...ein unvergesslicher Hochzeitstag, klein aber fein!

Hallo liebe Mädels, hier endlich auch mein Bericht und Fotos unserer standesamtlichen Hochzeit vom Freitag.

Ich war in den letzten Tagen vor der Hochzeit so furchtbar aufgeregt, dass ich weder Essen noch Schlafen konnte. Ich war nervös, voll im Stress, die letzten Dinge zu erledigen und dann sagten mir einen Tag vorher noch meine Oma und Opa ab, weil es meiner Oma ganz schlecht ging.
Ich war also zutiefst traurig.
Am Donnerstag abend mussten wir dann noch bei unserem Nebenjob an der Beachbar arbeiten, weil wir vollkommen vergessen hatten, das abzusagen.
Ich nachhinein stellte sich raus, dass dieses Arbeiten das beste überhaupt war, weil ich endlich mal ein bissel abgelenkt war und nichtst ständig an Hochzeit denken musste.

Mein Schatzi war in der ganzen Zeit eher ruhig und machte gar keinen nervösen Eindruck, er freute sich einfach nur, endlich seine Frau Bender an seiner Seite zu haben.

Am nächsten Morgen war ich dann vollkommen entspannt, etwas müde zwar, aber garnicht mehr aufgeregt.
Wir tollten im Bad herum und machten uns zurecht. Wir neckten uns und waren nur am kichern. Mein Gott sah mein Schatzi toll aus. Da er sonst nie einen Anzug trägt, was das schon was besonderes. Und die Krawatte, die ich noch schnell schnell am Abend vorher besorgt hatte, passte perfekt.
Fast fertig gestylt packten wir dann alle Utensilien ins Auto, wir mussten ja schließlich ca. 150km in meinen Heimatort zu meinen Eltern fahren. Zwischendurch setzte mich Patrick noch beim Frisuer ab und holte seine Mama ab.
Ich bekam eine lockere Hochsteckfrisur und hielt noch ein kurzes Schwätzchen mit meinem Friseur, der glaube ich, aufgeregter war als ich.
Patrick machte sich mit seiner super aufgeregten Mutti auf den Weg in die Pfalz. Schon jetzt zeigte das Thermometer 26° und strahlender Sonnenschein, jipiiii, Petrus meint es gut mit uns.
Meine Trauzeugin Olga kam aus Frankfurt und holte mich beim Frieseur ab, ca. eine halbe Stunde später machten auch wir uns dann auf den Weg…und wir standen im Stau…die Anspannung wuchs, eine Baustelle nach de anderen und die Zeit rannte davon.
Nach ca. 1,5 Stunden Fahrt kamen wir dann an, ich schweißnass, musste mich erst mal frisch machen. Patrick hatte mir inzwischen meinen Brautstrauß gebracht. Jetzt wurde es mir wieder für eine Sekunde bewusst: Du wirst jetzt heiraten, uhhhh, tief durchatmen.
Der Strauß war wunderschön, pink farbende Pfingstrosen, ein Traum, genauso hatte ich ihn mir gewünscht.
Schnell schnell noch die Autoschleifchen verteilt, gingt es dann auch schon auf den Weg zum Standesamt. Unser bemalter Mini mit rosa Schleifchen vorweg, mein Bruderherz saß am Steuer und mir rutschte das Herz beinahe in die Hose oder besser den Rock :smile:
Im Standesamt wurde gerade noch ein amerikanisches Paar getraut. Mein Papa und Patenonkel bauten währenddessen den Tisch und die Gläser für den Sektempfang auf. Meine Trauzeugin und Sven, mein Brüderchen mussten sich beim Standesamt noch als Trauzeugen eintragen.
Kaum war die amerikanische Hochzeit vorbei,stürmten wir den Trausaal, bauten den CD-Player auf, die Kerze, das Ringkörbchen, die Zeremoniehefte und Freundentränentaschentücher (…hätte ich ahnen können, dass wir besser ganze Stöße Taschentücher hätten verteilen müssen … :smile:)
Endlich waren alle anwesend, jetzt hatten wir alle noch ein breites Grinsen auf dem Gesicht, das wird sich bald ändern!
Leb den Tag von Laith al Deen hörte ich spielen und schon schossen mir die Tränen in die Augen. Ein so wundervolles und bedeutungsvolles Lied. Ich drückte die Hand von meinem Schatzi und schaute ihm tief in die Augen.
Der Standesbeamte begann kurz mit Begrüßungsworten und übergab dann die Rede direkt an mein Bruderherz.
Mein Bruder erzählte von unseren selbst gemiedeten Ringen und wie wir uns kennenlernten, über Schicksal und Liebe, über Höhen und Tiefen.
Ich wusste, dass mein Bruder (21) immer für eine Überraschung gut ist, aber was er hier machte, hat alles übertroffen. Bei jedem seiner Sätze, musste ich ihm innerlich recht geben und die Tränchen konnten wir mittlerweile alle nicht mehr verbergen.
Es war eine sehr ergreifende und ganz persönliche Rede, die mir und meinem Mann für immer im Gedächtnis bleiben wird.
Dann kam natürlich der offizielle Teil, man erklärte uns zu Mann und Frau Bender.
Ich durfte das letzte mal mit meinem Namen unterschreiben, was mir schon jetzt schwer fiel. Mein Schatzi steckte mir den Ring an, den er für mich geschmiedet hatte und dann durften wir uns küssen.
Jetzt kribbelt es immer noch, wenn ich daran zurückdenke.
Wir hatten vorher besprochen, dass wir gerne eine paar Sätze zueinander sagen wollen aber einfach spontan sein werden, weil wir auswendig gelerntes eh vergessen würden.
