Entlohnung für Kinderbetreuung

Hallo,

ich hab eine Frage an alle unter Euch, die jemanden für die Kinderbetreuung engagieren:
Wir werden ca 6 Kinder zwischen 1,5 und 4 Jahren haben und 4 mit 8-10 Jahren. Ich habe jetzt ein junges Mädchen (18 Jahre?) engagiert, die die Ausbildung zur Kinderpflegerin absolviert hat und gerade eben ein Praktikum im KiGa meiner Tochter macht. Wir wollten sie von ca. 17:00 (Feier beginnt um 17:30) bis 21:30/22:00 einsetzen.
Bzgl. der Entlohnung meint sie, dass sie glücklich ist, über alles, was wir ihr geben.
Meint Ihr sind 50 EUR ok? Materialen würde ich zum größten Teil selber stellen, sie müsste also nichts zusätzlich einkaufen!

Danke für Eure Meinung und liebe Grüße
sandra

Hallo Sandra,

wenn sie von 17-22 Uhr da ist, wäre das ja ein Studenlohn von 10 Euro.
Ich habe während des Studiums lange als Kinder-Sportbetreuer gearbeitet und kam da gerade mal auf 6 Euro und ein bisschen als Studenlohn. Babysitten kriegt man wohl auch eher so um die 8 Euro.
Ich finde die 50 Euro also wirklich gut entlohnt. Da würd sie sich sicher drüber freuen.

LG, Marei

Hallo Sandra,

nur auf die Zeit gesehen ist der Stundenlohn ok, aber bei 10 Kindern finde ich es doch etwas wenig. Bekommt sie noch Geld fürs Taxi?

Ich würde das spontan regeln, erst einen Umschlag mit 50euro fertig machen und wenn sie Ihre Arbeit besonders gut gemacht hat gibt es eben noch was oben drauf.

Liebe Grüße Sarah

Also unsere Kinderbetreuerin hat 10 Euro die Stunde bekommen. Ich muss aber sagen, dass ich etwas enttaeuscht war. Erstmal ist sie in Jeans und Schlapperpulli gekommen, dann hat sie ueberhaupt nichts mitgebracht (was eigentlich ausgemacht war) und hat mit den Kindern ueberhaupt keine Initiative gezeigt. Unser Kleiner kam naemlich zu uns und meinte, ihm sei langweilig.

Im Nachhinein muss ich sagen, dass wir uns die 70 Euro ruhig haetten sparen koennen, aber im Nachhinein ist man immer schlauer. :laughing:

Lange Rede, kurzer Sinn: 50 Euro sind okay. Mach klar, was sie mitbringen soll.

LG, Andrea

Danke für Eure Antworten!

Also Taxigeld bekommt sie nicht, da wir sie zuhause abholen und wieder bringen (Location ist ca. 40 km entfernt…) mit unserem Shuttle…
mitbringen muss sie nichts, da hab ich Ihr gesagt, sie soll sich was überlegen, und mir bescheid geben, denn ich habe sehr viel Bastelkram und Kinder-Aktiv-Spielzeug zuhause.

Ich denke, ich werde es so wie Sarah machen - war auch meine ursprüngliche Idee. 6-9 Kinder sind kein Pappenstiel, auch wenn sie nicht die ganze Zeit da sind, sondern auch sicher hin und wieder bei den Eltern… :smiling_imp:

Liebe Grüße
Sandra