Die Schweiz lässt grüssen

Hallo ihr lieben Bräute!

Vor ein paar Wochen habe ich diese tolle Homepage entdeckt und bin schlicht & einfach begeistert! Ich konnte bereits von vielen Tipps & Tricks profitieren und gebe selbstverständlich gerne auch meine Ideen weiter, in der Hoffnung, dass euch diese genauso eine Hilfe sind.

Mein Schatz & ich heiraten erst im 2007, stehen mit den Hochzeitsvorbereitungen also noch ganz am Anfang.

Ehrlich gesagt, habe ich mir das alles jedoch viel einfacher vorgestellt!
Die Tatsache, dass mein Partner und ich völlig unterschiedliche Vorstellungen vom Heiraten haben, hat bereits zu unzähligen Diskussionen geführt!

Angefangen hat’s schon mit der Frage, WIE wir heiraten möchten. Er wollte den Tag im grossen Rahmen mich möglichst vielen Bekannten verbringen, ich hingegen wollte das JA-Wort nur im kleinen, familiären Kreis geben.
Er wollte es möglichst schlicht und einfach, ich hingegen träumte von einer ganz romantischen, speziellen Hochzeit!

So dauerte es seine Zeit (die uns einige Nerven gekostet hat), bis wir zu einem Ergebnis kamen, welches beide Wünsche berücksichtigte.

Als wir dann jedoch das Budget erstellt hatten, staunten wir nicht schlecht! Klar waren wir uns bewusst, dass uns dieser Tag einiges kosten würde, aber DIESER Endbetrag überstieg unsere finanziellen Möglichkeiten bei Weitem! Für eine kurze (aber wirklich nur ganz kurze) Zeit verging uns beinahe die Lust am Heiraten!

Mittlerweile haben wir jedoch eine Lösung gefunden, mit welcher BEIDE happy sind, die aber auch für unsere Portemonnaies verkraftbar ist:

Am 22.06.2007 findet die zivile Trauung statt, bei welcher nur unsere Trauzeugen dabei sein werden. Danach stossen wir vor dem Standesamt kurz mit unseren Arbeitskollegen/Innen an (diese wollten wir bei der kirchlichen Trauung nicht dabei haben) und geniessen den Abend in einem gemütlichen Restaurant dann wieder nur zu sechst: mit den Trauzeugen und deren Partner. Unsere Eltern zeigten dafür gottlob grösstes Verständnis!

Am 24.08.2007 geben wir uns dann im Freien, auf einem Hügel unter zwei Lindenbäumen das „kirchliche“ Ja-Wort (eine Schlechtwetter-Variante haben wir leider noch keine). Es soll ein möglichst feierlicher und vor allem persönlicher Gottesdienst werden. An diesem schönen Fleckchen Erde möchten wir anschliessend mit den Traugästen (unsere beiden Familien und unsere Patenkinder -> ca. 30 Personen) einen gemütlichen Nachmittag verbringen.
Um ca. 18.00 Uhr fahren wir dann zu einer kleinen Badeanstalt am See (runde Strandbar, Doppel-Liegestühle, Strandkörbe, verschiedene WOK-Gerichte, Gelateria statt grosses Dessertbuffet, etc.).
Dort werden wir von den restlichen ca. 60 Gästen empfangen und feiern eine grosse Ja-Wort-Party.

Tja, der Rahmen der Hochzeitsfeier steht nun also fest / die Daten sind bekannt / die Trauzeugen und der Festführer haben zugesagt / Pfarrer, Fotografen und Restaurant, in welchem die Feier stattfinden wird, sind gebucht…

