Deutschland + Brasilien = unser perfekter Tag

Nach langer Zeit nehme ich auch mir endlich die Zeit, euch ein Bericht zu schreiben. Vorher war das alles selbst noch so unwirklich, dass ich nichts schreiben konnte. Also


Die Nacht vor unserer Hochzeit habe ich erstaunlicherweise seh gut geschlafen, am Tag selbst war ich ruhiger und entspannter als die gesamte Woche davor. :laughing:
7:30 Uhr
Wecker klinget, ab unter die Dusche und in Ruhe frĂŒstĂŒcken, danach von meinem noch Freund verabschiedet und ab zu Frisör.
10:00 Uhr
ich war bereits wieder zu Hause, unglaublicherweise hat der Frisör nur 1 Stunde fĂŒr meine Haare gebraucht, er war selbst ĂŒberrascht, vor allem weil das Probestecken ganze 3 Stunden gedauert hat! So habe ich doch nochmal schnell mein Freund gesehen. Dann haben wir jeweils schnell unsere Sachen zu ende gepackt und nun verabschiedeten wir uns wirklich zum letzten Mal als Freund/Freundin.
10:30 Uhr
Ich kam bei meinen Eltern an. Dort liefen meine Mutter, Oma und Schwester wild durchs Haus. Haare machen, schminken, Sachen zusammensuchen, usw. Meine Schwester hat uns alle geschminkt und so gegen 12 wurde ich nervöser, ich hatte Angst zu spÀt in der Location anzukommen.
12:15 Uhr
4 Frauen samt Koffern, Kleider, Schuhe, Gastgeschenke, usw fuhren geschminkt und frisiert endlich los. An der Location angekommen mußten wir natĂŒrlich zuerst den Raum inspizieren. Es sah toll aus! Die Deko war schon fast komplett und langsam stieg dann schon die Aufregung. Also alle rauf ins Zimmer umziehen und mich ins Kleid helfen. Ganze 30 Minuten vor der Trauung waren wir alle fertig. FĂŒr unsere VerhĂ€ltnis eine nie dagewesene Meisterleistung, ich bin nĂ€mlich eine notorische “ZuspĂ€tkommerin”. Kurzfristig haben wir uns dann entschlossen alles drinnen zu machen, da das Wetter leider nicht ganz stabil war, zum GlĂŒck, denn gleich nach Beginn der Trauung fing der Nieselregen an!
13:55 Uhr
mein Vater kommt mit dem Strauß ins Zimmer. Er hat so gestrahlt! Einfach sĂŒĂŸ. Mein Mann hat diesen morgens abgeholt und zur Location gebracht. Dabei wurde er Beobachtet und diese Freundin dachte schon, er macht sich vom Staub! :laughing: Sie war abends ganz erleichtert, als sie uns beide verheiratet vorfand

14:00 Uhr
Mein Vater und ich sind dann gemeinsam runter zum Saal und von draußen konnte ich bereits Mauricio (er ist Bariton) “Ave Maria” singen hören
 Und schon schossen die TrĂ€nen. Dann kamen zu den TrĂ€nen noch, dass mir die Luft wegblieb, als ich mein Mann vorne neben der Standesbeamtin sah! WOW, er sah klasse aus: schwarzer Anzug, silberne Weste und Plastron, bezauberndes LĂ€cheln

