Deko Rot und Crem

Hallo liebe Mitbräute,

bin mir etwas unschlüssig, wollte die Deko in unserem Saal in Crem und Rot halten. Crem, weil unsere Menü- und Tischkraten in Crem sind und Rot, da mein Strauss aus roten Rosen besteht.
Mein Zukünftiger ist nicht so begeistert.
Wie findet Ihr den die Idee.
Tisch und Menükarten in Crem.
Die Servietten in Rot.
Auf dem Tisch ein Breites rotes Satinband und darauf ein schmalles
cremfarbenes Satinband.
Dann sollen auf den Tischen immer ein Strauss rote Rosen eine Rote Kerze ein Strauss cremfarbene Rosen, eine Kremfarbene Kerze und das immer im Wechsel.

Und wie klingt das `??? :question:


Sommerliche Grüße

Augustbraut

hallo augustbraut,

mir persönlich gefällt die farbkombination rot / creme sehr gut und du hast ja auch schon ein handfestes konzept, das meiner meinung recht gut klingt.

vielleicht redest du noch einmal mit deinem zukünftigen ehemann und kannst ihn doch noch von der farbkombination überzeugen. zeig ihm doch ein paar beispiele. hat er gegenvorschläge gemacht, oder nur einfach dein farbkonzept abgelehnt. falls einfach nur abgelehnt, soll er einen gegenvorschlag machen - das fällt den männern meist eh schwer :laughing:

lbg
michy

das hört sich doch super an

wenn er sich das nicht vorstellen kann, dann zeigs ihm doch mal an nem tisch mit den echten dekosachen und blumen. dann hat er ne bessere vorstellung

Hallo
also ich finde auch dass das super klingt! Was genau findet er denn nicht so gut?
Normalerweise mögen Männer ja symmetrische Sachen - da liegst du ja quasi voll im Trend. Falls ihm das alles zu “unruhig” ist -
schlag vielleicht einfach nur rote Rosen und cremefarbene Kerzen vor…
lg
Konstanze

Ich galube das fänd ich auch schöner: rote Rosen und cremefarbene Kerzen auf allen Tischen, sieht einheitlicher aus. Generell find ich deine Idee richtig schön, auch mit der Farbkombination…

LG Yvonne :smile:

Guten Morgen,

dake für die Zustimmung,
@märzbraut: deine Idee mit den cremfarbenen Kerzen und den roten Rosen finde ich noch eine Idee besser, dann habe ich immer rot/ crem/ rot/ crem.
Das gefällt meinem Zukünftigen bestimmt besser, er fand nämlich, man hätte ja erst rote Rosen dann ein Cremfarbene Kerze dann einen cremfarbenen Strauss Rosen dann eine Rote Kerze und wieder einen roten Strauss.
Das gefiehl Ihm nicht. Aber jetzt, wenn ich immer ein rot/ ein crem, dann passt das Ihm das bestimmt viel besser. Werde es gleich heute abend anbringen, wenn ich nach Hause komme.

Vielen vielen Dank
:smile:

Hi Augustbraut…

wir hatten auch eine Creme/Rote Deko…da mein Kleid Creme/Rot war. :wink:

Die Kombi sah super aus. Vielleicht kannst Du ihm Deine Farbwahl schmackhaft machen, indem Ihr Euch nochmal über die Dekodetails unterhaltet…und Ihr paar mehr von seinen Ideen übernehmt…

…somit hatten wir auch einen guten Mittelweg gefunden…meine Farbwahl und auch viele seiner Ideen übernommen…

— Begin quote from "ex-braut_Juni05"

Vielleicht kannst Du ihm Deine Farbwahl schmackhaft machen, indem Ihr Euch nochmal über die Dekodetails unterhaltet…und Ihr paar mehr von seinen Ideen übernehmt…

…somit hatten wir auch einen guten Mittelweg gefunden…meine Farbwahl und auch viele seiner Ideen übernommen…

— End quote

Hallo ex-baut_Juni 05,

ich würde ja gerne mal seine Meinung hören, aber es gibt da ein Problem, er sagt immer nur das gefällt mir nicht oder das gefällt mir. Wenn ich jedoch von Ihm einen anderen Vorschlag hören möchte, dann
hat er keine Ideen und das ärgert mich ein wenig. Er ist in der Planung sowieso nicht so wirklich aktiv. Habe bis jetzt fast alles aleine gemacht.
60 karten gebastellt, diese mit Hand beschriftet die Texte für die Letsch u.u.u. zusammen gestellt.
Bin auf der Suche nach dem Fotographen, habe den Termin mit der standesbeamtin und der Kirche gemacht. Bin auf der suche nach eienm floristen.
Er hat sich nur bei der Wahl der Ringe und seinem Anzug beteiligt und das Essen zusammen gestellt. Als wir mit unserer Tanzlehrerin den Tagesablauf besprochen haben, hat er nur zur hälfte zugehört.
Aber das ist wohl wiedermal typisch Mann, sie sind manchmal nicht wirklich eine Hilfe :frowning:
Aber werde auf jedenfall nochmal mit Ihm sprechen und Ihm das ganze an einem Beispiel auf unserem Küchentisch darstellen. :wink:

— Begin quote from "Augustbraut"

— Begin quote from "ex-braut_Juni05"

ich würde ja gerne mal seine Meinung hören, aber es gibt da ein Problem, er sagt immer nur das gefällt mir nicht oder das gefällt mir. Wenn ich jedoch von Ihm einen anderen Vorschlag hören möchte, dann
hat er keine Ideen und das ärgert mich ein wenig. Er ist in der Planung sowieso nicht so wirklich aktiv. Habe bis jetzt fast alles aleine gemacht.

