Einladungskarten selbst gemacht?

Hast du deine Einladungskarte selber erstellt?

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer

Hallo zusammen,

ich wollte gerne mal von euch wissen, wer seine Einladungskarte, sowie Menükarte etc. selber gestaltet hat bzw. will und warum.

Ich habe mich entschieden sie selber zu machen, weil die Karten, die es zu kaufen gab halt auch alle anderen Bräute kaufen konnte und ich eine individuelle Karte wollte.

Und ich wollte auch eine preiswerte Lösung. Deshalb habe ich sie auch auf meinem Drucker ausgedruckt.

Geht bzw. ging es euch genauso?

LG Bettina

Liebe Bettina,
ich wollte auch etwas ganz Individuelles, Einmaliges.
Da ich fit in Photoshop, InDesign u.ä. Programmen bin, habe ich alles selbst am Computer entworfen und dann professionell drucken und schneiden lassen.
**Einladung **
Ich habe gleichmäßig neun quadratische Felder verteilt und diese gerahmt. Rechts oben in der Ecke steht “Wir laden ein” (ohne Rahmen). Dann habe ich die Felder mit Symbolen gefüllt, die etwas mit uns und der Hochzeit zu tun haben: Das Datum der Hochzeit (7. Juli 2006), ein @-Zeichen (da wir uns im Internet kennengelernt haben), zwei verschlungene Ringe, ein kalligraphisches “JA”, ein Herz, ein mehr oder weniger selbstgemaltes Hochzeitspaar, eine Schildkröte (wir haben aufgrund unserer häufigen Trennungen jeder eine kleine Sandschildkröte, die wir überall mit hinnehmen) und unsere verschlungenen Initialen.
Gedruckt in Gold auf Creme. Die Symbole tauchen auch im Inneren der Karte wieder auf.
Innen habe ich dann noch den folgenden Spruch von Hans Kruppa: “Liebe ist der gemeinsame Versuch, den Abgrund zwischen Sehnsucht und Wirklichkeit zu überbrücken. Magie ist der einzige Stoff, aus dem diese Brücke gebaut werden kann. Es ist ein Glücksfall, wenn dieser Versuch gelingt.”
Die Anfahrtsbeschreibung haben wir auf transparentem, cremefarbigem Papier beigefügt.
Transparente Umschläge mit goldfarbigem Stift beschriftet.
Individuelle Absender-Aufkleber mit dem Brautpaar-Logo (kann man bei www.vistaprint.de selbst gestalten - kostet fast nichts).
**Tischkarte **
Identisch, quadratisch, nur oben rechts ist das Feld ganz frei geblieben, da wir dort von Hand den Namen reinschreiben werden. Das Innenleben macht uns dann das Restaurant und das Ganze werden wir wohl mit individuellem Namensband (Danke für den Tipp) zusammenbinden.
**Danksagung **
Identisch, allerdings Din-lang (Porto!), oben rechts steht “Vielen Dank”. Aus Symmetriegründen mussten wir ein Symbol (wir haben uns für das Datum entschieden) weglassen. Innen wird dann ein Foto von der Hochzeit eingeklebt und der Text von Hand geschrieben.
**Heiratsanzeige **
Identisch wie Danksagung, allerdings mit eingedrucktem Text, dass wir geheiratet haben.
Das war zwar kein billiges Vergnügen (vor allem auch wegen des Extra-Portos), aber so sollte es halt sein.
LG, Toska

Also mache alles selber was geht

Einaldungskarten: Doppelherz, außen mit dickeren Cremestreifen, innen mit cremefarbener Herzumrandung

Tischkarten: einfache Tischkarte, zusätzlich mit Cremeherz und dünnem Cremestreifen

Menükarten: Einfach mit Cremeverziehrungen (mal sehen, noch in Planung)

Gastgeschenke: kleine cremefarbene Schachtel, Namensband

Lose: rote Lose mit cremefarbenen Papierband umhüllt

Einladungen, und Gastgeschenke selbstgebastelt. Tischdeko und Sektgläser möchte ich auch noch machen.

