Embrossing Stempel/ Pulver hilfe irgendwie klappt das nicht

:cry:
Hy ich war gestern fleisig einkaufen Bastelmaterial für meine EInladungskarten. Abends habe ich mich gleich hingesetzt um schon mal eine als Vorlage fertig zustellen.
Doch irgendwie habe ich kein Händchen dafür.

Ich wollte “wir werden Heiraten” mit dem Ebrossingpulver auf die karte stempeln.
ALso Stempel drauf pulver drüber überschüssiges leicht wegpinseln und über den Toasterhalten.
Doch leider ist das WOrt heiraten nicht richtig schön geworden wegen zuviel pulver ??? oder sind die Buchstaben zu nahe. Das selbe passiert mit dem rosenstempel, das kann man auch net richtig erkennen.
Bei der Frau ausm bastelgeschäft klappte es prima.

Nehm ich zuviel Pulver, wie verteilt ihr das Pulver wenn es in der Mitte der Karte hinsoll…

Ich hoffe ihr versteht mein Problem und kennt euch vielleicht auch damit aus und könnt mir helfen.

Danke gruß dany

Hallo Dany,

bei mir klappt das mit der Embossing-Technik eigentlich ganz gut. Den Stempel drücke ich immer recht kräftig aufs Papier, damit auch viel Pulver hängenbleibt. Ich klopfe dann die Karte auf den Tisch, so dass das überschüssige Pulver herunterfällt. Allerdings habe ich einen Fön fürs Embossing mir zugelegt. Vielleicht ist der Toaster nicht die richtige Art dafür.
Auf jeden Fall würde ich den Stempel fester aufdrücken und das überschüssige Pulver nicht wegpinseln. Da geht vielleicht zuviel wieder ab.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein klein wenig helfen. Sonst kannst Du mich jederzeit nochmal fragen.

Liebe Grüße
Astrid

Ich hab auch den Toaster genommen. Hab fest gestempelt, Pulver drauf und dann Karte leicht abgeklopft das nicht so viel “hängenbleibt”.
Vielleicht musste einfach ein bisschen energischer klopfen? :wink:
Mit dem Bügeleisen ist`s noch schwieriger. Ich denke, man muß ein bischen üben. Bei mir hats auch ein paar Karten gebraucht bis ich es raus hatte.
Lg Alex

hallo
ich denk man sollte e snicht wegpinseln sondern nur auf den tisch klopfen. dann fällt das runter was zuviel ist! ich hab auch etwas üben müssen!viel glück

nur nicht wegpinseln!
einfach die karte hochheben, so dass das überschüssige pulver “abrutscht”. beim toaster musst du aufpassen, dass deine karte nicht zulange drauf bleibt, weil das pulver ansonsten total verläuft und die schrift dann platt ist und sich nicht so schön glänzend vom papier abhebt. habs aufm ceranfeld gemacht und anfangs mit niedriger temperatur.

Hallo

Kan auch nur sagen NICHT wegpinseln!

Habe unsere Karten auch mit der Technik gestaltet und ging prime. Habe dabei mit dem Toaster gearbeitet.

Hallo,
habe gestern “embossed”… mit Toaster. Schildchen für unsere Einladungskarten mit der Aufschrift: Wir heiraten.
Aber mit einem Stift, nicht gestempelt. Ging eigentlich ganz gut, manche sehen halt schöner, manche schlechter. Habe ca. 30 Schildchen in 2,5 Stunden geschafft, wovon 20 gut aussehen und 10 naja…
Mein Tipp: Bloß nicht zulange auf dem Toaster liegen lassen!
Viel Spaß beim Basteln!
Juli

Hy

danke ich denke ich habe auch schon die lösung meines Probleme.

Ihr schreib das es verläuft wenn ich es zu lange drauf lasse und das werde ich wohl gemacht habe.

Für die Karten bekomme ich gott sei dank unterstützung. Am Wochenende werde ich mich mit Mutter und tante usw zusammen setzen und ein kette bilden, das läuft dann wie am Fliesband :smile:))

Nun kann ich ihnen aber wenigstens ein paar Tipps (eure tipps) weitergeben.

Kein Pinsel
Gut Drücken
Feste Klopfen
und vor allem net zulange über dem Toaster halten.

danke danke danke :laughing:

Hallo Danielle,

viel Glück bei Deinem weiteren Embossing Versuch.

Meine Vorschreiberinnen haben Dir ja bereits genau beschrieben, wie es funktioniert. Ich habe auch für unsere Einladungen 65 transparantschildchen mit “wir trauen uns” gefertigt. Sie sind super geworden.

Mit fest aufdrücken, Pulver leicht abschütteln und dann ab über den Toaster, habe ich super Erfahrung gemacht.

Viel Spaß - wird schon werden

Liebe Grüße

Susanne