Eheringe

Hallöchen!

Ich hab mich schon mal ein Bisschen nach Trauringen umgesehen und festgestellt, dass es je nach Material enorme Preisdifferenzen gibt. Ich frage mich nun, was denn wohl die Unterschiede, bzw. Vor- und Nachteile von Weißgold, Silber, Platin, Edelstahl und Titan sind? Kennt sich da jemand von euch aus damit?

Also, viel weiß ich auch nicht, aber Platin ist natürlich das Edelste… Und einer der Vorteile ist, dass man Platin-Ringe immer wieder matt polieren kann, während z.B. bei Weißgold immer ein bißchen vom Ring abgetragen wird. So hat uns das zumindest die Verkäuferin beim Juwelier erzählt. Platin ist auch noch etwas heller - weißer - als Weißgold. Wir haben uns trotzdem für Weißgold entschieden, weil es schöner an der Hand - wegen der Hautfarbe - aussah. Aber insbes. wenn man hochwertiges Gold nimmt, soll der Ring sehr empfindlich sein für Macken. Der Ring meiner einer Freundin sieht schon sehr mitgenommen aus…
Aber geh doch einfach mal zu einem Juwelier und lass Dich beraten. Dann kannst Du auch im Internet viel gezielter suchen…

Bei 123gold.de kann man seinen Wunschring konfigurieren. Fand ich nicht schlecht.

Viel Spaß noch bei der Suche!

katie

Katie hat recht, das Platin trägt sich nicht ab - sonder ‘verschiebt’ sich nur. Und warum man die hochwertigen Ringe nehmen soll, die sich schneller ‘abnutzen’ hab ich auch noch nicht verstanden. Denn mal ehrlich: Wer schaut schon in den Ring nach dem Goldanteil? Hauptsache die Ringe gefallen beiden Partnern - und das ist oft schon schwierig genug :wink:

Nach allem was ich bisher gelesen habe, ist das Problem mit Titanringen, dass sie so ziemlich alles verkratzen was man in die Hand nimmt. Wie gesagt, ich weiss das nur aus zweiter Hand - hab das da aber schon oft genug gehört um es zu glaube. Wir selbst haben uns nach langem Hin-und-Her für eine Weißgold Platin Kombination entschieden. Habe dann auch doppelt soviel ausgegeben wie eignetlich für die Ringe geplant waren :wink: Die Ringe sind sehr schlicht - und da mein Mann seinen immer tragen wollte und das auch tut - war das schon einigermassen wichtig.

Bei 1-2-3-Gold haben wir auch geschaut. was uns so gefällt. Aber unbdingt einen ähnlichen Ring beim Juwelier probieren - an den Händen sehen die dann oft ganz anders aus (Frabe, Breite usw).

Mir persönlich gefällt Platin besser als Weißgold, da es mehr wie Silber aussieht und ich eigenlich nur Silber trage. Das Weissgold finde ich sieht eher aus wie Edelstahl. Nachteil der nicht Gelbgolden Ringe: Sehen halt nicht unbedingt aus wie ein Ehering - könnte auch ein Ring von Esprit oder Mexx oder so sein.

Viel Spass beim Aussuchen - bin mal gespannt wofür ihr euch entscheidet.
June

Unsere Ringe sind im Link abgebildet

Wir haben uns für Palladium entschieden.

Das ist ein Nebenmetall von Platin, hat alle Vorteile von Platin (härter, Material springt nicht ab sondern verschiebt sich, kann problemlos nachpoliert werden weil keine Mischung etc.) hat aber gegenüber Platin den Vorteil, dass es viiiel leichter ist und nicht so schweineteuer :wink: .

Die Farbe ist ähnlich wie Platin, also etwas dunkler als Silber (was ich ganz hübsch finde), aber poliert sehe ich persönlich auch gar keinen Unterschied zu Weißgold.

Wir haben unsere Ringe bei 123gold gekauft, weil dort Palladium nicht viel teurer ist als Weißgold. Viele Juweliere haben noch gar kein Palladium, weil das noch ein ganz neuer Trend ist - von 4 Juwelieren, die wir außer der Filiale von 123gold aufgesucht haben, hatte nur einer Palladium, aber nur 4 Modelle. Musst also evt. etwas danach suchen. Da wir unsere Ringe von 123gold noch nicht haben, kann ich dir noch nicht sagen, ob wir damit zufrieden sind, dass hole ich aber in 2 Wochen gerne nach!!

LG Jessi :smiley:

Hallo Quimpy,

hier ist ein Link, der dir vielleicht etwas hilft:
schmuckanfertigung-braam.de/swissen.htm#beginn
da werden die einzelnen Edelmetalle und ihre Legierungsmetalle beschrieben.
Wir haben Weißgoldringe, also Ringe mit 585 Goldteilen von 1000 Teilen. Das Legierungsmetall ist dabei Palladium, was das Gold deutlich heller (eben Weißgold) und vor allem härter macht. Wir haben überlegt, 750er Gold zu nehmen, aber dadurch wird es ja super weich und so anfällig für Kratzer. Außerdem ist mein Verlobungsring aus Edelstahl, ich muss also so schon beim Klatschen aufpassen. :wink:
Unsere Ringe sind zusätzlich noch rhodiniert, d.h. mit Rhodium “überzogen” (wird auf der Seite auch richtiger erklährt), dadurch glänzen sie nicht so und das kann auch, wenn es sich abgenutzt hat, wieder erneuert werden.

LG, Marei

Wir waren in einer der Filialen von 123gold (Adressen stehen auf der Homepage), dort kann man sich Unmengen von Ringen, Designs, Materialien…anschauen, genau wie bei einem normalen Juwelier auch. Allerdings ist 123gold 30-50% preiswerter. Haben unsere Ringe vor 14 Tagen abgeholt und sie sind wunderschön geworden.