...ein Traum wird wahr! - jetzt mit Fotos vom Fotografen

Liebe Bräute und Ehefrauen!!!

Ihr habt zwar lange darauf warten müssen, hier aber doch noch unser (kurzer :wink: ) Hochzeitsbericht!

…eines schon mal vorne weg:

[size=200]ES WAR EINFACH HIMMLISCH!!![/size]

Um 5(!) Uhr in der früh gab mir unser Sohnemann zu verstehen, dass er der Meinung sei, dass selbst am Hochzeitstag Morgenstunde Gold im Munde habe. Seine Argumente waren gut vorgetragen, nicht zu überhören und ließen absolut keine Gegenargumente zu (man könnte ja fast daraus schließen, dass er später mal in die Politik einsteigen wird! :wink: )
–Schlussendlich gab ich mich dann doch geschlagen und verließ die wohlige Nestwärme zwei Stunden früher als vorgehabt.
Ich staunte nicht schlecht, als ich merkte, dass mein kleiner Zwerg und ich nicht etwa die einzigen waren, die zu so früher Stunde unterwegs waren. In der Küche, begegnete uns meine Trauzeugin die ebenfalls schon nicht mehr in den Federn weilte.
(Das gab uns die Gelegenheit noch gemütlich zu Dritt ein gutes Frühstück und die Ruhe vor dem Sturm zu genießen!!!)
Nach einem kleineren Spatziergang mit unserem Söhnchen Loris durchs noch verschlafene Dorf, begann ich mir ernsthafte Sorgen zu machen. „Ob es schon normal ist, dass ich noch kein Fünkchen von Nervosität verspüre???“ :unamused: :unamused:

Viiiiiiiel später an diesem Tag; um genau zu sein nach einem Solariumbesuch, einer ausgiebigen Dusche einem ausgelassenen Spielen mit unseren Kindern und dem Frisieren und noch genauer: während des Make-Up-Aufftragens bei meiner Friseurin, sprang sie mich dann richtig gehend an: die NERVOSITÄT! – Plötzlich hatte ich das Gefühl, das mir das Atmen unheimlich viel Energie abverlange und ich war mir überhaupt nicht sicher, ob ich auch wirklich die paar Schritte bis zu unserem Hochzeitskirchlein überstehen würde!!! Und überhaupt hatte ich mir ja vorgenommen, den Trauspruch auswendig vorzutragen! Aber wo war den nur dieser „verfluchte“ Text in meinem Gehirn verschwunden. Ich hatte keine Ahnung mehr, wie der gehen sollte!!! Ach, eich würde ganz bestimmt kein einziges Wort herausbringen!!! Auf was hatte ich mich den da nur eingelassen???
Meine Friseurin hatte ihre Mühe, ihr Werk überhaupt noch zu vollenden so nervös wie ich auf dem Sessel hin und her rutschte. Wie immer auf alles vorbereitet, war aber meine Trau(m)zeugin auch sofort mit Notfalltropfen zur Stelle.

…und dann war es soweit mein Vater und unserer Fahrer standen vor der Türe um uns abzuholen. Muss ich noch extra erwähnen, dass sich in der 1/2stündige Autofahrt bis zu unserem Hochzeitskirchlein die Nervosität eher steigerte als legte?

