Eine Seite, die betroffen macht!

Hallo Ihr Lieben!

Ich weiß, normalerweise tauschen wir hier Infos aus für den allerallerschönsten Tag im Leben. Hier und da gibt es auch mal traurige und nachdenkliche Beiträge, aber heute Abend habe ich einen richtigen Kloß im Hals:
Ich war auf der Suche nach einem Hochzeitseinladungstext der den Satz beinhaltet: “Wir machen uns auf den Weg.”. Nach der Googelei bin ich dann auf eine super schöne Seite eines Paares gestoßen. Sie ist eigentlich aufgemacht wie ein Tagebuch. Also eine BLOG-Seite. Und ich fand auch schöne Bilder und Ideen ihrer Hochzeitsvorbereitungen. Die Leser werden immer wieder durch Worte durch die Seite geleitet und irgendwann sah ich dann das Wort “Tod”. Beim Anklicken las ich dann, dass Michaela (die Braut) 2 Monate nach der Hochzeit bei einem unverschuldeten Unfall ums Leben kam.
Es muss schrecklich sein, wenn einem das Glück so aus den Händen gerissen wird. Vielleicht habt Ihr ja Interesse, Euch die Seite einmal anzuschauen:

frommechaoten.de/blog

Ich möchte Euch nicht traurig stimmen, aber durch solche Schicksale bekommt man wieder eine reine Sicht auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Ich werde gleich ins Bett gehen und glücklich sein, meinen Schatz nah bei mir zu haben.

Liebe nachdenkliche Grüße,

Workfloh

Hallo Workfloh,

auf diese Seite bin ich bisher auch schon 2x gestoßen, beide Male völlig zufällig bei einer Google-Hochzeit-Such-Aktion… Beim ersten Mal waren die beiden noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen und haben sich so gefreut, das zweite Mal (vor einigen Wochen) habe ich dann von der tragischen Geschichte erfahren und mir ist das Blut in den Adern gefroren. Wollte Andreas so gerne etwas schreiben, ihn so gerne trösten, ihm etwas “auf den Weg” mitgeben und habe lange nachgedacht - und dann doch nicht die richtigen Worte gefunden. Die Geschichte macht so betroffen und lässt einen während der enthusiastischen Vorbereitungszeit innehalten. Und mir wird bewusst, welch wunderbares Geschenk jeder Tag an der Seite meines Schatzes ist!

Eine nachdenkliche
Ms Bride

Ja, so ging es mir auch! Man ist mit soviel Freude dabei und plant alles, und auch sein ganzes Leben. Ich könnte mir nie vorstellen, dass ich meinen Schatz nach 2 Monaten im Glück verlieren sollte…!
Du hast dafür die richtigen Worte gefunden.
Andreas tut mir so unendlich leid. Hast Du seinen Brief an denjenigen gesehen, der schuld am Unfall seiner Frau war?

Liebe Grüße,
Workfloh

Hallo ihr zwei,

ich habe mir die Seite auch gerade angesehen, und es macht mich auch sehr betroffen.

Das Leben kann so schnell vorüber sein und das wird, wenn man so etwas liest immer wieder bewußt. Auch ich habe schon Erfahrungen damit gemacht, wie schnell es gehen kann, das eine Person die man über alles liebt einfach so so schnell aus dem Leben gerissen wird.

Es stimmt mich Nachdenklich und lässt mich innehalten. Es macht mir aber auch bewußt, welch ein Glück ich habe, den Mann meines Lebens gefunden zu haben und unsere Hochzeit zu planen.

Ich wollte Andreas auch etwas schreiben,

aber mir fehlen die Worte

Butterfly82w

Hallo Ihr,

mich hat die Seite zu Tränen gerührt… und ich denke auch, es macht uns einfach bewusst, dass wir das Glück den geliebten Partner bei uns zu haben nicht hoch genug schätzen können und auf keinen Fall selbstverständlich nehmen dürfen.

Und was ich noch wichtig finde in diesem Zusammenhang: schaut mal ins Inhaltsverzeichnis: von Bix der Beitrag “Moritz ist da”…

Die beiden Themen standen heute morgen direkt unter einander.

so ist das Leben… ein Kommen und Gehen, Freude und Leid

gioconda

Das ist wirklich eine sehr tragische Geschichte.
Ich wüsste auch nicht was für Worte da trost spenden könnten.

Ich konnte den Brief an den Fahrer des Unfallautos nicht finden. Mich würde es sehr interessieren welche Worte er für ihn übrig hat.

Unter

frommechaoten.de/blog/

ein wenig herunterscrollen…!
“So muss der wahre Frieden sein”

Schrecklich!

Ich habe grade so geheult… und ärgere mich schon gar nicht mehr über meinen Schatz, der heute Abend mit seinen Jungs Karten-spielen gehen will… Ich bin so froh, dass ich ihn habe!

:cry: :cry: :cry: das ist so ziemich die traurigste geschichte, die ich jemals gelesen hab - wenns bloß “nur” ne geschichte wär. ich bin von den socken, hab gerade mal ziemlich geheult.
wir sind jetzt 4 monate verheiratet und mir zerreisst es fast das herz wenn ich das lese … furchtbar.
und ich sitze auf nadeln im moment. mein schatz war auf dienstreise in münchen und sollte schon längst da sein, … da kriegt man ja gleich die panik!
vera

:open_mouth: Das ist unfassbar traurig. :cry:

Jeder Tag, den man gemeinsam mit einem geliebten Menschen verbringen darf, ist ein Geschenk. Leider vergisst man das oft.