Da BRAUT sich was zusammen

… eine hochzeit am 03. & 05. juli 2008.

mit ein paar wenigen fakten möchte ich mein tagebuch beginnen. unsere hochzeit wird an 2 tagen stattfinden.

  1. Juli 2008 (14.30 uhr)

die standesamtliche trauung wird in meinem alten heimatort am 03.07.2008 um 14.30 uhr stattfinden. das war unser kompromiss, da wir in (bis dahin) “unserer” neuen heimat dafür kirchlich heiraten werden. nach der trauung mit eltern und unseren geschwistern jeweils als trauzeugen werden wir bei meinen eltern kaffee trinken, vielleicht noch ein privates foto-shooting machen und den tag schön ausklingen lassen. wie? das steht derzeit noch nicht fest.

  1. Juli 2008 (14.00 uhr)

in diesem wunderbaren schloßgarten werden wir bei schönen wetter unsere fotos machen lassen (und wenn es regnet im schloß):
www.schloss-wolfsbrunn.de

anschließend wird es um 14.00 uhr die kirchliche trauung geben. bis zum juli sind wir dann auch dort hingezogen (in unsere erste gemeinsame wohnung) und starten unser “ehe”-leben. gefeiert wird im gemeindezentrum.

lg, clarence

hier im forum habe ich zwei ganz wundervolle paten gefunden, denen ich auf diesem weg schon mal für die bisherige unterstützung danken möchte:

sonnigside & iris und auch der lieben suessi (auch wenn du keine patin von mir bist, habe ich mich immer sehr über deine unterstützung gefreut)

so richtig aufgeregt für die hochzeit bin ich noch nicht, was sicher auch daran liegt, dass wir bis juni noch den umzug gemanagt haben müssen. aber ich denke, die aufregung kommt schon noch mit der zeit …

clarence

ich bin ganz dankbar, dass wir vergangenes wochenende das basteln der einladungen (endlich) erledigt haben. wir haben selbst gebastelt und trotz vorarbeit meinerseite einige stunden gebraucht. die einladungen sind in unseren hochzeitsfarben gehalten: champagner, gelb und leuchtend grün (wobei die blumenkinder eine grüne einladung mit bunter schleife bekommen werden) und mit unseren motiven: margerite & schmetterlinge versehen.

wenn mein schatz heut zu mir kommt, bringt er noch die anfahrtsbeschreibungen mit und dann kann es ans verteilen & versenden gehen. unsere eltern und meine oma haben ihre einladungen jeweils schon am wochenende bekommen und ich hatte gestern die erste telefonische zusage bekommen (liebe schwiegermutti, vielen dank).

clarence

noch gut 4 monate:

zeitlich liegen wir mit den planungen ganz gut. was wirklich noch fehlt sind wahl des konditors, gespräch mit dem pastor und die besprechung mit dem caterer. die gestaltung des kirchenhefts und die auswahl der musik für die feier habe ich abgegeben an meine kusine. so muss ich nur die texte liefern und hoffe, dass die umsetzung der hefte gelingen. da wir im juni umziehen, wird mir das eine große hilfe sein.

die ersten einladungen sind verteilt, die reaktionen hierauf waren unterschiedlich (von zur kenntnis genommen bis hin zu tatsächlicher freude und ersten fragen nach geschenkewünschen). bin jetzt so ganz langsam das erste mal wirklich ein bisschen aufgeregt und die ersten fragen von freunden & kollegen wg. des bevorstehenden aufregtseins kommen. unglaublich. ich hoffe inständig, dass wir bald unsere bestellten ringe abholen dürfen - auf die freue ich mich sehr und möchte ich gern mal wieder an meinem finger tragen.