Endlich oder schon(?) kamen wir dann beim St.Konstantinder Kirchlein an wo mein nicht weniger nervöse Bräutigam :smiley: , sein Trauzeuge und der Pfarrer vor der Kirche auf uns warteten. Und ob ihr es nun glaubt oder nicht habe ich doch noch aus eigener Kraft und am Arme meines sichtlich stolzen Vaters die paar Schrittchen bis zur Kirche geschafft!!
Wir waren von diesem Moment so ergriffen und gerührt, dass wir uns nur ein leises „ich liebe Dich“ ins Ohr hauchen konnten.
Hand in Hand schritten wir dann unter dem warmen Begrüßungs-Applaus unserer Gäste in die Kirche. :smiley: 8) :smiley: Es war für uns ein unglaubliches Gefühl all unsere Freunde, unsere Familie und unsere Verwandten hier zu sehen, wie sie alle da waren, um mit uns diesen großen Tag zu verbringen. (Seufz! Ich kämpfte da schon das erste mal mit den Tränen!)
Zwar immer noch seeeeeehr nervös aber doch überglücklich gingen wir zu unseren Plätzen und konnten uns gar nicht mehr aus den Augen lassen. Der Traugottesdienst war einfach eine Wucht. Der Pfarrer, der Chor (vier Frauen mit tollen Stimmen) einfach alles war noch tausend mal schöner, als ich es mir erträumt hatte. …und plötzlich kam mir auch wie automatisch mein Trauspruch über die Lippen. Ich war ganz überwältigt, was wir uns da eigentlich Versprachen. Es sind eigentlich ganz große Worte, was man da aneinander richtet, in dem Moment, war ich mir aber Sicherer den je, das es das einzig richtige war was wir da taten.
(Ob ihr es nun glaubt oder nicht, nach dem Trauspruch war nicht nur meine Nervosität irgendwie plötzlich verschwunden, sondern irgendwie auch einen Teil meiner Hüften! – Denn irgendwie, rutschte mir das Kleid plötzlich dort, wo es vorher noch perfekt gesessen hatte und ich musste fast aufpassen den unteren Teil nicht zu verlieren!)
Unsere stolze Tochter brachte uns nun die Ringe nach vorne und in Ihrem Eifer als Ringmädchen, wollte sie sie uns auch gleich am liebsten selber an die Finger stecken!!
Ein ergreifender Moment war auch als das „Vater unser“ gesungen wurde. Das war nämlich mein ganz persönliches Hochzeitsgeschenk an meinen Schatz. Ausgemacht war nämlich, dass das Vater unser gesprochen werden sollte, damit jeder in seiner Muttersprache (der Traugottesdienst war in zwei Sprachen Französisch/Deutsch) beten könne. Da ich aber gemerkt habe, wie nahe es meinem Bräutigam immer geht, wenn diese Version gesungen wurde, hatte ich kurzerhand mit dem Pfarrer ausgemacht, es doch auch zu singen. In jedem Kirchenheft waren dann auch die Noten drin nur bei meinem Schatz nicht. Als dann die ersten Töne angestimmt wurden war er davon so gerührt, dass ihm sogleich auch die Tränen kamen. (ich habe dann auch sogleich aus Solidarität mitgeweint).
Der Traugottesdienst war auch wirklich ein Traumgottesdienst. Ich hätte es mir wahrlich niemals so ergreifend und romantisch vorstellen können, wie es dann auch tatsächlich war.
….mir fehlen noch immer die Worte!!! :smiley: :smiley: :smiley: :smiley:

Vor der Kirche erwartete uns dann ein super Aperitif, von meinem Schwager zusammengestellt und es dauerte ewig, bis wir die Gratulationen alle entgegen genommen hatten.

Das ganze Fest war dann von A bis Z nur wunder, wunderschön. Von den Zäunen, die uns meine Arbeitskolleginnen, die Jahrgangsfreunde meines MANNES (!) und der Sportverein gemacht haben an, bis zur Brautentführung vor der ich mich ja so gefürchtet hatte. Irgendwie lief vieles nicht ganz so wie geplant. Zum Beispiel waren die Ballonfackeln zu schwer für die Ballone und wir mussten die Ballone ohne ihnen in Himmel senden :confused: , oder beim Eröffnungstanz kamen wir überhaupt nicht in den Rhythmus rein :blush: , …aber irgendwie, war einfach alles ok wie es war. Alles hat gepasst. Wir schwebten nur so durch den Tag und genossen jeden einzelnen Augenblick im Wissen, dass alles viel zu schnell vorübergehen würde.
Es war rührend zu sehen, wie unserer Tochter auch den ganzen Tag mitlebte. Sie, die seit mindestens einem halben Jahr ganz intensiv mitgeplant hatte und vor lauter Vorfreude oft nicht mehr schlafen konnte, hat an diesem Tag so mitgelebt und mitgemacht, wie kein anderer Gast! (bis 1 Uhr nachts hat sie mit ihren 3 Jahren sogar noch das Tanzbein geschwungen!!!)

Wenn mich jemand fragen würde, was genau mir den an unserem Hochzeitstag denn am besten gefallen habe, ich könnte es wahrlich nicht sagen. Einfach als GANZES war es ein wunderschöner, traumhafter und unvergesslicher Tag.

Ich hatte ja vieles für diesen Tag vorbereitet, aber zwei Sachen auf die wir keinen Einfluss haben, haben an unserem Traumtag einfach 100% gepasst.
Da war erst einmal das Wetter, den die Wettergötter hatten uns eine Wunderbare Sonne in den Himmel gestellt die mit uns um die Wette gestrahlt hat. 8) (werde meinen schönen Brautschirm wohl ein anderes aufspannen müssen! :wink: )
…und zweitens hatten wir einfach wunderbare Gäste, die super miteinander harmonisiert haben und alles mitgemacht haben. (gar nicht so selbstverständlich bei 120 Gästen!!!)
…und was mich selber gefreut hat, ist dass meine ganze Arbeit, meine ganzen Details entdeckt und geschätzt wurden. Ich bekam ein Kompliment nach dem anderen.