Ich muss Euch sagen, es ist aus uns herausgesprudelt, aber ich kann nicht mehr wiedergeben, was ich sagte und auch nicht mehr, was Patrick sagte. Dieser Moment war wie Zeitlupe, vollkommen magisch und veraubert.
Anschließend bat ich unsere Gäste um einen Applaus, ihr glaubt nicht, was 12 Leute für einen Lärm machen konnten :smile:
Let it be me von Willi Deville lief dann auf CD, die wunderschöne Liveversion ud auch hier waren alle wieder furchtbar gerührt.
Dann zündete meine Trauzeugin die Hochzeitskerze an und las ein Gedicht über diese Kerze vor. Das erste mal, das mein Mann richtig gerührt war und die Tränen nicht mehr halten konnte.
Der Standesbeamte musste dann wieder ein paar witzige Worte finden um all unsere Freudentränchen zu stoppen, was ihm aber echt gut gelungen war.
Zum Abschluss wollten Patrick und ich unseren Eltern noch ein paar Dankensworte witmen und ihnen im Zeichen der Liebe eine rote Rose überreichen (das hatten wir bei einer andern Braut aus dem Forum abgeschaut). Allerdings wurden wir von meinem Papa unterbrochen, der noch ein paar Worte sagen wollte.
Das war der Schlimmte Teil für mich. Das erste mal in meinem Leben habe ich meinen Vater, meinen Papi aus tiefstem Herzen weinen sehen, als er eine kleine Geschichte von einem Vogelnestchen erzählte. Dort beobachte er die kleinen Vögelchen, wie sie langsam flügge wurden und das elterliche Nest verliesen, immer wieder von den Vogeleltern unterstützt und schließlich selbsständig wurden.
Ich merkte meinem Papa an, das es ihm furchtbar schwer fiel, aber er hat es trotzdem gemacht. Waoh, das war ein ganz intensives Gefühl, das mir jetzt noch nahe geht.
Unsere Rosen haben wir doch noch überreicht und unseren Eltern gedankt, für alles was sie für uns getan haben.
Dann sang Katie Melua: The clothest thing to crazy…
Huuuuhh, das war alles so ergreifend, dass sogar der Standesbeamte sein taschentuch zupfte.
Anschließend gab es dann bei super Sonnenschein einen kleinen Sektempfang und jede Menge Überraschungen:
Meine beiden Lieblingskusinen waren mit ihren beiden kleinen Mädchen gekommen um Reis zu werfen. Wir mussten ein riesen großes Herz ausschneiden und dann kamen auch noch meine beiden besten Kolleginen aus Frankfurt von der BILD Zeitung extra in die Pfalz gefahren um uns als frisch gebackenen Brautpaar zu begrüßen. Sie liefen mit Luftballons und Schildern ein : Ilka, Du schaffst das und Patrick, leg den Turbo ein. Die Schilder waren eigentlich für einen Marathon o.ä. gedacht, echt super lustig.
Und dann die beste Überraschung: Mein Chef hatte in der BILD vom Freitag eine viertel Seite Anzeige schalten lassen: Ilka und Patrick…möge Eure Liebe alle Dimensionen sprengen.
Jetzt hat es mich wirklich vom Hocker gerissen, das war der Hammer. Mein Chef ist doch der allerbeste, oder?!
Nach ein paar Gläschen Sekt, jeder Menge Glückwünsche, Küsse, Fotos und Umarmungen ging es dann ins Restaurant, wo ein leckerer 4-Gang Menü auf uns wartete. Auch hier wieder eine Überraschung: der italienische Keller sang kurzerhand ein Liebeslied für uns, auch das war wunderschön.
Am Nachmittag sind wir dann alle gemeinsam in den Garten meiner Eltern gefahren. Überraschung über Überraschung, im Garten war eine rießige Kaffetafel aufgebaut, überall Luftballons udn Deko mit weißen Täubchen, meine Eltern hatten sich so viel Mühe gemacht, es war einfach nur toll.
Quer über der Terrasse hing eine Leine mit Babysachen, oh nein, nicht irgendwelche Babysachen. Meine Babykleider, die ich mal anhatte als Baby, ich war soo gerührt.
Waoh, jetzt war erst mal Durchatmen angesagt, wieder Geschenke und Karten von Nachbarn, Küsse und Umarmungen. Dann aber ganz gemütlich Kaffe und Kuchen und einfach mal ein bissel ausspannen. War ja ganz schön anstregend dieser Tag.
Zum Schluss gab es noch eine Zigarre für jeden, hatte Papa organisiert.
Jetzt liesen wir den Tag langsam ausklingen, packten unser Köfferchen, verabschiedeten uns von allen und sind unter Applaus und mit Dosenschnur am Auo in die Flittertage verschwunden.
Nach zwei Stunden sind wir dann im Bollants ( www.bollants.de) angekommen und auch hier wurden wir nochmal überrascht.
In unserer SPA-Lodge stand ein rießen Strauß weißer Lilien (meine Lieblingsblumen) und ein Gutschein für eine Lomi-Lomi Tempelmassage für Hochzeitspaare. Woah, wir waren platt, das hätten wir alles nicht erwartet, wieder mal meine Eltern und Bruderherz.
Den Abend haben wir dann bei einem Gläschen Sekt im Außenwhirlpool genossen und dabei im Hintergrund dem Gewitter gelautscht. Wir brauchten Stunden um dieses wundervollen Tag zu begreifen.
Und bei der Hochzeitsnacht gebe ich the kate völlig recht.
Die hat einen ganz besonderen Zauber, ich sage: Ilka genießt und schweigt:-)

