann mich nicht für eine Küchenamtur entscheiden - wie soll ich so etwas schwieriges wissen ???
Die beiden sind seit 8 Jahren glücklich verheiratet :wink: … trotz aller Zweifel.
Ich wünsch Dir ganz viel Glück
June

Hihi, der Spruch deiner Schwägerin gefällt mir :unamused: :laughing: :wink:

Momentan sind diese Angst-und Zwifelatakken zum Glück wieder weg, aber ich habe das Gefühl das sie bestimmt nochmal kommen.
Ich weiß das ich ihn liebe und er der Richtige ist. Klar kann ich nicht sagen ob ich in 10 Jahren immernoch so fühle, aber wer kann das schon sicher!?

Aber ein wenig kalte Füße ist ja auch spannend. Man merkt halt das was wichtiges ansteht und das kann man nicht einfach so emotional verarbeiten auch wenn de Kopf weiß wo es lang geht.

Hallo JuneBride,
mein Kleid ist von Eddy.K und bordeauxfarben. Mein Brautstrauß wird wahrscheinlich aus Rosen bestehen in den Farben bordeaux und orange, als Wasserfall mit viel Grün und orangen und gelben Beeren (da wir im September heiraten). Und was hast du so vor mit dem Brautstrauß?
Liebe Grüße
Rainbow

“sogar nichts schenken”??? der Verfasser ist wahrscheinlich nur ein Geizhals, dass die Zahlungen einer weiteren Hochzeit entgehen möchte und daher alles als “No Go” tituliert. :laughing:

Sogar meine Großtante hatte bei Ihrer Goldhochzeit in der Kirche ein sehr schönes cremefarbenes Kleid an!
Solange die Feier, Kleidung und Still das Brautpaar wiederspiegelt ist alles ok. Wenn man aber anfängt Dinge dem angeblichen Regeln anzupassen und sich am Ende noch verstellen muß, dass wird aus der Hochzeit tatsächlich eine Lachnummer und völlig unpassend. Wollt ihr eure Hochzeit zelebrieren dann tut es, wollt ihr im stillen kämmerlein die papiere unterschreiben, dann tut es! Es muß zu euch passen, “möchtegernalleswieessichgehörtbesserwisser” leben zu 90% nicht in unsere Atmosphäre.

Hallo Junibride,

mach den Hochzeitstag zu deinem schönsten Tag und zwar genau so wie du es möchtest. Kann dir nur von einer Bekannten erzählen, die glaubte, dass sich zurückhalten zu müssen, weil ihr Mann bereits einmal verheiratet war. Es gab nicht einmal Musik auf der Feier!!! Es war grässlich langweilig, weil alle Freunde zum Nichtstun verdammt waren. Keine Spiele, keine lustigen Einlagen - gar nichts!
Heute bereut sie es sehr …
Der Tag gehört euch und soll keine verpasste Gelegenheit sein nach dem Motto: Hätten wir damals doch bloß …!

Alles Liebe
Mascha

100000000 Dank an alle. :smiley:

Ich freue mich zu lesen, dass ihr alle ähnlich denkt. Sollen sich doch die anderen das Maul zerreisen - sind ja vielleicht nur neidisch.

Wir werden feiern das es kracht :wink:

Ich lass euch wissen wie es war.

LG June