[size=150]Habe ich schon erwähnt, dass ES EINFACH TRAUMHAFT WAR???[/size]
…so, mein „kurzer“ Bericht hat sich nun doch etwas in die Länge gezogen. Ich hoffe, ich habe Euch einen kleinen Prozentteil unseres Glück damit weitergeben können und, dass ich Euch damit nicht zu sehr gelangweilt habe.
…denn leider kommt der Bericht nicht annähernd an diesen wunderschönen Tag heran!!!

…ach ja, und mit den Fotos, da müsst ihr Euch leider noch etwas gedulden. Die bekommen wir leider erst (!) Mitte Juni. Aber selbstverständlich werden sie dan gleich ins Pixum gestellt!!! :smiley: :wink: 8(…ihr könnt Euch aber sicher sein, dass ich noch ungeduldiger darauf warte, als ihr es schon tut!!! :wink: )

Liebe Luna,

[size=150]Herzlichen Glückwunsch!! [/size]

Das hört sich nach einem wunderschönen Tag an.
War richtig gefesselt und gerührt von deiner Erzählung. Schön!!!

Danke dafür!

Liebe Luna,
erst einmal herzlichen Glückwunsch und alles gut für Eure Ehe.

Dein Bericht war gar nicht lang sondern einfach wunderschön und man hat dein Strahlen bei jedem einzelnen Wort gespürt. Danke für das dran teilhaben lassen. Euer Tag hört sich wikrlich nach einem Traumtag an.

Genießt eure ersten Momente als Frischverheiratete

Kittykate

Hallo Luna,

das hört sich alles so schön an, ich wünsche euch alles Gute und viel Glück auf eurem weiteren Lebens- und jetzt Eheweg.
Und, ich bin sehr gespannt auf eure Bilder, speziell natürlich auf dein Kleid…:wink:

vg
starlight

Herzlichen Glückwunsch!

Hach, Einfach wunderschön

Hoi Luna!

Toll von dir zu lesen, schön das Du einen so tollen Tag hattest…

froie mech fötis d’gseh…

MONIA

Herzlichen Glückwunsch auch von mir und viele Dank für deinen Bericht!!!

Herzlichen Glückwunsch !
Dein Bericht über Eure Tarumhochzeit, hört sich auch wirklich TRAUMHAFT an :smile:
Ich warte mit dir (un-)geduldig auf die Fotos … 8)

Liebe Luna,
ich musste die ganze Zeit vor mich hin grinsen bei Deinem Bericht - ich konnte die Stimmung richtig miterleben. Ich wünsche Dir und Deine frischgebackenem Ehemann alles erdenklich Gute. Ich freu mich für Euch, dass ihr so ein tolles Fest hattet. Alles Liebe,
Alina

Liebe Luna,

vielen Dank für den schönen Bericht und HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

**Meine liebe luna, **
auch auf diesem Wege möchte ich meiner Patenbraut alles erdenklich Gute wünschen!

**DANKE **für den schönen Bericht, man konnte richtig spüren, was es für ein wunderbarer Tag gewesen sein muss!

Und siehts du, am Ende waren alle Sorgen umsonst, alles hat wunderbar geklappt, all deine Mühen haben sich gelohnt und wurden von deinen Gästen geschätzt!

Ich freue mich mit euch!

Liebe Grüße (ich kann es immer noch nicht fassen, dass es schon vorbei ist…)
dein Tantchen

Liebe luna,

herzlichen Glückwunsch zu euer Traumhochzeit, ich wünsche euch eine wunderbare Ehe!
Der Bericht ist sehr schön geschrieben und ich war schon ein wenig rührselig beim Lesen!

Lg,

Izumi

Danke für diesen schönen Bericht!

Herzlichen Glückwunsch an euch!! :laughing:

Liebe Luna,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Das hört sich durch und durch nach einem perfekten hochzeitstag mit vielen Emotionen an. Ich denke jedes Paar kann sich so eine Hochzeit wie die Eure nur wünschen :smile: Ich wünsche Euch alles, alles Liebe für Euer gemeinsames Leben zu zweit als Ehepaar.

Liebe Luna!

alles Liebe und Gute zur Hochzeit und [size=150]VIELEN DANK [/size]für Deinen tollen Bericht. Ich hatte ebenfalls Tränen in den Augen, wie schön muss es dann erst für Euch gewesen sein??

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute!

Sunnybride

Liebe Luna!

Dein Bericht liest sich wirklich wunderschön! Am allerbesten fand ich den Anfang, mit Eurem frühen Frühstück zu viert. Wie alt ist denn dein kleiner Sohn?

Danke!

Grüße, Leni

Danke für den tollen Bericht! Ihr hattet wirklich einen Traumtag!!!

Und hey, weißt du was? Ich hab sogar schon ein ganz tolles Foto von euch gesehen! :wink: Du weißt bestimmt, in welcher Zeitung :smile:

Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe für Euch beide!!!