— End quote

— End quote

tut gut zu hören, dass es anderen auch so geht. meiner ist auch nur groß im “nein gefällt mir nicht”, “hab jetzt keine zeit”, “müssen wir das jetzt machen wir haben ja noch so viel zeit” - wenn ich dann das ganze doch organisiere, dann kommt aber schon kritik - da werd ich auch soooo richtig sauer :smiling_imp:

aber ich glaube die wissen gar nicht worüber wir uns so den kopf zerbrechen müssen. da bin ich wirklich froh, dass es dieses forum gibt. da kann man sich wenigstens mit gleichgesinnten austauschen und auch ausheulen :laughing:

lbg
michy

ich bin ja der eminung, dass as in den männlichen genen steckt :wink:
bisher durfte ich auch alles alleine machen.

ja, der Meinung schließe ich mich an. Mich macht das auch manchmal ganz schön ärgerlich.
So richtig beteiligt ist er teilweise auch nicht - wenn dann hauptsächlich mit Kritik un meines Erachtens wenig hilfreichen Vorschlägen - siehe auch mein posting Platzkarten. Wir haben kein Geld mehr - ok. Efeuplatzkarten sind umsonst (da müsste ich nur vor die Tür, das Zeug abreißen, gut wässern und beschriften) aber das ist ihm zuviel “tüdellüt”. Nun ja.
Kopierpapier find ich häßlich!!!
Blumenschmuck in der Kirche ist auch doof, ne Sängerin tut nicht not…Kirchenheft? Wozu das denn usw.
Egal, einfach abwarten, nicht aufregen, immer mal wieder einfließen lassen
und dann einfach machen. So klappt das meistens. Beim Brautstrauß allerdings kamen tatsächlich nützliche Hinweise - da hab ich jetzt was nettes gefunden, das ihm auch gefällt.
Schön aber, das ihr auch alle ähnliche Problemchen habt…
Hat eigentlich außer mir noch jemand Stress mit einer Hochzeitsplanungsansichreißenden Mutter?
lg

Hallo Ihr Lieben…

wollte keinen Wirbel hineinbringen… :blush:

Ist nicht so, dass mein Mann ständig die Planung mitgestaltet hat…ne, ne,
da sind sie wirklich bißerl “unbeholfen”…haben da auch nicht so den Draht zur Farbe und Deko…wie ich finde…

Ich hab´ ihm die Farbwahl vorgeschlagen und das, was auf die Tische kommen sollte…irgendwie haben wir uns drauf geeinigt, dass wir manches
an Deko weglassen oder änderten (seinetwegen) und aber wg. mir die Grundfarben rot/creme bestehen bleiben sollte…so war´s dann in Ordnung für beide…und die Tische sahen eigentlich sehr schön aus…

@ Augustbraut
…es wäre wirklich keine schlechte Idee, ihm mal in der Form, wie Du Dir das vorstellst einen Tisch einzudecken…probier´s auf jeden Fall, dann kann er´s sich´s vielleicht besser vorstellen…

Hallo Michy,
das ist schnell gemacht - wird ganz schlicht und quasi geklaut. Findest du im Heft auf Seite 22. Möchte auch so dicke cremefarbene Rosen.
Meiner wird aber vermutlich noch etwas kleiner(Vielleicht sogar auch nur ne Rosalie), weil die Floristin meinte, ich dürfe nur einen kleinen Strauß haben wg meiner dünnen länge… deshalb fällt auch der ganz schlichten Wasserfall den ich eigentlich wollte weg - findet mein Freund doof und müsste ziemlich lang werden. Auch hier wieder wg der Proportionen.
Aber mal sehen - mit Kleid bin ich ja etwas “breiter”.
Mein Freund wollte allerdings eigentlich leiber rote Rosen - creme findet er etwas “kontrastarm” - aber das haben wir uns wie gesagt geeinigt.
lg

Für das Thema “Begeisterung des Bräutigams für Orga- und Deko-Fragen” lohnt sich eigentlich ein eigener Thread…vielleicht kann unsere liebe Admine das hier abtrennen? liebschau

Naja, da ich von vornherein wußte, daß mein Süßer nicht gern organisiert, wohingegen ich es sehr gern tue, hatten wir von Anfang an einen Deal:
Ich kümmere mich um alles, aber ich entscheide nichts alleine. Will heißen, ich bereite sozusagen Entscheidungsvorlagen vor, die zeige ich ihm, und aus denen wird ausgewählt - basta.

