Endlich!

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich ja im Forum schon öfters meinen Senf dazugegeben habe, kann ich euch nun sagen, dass wir ENDLICH einen Termin gefunden haben an dem die wichtigsten Mitglieder einer Hochzeit können! Wir mussten ja den erste Termin absagen, weil meine Schwiemu nun doch noch eine Kur bewilligt bekommen hat…wer sonst hätte diese Hochzeit torpedieren können…?;)!!

Der 09.09.2006! Hab schon gelesen, dass es dazu einige Parallelbräute gibt! Eigentlich wollte ich dieses Datum gar nicht haben, hab ne Allergie gegen solche Daten, aber da wir an einem Samstag heiraten müssen und unser Standesamt nur am 2. Samstag im Monat traut blieben dieses Jahr ja nicht mehr viele Möglichkeiten…

Wir heiraten erstmal standesamtlich, der kirchliche Termin steht noch nicht hundertprozentig, aber ich hoffe es wird der 08.Juni 2007. Da mein Mann bei der Bundeswehr ist und ja im Moment weltpolitische Einsätze anstehen, er ausserdem eigentlich noch eine Ausbildung nebenher macht könne wir nicht so weit im vorraus planen!

Aber ich habe schon zeimlich genaue Vorstellungen…!!
Dank euch und der “Weddingstyle”!

Liebe Grüße
eure strahlende Rike*

Hey Rike!

Dann bist du eine Parallelbraut, wir heiraten auch am 09.09., allerdings kirchlich.
Auch wir wollten das Datum nicht unbedingt, aber durch viel Umstände blieb nur noch dieser Termin…Jetzt sind wir glücklich damit!

Und jetzt nochmal: Herzlich willkommen hier im Forum!

LG, Sarah

Liebe Rike,

auch von meiner Seite ein Herzliches Willkommen hier im Forum, auch wenn Du ja bereits schon einige Zeit hier fleißig am Schreiben bist :wink:

Da Ihr in diesem Jahr Eure standesamtliche Hochzeit und dann voraussichtlich Mitte nächsten Jahres Eure kirchliche Hochzeit feiern wollt, wirst Du uns ja sicher eine ganze Weile begleiten und uns treu bleiben.

Wie weit bist Du denn schon mit dem Organisieren der standesamtlichen Hochzeit?

Liebe Grüße
Jana

Hallo Rieke!

Willkommen im Club. Wir heiraten am 09.09.06 auch kirchlich.
Es ist doch ein schönes Datum, dass sich auch mein Mann merken kann :smiley:

Ich freue mich schon richtig darauf.

Lieben Gruß Maike

Da wir die Hochzeit ja schon zweimal verschoben haben stehen die Vorbereitungen so weit schon.

Die standesamtliche Trauung findet um 10.30 statt. Danach gibt es im Standesamt noch einen Sektempfang. Wir müssen nur den Sekt vorher vorbeibringen, find ich super, dann müssen wir nicht spülen…! :smiley:
Danach wollen wir mit allen Gästen( ca. 35 Stück) im Innenhof meiner Schwiemu Kaffee und Kuchen essen und anschliessend grillen!
Drückt mir die Daumen, dass gutes Wetter ist!

Einladungen gehen morgen raus, Getränke und Sitzgelegenheiten sind bestellt. Fehlt nur noch bisschen Deko, Brautstrauß und…ein Kleid!

@Maike:
Habe mich mittlerweile auch mit dem Datum abgefunden. Aber ich mag diese “besonderen” Daten nicht so gern. Und ob sich mein Mann den merken kann…?! Wollten eigentlich am 29. Juli heiraten, aber da wird bei uns nicht getraut. Und als wir ein Standesamt gefunden hatten, sagte der Bruder meines Freundes, dass er da eine Prüfung schreibt…und ohne ihn wollte Daniel nicht heiraten…! Also mal wieder verschoben…!