Nun bin ich mir leider nur noch nicht im Klaren, ob ich tatsächlich in einem weissen Kleid heiraten möchte.
Vor einem Jahr durfte ich nämlich bei meiner Freundin Trauzeugin sein. Da sie mir wirklich sehr am Herzen liegt, war es für mich wichtig, mich entsprechend festlich zu kleiden. Da ich (meiner unvorteilhaften Figur wegen) jedoch NIE Röcke trage, war dies ein ziemlich schwieriges Unterfangen…
Eines Tages betrat ich den (mittlerweile wohl zehnten) Hochzeits-Kleiderladen (!) und sah dieses Rembo-Styling-Kleid… es war Liebe auf den ersten Blick! … und zu meinem Erstaunen konnte sogar ich es tragen… Zwar befand es sich in der Abteilung „Brautkleider“, da es jedoch von gold-grüner Farbe war, konnte es auch als Trauzeugen-Robe durchgehen…
Meine Freundin brach in Freudentränen aus, als ich aus der Umkleidekabine trat!
Diese Kleid hat mich ein Vermögen gekostet (!!!), die Hochzeit meiner besten Freundin war es mir jedoch Wert.
Tja, und seither hängt es in meinem Kleiderschrank und wird wohl nie mehr getragen…
Nun überlege ich mir, ob ich zu meiner Trauung nicht vielleicht eben dieses Kleid tragen werde (es IST eigentlich ein Brautkleid und wir heiratet ja auch nicht in der Kirche), allerdings bin ich ziemlich unsicher, ob ich es nicht irgendwann mal bereuen könnte, nicht in weiss geheiratet zu haben… Was meint ihr?!

Auf alle Fälle geniesse ich die Vorbereitungszeit und freue mich, diese mit euch teilen zu dürfen.

Allen, welche schon kurz vor dem grossen Ereignis stehen, wünsche ich schon jetzt ein unvergesslich schönes Fest und von ganzem Herzen alles erdenklich Gute für die Zukunft!

Eure Quimpy

Liebe Quimpy,

vielen Dank für Deine ausführliche Vorstellung und ich möchte Dich ganz herzlich hier im Forum begrüßen und Du wirst mit uns Mädels hier sehr viel Freude haben und sicher bis zu Euren großen Tagen seeeeeeeeehr sehr viel Zeit verbringen :laughing:

Der Rahmen Eurer Hochzeit steht ja nun schon und ich finde die Entscheidung, Eure kirchliche Trauung auf einem Hügel zwischen 2 Bäumen abzuhalten, sooooo romantisch und einfach nur schön.

Niemand muß heutzutage mehr in einem weißen Brautkleid heiraten. Die Farbe weiß liegt leider auch gar nicht mehr so im Trend, da diese Farbe viele Bräute einfach zu blass wirken läßt und so haben sich die cremefarbenen Kleidernuanchen zum absoluten Highlight in den letzten Jahren entwickelt.
Für die kommende Saison - und somit für Deine Hochzeitssaison - stehen farbige Kleider ganz groß im Rennen. Und glaub mir, es gibt auch da einfach traumhafte Modelle vieler Hersteller.

Ob Du nun das Rembo-Kleid nochmal tragen möchtest, kannst nur Du allein für Dich entscheiden. Immerhin hattest Du es schon auf der Hochzeit Deiner Freundin an, Dein Schatzl kennt Dich also schon darin und so kannst Du ihn und vielleicht auch Eure Verwandten und Bekannten nicht mehr so überraschen.
Allerdings spricht auch nichts dagegen, dieses Kleid nochmal als Braut zu tragen, denn es ist ja nun ein Brautkleid, es steht Dir, Du fühlst Dich darin wohl und es gehört Dir bereits.
Vielleicht wartest Du einfach noch die Meinungen einiger anderer Mädels hier ab und hörst schließlich und endlich dann auf Dein Bauchgefühl. Dieses trügt meistens nicht und Du wirst ganz sicher eines Tages die für Dich richtige Entscheidung treffen :smiley:

Noch hast Du Zeit und überstürzen mußt Du nichts - also nimm Dir die Zeit und überlege bzw. entscheide ganz in Ruhe…

Liebe Grüße
Jana

Hoi Quimpy,

Jupi, endlich bekommen die Schweizerinnen etwas Verstaerkung :smile: Woher genau kommst du?

Herzlich willkommen im Forum! Viel Spass beim Schreiben und Lesen. ACHTUNG SUCHTGEFAHR!

