Einladungen versenden

Hallo,

ich habe da noch eine Frage (hach das Forum ist herrlich :smiley: ).

Wann habt ihr Eure Einladungen ausgesprochen? Bei uns wird es ja so sein, dass wir im MĂ€rz die standesamtliche Trauung haben und im Juni dann mit Familie und Freunden feiern. Das heißt, ich möchte die Einladungen mit einem schönen Foto von unserer Trauung verbinden und kann das also erst Mitte oder Ende MĂ€rz verschicken. Ist das genĂŒgend Zeit fĂŒr die GĂ€ste, ihre Planung fĂŒr Juni auf die Feier auszurichten, oder sollte ich schön frĂŒher etwas ankĂŒndigen, damit sich die GĂ€ste den Tag auch frei halten? :question:

Wie sieht das bei Euch so aus? :laughing:

Lieben GrĂŒĂŸ
Kamille

Hallo,

wir haben unsere Verwandten mĂŒndlich vorbereitet. Uns war es wichtig, dass alle können und dass keine grĂ¶ĂŸeren Probleme entstehen, da wir am ersten Tag der Osterferien heiraten. Den Freunden haben wir eine E-Mail geschrieben, in der aber auch stand, dass wir noch Einladungen verschicken.

Hallo Kamille,

deine Idee, Fotos eurer standesamtlichen Trauung zur Einladung zu verwenden, finde ich schön, das wird sicher toll aussehen.
Aber als Einladung finde ich drei Monate vorher ganz klar zu kurz. Bei uns war es so, dass wir den Termin mĂŒndlich bereits etwa acht Monate vorher bekannt gegeben haben. Und trotzdem hatte ein befreundetes Paar bereits ihren Urlaub in der Woche gebucht. Unserer Erfahrung nach planen viele schon sehr weit voraus, was z.B. Familienfeiern oder geschĂ€ftliche Termine angeht. Ich wĂŒrde daher das Datum auf jeden Fall frĂŒher (etwa ein halbes Jahr vorher) bekannt geben. Eure schönen Einladungen können ja dann im MĂ€rz folgen.

Liebe GrĂŒĂŸe, Waldrandfee.

Hallo Kamille!

Wir heiraten nÀchstes Jahr im Juni und werden die Einladungen entweder Ende Dezember oder Anfang Januar verteilen bzw. verschicken.

Die meisten der GĂ€ste haben wir jedoch schon ĂŒber den Termin informiert, da wir am ersten Sommerferienwochenende in NRW heiraten und auch einige Lehrer auf der GĂ€steliste stehen.

Die Idee mit dem Foto finde ich klasse. Vielleicht könntest du ja jetzt schon sogenannte “save-the-date” Karten oder Magnete verschicken, damit sich eure GĂ€ste den Termin freihalten können?

lieben Gruß

aidamaus

Huhu,
wir haben die Einladungen fĂŒr unsere kirchliche Trauung im Mai verschickt. Wir heiraten allerdings auch etwas in der “Nachsaison”. Ansonsten hĂ€tten wir sie sicherlich fĂŒrher versandt.
Die meisten Leute wussten schon vorher den Termin. Somit waren wir sicher, dass alle, die uns wichtig sind, können - außerdem ist es auch immer wieder schön, guten Freunden oder Verwandten persönlich von der geplanten Hochzeit zu berichten und deren Freude direkt zu erleben.
Ich wĂŒrde den Termin also schon frĂŒher bekannt geben - es wĂ€re doch schade, wenn Leute unnötigerweise absagen mĂŒssten

Die Idee mit den “save the date Karten” finde ich auch sehr schön!
LG, Carrie.

Hallo aidamaus

Wann heiratest du denn genau? Denn ich, uuups wir, heiraten auch in der ersten Ferienwoche.

Bei uns fangen die Ferien am 21.06 an

Und wir heiraten am 22.06.07

Ach ist das schön das zu schreiben
 :smiley:
Dann liege ich j agar nicht so falsch jetzt schon die wichtigsten Menschen zu informieren, mein zukĂŒnftiger Göttergatte meinte das wĂ€re zu frĂŒh
hihi

Lieben Gruß Nadine

Freunde von uns haben Verlobungsanzeigen verschickt, mit einer kleinen Karte dabei “Wir wĂŒrden uns freuen, wenn ihr euch den (Datum) freihaltet.”

bei uns wissen auch alle bescheid, aber die einladungen verteilen wir jetzt erst (hochzeit ist mitte oktober)

Hallo und vielen Dank fĂŒr Eure RĂŒckmeldungen.

Das Thema hat heute bei uns etwas Unruhe und Unstimmigkeiten ausgelöst. :frowning: Ich wĂŒrde am Liebsten die Idee mit der Save-the-Date Karte aufgreifen, mein Freund will aber lieber bis nach der Trauung im MĂ€rz gar nichts erzĂ€hlen.

