Eltern-kind situation bei bevorstehnder hochzeit

diese frage bezieht sich jetzt mal eher auf die jüngeren bräute unter uns :wink:

manche eltern sind mit der situation das ihr kind bald heiratet etwas überfordert und kommen nicht ganz klar damit. vielleicht zieht das kind erst mit der hochzeit aus oder zieht dann weg…
diese eltern haben verschiedene arten womit sie versuchen damit klar zukommen. manche klammern und mischen sich in alles ein und wieder andere zeigen gar kein interesse an den vorbereitungen.

wie ist das bei euch? habt ihr diesbezüglich probleme?

lg
birgit

:smiley: zum Glück nicht

Also meine Eltern freuen sich und seine Familie weiß es noch nicht, also kann ich nichts schlechtes berichten, allerdings sind wir auch schon vor 2 1/2 Jahren zusammengezogen…

LG Sahara

Bei uns ist alles ganz relaxt.
Mein Vater ist ganz toll, wenn es darum geht irgendwelche Bekannte einzuspannen (Fotograph). Meine Mutter blättert immer die Weddingstyle durch, hält sich ansonsten aber zurück, es sind ja “noch 8 Monate”. Sie denkt eher praktisch, welche Gäste bei Ihnen schlafen könnten und was sie wohl kleines zwischen Standesamt und Kirche servieren könnte. Seine Eltern sind sehr ruhig, es ist schon die 3. Hochzeit eines ihrer Kinder…aber ich werde immer ganz stolz als “die Verlobte” vorgestellt…sehr süß…
ich denke auch nicht, dass sich das großartig verändern wird…
Agnes

Meine Eltern freuen sich auch und unterstützen uns in jeder Hinsicht…seine Schwiegereltern wissen noch nichts. Aber wenn sie es wissen, dann können wir auch mit ihrer Hilfe und Unterstützung rechnen.

LG
Jana

Liebes Schneckerl,

meine Eltern hatten sich damals nach unserer Hochzeitsverkündung sehr mit uns gefreut und auch viel in Sachen Organisation übernommen. Dies war aber alles abgesprochen und ich fand es toll, daß Sie uns so unter die Arme gegriffen haben :stuck_out_tongue:

Wir hatten bereits 3 1/2 Jahre vor der Hochzeit bereits zusammengewohnt und auch in der Hinsicht gab es nie Probleme. Und auch heute wohnen wir nur ca. 15 km voneinander entfernt.

Zu den Eltern meines Mannes haben wir seit über einem Jahrzehnt keinen Kontakt mehr und daher waren uns ihre Reaktionen auch völlig egal.

Liebe Grüße
Jana

Nö, gibt von allen Seiten keine Probleme mit unseren Eltern.
Die haben sich alle gefreut und mischen sich gerade soviel ein, wie wir sie integrieren wollen. Die Hochzeit war auch sehr entspannt und lief (trotz geschiedener Eltern) sehr harmonisch ab.
Wenn das auch nächstes Jahr so ist, wärs perfekt.

LG, Marei

Bei uns lief alles sehr entspannt ab, und die jeweiligen Eltern sind mit ihrem Schwiegerkind rundum zufrieden. Habe ein süßes Kompliment von meiner Schwiegermama bekommen. Sie meinte am Hochzeitstag zu mir:"Jetzt haben wir doch noch eine Tochter bekommen, und das ganz ohne Anstrengung und Schmerzen :smiley: " Sie haben sich auch nicht in die Planungen eingemischt, sondern ganz lieb geholfen, wo sie es konnten. Mein Mann und ich wohnten auch schon lange vor der Hochzeit zusammen. Meine Eltern wohnen 450km weit weg von uns, und konnten so leider fast garnicht bei den Vorbereitungen helfen. Das hat meine Mama sehr bedauert, denn sie wollte eigentlich immer mit ihrer einzigen Tochter das Brautkleid kaufen gehen. :cry:
Jeder von uns beiden hat die besten Schwiegereltern der Welt!!!