Wegen deinem Kleid… Was traegst du beim Zivilstandsamt? Vielleicht kannst du das Kleid auch dort tragen, wenn du lieber in weiss Heiraten moechtest, das Kleid aber trotzdem nochmals anziehen willst.
Eine Moeglichkeit waere auch, einfach mal unverbindlich nochmal Kleider anzusehen. Vielleicht gibt es ja eins in das du dich wieder verliebst und du gut tragen kannst.
Aber natuerlich kannst du das Kleid auch an der kirchlichen Hochzeit tragen. Ich weiss natuerlich nicht, wie viele eurer Gaeste dich schon mal in dem Kleid gesehen haben und sich daran erinnern. Wenns nicht so viele sind, sehe ich kein Problem, sonst werden wohl einige komische Fragen stellen…

Liebe Gruess
Monika

Vielen Dank für den lieben Empfang!

Ausser mein Zukünftiger und meine Trauzeugin (eben die besagte beste Freundin) hat mich noch niemand in diesem Kleid gesehen - wäre also absolut kein Problem… Sonst wär der Fall für mich sonnenklar!

Hallo Quimpy,

herzlich willkommen im Forum! Ich finds immer ganz nett mit euch schweizer Bräuten und den Apéros, Zivilstandsämtern usw! :wink: Mir gefallen solche Unterschiede! Zu deinem Kleid: es hört sich für mich so an, als sei es dein Traumkleid. Ich würd es noch mal anziehen!! Passt dazu ein Schleier, um es “brautiger” zu machen? Mein Kleid ist übrigens auch schon einmal getragen, wenn auch nicht von mir…habs gebraucht gekauft.
lg Terry

@Terry
Dabei geben wir uns doch solche muehe vom Standesamt und vom Sektempfang zu schreiben :smiley:
Obwohl ich immer noch nicht verstehe, wenn ihr schon Sektempfang habt, warum es trotzdem dann noch “Kaffe und Kuchen” gibt… :wink: Bei uns kennt man das gar nicht.

@Quimpy
Dann kannst du das Kleid doch getrost nochmals anziehen. Und wie Terry geschrieben hat mit den Accesoirs spielen.

Grüessli
Moni

Hallo Quimpy,

ich finde die Idee, das Kleid auf dem Standesamt anzuziehen udn unverbindlich nach einem anderen, weißen Kleid zu schauen sehr gut. Wenn du keins findest, ziehst du es zur kirchlichen Trauung an und auf dem Standesamt ein anderes… Nochmal anziehen finde ich völlig in Ordnung, aber zieh doch mal ein Weißes an, damit du merkst, wie sich das anfühlt. ICh glaube, dann kannst du ganz schnell entscheiden…

LG von Anno

hallo quimpy!

die planung eurer hochzeit finde ich total genial. wir wollten nächsten sommer ursprünglich auch im freien heiraten.
unser pfarrer riet uns jedoch ab, womit er auch nicht ganz unrecht hat.

eure feier finde ich auch total originell. mal ganz was anderes.
das mit dem kleid und der farbe finde ich gar nicht so schlecht.

wir werden in tracht heiraten. im januar/februar werde ich mir ein dirndl schneidern lassen. über die farbe bin ich mir aber auch noch nicht schlüssig. entweder champagner oder lindgrün.

wer sagt, daß eine braut immer was weißes anhaben muß?
finde bei einem farbigen kleid hat man eher das problem, was man mit den haaren macht. schleier oder gesteck?

ich denke auch, vielleicht solltest du mal ein weißes kleid anprobieren?
vielleicht kennst du eine schneiderin?
ich habe eine, die auch preislich nicht teurer kommt, als wenn ich ein brautkleid kaufen würde.
dann habe ich aber ein absolutes unikat und es ist passend für meine figur geschnitten.

ich wünsch´ dir ein schönes wochenende!
gruß summi-summ

herzlich willkommen im forum

ich stimme den anderen zu was das kleider anschauen betrifft :wink:
ausserdem ist es ja keine pflicht ein weisses oder cremefarbenes kleid bei der hochzeit zu tragen :smiley:

Auch von mir ein herzliches Willkomen hier im Forum!

Die Art wie ihr feiern wollt finde ich einfach traumhaft- sowohl die Trauung unter freiem Himmel als auch die Party in der Badeanstalt!
Hab viel Spaß hier im Forum, wir helfen immer wieder gern :wink:

LG,Sarah