Der ehemals beste Freund

Uff, wir hatten vor Kurzem Besuch von dem ehemals besten Freund meines Zukünftigen und seiner derzeitigen Freundin. Ich war auch mal ganz gut mit ihm befreundet, mit 16/17 waren er, mein Schatz und ich oft zusammen los. Aber jetzt? Ich hatte ihn über 3 Jahre nicht gesehen und war entsetzt. Er war so oberflächlich, so unreif. Als wäre er immernoch 17. Und seine Freundin ist der Inbegriff der verwöhnten Tochter reicher Eltern, vielleicht wäre sie mit etwas weniger Geld ein ganz netter Mensch geworden, aber so…

Wir waren zu viert weg und ich war, ganz entgegen meiner Art, den ganzen Abend ziehmlich zurückhaltend. Mir fiel da echt nichts mehr zu ein: die beiden erzählten sich eins zurecht übers Saufen, dass ich echt das Gefühl hatte, mit Teenagern unterwegs zu sein. Und in Bezug auf unsere Hochzeit fielen einige Bemerkungen, die mir echt Bauchschmerzen machen:

z.B. habe wir so ein Flittergeld-Puzzle, und er meinte dann “ich kleb mein Teil dann da schief und Krumm rein, dann müsst ihr immer an mich denken” und fand die Idee total ulkig - ich fänd das gar nicht ulkig, würde das Bild nämlich hinterher gerne auch aufhängen können. Oder dann fragte er auch, ob es denn auch ordentlich zu Saufen gäbe, und wer denn noch so kommt, mit dem er sich betrinken könnte und das er ja meinen Schatz total abfüllen will und und und so ziehmlich jedes dritte Wort war saufen…

Allmählich bin ich nicht nur heilfroh, dass mein Schatz von sich aus davon abgekommen ist, den Typ auch noch zum Trauzeugen zu machen, ich bin mir sogar nicht mal mehr sicher, ob das ne gute Idee war, den überhaupt einzuladen! Wir wollen abends in kleinem Kreis (ca.60 Personen) schick feiern, und kein Saufgelage abhalten. Habe echt Schiss, dass der uns die Feier versaut. Dem trau ich sogar zu, dass er noch irgendwelche fremde Leute anschleppt, seine Freundin hat nämlich Bekannte in Kiel.

Kurz, wir werden 14jährige auf der Party haben, denen ich mehr Anstand zutraue, als diesem Anfang Zwanzigjährigen ehemals bestem Freund meines Freundes…

Wie stelle ich den denn bloß ruhig??

:open_mouth: :imp: :cry: :imp:

Hallo Jessica,

meinste nicht, der Typ erledigt sich von allein? Wenn eure anderen Gäste vernünftig sind, muss er sich doch dann doof vorkommen. Und irgendwelche Fremden müssst ihr doch kaum reinlassen, da wird es doch wohl große, starke Männer geben, die im Fall der Fälle kurz den Türsteher machen.
Wegen trinken, was für Getränke habt ihr denn freigegeben? Bei uns stellt sich da nämlich nicht das Problem, es gibt halt Sekt, Wein, Bier und nach dem Essen einen Kurzen, davon wird man halt nicht so richtig voll (es sei denn, man hat das als einziges Ziel).
Ansonsten sollte dein Freund sich den Guten nochmal zur Brust nehmen.
Also, das wird schon, Kopf hoch.
LG, Marei

Hallo Jessica

Wir hatten letzten Samstag auch den ehemals besten Freund von meinem Schatz zu Besuch, gemeinsam mit seiner Freundin. Sie hatten sich 9 Jahre nicht gesehen. Es war ein sehr angenehmer Abend. Schade dass es für euch nicht so war.

Hoffentlich benimmt sich der Freund deines Zukünftigen an der Hochzeitsfeier nicht so! Drück euch fest die Daumen.

Liebe Grüsse
Monika

ich denke auch, dass sich hoffentlich zurücknimmt, wenn er die anderen sich benehmenden gäste sieht. da würde er sich und seine freundin total blamieren :wink: und sein kommentar, dass er deinen schatz abfüllen will…da kann ich nur sagen: er sollls doch probieren! dein schatz lässt das doch eh ned zu und gezwungen werden kann er doch ned

vielleicht wollte er euch mit dem puzzle auch nur ärgern?

wenns wirklich hart kommt und er sich total daneben benimmt, dann würd ich ihn an eurer stelle “rausschmeißen”.

Hi Jessica,

das ist echt schade, daß Euer gemeinsamer Abend so unschön verlaufen ist und manchmal ist es wirklich schade, was aus einst so guten Freunden im Laufe der Zeit geworden ist, wenn man sich mal über einen längeren Zeitraum nicht sieht.

Ich würde dem Freund auf der Hochzeit eine einmalige!!! Benimm-Chance einräumen. Sollte er sich in irgendeiner Weise daneben benehmen oder die Gäste anpöbeln, dann würde ich ihn im hohen Bogen rauswerfen lassen.
Vielleicht solltest Du dann schon einige männliche Gäste Eurer Gesellschaft vorsichtshalber darüber einweihen, damit diese im hoffentlich nicht auftretenden, schlimmsten Fall sofort eingreifen können.

Liebe Grüße
Jana

hi Jessica

ich schließ mich an! Ich würd ihm auch eine Chance geben. Immerhin ist es euer Tag. Wir haben auch vorrausichtlich einige Probleme bei der feier, aber es haben sich schon “starke” Männer bereit erklärt im Ernstfall einzugreifen.
Ich glaube gerade Brautväter haben da eine ganz empfindliche Antenne für so etwas. :smile:

Huhu,
ich denke ebenfalls, dass er sich nicht daneben benehmen wird, wenn die anderen Gäste sich ja auch Euch entsprechend verhalten (allein betrinkt sich ja auch keiner, oder?)
Ihr könntet ja auch (falls Du ihn nicht vorher noch mal direkt auf die Umstände ansprechen willst) jemanden beauftragen (vielleicht einer, der am selben Tisch sitzen wird) der etwas schaut, wie das mit dem Bild wird und ihn entsprechend “anweist”. Ich denke, das könnte man schon so rüberbringen, dass er versteht, was gemeint ist, aber sich auch nicht gleich auf den Schlips (den er tragen wird :laughing: ) getreten fühlt.
LG, Carrie.
PS: ist schon manchmal komisch, wenn man alte Freunde wieder trifft, wie verschieden man doch werden kann…