Mein Vater hat mich an meinem Mann ĂŒbergeben und dann haben ich gemerkt, dass alle am weinen waren, sogar die Standesbeamtin!
Nach einer kurze Pause zum TrĂ€nentrocknen und Sammeln, hat sie auch eine wunderschöne, persönliche und ergreifende Rede gehalten. HĂ€tte nicht gedacht, dass sie nach nur einem GesprĂ€ch mit uns sowas tolles auf die Beine bringen wĂŒrde! Nach dem Ringwechsel hat der Mauricio dann nochmal gesungen: “For your eyes only”. Die Titelmusik des Bond-Films, eine sĂŒĂŸe Überraschung, denn mein Mann ist absoluter 007-Fan! Danach laß schon die Standesbeamtin die Urkunden vor und wir waren verheiratet!
15:00 Uhr
eine riesige, leckere Erdbeerherztorte wurde reingebracht. Wir haben dann - wegen dem Wetter leider nur drinnen - die Torte angeschnitten, GlĂŒckwĂŒnsche erhalten, Sekt udn Kaffe getrunken und die Bilder gemacht. Wegen dem Wetter hat sich diese “Pause” leider etwas gezogen, da man nirgens hin konnte, geplant waren ja Fotos im Park wĂ€hrend Kaffe und Torte auf der Terasse genossen werden.
18:30 Uhr
die Feier geht los, leider hat der Regen nicht wirklich erbarmen gehabt und so nieselte es fast ununterbrochen, aber gestört hat es nicht wirklich. Alle haben uns beide erstmal bewundert und gratuliert. Hier wurden wir erneut von Mauricio ĂŒberrascht. Er sang ganze 3 Arien ĂŒber die Liebe! Vor der Rede meines Vaters, vor der Rede meines Schwiegervaters und nach der Suppe vor der Rede meines Mannes. Danach sang er noch die Titelmusik von West Side Story, doch statt Maria sang er Paulinha (auf deutsch Paulinchen)! Alle haben gespannt zugehört und waren von seinem Auftritt begeistert, darĂŒber reden meine Freunde immer noch, vor allem weil keine es jemals soetwas auf einer Hochzeit gesehen hat!
19:30 Uhr
Die Buffeteröffnung: Mein Mann erfĂŒllte sein Traum und war als erster am Buffet - das hat er sogar in seiner spontane Rede eingebaut :laughing: . Das Essen war köstlich! zum GlĂŒck konnte ich von allem was probieren, danach begaben wir uns zum “Tischhopping”, d.h. wir waren an jedem Tisch und haben und bemĂŒht mit allen GĂ€sten zu sprechen. Auch wenn ich das GefĂŒhl habe, mit niemandem gesprochen zu haben.
21:00 Uhr
wir haben die TanzflĂ€che eröffnet. Einige Tage zuvor haben wir uns fĂŒr “(Everything I Do) I Do It For You” von brian Adams entschieden, was ebenfalls bei einigen weblichen GĂ€sten fĂŒr TrĂ€nen sorgte. Danach wurde viel getanzt, gelacht, geredet. Die Kinder tanzten und spielten frölich durch den Saal. SpĂ€ter sind wir alle nach draußen Ballons steigen lassen. An jedem Ballon war ein weiteres Geschenk eines Gastes dran. Wir haben bereits 1x port. und 1x bras. Essen, 1x Brunch und 1x bĂŒggeln zurĂŒckgeschickt bekommen. Die Karten flogen zum Teil mehr als 400 km weit!
Wie von uns gewĂŒnscht haben wir keinerlei Spielchen machen mĂŒssen, was ausnahmlos ALLE als Ă€ußert angenehm und schön empfanden. Stattdessen hat meine Schwester uns im Namen aller ein Kochbuch ĂŒberreicht. Da war ich total gerĂŒht, fast alle auf der Feier plus Freunde und Verwandte aus Brasilien haben Rezepte beigetragen. Sie hat dann alles binden lassen und zwei schöne Fotos von uns dazugetan. Einige Rezepte sind echt super: z.B. 2 Seiten fĂŒr RĂŒhreier oder die Schnitzelsemmel fĂŒr den kleinen Nachthunger oder ein Risotto, das 5 Liter Wein benötigt, allerdings nur 0,5 zum kochen, usw

Gegen 23 Uhr
wir haben dann noch unsere 3stöckige Torte angeschnitten und kurze Zeit spĂ€ter den Brautstrauß geworfen. Alle Jungs haben dabei gehofft, dass der Strauß an ihrer Freundin vorbeizieht :laughing:

Um 3:30 Uhr war die Feier vorbei. Im Zimmer angekommen durften wir das Bett aber erstmal von Lebkuchen (die gleichen mußte ich bei meinem JGA verkaufen, selbstgebacken, Rezept ist im Kochbuch enthalten - fand ich eine super Idee und kam beim JGA super an!) und Weingummi in Herzform sowie Luftballons befreien, bevor wir halbtot ins Bett fielen. Doch vorher nahm mich mein Mann in die Arme und sagte: das ist wirklich unser perfekter Tag!