Wir hatten ja die Idee, in sehr kleinem Kreis zu heiraten und erst hinterher unsere Heirat dem Rest zu verkĂŒnden, dann aber verbunden mit der Einladung zur Feier im Juni.

Das beißt sich natĂŒrlich mit der rechtzeitigen Planung und Eurem sinnvollen Ratschlag, den GĂ€sten die Möglichkeit der frĂŒhen Planung zu lassen. Denn ich möchte auch nicht so spĂ€t nach der Trauung feiern.

So mĂŒssen wir aber die Verlobung dann auch kundtun und das will mein Freund nicht. Er tendiert als Lösung des Problems dann eben zu einer spĂ€teren Feier z.B. im September, so können wir die Einladungen nach der Trauung im MĂ€rz aussprechen und alle haben Zeit zur Terminplanung.

Ohje, da gehen unsere Vorstellungen jetzt auseinander und ich habe keine Lösung. :cry:

Liebe GrĂŒĂŸe
Kamille

Hallo,

bei uns ist es umgekehrt. Ich habe keine Eile damit, noch keine Einladungen fĂŒr unsere kirchliche Hochzeit zu verschicken, aber mein Freund möchte das unbedingt, weil er das mit der AnkĂŒndigung fĂŒr die standesamtliche Hochzeit verbinden möchte.
Wir haben uns jetzt drauf geeinigt, die Einladungen fĂŒr die Familie schon zu verschicken mit der AnkĂŒndigung drauf, weil die (außer die engste Familie) ja dieses Jahr auch nicht eingeladen ist und die fĂŒr unsere Freunde gehen dann im nĂ€chsten FrĂŒhjahr raus. Die Leute, die unbedingt dabei sein sollen, wissen den Termin sowieso schon und halten ihn sich frei.
LG, Marei

Wir haben die Einladungen Ende Januar fĂŒr Ende Mai verschickt, die wichtigsten Leute waren aber schon seit dem Herbst ĂŒber den Termin informiert, da es das Himmelfahrts-Wochenende war, wo im Zweifelsfall eben auch viele gerne mal wegfahren.

Wenn Dein Freund partout alles geheimhalten will (warum eigentlich?) wĂ€re es vielleicht tatsĂ€chlich besser, die Feier auf September zu verschieben - dann ist das Timing ideal, und Ihr habt genug Ruhe, um die Einladung mit dem Foto Eurer standesamtlichen Trauung zu gestalten. Außerdem sind im September vielleicht sowieso weniger Leute im Urlaub (kommt natĂŒrlich darauf an, wieviele schulpflichtige Kinder es in Eurem Bekanntenkreis gibt
bei uns war das ein wichtiges Kriterium).

Hallo,

ja, das mit den Einladungskarten hat am Wochenende die erste “Heiratskrise” ausgelöst. :smiley:

Mein Freund möchte aus verschiedensten GrĂŒnden die Trauung erst hinterher preisgeben. Er fĂŒrchtet das ganze “Brimborium” mit der Familie im Vorfeld und dass “Hineingerede” und möchte zunĂ€chst erst einmal alles in sehr kleinem Rahmen halten. Das kann ich auch noch nachvollziehen.

Er war auch sofort fĂŒr eine Verlegung der Feier auf September und am Liebsten wĂ€re ihm eine Feier im Folgejahr also 2008. Das halte ich fĂŒr total daneben, wenn wir schon heiraten und das ohne viel Familie, dann muss wenigstens die Feier mit der Familie zeitnah folgen. Wie soll ich das denn sonst noch erklĂ€ren?

Ich denke, wir sollten eine “Save-the-Date” Karte versenden und alle bitten, sich das Datum zu reservieren und wenn jemand fragt, wofĂŒr das Datum ist, dann können wir einfach die Wahrheit sagen oder wenn mein Freund, das partout nicht will, können wir eine kleine NotlĂŒge 8) bis zu den offiziellen Einladungen im MĂ€rz erzĂ€hlen. Er wird 2007 40 Jahre alt und wir könnten einfach erzĂ€hlen, das Datum wĂ€re, um den Geburtstag mit allen etwas grĂ¶ĂŸer zu feiern.

Ganz schön kompliziert bei uns. Ich weiß
 :confused:

Ich verhandele derzeit noch mit ihm, denn eigentlich hasse ich solche Versteckspielchen. :confused:

Lieben Gruß
Kamille

So, es ist entschieden. Wir feiern im September kommenden Jahres, um nicht vorher irgendwelchen Quatsch erzĂ€hlen zu mĂŒssen. Die Einladungen werden also im MĂ€rz ausgesprochen und fĂŒr Anfang September eingeladen.

Gruß
Kamille