Endlich location gefunden :-) .. aber die sitzordnung

Hallo Mädels,

wir haben gestern endlich eine Location für unsere kleine Feier gefunden :smiley: Wir hatten zwar schon ein Restaurant reserviert, aber mit dem waren wir nicht zu 100% glücklich.

Die neue Location ist genau so, wie wir es uns gewünscht hatten: ein Restaurant im Lounge- bzw. Bar-Stil, helle Wände, dunkle Lederstühle und Sessel, ein großer toller Kronleuchter. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gut diese Location zu uns passt! Ein Bild habe ich mal ins Pixum gestellt (3. Seite), andere Fotos muss ich erst noch machen.

Nun gibt mir aber die Sitzordnung noch totale Rätsel auf :unamused:
Eigentlich gibt es in dem Restaurant nur kleine quadratische Tische für 4 Personen. Nach jetziger Planung sind wir 30 Personen (28 Erwachsene, 2 Kinder). Kurzfristig werde ich jetzt noch klären, ob evtl. ein Erwachsener + 2 Kinder dazukommen und ob evtl. 3 Erwachsene wegfallen. Aber so roundabout 30 werden wir wohl bleiben. Wir feiern mittags ab ca. 12 Uhr und unsere Feier geht nur bis 15 Uhr, dann verabschieden wir uns in die Flitterwochen.

Platzmäßig geht es nicht, dort eine große Tafel hinzustellen. Maximal können 10 Leute an einen Tisch, dass würde zum Beispiel für uns, unsere Eltern und Trauzeugen + Partner passen. Ich bin jetzt total unsicher, ob es okay ist, wenn wir dann 8er Tische oder 6er Tische machen würden. Oder ist das nicht kommunikativ genug? Unsere Gäste kennen sich zum Teil nicht untereinander, andere Familien wiederum kann ich nicht auseinander setzen. Aber dann hockt halt jede Familie wie immer zusammen und hat auch nix zum reden, weil sie sich eh ständig sehen. Oder wir lassen einfach die 4er Tische. Oder mein Schatz und ich nehmen einen Tisch nur für uns zwei :wink: Oder wir sitzen nur mit meinen Eltern und seiner Mutter zusammen. Oder nur mit unseren Trauzeugen. Oder oder oder oder oder. :unamused:

Wie würdet ihr das denn machen? Wie war das mit der Kommunikation bei euch, wenn ihr z.B. 8er-Tische hattet und nicht eine große Tafel?

Verwirrte Grüße
.natsuko

xxx

Hallo natsuko,

also bei uns war es auch so, dass 8er Tische das maximale war und wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Unsere Gäste kannten sich untereinander auch nicht alle. Wir haben zunächst gedacht, wir machen gar keine Sitzordnung. Aber das hätte möglicherweise dazu geführt, dass nur wieder diejenigen zusammen sitzen, die sich eh kennen und - wie Du ja richtig sagst - man weiss nicht immer, ob die sich dann soviel zu sagen haben.

Also haben wir eine Sitzordnung gemacht und auch bewusst Leute zusammen an den Tisch gesetzt, die sich nicht kennen. Es haben uns mehrere Gäste angesprochen, dass sie sich ausgesprochen wohl gefühlt haben. Sogar eine 78-jährige Tante meinte: “das war ja so nett, dass sich auch die jüngeren Leute mit uns Alten unterhielten”. Inzwischen haben wir noch erfahren, dass sich sogar Gäste, die sich vorher nicht kannten gegenseitig eine Postkarte aus ihrem Wohnort zugeschickt haben :smiley:

Bei der Sitzordnung haben wir natürlich auch bewusst drauf geachtet, dass an (fast) jedem Tisch eine oder zwei Personen sitzen, die wir als sehr kommunikativ und offen kennen.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit dieser Info etwas helfen!

liebe grüße
gioconda

Hallo ihr beiden,

prima, danke für Eure Tipps und Erfahrungen. Das beruhigt mich jetzt schon wieder total!!

Die Idee, dass wir außer unseren Plätzen nichts festlegen hatten wir auch schon :wink: Aber ob das dann funktioniert, dass jeder einen guten Platz findet? … Vielleicht doch eine eher unkonventionelle Sitzordnung …

Und am Brauttisch? Die Eltern oder die Trauzeugen mit Partnern? Oder beide?

LG
.natsuko

Hey natsuko,

eben, die “unkonventionelle” Art, keine Vorgaben zu machen, haben wir verworfen. Schliesslich waren wir als Gastgeber die einzigen, die alle Leute kennen und so am besten beurteilen konnten, wer zu wem passt und auch gemeinsame Gesprächsthemen leichter findet.

Am Brauttisch hatten wir die Eltern und Geschwister bzw. Onkel und Tante, da meine Schwiegereltern beide verstorben sind. Trauzeugen hatten wir keine.

gruss
gioconda

Also keine Sitzordnung würde ich auf keinen Fall machen. Da kann man nicht verhindern, dass sich jemand am Ende total unwohl fühlt und noch dazu das Gefühl hat, daran selbst schuld zu sein, weil er nicht rechtzeitig aufgepasst hat. Das ist doch immer so nervig bei beruflichen Veranstaltungen, wo es zuerst einen Stehempfang gibt und man sich nachher ohne Sitzordnung zum Essen setzen muss. Je näher das Essen kommt, desto wichtiger wird es jeweils, sich strategisch mit den Richtigen zu unterhalten, damit man dann auch gut sitzen kann. Entspannt finde ich das jedenfalls nicht.

Wir haben voraussichtlich 36 Personen und werden drei 12er-Tische machen. Die Gruppierung der Gäste ging - obwohl sich viele nicht kennen - glücklicherweise bis jetzt ziemlich optimal auf. Das Lounge-Problem haben wir nachmittags bei der freien Trauung, jeweils vier grosse Ledersessel um einen Couchtisch, das ist noch nicht gelöst…

LG,
Laure

Laure, du hast recht mit diesem stressigen Platzgesuche. Jetzt wo du es sagst, nervt mich das bei geschäftlichen Dingen auch immer. Schon beim reinkommen sucht man nur nach der strategisch besten Position, den wichtigen Personen, usw :unamused:

Also gut, ihr alle habt mich überzeugt, eine Sitzordnung muss doch her!

Da muss ich echt mal grübeln … ob man vielleicht drei 10er-Tische machen könnte? Oder zwei 10er und den Rest auf kleine? Ich glaub ich bastel mir dann mal eine Papier-Rumschiebe-Location :wink:

LG
.natsuko

:smiley: Wir haben unsere Sitzordnung!! :smiley:

Wir machen jetzt einen 10er-Tisch (=Brauttisch), einen 8er und 2 6er-Tische und alles geht auf und ist prima. Die Leute haben wir jetzt auch gut verteilt, es sitzen auch mal ungewöhnliche Leute beieinander, wir sind aber sicher, dass es gerade da die besten Gespräche geben wird!

Danke nochmal für Eure Unterstützung!!

… nach dann kann die Hochzeit ja kommen! Freut mich, dass Ihr es geschafft habt. Ich kann mich noch gut erinnern, dass das bei uns so ein Punkt war, der uns lange “wie ein Stein” im Magen gelegen hat!

grüßle
gioconda