ENDLICH 1. Ausgabe

:smiley:
Heute habe ich sie zugeschickt bekommen, MEINE erste Ausgabe des Weedingstyle. Die zweite hatte ich mir ja schon im Urlaub besorgt aber auf die erste hatte ich schon sehnsüchtig gewartet!!!

Natürlich habe ich sie schon verschlungen!

Wieder soooooo viele tolle neue Ideen.
(ob das wohl mal ein Ende nimmt? Denn langsam aber sicher sollte unsere Hochzeit fast eine ganze Woche dauern und nich nur einen Tag, wenn ich alles durchziehen will!) :wink:

Tja, und wenn erstaunds?
ICH KANN NUN AUCH DIE DRITTE AUSGABE KAUM MEHR ERWARTEN!!!

es dauert zum glück ned merh lange bis die 3. erscheint

was willst denn alles machen?

:wink:
Ja, zum Glück!

Na, zum Beispiel will unsere Traukerze selber gestalten. Da ich aber eine 2-Sprachige Trauzeremonie haben werde (Französisch/Deutsch) will isch noch das Gedicht zur Traukerze übersetzten, damit es je ein französisch sprechendes und ein deutsch sprechendes Kind vortragen kann.
Am liebsten hätte ich gerne jeden Part der Zeremonie auf beide Sprachen haben wollen, dass wäre aber dann doch ein bisschen zu viel des guten.
Jetzt werden wir ein wenig abwechseln und im “Kirchenbüchlein” werde ich für die Gäste der anderen Sprache jeweils den übersetzten Text reinschreiben. (Wird dann wohl ziemlich viel drinstehen!

Mir ist es auch absolut wichtig die Tisch- und Kirchendekoration selber zu machen. Dazu will ich für jeden Gast ein kleines Glas mit einer Kerze drin mit seinem Namen gravieren und als Tisch- und Bankschmuck meine “Nylonstrumpf-Schmetterlinge” basteln.

Mein Ringkissen will ich selber entwerfen und nähen. Und jetzt habe ich in der ersten Ausgabe diese Bezüge für die Stühle der Brautleute gesehen, die ich NATÜRLICH auch unbedingt haben muss.

Ach, ja! Und eine Torte ist auch drin im Weddingstyler, die genau meinen Vorstellungen entspricht. Da will ich noch einen Konditor finden, der mir genau so eine macht! :wink:

So, dass ist auch noch eine kleine Auswahl:
schmetterlinge freilassen, Ballone mit Glückwünsche und Wunderkerze steigen lassen, Gästebuch, Gastbild, Kinderschatzsuche, … ,

Aber es macht ja so Spass, und wir haben zum Glück noch eine ganze Weile bis zum grossen Tag!!!

Hallo

War gerade gestern an einer Hochzeit und die war auch zwei-sprachig. Im Gottesdienst hat der Pfarrer auch beides gesprochen (oder zumindest versucht :smile: , da er halt nicht sooo gut Englisch sprechen kann)
Er hat dann mal erst die Begrüssung auf Schweizerdeutsch gemacht, dann nochmal auf Englisch. Der Bibeltext war auch zweisprachig, die Predigt, Unser Vater und die Trauung selbst waren auf schweizerdeutsch (dort hatten die Canadischen Gäste ein Blatt dafür bekommen).
Den Segen für alle sprach er wieder in Deutsch und Englisch.

Auch während des Festes war immer alles zwei Sprachig. War irgendwie noch witzig.

Viele Grüsse
Moni

Wir haben uns einen zwei-sprachigen Pfarrer ausgesucht. Und ich denke, dass ich auch während der Trauungszeremonie versuchen werde die Gäste fest in ihrer Sprache mit einzuspannen. (für die Lesungen und die Fürbitten…)
Aber der Gottesdienst soll wirklich Hochdeutsch und Französisch abgehalten werden, damit es niemandem langweilig wird.

Beim Fest selber wird der ganze “Sprachenwirrwarr” dann noch ein bisschen bunter. Denn ausser dem Französisch wird dann auch in Schweizerdeutsch und in Südtirolerdialekt gesprochen. Evntl. werden auch noch ein paar italienisch Sprechende Gäste anwesend sein.

Naja, du siehst, das wird eine “mehrsprachige” Angelegenheit.
Uns ist aber wichtig, dass jeder in seiner Muttersprache dabei sein darf!