Schöner, romantischer und bewegender hätten wir uns unseren Tag nie vorstellen können. All die kleinen Überraschungen unserer Eltern, Freunde und Kollegen haben dazu beigetragen, dass dies ein perfekter und unvergesslicher Hochzeitstag für uns geworden ist.
Vielen Dank an alle unsere Lieben.

Liebe Grüße
Ilka

Liebe Ilka!

Irgendwie schreib ich immer das gleiche wenn ich Eure Hochzeitsmomente lese:
Sooooooooooooooooooo schön!!! :smiley:
Aber was soll man auch anderes schreiben???
Ich bin total gerührt von deinem Bericht und ich hab auch ein paar Tränchen gelassen…
Ich wünsche Euch eine wundervolle Ehe, mit noch mehr zauberhaften Momenten!

LG Stephie

Hallo Ilka,

ich wünsche Euch alles, alles Liebe!
Wunderschöne Bilder! Sie sprechen wirklich mehr als 1000 Worte.
Behaltet diesen wunderbaren Tag in guter Erinnerung!
Na da bin ich mal gespannt, wie Eure Freie Trauung erst wird, wenn dieser Tag schon so toll war!

Alles Liebe
Vera

Liebe Ilka,

vielen dank für den wunderschönen Bericht!

Es klingt als hättet ihr eine sehr persönliche und schöne Trauung gehabt, einen traumhaften Tag und entspannte Flittertage.

Das freut mich sehr für dich!

noch einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

LG, Anna

Liebe Ilka!

