Ehevorberitung

Liebe Mitbräute,

Mich würde mal interessieren, ob ihr einen Ehevorbereitungskurs besucht habt oder besuchen werdet.

Hier ist das so Brauch und wird es scheinbar vom Pfarrer auch so verlangt.
Ich finde das eigendlich eine ganz tolle Sache, da man da andere Brautleute trifft, sich miteinander austauschen kann und sicher auch ein paar gute Tipps für Hochzeit, Feier und Eheleben kriegt.

Was haltet ihr den von so einem Kurs?

Ähm…
Also hier gibt´s sowas nicht, jedenfalls nciht bei den Evangelen. Meine mutter meinte, sie wären in den 60ern dahingegangen, weil es sein musste und es war eine ziemlich seltsame Veranstaltung
Ich würde das für unsinnig halten, aber das liegt vielleicht an der Religion , dem Alter und wie lange man eh schon zusammen lebt…

Ro

Wir waren auch bei einem sog. Ehevorbereitungsseminar (schreckliches Wort). Bei uns war es allerdings so: Mein Mann ist katholisch, ich offiziell ohne Konfession. Uns interessierte ein Kurs für Paare, bei denen ein Teil katholisch ist, der andere Teil nicht, ausgetreten etc. Wir hatten dieses Seminar in einem Prospekt von der Erzdiözöse entdeckt und wollten uns anmelden. Dann hat uns das auch unsere Pfarrer beim Gespräch vorgeschagen. Also haben wir es gemacht, und es hat sich voll gelohnt. Haben sehr nette Leute kennen gelernt und uns ausgetauscht. Kann das nur empfehlen. Wenn ihr es machen wollte, macht es.

Wir heiraten ja ev. mit kath. Beistand - der kath. Pfarrer hat ebenfalls so ein Seminar vorgeschlagen. Ob wir es dann tatsächlich “buchen”, das hat er uns völlig frei gestellt. Wir haben es letztendlich nicht gemacht - hatten ehrlich gesagt eher kein Interesse daran.
LG, Carrie.

uns wurde es vm pfarrer nahe gelegt, aber wir wissen nicht ob wir gehen. musws erstmal schauen, ob ich an dem festgelegten termin arbeiten muss