Aber mittlerweile ist es mir egal, ich freu mich einfach nur, dass es jetzt bald so weit ist!

Liebe Grüße Rike*

Hallo und Willkommen Rike!

Es heißt bestimmt nicht umsonst “aller guten Dinge sind drei”! Es wird daher ganz sicher ein tolles Fest am 09.09.06!!!

LG Kristin

hallo rike,

auch von mir herzlich willkommen hier im forum.

herzlich willkommen bei uns

Und nochmals willkommen!!
Erzähl doch mal ein paar von Deinen “genauen Vorstellungen”…
Mich hat die Zeitschrift und das Forum auch schon mächtig inspiriert.
LG, Carrie.

Hallo Carrie,
entschuldige, dass die Antwort so lange gedauert hat, aber ich war im Urlaub. Zum Entspannen und die neue Weddingstyle auswenidig zu lernen!

Also:
Wir heiraten am 9. September um 10.30 Uhr. Danach gibt es noch ein Sektempfang vor dem Rathaus. Hat mir das Standesamt angeboten, sie stellen alles ausser dem Sekt, den muss ich vorher vorbei bringen damit er auch gekühlt wird. Fand ich aber super, hatte mir schon Gedanken gemacht wie ich das ganze Zeug hinbringe, wer das macht und vorallem wer spült;-)! Macht jetzt die Stadt!

Danach fahren wir zum Haus von Daniels Mutter, die haben einen Innenhof und dort wollen wir dann Kaffee trinken und anschliessend grillen. Oder umgekehrt. Können uns noch nicht so gut einigen…! Vielleicht auch erst grillen und dann Kuchen?

Der Hof wird teilweise mit einer Plane überdacht, damit man bei Regen trotzdem draussen sitzen kann unnd bei Sonne etwas Schatten hat. Wir werden Biertische und -bänke haben.
Das Farbthema ist Rosa- Grün und weiß. Hab in Frankreich Bettdecken in Rosa gekauft. In die Mitte kommen runde Vasen mefüllt mit Wasser in deren Mitte ein oder zwei große Kerzen kommen. In das Wasser kommen Perlen und Rosen. Dann kommen auf die Tische noch kleinen Votivlichter mit einer Tranparentpapiermanschette mit Herzen drauf.

Um den Hof kommen diese bambusfackeln, auch in Rosa( merkt man, dass ich nen Fimmel hab?! :blush: ), die ein schönes Licht verbreiten sollen.

Jetzt fehlen nur noch die gastronomischen Sachen. Wollen zwar grillen, aber es soll trotzdem nicht nur Nudel- und Kartoffelsalat geben, und wenn , dann in einer anderen Variante!!

Mal sehen wie ich da mene Schwiemu und meinen Papa in den Griff bekomme!

Liebe Grüße
Rike*

P.S.:@ Carrie: Ich finde euer “Fußthema” total süß! Es gibt ja dieses Gedicht mit den Fußspuren im Sand auf das ich total abfahre, aber vielleicht krieg ich das bei der kirchlichen Trauung noch unter!

Fotos gibts, sobald ich dazu komme!

ich glaube rike meint das gedicht:

Spuren im Sand
Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten,
Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben.
Und jedesmal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.
Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen
war, blickte ich zurück. Ich erschrak, als ich entdeckte,
daß an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur
zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
“Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du
mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich, daß in den schwersten Zeiten
meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am
meisten brauchte?”

Da antwortete er:
“Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie
allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort wo du nur eine Spur gesehen hast,
da habe ich dich getragen.”

Das Gedicht ist ja wirklich wunderschön!! Hab es mir gleich kopiert!!

@Rike:
Deine Tischdeko hört sich toll an! Bin schon mächtig auf die Fotos gespannt!

Liebe Grüße von Carrie.

Hab es dann doch noch geschafft ein paar Bilder hochzuladen… :blush: !

Besser spät als nie…

pixum.de/viewalbum/?id=2206257