Einladungen hab ich sebstgebastelt, weil ich den Gäten gerne etwas persönliches schicken wollte. Da ich den ganzen Tag am PC sitze aber mit Fotoshop usw mich gar nicht auskenne, habe ich mit Papier und Karton gearbeitet. Wir haben dunkelrote Paspatoukarten genommen und ein creme-ferbenes Kärtchen eingeklebt. Darauf kamen ein goldenens Riffelpappe (keine Ahnung wie die wirklich heisst) Herz und ein Herz aus rotem Papier - ein ziemlich weiches mit Struktur. Zwei grüne Skelettblätter sind auch noch drauf arrangiert und ein Paar Trauringe. Auf einige Karten habe ich auch noch Glückskäferchen geklebt - auf andere kleine Schleifchen. Jede Karte ist ein klein wenig anders geworden. Das hat richtig Spass gemacht. Der Text ist auf creme-farbenen Pergamentpapier in roter Schrift gedruckt (hat mein Schatz gemacht - der hat am PC mehr Geduld).
Somit haben wir unsere Farben - Rot, Creme und Grün - untergebracht.
Ich weiss nicht, ob ich wirklich Geld gespart habe. Da ich selten bastele, musste ich doch ne Menge Zeug anschaffen und hab ausserdem kein gutes Gespür gehabt, wieviel Pappe usw ich brauche. Ausserdem sind die Karten auch recht schwer und kosteten dadurch etwas mehr Porto. Naja - hat aber viel Spass gemacht. An den Gastegeschenken sitze ich noch…
Viel Spass euch allen beim basteln
Liebe Grüße
June

Hallo,

ich habe die Einladungskarten auch selber gebastelt - Kostenfaktor. Wir haben zwar einige, die es im Internet gab, ganz hübsch gefunden, hatten aber das Problem, dass man sich die ja nur anschauen kann und nicht anfassen. Das finde ich immer etwas unpraktisch. In Wirklichkeit sieht manches ja doch ein bisschen anders aus. Außerdem war die Selberbasteln-Alternative wirklich die billigere. Und wir können jetzt immer noch nachmachen.
Wir haben cremefarbene Doppelkarten. Vorne auf der Seite ein breiter vertikaler Streifen aus rosa-lilafarbenem Papier, darauf ein etwas dünnerer Streifen aus Geschenkpapier mit aufgedruckten kräftig-rosafarbenen und cremefarbenen Rosen. Unten läuft horizontal ein Band, auf dem unsere Namen stehen. Innen dann der Text.
Die Karten haben wir allerdings im Copy-Shop bedrucken lassen. Kostet nicht viel und ist die einfachste Variante gewesen - kein schräg eingezogenes Papier, nichts verschmiert und so.
Wer mal gucken will, wie wir gebastelt haben:
http://shakal.xardas.lima-city.de/hochzeit/admin/schnappschuesse/basteln/Basteln2.jpg

LG Nina

Hallo

Wir haben auch die Karten selbstgebastelt und werden es ebenso mit der restlichen Papeterie, Kirchenheft etc machen.

Uns gefielen die Karten des Druckers nicht so wirklich, ausserdem wollten wir etwas eigenes. Dazu kam noch das wir es unglaublich teuer fanden. Wir haben die gesamten Materialien im www bestellt weil es günstiger war als im Laden. Gedruckt haben wir dann von heimischen Drucker. Haben dadurch ca. 150€ allein bei den Karten gespart.
Da ich privat viel Bastel udn auch verschiedene Sachen ahbe ich viel Materialen, ausserdem ahbe ich sehr begabte Freundinnen (die meisten meiner Freunde sind, so wie ich, Erzieherinnen, also Basteltanten. Irgendjemand kann immer eine besondere Technik oder hat ein bestimmtes Werkzeug.

Bei uns wird die restliche Papeterie nicht zu den Karten passen, denn als die Karten entstanden sind gab es noch kein Farbkonzept, uns gefielen sie einfach. Aber der rest wird jetzt einehitlich abgestimmt.

