Englischkenntnisse gefragt!

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin mal auf die Englischsprecher unter Euch angewiesen! Spreche zwar selber recht gut, aber hier bin ich mir echt nicht sicher!!

‘Unser’ Lied ist Everything I do (I do it for you).
Das soll sich auch als roter Faden durch die Hochzeit ziehen und als Überschrift für unsere Einladung dienen!

Aber wie schreibt man das da? Mit der Klammer ist ja doof.
Mit Komma??

Also ‘Everything I do, I do it for you’? Gehört das im Englischen da hin?
Ohne sieht aber auch komisch aus!

Kann mir da jemand helfen??? Biiiiiitteeeee!!! :unamused:

Wie wäre es als Zweizeiler:

Everything I do
I do it for you

So könntest Du das Problem lässig umschiffen :stuck_out_tongue: - und optisch macht es doch auch was her, oder?

Grüslis
Simone

ich würd mal so sagen, grundsätzlich ist es richtig bis auf das alles klein geschrieben wird.
der song heißt aber eigentlich nur “I DO IT FOR YOU”

hallo simone!

die idee kam uns auch schon,aber da uns wegen der aufteilung der karte dafür nicht viel platz bleibt, wäre es eben schöner, wenn man es in einer zeile schreibt… :wink:
warum sollte es auch so einfach sein??? :smiley:

und an jan:
ich kenne den titel eben immer mit diesen klammern… wie dem auch sei, das ist eben unser ‘spruch’ für die hochzeit und steht eben auch in unseren ringen. da wir das aber da aufgeteilt haben (erster teil er, zweiter teil ich), stellt sich da die frage mit dem komma nicht…

Das ‘I’ wird aber im Englischen generell groß geschrieben, wenn sich da nicht seit meiner schulzeit ganz gravierend was geändert hat… oder??

Womit man sich doch so ‘rumplagen’ muss… :confused:

ich würde sagen, da kann ein Komma hin, wie im Deutschen auch.
Ansonsten schreibt es doch so:

Everything I do - I do it for you

Geht auch, ist grammatikalisch wie ein Komma, sieht aber auch nicht schlecht aus.

Liebe Grüße,
~ Avaluna ~

PS.: “I” nach wie vor groß.

Hallo,

das mit dem Komma geht in jedem Fall auch im Englischen. Ich kenne auch die Version mit den Klammern, stimme dir aber zu, dass das komisch aussieht.

“I” wird auch in England immer noch gross geschrieben und Der Satzanfang auch :wink:

Wenn du noch Fragen hast, melde dich nochmal. Kann auch noch mal meinen Schatz fragen, der ist ja schliesslich Engländer.

Liebe Grüsse
Andrea

…und ansonsten gilt bei den englischen Kommaregeln immer noch der geflügelte Satz: If in doubt leave it out!
Muss aber gestehen, dass ich das Komma persönlich einfach setzen würde.
Wer sollte dir schließlich beweisen, dass es da nicht hin kommt? Es trägt definitivzur Verständlichkeit bei, zumindest im deutschen Sprachraum und das ist ein gutes Argument. Desweiteren könnte man auch behaupten, man habe die Pause, die im Lied an der Stelle kommt, versinnbildlichen wollen…
Ich denke aber nicht, dass jmd an eurem Text rumkritteln wird.
lg