Bisher klappt das ganz gut, allerdings haben wir auch in den meisten Dingen einen ähnlichen Geschmack und müssen (sehr großer Vorteil) keine Kompromisse aus Kostengründen machen. So haben wir z.B. auf Transparentpapier bei der Einladung verzichtet, weil ihm das nicht gefiel - damit konnte ich aber leben, weil ich ihm insgesamt drei Varianten gezeigt habe, die ich selbst alle schön fand. Beim Brautstrauß habe ich ihn überzeugen können, daß es hübsch wäre, wenn der Kirchenstrauß zum Rest der Deko paßt - also rosa und creme statt rot. Dafür nehme ich fürs Standesamt rote Rosen - die liebt er so (ich auch, also wieder kein fauler Kompromiß!). :laughing:

Allerdings war Bestandteil des Deals auch, daß ich ihn weitgehend in Ruhe lasse, nur, wenn ich Input oder eine Entscheidung brauche, komme ich auf ihn zu - das heißt aber dann, daß ich sie auch wirklich brauche, und zwar innerhalb der Frist, die ich ihm nenne. Leider klappt der Teil nicht so gut - z.B. ging es darum, die Gästeliste mit allen Adressen so zu vervollständigen, daß wir die Karten in einem Rutsch schreiben und adressieren können. Was am Stichtag fehlte, waren natürlich die Adressen seiner Freunde und Verwandten. :confused:

Was sehr geholfen hat, war der gemeinsame Besuch der TrauDich in Düsseldorf. Da mußte ich ihn ein bißchen hinschleppen, aber dort hat er dann gesehen, was es alles für Anbieter zu Themen gibt, die er so gar nicht auf dem Radar hatte. Und da ist ihm gedämmert, daß es tatsächlich eine Schweinearbeit ist, und daß wir nicht wirklich “noch eeeeeewig Zeit” haben. Er hat dann am nächsten Morgen einen Flipchart-Bogen an unsere Wohnungstür geklebt und mit mir die offenen Punkte gesammelt - das ganze mit Deadlines und Zuständigkeiten versehen, und schwupps hatten wir einen richtigen Hochzeitsprojektplan!! :exclamation: An dem laufen wir jeden Tag vorbei, und wenn er wieder schlampt, kann ich draufzeigen und sagen: da stehts, Dein Job, und zwar bis gestern zu erledigen!!! 8)

(Hach, isser nich süß, mein Süßer???)

Ich denke, die Herren der Schöpfung lassen sich doch nur zu gern verwöhnen und sind im Grunde Ihres Herzens froh, wenn die Herzallerliebste die Organisation der Hochzeit in die Hand nimmt und er nicht allzuviel dazutun muß.

Leider gibt es zu wenige Männer, die ebenso romantisch veranlagt sind, wie wir Mädels und können sie zwar meckern, daß Ihnen dies und das und jenes und welches nicht gefällt - doch bessere Vorschläge oder vielleicht sogar eigene Ideen haben sie nicht wirklich.

Männer sind halt technisch und praktisch veranlagt und wenn’s nach Ihnen gehen würde, dann wäre wohl eine Kerze und ein Blumengesteck genug.

Sorry an alle männlichen Geschöpfe, die das jetzt lesen - doch man schließlich bei der Wahrheit bleiben :laughing:

Wer denkt da ähnlich wie ich???

Liebe Grüße
Jana

Hm, ich kann Dir da nur bedingt zustimmen…
Mein Freund hat tatsächlich keinen Spaß am Organisieren, aber das ist ja auch okay. Wirklich kreativ ist er auch nicht, aber auch damit kann ich leben.
Allerdings mag er es schon, wenn es richtig schön ist, er kommt nur nicht auf den Trichter, daß man dafür halt ein bißchen Arbeit investieren muß. Als ich ihm auf einer Hochzeit von Bekannten die - wie ich fand - total einfallslosen Tischgestecke aus roten Rosen und Schleierkraut zeigte, sagte er gleich neeeeeeee, sowas auf keinen Fall. Meine Stoffröschen findet er total schön, daß ich dafür tagelang im Internet gesurft bin, hat ihn dann aber ziemlich überrascht. Er hat mich auch ausgelacht, als ich am Samstag meine Windlichter ausgepackt und ein Probeexemplar fertiggemacht habe. Ich habe ausprobiert, wieviel Sand in die Gläschen muß, und den dann abgewogen. Als ich aber von ihm wissen wollte, was er denn meint, wieviel Sand wir kaufen müssen, hat er schon etwas blöd geschaut…er hätte näcmlich auf 1-2kg getippt, es sind aber 6 kg!!!

Ich glaube gar nicht, daß das Desinteresse ist, es ist eher so die Haltung, ach das wird schon alles irgendwie, wir haben doch noch Zeit. Und nur weil wir Mädels auch sonst im Leben gerne mal was basteln oder dekorieren oder selber machen, haben wir eine Vorstellung davon, wie aufwendig das ist. Mein Süßer dachte auch, naja, wir sagen dem Floristen, welche Blumen wir wollen, und der macht das dann. Dann habe ich ihm ein Heft hingelegt mit Bildern von Kirchbankschmuck und Tischdeko, und er war total überrascht, wieviel verschiedene Möglichkeiten es da gibt…