[size=150]… heute in genau 4 monaten wird standesamtlich geheiratet![/size]

clarence :laughing:

der letzte monat verging recht langsam, trotzdem sind es bis zur standesamtlichen trauung inzwischen nur noch 3 monate. ich warte drauf, dass so ganz langsam ein wenig die aufregung kommt, von der ich im moment noch nicht wirklich viel merke. nur in ganz wenigen momenten werde ich ein bisschen hibbelig. irgendwie glaube ich, dass ich es erst richtig realisieren kann, wenn die hochzeit vorbei ist. wenn man draußen hochzeitsauots sieht oder hupen hört, klingt es schon ein bisschen anders, als die letzten jahre.

wir haben im letzten monat die einladungen verteilen können (und auch die ersten rückmeldungen bekommen), ein paar bastelsachen mehr erledigt, die tischdeko fast komplett (sogar mein geliebtes türkis konnte ich unterbringen), die ringe abgeholt, einen konditor gefunden und bei unserem lieblingsbäcker wegen der kuchenbleche angefragt. was ich derzeit richtig vermisse ist mein brautkleid, das noch im laden hängt und darauf wartet, dass ich zur ersten anprobe vorbeischaue. das outfit fürs standesamt ist auch endlich komplett.

ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber ist es tatsächlich so gekommen: die ersten hochzeits(alp)träume haben mir den schlaf geraubt. vor einigen wochen habe ich geträumt, dass man mir vormittags gesagt hatte, dass wir nachmittags heiraten wollten und die tischkarten noch nicht fertig waren. irgendwie war auch sonst noch nichts vorbereitet (was mich komischerweise in dem moment nicht ganz so gestört hatte), aber ich habe immer nur gedacht, das geht nicht - wir können nicht heiraten, wenn die tischkarten nicht fertigen sind. die erleichterung war groß als ich aufgewacht bin und zwischenzeitlich habe ich auch die tischkarten fertig :wink: .

am wochenende dann der nächste nächtliche schock: wir hatten die kirchliche trauung abgebrochen, weil wir den nachweis der standesamtlichen hochzeit noch nicht beim pastor abgegeben hatten und auch das stammbuch in der kirche nicht dabei hatten. also mussten wir alles absagen und nach hause gehen, um besagte urkunde zu holen :blush: .

es gibt aber auch schönes zu vermelden: unser jüngster hochzeitsgast hat letzten donnerstag gesund und munter das licht der welt erblickt. der kleine marius ist der bruder von unserem blumenjungen und auch seiner mutti geht es gut. schön, dass die gästeschar jetzt vollständig ist.

clarence

ein kleiner einblick, wie die planung unsere hochzeitswoche aussehen soll:

montag: … mein erster urlaubstag und ich habe abend den termin bei der kosmetikerin. der erste schritt für ein strahlendes aussehen.

dienstag: … bisher noch nicht verplant, aber das kommt sicher noch.

mittwoch: … halbzeit in der hochzeitswoche. ich werde früh zum friseur gehen, neue strähnen und einen halbwegs anständige frisur bekommen, nachdem ich meine haare noch etwas “gezüchtet” habe. und natürlich machen wir die probefrisur für samstag, hoffentlich klappt es, wie ich es mir vorgestellt habe. meine mutter ist schwer begeistert, dass ich keinen schleier tragen werde. ich bin es auch.

donnerstag: … heute wird 14.30 uhr standesamtlich in meiner alten heimat geheiratet. meinen strauß für heute kenne ich nicht, den wird mein schatz besorgen - ich habe weder ein mitspracherecht bei der auswahl der blumen noch bei der farben. im engsten familienkreis geht es erst zur trauung, danach zu meinen eltern zum kaffee trinken. anschließend wollen wir mit meinen bruder noch mal fort - raus in die natur, um in ruhe bilder von uns zu machen.

freitag: … heute wird der saal & die kirche eingedeckt, die getränke werden geliefert, der florist bringt die “haltbareren” gestecke vorbei usw. wir haben sicher viel zu tun und sind froh, diesen tag komplett für die restlichen vorbereitungen zu haben. abends werde ich zu meinen eltern fahren, um dort zu übernachten.

samstag: … [size=150]hochzeitstag[/size]! nach dem frisieren, schminken und ankleiden daheim werde ich von meinen mann und freunden abgeholt. wir fahren erst ins schloß, um dort im park in ruhe die fotos machen zu können. nach einem picknick geht es dann zur trauung in meine neue heimat (wo wir bis dahin auch wohnen werden). nach der trauung und dem kaffeetrinken mit der gemeinde werden wir im angrenzenden gemeindezentrum feiern und den tag genießen.