Hallo

also ich bastel auch alles selbst Einladungskarten TIschkarten Menükarte Deko einfach alles, doch wo ich mir wirklich noch den kopfzermarter ist das Gastgeschenk :cry:

Ich habe soviele idee das ich am liebsten 5mal heiraten würde und immer in einem anderen style, aber vielleicht nehm ich die anderen dekoideen ja für einen Geburtstag :laughing:

viel spaß und weitere erfolge wünsch ich euch allen

Ich habe keine der Alternativen angeklickt, weil keine so richtig passt. Ich habe die Einladungen zwar nicht selbst gebastelt, meine Schwester, die Designerin ist, hat sie aber nach unseren Vorstellungen und ihren Ideen entworfen und dann in der Agentur gedruckt, wo sie arbeitet.

Ist also schon etwas individuelles aber nicht selbst gebastelt.

Wie macht Ihr das, dass Ihr die Blider reinstellen könnt? Ich will das auch mal! :smiley:

Hallo,

auch ich möchte durch “Eigenleistung” eine persönliche Note in unsere Hochzeit bringen.

Einladungskarten - haben wir selber entworfen und gefertigt, das Innenleben haben wir allerdings von einer Druckerei machen lassen, da die eine ganz tolle goldene Farbe hatten. Ich bin mit meinen Karten sehr zufrieden.

Tischkarten - werde ich nicht haben. Am Eingang des Festsaales werde ich auf einer großen Staffelei einen goldenen Bilderrahmen haben und dort ist die Aufteilung der Tische aufgeführt. Am zugeteilten Tisch selber ist dann freie Platzwahl.

Menükarten - auf jedem Tisch steht eine kleine Staffelei mit der Menüauswahl bzw. Buffet (bin mir noch nicht sicher, was wir machen werden). Ich habe mir die Staffeleien und Bilderrahmen von IKEA gekauft und werde diese gold ansprühen.

Danksagungskarten - habe ich noch nicht vorbereitet. Möchte ich auch an das Design der Einladungskarte anlehnen, allerdings mit Bildern. Möchte aber in jedem Fall einige Bilder integrieren.

Kirchenhefte - werden auch selber gemacht. Farb- und Papierwahl wie Einladungskarten (cremefarbenes Papier, cremefarbenes Schleifenband und Bananenpapier, und goldenes Embossing).

Habe leider auch immer noch keine Ahnung wie ich Bilder einstellen kann. Hoffe aber, dass es noch einmal klappt.

Liebe Grüße

Susanne

Ich bin gerade dran, unsere Einladungen fertig zu machen. Ich finde, gerade an diesem Punkt Einladungen kann man eine Menge Geld sparen u. außerdem ist es doch schöner, wenn man die Karten persönlich herstellt. Das hat dann so etwas individuelles.
Unsere Kirchenheftchen werden wir auch selber drucken mit einem selbstgemalten Bild unserer Kirche(von der Nichte meines Freundes).
Ebenso die Menükarten. Allerdings gefällt mir die Idee mit den Staffelein von Ikea auch recht gut. Mal schauen…

@susanne: sende die Bilder doch per Mail an Christine. Dann kann Sie diese für Dich einstellen.

Da bin ich wohl die erste die ‘Nein’ angeklickt hat :smile:!

Wir mussten ja 2 verschiedene Einladungen erstellen, einmal für die Vor-Hochzeitsfeier hier in Deutschland und einmal für die ‘richtige’ Hochzeit in den USA. Geplant war dass wir die für die richtige Hochzeit selbst herstellen und die für die Feier in Deutschland drucken lassen. Der Freund von meiner Schwester arbeitet in einer Druckerei/Werbefirma und hat uns die Einladungen kostenlos gedruckt, als Hochzeitsgeschenk sozusagen, eine künstlerisch begabte Freundin hat das Titelbild entworfen (eine Rose in schwarz-weiß mit nur ein bisschen rot drin). Die Einladungen kamen sehr gut an und mir haben sie auch sehr gut gefallen. Alle Amis die die Einladungen gesehen haben waren jedoch so begeistert davon dass wir uns entschieden haben die gleiche Einladung nur halt mit englischem Text und leicht anderem Design zu verwenden. Dank unserer Druckerei-connections haben wir nur 80€ für 200 Einladungen bezahlt und ich bin letztendlich froh dass wir sie nicht selbstgemacht haben, erstens ist das bei 200 Einladungen ne ganze Menge Arbeit und zweitens hätte das alles meine Schwiegermutter mit Helfern in den USA gemacht und da ich ein leichter Kontroll-Freak bin hätt ich glaub ich einige Bedenken gehabt dass die Einladung nicht genau so wird wie ich mir das vorgestellt hätte:)!