Am Samstag haben wir erstmal alle Karten und Geschenke nochmals in ruhe angeschaut, alles nochmal Revue passieren. Irgendwie kann ich bis heute nicht ganz glauben, dass ich wirklich die Braut an diesem Tag gewesen bin. Es ging so schnell vorbei!

Einwegkameras: an jedem Tisch waren welche ausgelegt. Alle Bilder wurden verschossen und es sind wirklich sehr viele schöne Fotos dabei. Alle GÀste fanden trotz Digicamzeitalter die Idee super! (besonders weil einige ihre zu Hause vegessen hatten) Nur wirklich darauf achten, dass die Kamera ein Blitz hat, am besten automatisch.

Spiele/EntfĂŒhrung: wenn ihr keine wollt, dann setzt das durch! Wir hatten wie gewĂŒnscht keine und im nachhinein haben viele gesagt, dass es so genau richtg war, weil es zum Stil der Feier und zu uns garnicht gepaßt hĂ€tte!

Fotos: macht auf jeden Fall eine kleine Liste mit MUSS-Fotos fĂŒr den Fotografen. Das hat uns sehr geholfen nichts zu vergessen.

Urlaub: wenn möglich nehmt euch einige Tagen oder die gesamte Woche vor der Hochzeit frei. Es sind noch tausende kleine Kleinigkeiten, die zu erledigen sind und so hat man immer noch genug Zeit zu entspannen zwischendurch.

Tanzen: auch wenn ihr meint eure GÀste sind keine Tanzwutige; meine 71-jÀhrige Oma hat bis zum Ende auf spitzen und hochhackigen Schuhen getanzt! So wie ca. 90% der GÀste

Location/Organisation: freundliche und professionelle Dienstleister sind wirklich unbezahlbar! Alle unsere WĂŒnsche wurden von erfĂŒllt, auch wĂ€hrend der Feier. Ich solltet unbedingt auf die FlexibilitĂ€t und hilfsbereitschaft der Location achten!

Einige Fotos zu unserer Hochzeit findet ihr hier: www.saudade-br.de (meine private HP) weitere kommen noch

Hallo Paula,

auch Dir ganz vielen Dank fĂŒr Deinen sehr ausfĂŒhrlichen Bericht, die hĂŒbschen Fotos und auch fĂŒr die hilfreichen Braut-Tipps.

Ich wĂŒnsch Euch Beiden alles Gute und viel GlĂŒck auf Eurem gemeinsamen Lebensweg.

Liebe GrĂŒĂŸe
Jana

Liebe Paula, suuuperschön! Ich hatte ja Deine Bilder schon entdeckt. :blush:

Alles Gute Dir und Daniel

LG

Liebe Paul,
auch von mir alles Liebe fĂŒr Euch zwei.
Was ich witzig finde: Auch wir haben ein Kochbuch geschenkt bekommen, mit den Lieblingsrezepten unserer HochzeitsgÀste. Jeder hat was dazu beigetragen, auch GÀste, die dann leider doch nicht bei der Hochzeit dabei sein konnten. Ist eine super schöne Erinnerung, und die Rezepte sind der Renner.
Liebe GrĂŒĂŸe
Simone

Hallo Paula,

euch meine herzlichsten GlĂŒckwĂŒnsche und vielen Dank fĂŒr den schönen Bericht, der ist so lebendig geworden, man hat ein bischen das GefĂŒhl, dabei gewesen zu sein!

Die Fotos sind herrlich und verstÀrken die Wirkung des Berichtes.

LG Sahara

Danke, es war wirklich ein schöner Tag.

zum Kochbuch: nur jetzt wollen alle so schnell wie möglich zum Essen bei uns eingeladen werden
 :laughing:
so ganz ohne Hintergedanken haben sie dann doch nicht mitgemacht :laughing:

Hallo Paula,

auch von mir noch herzlichen GlĂŒckwunsch und alles Gute fĂŒr Euch beide.
Danke fĂŒr diesen ausfĂŒhrlichen Bericht, sehr schön zu lesen.
Und die Fotos sind wirklich super.

LG Peggy

hallo paula,

von mir auch alles liebe fĂŒr euch beide.

du hast wirklich einen sehr ausfĂŒhrlichen bericht geschrieben :wink:
schööööööne fotos!!!