Deppenfrage: Was ist Embossing genau?

So, Mädels, nicht lachen - aber ich hab’ einfach keine Ahnung und weiß auch nicht, wen ich sonst mit dieser Frage behelligen sollte:

Was ist embossen?
Wie funktioniert es?
Was braucht man dazu?

Ich hab’ das jetzt schon so oft gehört und kann mir einfach nichts genaues drunter vorstellen.
Nun möchte ich die Einladungen basteln lassen und bin auf die Idee gekommen ein paar Schnörkel drauf zu stempeln. Allerdings hätte ich gerne, dass die sich ein bisschen vom Papier abheben.
Ich bin allerdings planlos und hab’ keine Ahnung (s. Deppenfrage).
:wink:

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. :smiley:

Hallo Spatzerl,

für Embossing brauchst Du einen Stempel, ein Embossing-Stempelkissen (trocknet besonders langsam), Embossingpulver und dann noch einen Toaster oder einen Embossing-Fön.

Funktionieren tut das ganze wie folgt:

  • Motiv stempeln
  • Pulver darüberstreuen
  • den Rest “abschütteln”

Das Pulver klebt dann nur noch auf der Stempelfarbe und wird mit Hilfe eines Toasters oder Embossing-Fön (den hab ich) geschmolzen. Dann noch kurz abkühlen lassen.

Als Effekt hast Du genau das was Du willst: Es hebt sich etwas vom Papier ab. Wir haben unsere Einladungen etc. embosst. Siehst Du in meinem Pixum.

Noch Fragen? :smiley:

Ach ja,

folgende Shops kann ich Dir empfehlen:

www.heindesign.de
www.karten-kunst.de
www.stempelburg.de

Hab bei allen dreien schon bestellt, hat super geklappt und alle haben eine wirklich große Auswahl.

LG

Wow, Sunny, das hört sich ja ganz schön kompliziert an! :confused:

Aber Dein Ergebnis spricht für sich… :wink:
Mal schauen, klick mich mal durch deine Links.

Kennst Du den Shop hier auch?

lablanche-shop.de/

— Begin quote from "Spatzerl"

Wow, Sunny, das hört sich ja ganz schön kompliziert an! :confused:

— End quote

Nein, ist wirklich nicht kompliziert. Einfach mal ausprobieren. Ich weiß nur nicht genau, wie es mit einem Toaster funktioniert. Aber einige hier haben’s so gemacht, die können Dir sicher helfen. :smiley:

— Begin quote from "Spatzerl"

Aber Dein Ergebnis spricht für sich… :wink:

— End quote

Dankeschön! :blush: :smiley:

Kennst Du den Shop hier auch?

— Begin quote from "Spatzerl"

http://www.lablanche-shop.de/

— End quote

Nein, den kenn ich leider nicht. Sieht aber interessant aus, werd ich mich mal durchwühlen! :laughing:

Wir haben auch mit dem Toaster embosst. Sogar mein Mann hat sich nach einiger Zeit dafür begeistert.

Man muss nur aufpassen, dass man das Blatt nicht zu lange der Toasterhitze aussetzt - bei uns gab es anfangs das eine oder andere verkokelte Papier :confused:

Allerdings muss ich sagen, Sunny, dass Eure Einladung wirklich toll sind. Wir hatten nur ein kleines Element (ineinander verschlungene Ringe) embosst und da war die Wirkung nicht so großartig wie bei Euch!

Aha, das werde ich dann mal ausprobieren. Da kommt der Toaster dann endlich mal zum Einsatz! :wink:
Ist das nicht ne Sauerei?

Noch eine Frage: wenn doch sowieso so Pulver drauf kommt, wieso gibt es dann auch noch so farbige Stempelkissen?
Doppelt gemoppelt…, oder wie?

Also, ich muss sagen, ihr habt mir den letzten Kick gegeben, ich werde das dann mal versuchen.

Gold passt doch zu Braun/Beige, oder?

— Begin quote from "Marigold"

Allerdings muss ich sagen, Sunny, dass Eure Einladung wirklich toll sind. Wir hatten nur ein kleines Element (ineinander verschlungene Ringe) embosst und da war die Wirkung nicht so großartig wie bei Euch!

— End quote

Das ist wirklich lieb von Dir, marigold! :blush: Dankeschön!

— Begin quote from "Spatzerl"

Ist das nicht ne Sauerei?

— End quote

Eigentlich nicht. Es sei denn Du schaffst es wie ich die Dose mit dem Pulver runter zu schmeißen. :unamused:

Probier es einfach aus. Die Wirkung ist so toll und das wurde bei uns ganz oft positiv erwähnt.

@sunny … Eure Karten sahen echt schön aus. Kann mich Marigold nur anschließen.