Ich werd auch noch versuchen Bilder reinzustellen!

Hi,

also wir haben unsere Einladungskarten auch selber gebastelt.
Es sind genau 60 an der Zahl und ich habe jede dieser Karten per Hand beschriftet. :blush:
War ganz schön viel Arbeit, aber ich finde das jede Karte etwas ganz besonderes ist.
Auch die Tisch und Menü sowie dei Danksagungskarten werden
wir selber basteln.
Und alles in ähnlichem Motiv.
Nur andere Farben.

@Susanne: Ich habe das Bild von unserer Homepage hier reinkopiert. Einen anderen Weg weiß ich auch nicht.

ich habe und bastle auch selber

die einlegeblätter bei den einladungs- und menükarten drucke ich selber auf transparentpapier aus.

Hallo

Wir waren heute shoppen und haben durch zufall die Idealen Namenskärtchen-halter gefunden.
Es sind kleine holz Herzen, aber etwas unförmig nicht so Klassisch, die auf Landhausstil getrimmt worden. Sie stehen auf einem Sockel und bekommen so stand. Das Herz ist ca.1.5 cm breit und inkl. Sockel ca. 5cm hoch. Im oberen teil des Herzens kann man dann das Namenskärtchen reinstellen. Die Gäste bekommen diese dann natürlich auch mit und können später Fotos oder so reinstellen.

Es gibt sie bei Das Depot, falls jmand interesse hat. Allerdings haben wir ganz HH leergekauft da wir 80 stück brauchen. Es sah schon schlecht aus, aber da hat wohl eine Braut 65 stück indem Moment zurück gebracht als unsere Verkäufern gerade diese Filiale am Tele hat :wink:
Manchmal muss man halt Glück haben 8)

Hallo Betty,

das Depot ist wirklich eine gute Anlaufstelle. Wenn ich dort bin, dann schleppe ich das Zeug kiloweise raus. :smiley:

Ich habe aber auch im Internet gute adressen gefunden.

megahobby.de/
ssl.kundenserver.de/www.baumann … shopscript

LG Bettina

Liebe Bettina,
ich habe neulich auch schon das Depot für meine Autoschleifen leergeräubrt - ein toller Laden!
Superlieben Dank für Deinen zweiten Link - ich habe dort gerade gestöbert und so ziemlich alles gefunden, was ich noch als Deko für meine Tische brauche! Perfekt!!!
Ganz liebe Grüße, Toska

Ich bin auch eine der wenigen, die nicht selber bastelt. Das liegt daran, dass wir super schlichte, ja puristische Karten wollen. Ein edles Papier, nur das nötigste an Text, und keine Bilder, Fotos, Symbole, etc. Das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist eine Schleife aus Geschenkband (z.B. transparent grün), die von außen einmal herumgebunden wird. Oder ein Druck von der Kirche außen auf der Karte. Ansonsten soll die Karte nur durch das Papier, eine schöne Schrift und guten Druck wirken. Gibt’s noch jemand, der so puristisch denkt wie ich?

Hey!

Unsere Einladungen werden auch eher schlicht.
Wir haben die Idee aus der ersten Weddingstyle gemobst und sie nach unseren Vorstellungen verändert.
Die Karten bestehen aus edlem cremefarbenen festen Papier, das dreigeteilt gefalten wird. Um die Karte wird mehrmals ein rotes Satinband gewickelt das mit einer Öse befestigt wird. Das Einlageblatt ist aus rotem Architektenpapier.
Vorne kommt ein Einladungsstempel drauf, auch im passenden rot.
Also auch Karten ohne viel Schnick-Schnack, aber trotzdem schön!

LG, Sarah

Wir, beziehungsweise Frank , werden sehr aufwändig basteln. der Prototyp des Prototypen steht schon. Richtig anfangen können wir ja erst wenn im Januar alle Daten fix sind.
Als Tischkarten(gleichzeitig Gastgeschenk) nehmen wir mit plusterstift beschriftete Stoffservietten.