Danke danke für diesen tollen Bericht und schon wieder bin ich am Heulen…aaahhhh… 8)

Und die Fotos sprechen absolut für sich… :smiley:

Nochmal alles alles Liebe für Euch Zwei!!

LG

jenny

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!! und vielen Dank für den langen Bericht und die vielen Fotos. Euer Outfit war super chic. Dein Kleid hat mir besonders gut gefallen.

LG Sonnigside

GÄNSEHAUT!

Wow!

Ich wünsche euch alles Gute!!!

Liebe Grüße,
~ Avaluna ~

Hallo Ilka,

auch ich möchte Dir, äh Euch ganz herzlich zur Hochzeit gratulieren!!!

Liebe Grüße,
Michi

Wow … Jetzt kann ich nicht mehr viel sagen. Bin total gerührt von Deinem Bericht. Soooo schööönnnn. Die Trauung war ja wirklich sehr persönlich durch die Rede von Deinem Bruder, die Musik, die Kerze u.s.w. Super schön. Und die Bilder sind der HAMMER …
Ganz toll.

Wünsche Euch auf jeden Fall alles erdenklich gute für Euren gemeinsamen Lebensweg.

:smiley:

Wahnsinn!!

Ein ganz toller Bericht, Danke!

hallo ilka!

ich hab mir die bilder noch gar net angeschaut,
brauch ich aber auch nicht, um nachzuempfinden,
was fuer einen tollen tag ihr hattet!!!

beim lesen kam ich gar nicht auf die idee,
dass ihr ja auch noch eine trauzeremonie plant -
so individuell und schoen, wie eure standesamtliche hochzeit schon war…

das wird wohl schwer zu toppen sein… :smiley: :smiley: :smiley:

bis zur freien trauung:
viele chillige momente wuensch ich euch!

gruss
juli

Hallöchen Ilka,

vielen Dank für deinen super tollen Bericht und die Fotos. Ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen und hatte eben eine wahnsinns Gänsehaut. Ihr habt eine sehr schöne und persönliche Trauung gehabt. Ich wünsche euch von ganzem Herzen alles Gute und viel Glück für die weiteren gemeinsamen Jahre. Ihr saht Spitze aus und vorallem dein Kleid ist super schön!

Alles Liebe
Juli

Hallo Ilka,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Vielen Dank für den herrlichen Bericht und die Fotos. Sitz schon wieder heulend hier :wink:

Alles Liebe für Euch!!!

Alles gute und ewige Würze wünsch ich euch!!!

Mensch - müsst Ihr mich immer alle zum heulen bringen?!?! :wink: :blush:
Langsam aber sicher geht mein Taschentuch-Vorrat zur Neige… :wink:

Ilka - ALLES LIEBE zur Hochzeit…Eure Trauung und der ganze Tag hören sich absolut einmalig und traumhaft an!!! Kann mir vorstellen, dass Ihr einige Zeit gebraucht habt, um das alles zu realisieren!!! :wink:

Auch wunderschöne Fotos…nochmals alles Liebe,

Steffi

Liebe Ilka,

alles Liebe und herzlichen Glückwunsch auch von mir.
Dein Bericht liest sich super schön, ich will auch!!
Ich wünsche euch noch viele zauberhafte Augenblicke in eurem Eheleben!

Liebe Grüße
Conny

Herzlichen Glückwunsch!
Zum Glück hab ich jetzt immer in Schreibtischnähe ein paar Taschentücher; bin gerührt.

Alles, alles Liebe
Bix

Wow, was für ein toller Bericht von einer offensichtlich traumhaften Trauung… Fühl mich, als wär ich dabei gewesen… :wink:

Die besten Glückwünsche zu Eurer Hochzeit!! :smiley:

Auch von mir: Alles Glück der Welt für Eure Ehe!

Ich entwickle mich hier langsam aber sicher zur Heulsuse… so schön sind Dein Bericht und die Bilder :smiley: :smiley: :smiley:

Liebe Ilka,

alles, alles Liebe für Eure gemeinsame Zukunft!!! Und vielen Dank für den Bericht und die tollen Fotos.

Dein Kleid war ja der Oberhammer, sahst spitze aus! Möchte auch einen Bruder, der mir eine so bewegende Rede hält bißchenneidischbin :laughing: Schön, dass es Euch im Bollants so gut gefallen hat…

LG
Mone