Einladungskarten vom Graphiker?

Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine Frage, welche ich mir leider nicht selbst beantworten kann :blush: :

Ich lese immer wieder, dass der Großteil der Bräute die Einladungs-, Menü-, Danksagungskarten selbst gestaltet. Meine Vorstellung war, dass ich die Karten von einem Graphiker entwerfen lasse - bin kein Bastelgenie und was Karten anbelangt bin ich wenig kreativ. :cry:

Hat jemand von Euch schon mal von einem Graphiker Karten designen lassen und wißt Ihr vielleicht was das so kostet?

Bin für jeden Tipp, Rat und jede Anregung dankbar :smiley:

Liebe Grüße
Sabine

Hallo!

Wir lassen unsere Karten vom Graphiker erstellen… nur ist der mein Vater :smiley:
d.h. ich kann Dir leider nicht sagen, wieviel das normalerweise kostet…

Liebe Sabine,

es gibt Druckereien, die ganz tolle und unterschiedlichste Hochzeitskarten anbieten. Schaut dann auch aus, als wäre sie vom Graphiker.

  1. Möglichkeit, Du schreibst kleine Graphiker in der Umgebung per Mail an und bittest sie um einen Kostenvoranschlag. Graphiker findest Du entweder über www.herold.at oder über die regionale Wirtschaftskammer. Nur größere Agenturen würde ich meiden; da bezahlst Du nämlich die Sekretärin Putzfrau, das tolle Büro… mit.

Wichtig ist beim Grafiker, dass er Dir die Daten druckfertig liefert und Dich auch betreff Papier und Co. berät. Meist hat er gute Kontakte zu einer Druckerei und kann Dir auch gleich ein Druckanbot besorgen.

Wenn es Dich interessiert, schick mir ne PN mit Deiner Mailadresse. Ich kann Dir ein paar günstige Graphiker nennen; leider nur aus dem Raum Wien.

Sonst frag mal bei Euren Druckereien in der Nähe nach Hochzeitskarten oder besuche eine Hochzeitsmesse - da gibt es tolle Anbieter in allen Preiskategorien. (meist reicht es auch, wenn Du Dir die Website einer Hochzeitsmesse anschaust und die Aussteller anmailst)

lg aus Wien
Bix

:laughing:
danke für den Tipp, werd’ mal Angeboten von Graphikern einholen - vielleicht sind die Preise ja o.k. Sonst kann ich immer noch auf das Internet oder Druckereien zurückgreifen.

Liebe Grüße
Sabine

Guten Morgen,
also wir sind auch keine, die sich was aus dem Ärmel schütteln und das dann basteln, wir haben es so gehandhabt, dass wir uns jemanden gesucht haben, der am Computer fit ist und das entsprechende Programm hat und sie hat dann unsere Einladungen nach unseren Vorstellungen gestaltet. Ich finde es bei einem Grafiker, der das nach seinen Vorstellungen entwirft immer schwer, weil man doch auch gerne “EIgenes” einbringen möchte.
Wir haben ein ganzes EInladungsbüchlein gestaltet, das wir in der Rohfassung selbst gemacht hat und die Grafikerin hat das dann umgesetzt mit Fotos Karten Text (alles in Farbe und teilweise auf Transparentpapier). Wir haben inkl. Papier und Drück und schneiden ca. 230 Euro für 35 Einladungen bezahlt, die alle 16 Seiten hatten und nen Pappeinband. Das fand ich ok.

Schöne Grüße Barbara

vielleicht habt ihr eine uni oder fh in der nähe? wenn es dort studiengänge zum thema grafiker, diplom designer,… etc. gibt, vielleicht findet ihr hier einen netten studenten, der sich ein kleines taschengeld dazuverdienen möchte? oder eine berufschule, die den ausbildungsberuf “mediengestalter” anbietet. vielleicht lohnt sich auch hier ein ausgang. meist sind schon jüngere semester wirklich fit!!! und sie haben auch die nötige software zur verfügung.

onlinedruckereien gibt es viele gute, nur ist es hier sinnvoll vom profi die daten vorbereiten zu lassen.

unter www.print24.de kann man gnz günstig und qualitativ hochwertig drucken lassen. hier gibt es auch noch andere shops, die sich auf aufklber, postkarten, etc. spezialisiert haben

Hallo Sabine,
für Dich als Anhaltspunkt kann ich Dir unsere Preise nennen.

Wir gestalten für unsere Paare (ich habe einen Hochzeitsservice) auch die Drucksachen und verlangen für Einladung, Danksagung und Menukarten zusammen 270 Euro, allerdings nur, wenn sie von uns auch noch andere Leistungen in Anspruch nehmen. Bei dem Preis legen wir nämlich drauf, weil für uns “nur” 225 Euro hängen bleiben und das für etwa viele Stunden Arbeit. Zuerst das etwa 2stündige Beratungsgespräch und dann ca. 4-5 Stunden für Fotografie, Satz und Reinzeichnung; das ist ein Minusgeschäft.

Die Karten kosten dann im Druck nochmal zwischen 200 und 400 Euro, je nachdem, wie viele Seiten, was für ein Papier, einfarbig oder mehrfarbig, Digital- oder Offsetdruck, usw. Die meisten Drucker haben kein Interesse an so einem Geschäft, weil es zu viel Arbeit für zu wenig Auflage ist, deshalb empfiehlt sich eher Digitaldruck.

Aber vielleicht findest Du eine befreundete Grafikerin (oder natürlich einen Grafiker :smile: ), der Euch bei der Gestaltung hilft.

Liebe Grüße
rotbraun

Kann mich da nur anschliessen…

Mein Stundensatz z.B. ist 79 Euro. Je nach Aufwand und verschiedenen Layouts kommt da gleich mal eine stolze Summe zusammen. Konzeptionsgespräch, Druckdatenhandling unr Reinzeichnung noch gar nicht miteingerechnet. Dazu kommt dann noch das Menü, die Danksagungskarten, die Tischkärtchen, etc…

Auch ich kann dir den Tipp geben einen Aushang an einer FH auszuhängen. Studenten haben günstige Tarife, weil sie oft auch was für die Mappe brauchen.

Oder erkundige dich in einer Druckerei. Dort gibt es oft Mediengestalter, die niedrigere Stundensätze haben.

Wenn du aber die Kosten mit dem Benefit vergleichst, macht dein Budget einen Knick nach unten.

Es gibt inzwischen auch schöne Karten, die man bestellen kann :smile:

Lieben Gruß
Karin

Lieben Gruß
Karin

hallo sabine,

wann wollt ihr denn die karten?
ich bin gelernte mediengestalterin und studiere jetzt im 4. semester grafikdesign, preislich könnten wir da schon was drehn…

grüssle

Hallo Pixelhase,

deine Einladungen gefallen mir echt super gut. Was ist das für eine Schrift und welche Schrift sind die hervorgehobenen Worte. Ich bin echt begeistert, schlicht und einfach aber ganz besonders…genau mein Stil.

Gruß…Nadine