LG Juliane

Auf einer Bastelseite gab es noch den Tipp ein Blatt Papier in der Mitte zu falten. Das überschüssige Pulver kann man dann auf diesem Blatt abschütteln und mit Hilfe der Rinne bekommt man das Pulver wieder ganz sauber zurück in das Döschen.

LG

Farbige Stempelkissen machen dann Sinn, wenn man einen bestimmten Farbton möchte, den es nicht als Pulver gibt, oder schwer zu finden ist. Dann nimmt man durchsichtig werdendes Pulver zum embossen. Hat den Vorteil: man kauft nur ein Pulver und kann alle bisher vorhandenen Stempelkissen (Pigmentstempelkissen!) für das Embossen verwenden - also ein Pulver - viele Farbmöglichkeiten.
Hab ich auch so gemacht. s. Pixum.

Danke für die vielen Tipps!
Leider sind meine Wunschstempel grade ausverkauft.
Wenn die wieder verfügbar sind, leg’ ich los!

Das Set war mein Favorit:

karten-kunst.de/shop/stempel … otive.html

Wow, wie hast Du das jetzt nur so schnell gefunden!!!
Hab’ gleich mal ne email geschickt, wie hoch die Versandkosten sind.

Danke für den Tipp!

Vielen lieben Dank für den Tipp! Das Porto lag bei 1,55 Pfund. So hab’ ich gleich zugeschlagen!

:wink:

Liebe Grüße

So, jetzt hab’ ich den ersten Schwung bekommen.
Also:

Im Prinzip ist das einfach genial. Ist auch keine Sauerei, sogar ich krieg es gewuppt. Und es ist schon super, wenn man das dann übern Toaster hält.
Allerdings sollte ich unseren Toaster unbedingt säubern, bevor ich richtig losleg. Hier stinkt es überall nach verbranntem Brot.

Es gibt aber noch ein Problem. De Stempelplatten sind eben angekommen. Das sind so Schwubbeldinger (Silikon, Acryl). Das Ergebnis auf dem Papier ist daher nicht so zufriedenstellend.
Die Logik sagt mir, da muss was zum Fixieren her.
Nur was? Und woher?

Bin wieder mal dankbar für Eure Hilfe!

— Begin quote from "lottilein"

Wow Sunny, eure Einladungen sind echt toll. Hattest du für den Text (eure Namen) auch Stempel?

— End quote

Hallo Lottilein,

entschuldige die späte Antwort, hab grad erst gesehen, dass da ne Frage an mich gerichtet war. :laughing:

Wir hatten für den Text “Andreas & Kirstin heiraten” einen Stempel anfertigen lassen. Wollten Einladungen, die schlicht und trotzdem besonders sind und zu uns passen. Und in den Tortenstempel von Heindesign hab ich mich sofort verliebt!
Freut mich übrigens echt, dass Euch unsere Einladungen gefallen. :smiley:

@Spatzerl: Für diese durchsichtigen Stempel brauchst Du noch eine “Fixierfläche”, z.B. einen Acrylklotz. Gibt’s auch im Bastelladen oder in den Onlineshops. Hab ich aber selbst (noch) nicht ausprobiert.

DIE FIRMA DANKT!!!
8) Ich bin gleich mal durch die Wohnung getigert und hab’ ne alte Uhrenverpackung gefunden.
Jetzt sieht die Sache schon gleich ganz anders aus!

Die Dinger halten da drauf einwandfrei und das Ergebnis ist nahezu perfekt.
Und es geht so einfach und sieht so toll aus.
Wow!
:smiley:

Wer hätte das gedacht, dass ich nochmal Spaß am Basteln findet.

Noch eine letzte Frage, bevor ich es zu meinem neuen Hobby auserkehre:
Muss ich die Stempel eigentlich nach dem Stempeln mit Wasser säubern?
:unamused:
Ich weiß, da gibt es bestimmt auch ein spezielles Ausrüstungskit, aber so unter uns…reicht Wasser?
:wink:

Ich hab meine Stempel immer mit Wasser gereinigt. Hab aber auch noch so eine “Schrubberkiste” von Heindesign. Damit geht die Stempelfarbe richtig gut ab. Sollte aber auch mit einem Küchenschwamm gehen.

Mit den Acrylstempeln kenn ich mich nicht aus, denke aber für die gilt das gleiche.

Freut mich, dass Du Spaß am basteln hast! Ich wollte ursprünglich gar nichts mit Embossing machen, weil ich gedacht hab, das klappt bei mir eh nicht und endet in Frust und Sauerei. Aber sogar ich hab’s hingekriegt. :smiley: :smiley: Dann schaffen es andere erst Recht! :wink:

Liebes Spatzerl, Du brauchst es wahrscheinlich nicht mehr. Aber die Anleitung hab ich grad zufällig gefunden und wollte sie Dir nicht vorenthalten:

bastelideen.info/html/silikon_stempel_b.html