*Was lustiges für zwischendurch: **
Wir ziehen um :open_mouth: (Pessimisten meinen so kurz vor der Hochzeit noch umziehen heftiges-mit-dem-kopf-schütteln
; wir tragen’s mit Fassung und versuchen das Beste draus zu machen à ich habe ordnerweise Listen gemacht, es kann gar nichts schiefgehen :wink: ). Seit voriger Woche haben wir die Schlüssel für unsere neue Wohnung und seitdem pendle ich zwischen 3 Städten hin und her. Erster Tiefschlag: Wir müssen tapezieren. Keiner kann’s, also wird ein Maler beauftragt. Nach bangem Warten die Zusage und wir liegen noch im Zeitplan – den Listen sei dank. Zweiter Tiefschlag: Das Küchenstudio hat zu und macht frühestens Ende Mai wieder auf. Also werden wir die nächsten Wochen recht provisorisch leben und uns abwechseln bei unseren Eltern & Freunden zum Essen einladen. Ab morgen wird Farbe gekauft (super! Es gibt rot für die Küche) und die Zimmer gestrichen. Dafür ein Höhepunkt :laughing: : Ich bekomme doch noch rosa oder pink für meinen Brautstrauß. Obwohl meine bessere Hälfte gesagt hat „Kein Rosa auf meiner Hochzeit!“, bekomme ich es wenigstens für meinen Brautstrauß (wenn der wüsste, wie die gesamte Deko ausgesehen hätte, ginge einzig nach meinen Geschmack :laughing: richtig geraten hat, wer auf rosa/pink getippt hat).

pixum ist aktualisiert:

  • schmuck kirchliche trauung
  • tasche standesamt & schal für kirche (abens, wenns kühler wird)
  • unsere ringe :laughing:
  • gastgeschenke (entwurf) für die candys
  • eine meiner gepackten “hochzeitskisten”

… nachdem wir das wochenende mit malern zugebracht haben, geht es irgendwie nicht richtig weiter. langsam krieg ich echt panik, dass wir das noch schaffen. auch für die hochzeit bewegt sich nicht viel.

… dann das böse erwachen: ich erfahre gestern durch zufall (und nicht von ihm selbst) so nebenbei, dass mein zukünftiger am wochenende nach dem umzug nicht daheim ist. super! während ich inmitten von chaos und gepackten kisten stehe, weilt der herr von freitag bis einschließlich sonntag woanders. er kann im übrigen nichts dafür, sein kumpel habe ihn versehentlich mit angemeldet und einen rückzieher mache er jetzt nicht. wann er es mir sagen wollte? weiss er nicht (er wusste aber, wie ich reagieren würde und er sollte recht behalten). schlechtes gewissen? schon, aber er fährt trotzdem. er sieht auch das problem ansich nicht und ich wäre ja samstag auch nicht da (ich fahre lediglich früh zum kleid abstecken, aber nur weil seine schwester zeitlich nicht anders mitfahren konnte).

… ich krame mal mein tagebuch wieder aus der versenkung. der countdown läuft für hochzeit in chaos city (haben gestern erfahren, dass unser schlafzimmer nicht vor der hochzeit kommen wird :confused: und die küche ist ja auch mehr provisorium als fertig). macht nichts, geheiratet wird trotzdem. die ersten kollegen verabschieden sich schon mit diesem gewissen lächeln im gesicht und der hoffnung " … dass wir dich dann als frau k. wiedersehen werden. und bring fotos mit!" ja, die kollegen erinnern mich ein bisschen an die leut aus dem forum. hauptsache fotos. wird gemacht - versprochen :laughing: . morgen dann endlich auch der letzte arbeitstag - und nächste woche haben wir trotz des urlaubes noch ausreichend mit den vorbereitungen zu tun. die ersten geschenke und glückwunschkarten treffen ein (die meisten bei meinen eltern, so dass wir warten, bis die uns die sachen mal vorbeibringen).

genau heute in [size=150]einer woche[/size] genau um die uhrzeit sitzen wir grad beim standesamt und warten auf die ansprache unserer standesbeamtin. meine to-do-listen werden auch wieder länger statt kürzer, aber die krankheit ist kurz vor der hochzeit ja ziemlich verbreitet :wink: