Erstes Brautkleidshopping - Höchste Eisenbahn

Hallo ihr Lieben,

Unsere Hochzeit ist in 50 Tagen und einige von euch werden mich jetzt warscheinlich Kind der Sonne nennen, aber ich habe mich heute zum ersten Mal in eine Brautboutique begeben 8)

Um ehrlich zu sein, war mir bange davor und warscheinlich habe ich es deshalb so lange herausgezögert. Zum Glück hatte ich heute zwei Freundinnen dabei, auf deren ehrliches Statement ich mich auch verlassen kann, und wir waren hier in Kiel in zwei Boutiquen.

Die gute Nachricht: Ich habe in jeder Boutique einen Favoriten.

Das Problem: Beides sind Einzelstücke, für die ich mich so schnell wie möglich entscheiden muss, weil eine Bestellung 3-4 Monate dauern würde.

Woher weiß ich, welches das richtige ist? Die Kleider sind total unterschiedlich: Das eine ist so, wie ich mir mein Kleid immer vorgestellt hatte (außer das es creme ist und nicht weiß), ein Zwei-Teiler mit Rock und Corsage. Das andere ist ganz anders, ein durchgehendes Kleid, ist aber toll geschnitten und creme mit bunten Elementen.

Bei dem mit den bunten Elementen war ich einfach nur baff, dass es mir so gut gestanden hat, es sieht super aus und es war das schönste, was ich in dieser Boutique anhatte. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas tragen kann. :open_mouth: Es ist schon ein sehr edles Kleid. Aber… Ich hatte trotzdem das Gefühl, weitersuchen zu müssen.

Bei dem Zweiteiligen in der anderen Boutique dachte ich dann zunächst gar nicht, dass es so gut aussieht, als es auf dem Bügel hing. Als ich es dann anzog, dachte ich plötzlich: “Das ist es!” obwohl ich es noch nicht mal ganz anhatte. Die Corsage müsste etwas geändert werden, an der Hüfte ist es zu eng :wink: , aber obwohl sie nicht ganz zu ging, sah die Kombi schon klasse aus. Es gibt zu diesem Kleid auch noch ein paar Specials, man hat einen Schal, der ganz unterschiedlich getragen werden kann, und die Träger sind abnehmbar. Das wäre cool, um das Outfit für Abends etwas zu verändern.

Jetzt muss ich schnell eine Entscheidung treffen, sonst sind die Kleider womöglich beide weg und ich stehe ohne da.

Wie trefft ihr solche Entscheidungen? Ist es ok, auch am Preis zu entscheiden, wenns anders nicht geht?

Ich bin mir auch nicht sicher, ob das eine nicht zu viel ist fürs Standesamt. Habe mir eigentlich immer gesagt, dass es keine Rolle spielen sollte, dass wir nicht kirchlich heiraten, aber ein bisschen fürchte ich mich davor, overdressed zu sein. Der Zweiteiler wäre auf jeden Fall schlichter.

:confused: :confused: :confused: HELP :confused: :confused: :confused:

Hallo Jessica!

Letzendlich musst du ja die Entscheidung treffen welches Kleid du wählst. Es muss zu dir passen. Was jemand anderen gefällt, gefällt dir vielleicht überhaupt nicht. Du sagst ja bei dem Kleid mit den bunten Elementen hast du trotzdem das Gefühl gehabt, du musst weitersuchen. Also ist es vielleicht doch nicht das Richtige?
Was sagt denn dein Bauch? Hast du bei dem Zweiteiler das Gefühl gehabt es ist “dein Kleid”?
Ich werde auf dem Standesamt auch ein richtiges Brautkleid tragen, mit Schleier und allem was dazu gehört. Ich find das auch nicht komisch oder overdressed. Ich möchte mir das nicht nehmen lassen ein solches Kleid zu tragen.

Liebe Grüße

Annett

auch wenn du nur standesamtlich heiratest, sollte es kein grund sein, kein brautkleid zu tragen

ich denke auch, dass das einteilige nicht das richtige ist, wenn du da das gefühl hattest, dass du weitersuchen müsstest :wink:

Mir ist sofort beim Lesen “wie ich es mir immer vorgestellt hatte” aufgefallen - vielleicht ist genau DAS das Richtige.
Ich habe mein Traumkleid auch genau vor Augen gehabt, habe einige andere probiert, aber es ist nun doch das Traumkleid geworden.
Wenn gleich es mir jetzt viiiiiiiel zu groß ist. :cry: Aber das ist eine andere Geschichte. Ich meine nichts dagegen Gewicht zu verlieren, aber zwei Größen ist zu viel für ein Brautkleid.

Nina

Hallo Jessica

Die Entscheidung für ein Kleid ist nicht ganz einfach, wenn dir zwei so gut gefallen…

Ich hatte in der einen Boutique ein Kleid probiert, dass ich wirklich super schön fand und am liebsten gleich gekauft hätte, aber ich hatte 1. noch in einem anderen Geschäft einen Termin abgemacht, den ich nicht einfach sausen lassen wollte und 2. lag der Preis des Kleides einiges über meinen Vorstellungen. Zudem war es zu kurz, man hätte es länger bestellen müssen (wäre aber kein Problem gewesen, da ich ja noch 3/4 Jahre Zeit hatte)

Wir (meine Beraterinnen und ich) sind dann eben noch zum zweiten Geschäft gefahren und habe da auch noch einige Probiert. Irgendwie hatte ich immer das andere Kleid im Kopf. Trotzdem… Jetzt habe ich eines aus der zweiten Boutique. Es ist ganz anders als das erste aber auch super schön und vor allem passt es im Preis. Auf alle fälle fühlte ich mich in beiden wie eine Prinzessin. Und jetzt wo es bei meinen Eltern im Keller hängt möchte ich am liebsten jeden Tag dort vorbei und es anprobieren. :smile:

Vielleicht kannst du auch überlegen, was deinem Schatz besser gefallen würde. Wenn dir ja beide sehr gut gefallen…
Eine Möglichkeit wäre auch, nochmals beide Kleider anprobieren zu gehen. Blöd ist, dass sie nicht in der selben Boutique sind.
Entscheide dann spontan, welches du haben möchtest.

Viele Grüsse
Moni

glaube mir, als Braut ist man nie overdressed!
Ich heirate ebenfalls rein standesamtlich und habe ein schönes Brautklied an, obwohl ich früher etwas schlicheteres wollte, weil es ja “nur” standesamtlich sein sollte. Doch jetzt bin ich mir sicher, mit dem Kleid genau das Richtige zu tun. Es ist unserer Hochzeitstag!
Ich bin die Braut, ich allein bestimme, wer an meiner Hochzeit over oder underdressed sein wird. Als Braut bist du der Maß aller Dinge :wink:

Ich finde ebenfalls, dass man als Braut gar nicht overdressed sein kann. Bei mir ging es eher darum, fürs Standesamt was zu finden, was nicht underdressed ist, da ich eben eher sportlich bin und mich auch aufgrund der Hitze nicht mit einem ganzen Kostüm einpacken wollte. So habe ich mir jetzt eben Rock und Oberteil gekauft, die ich auch so noch mal tragen werde, dafür eben nicht ganz so chic… Ich fühl mich wohl, und das ist ja wohl die Hauptsache.
Ich denke, dass Du als Braut mit einem Brautkleid auf gar keinen Fall etwas falsch machen kannst - das wäre ja noch schöner!
Grüße von Carrie.

Hey jessica,
ich komme auch aus Kiel. Wir heiraten am 26. August. Und ihr? Mein Kleid habe ich zum glück schon vor einiger Zeit gefunden, in einem Atelier, dass inzwischen geschlossen hat. Wo bist du denn hingegangen? Ich fand Kiel ehrlich etwas schwierig zum Brautkleid suchen.

Ich wünsche dir viel Spaß. Wo feiert ihr denn?
LG Lolle

Hallo Jessica,

ich denke, dass du dich schon für das zweite Kleid entschieden hast :smiley: !
Kuck mal, wie du es beschreibst …
Ich hatte das gleiche Gedankenkarussel wie du. Ich heirate auch “nur” standesamtlich und wollte mich auch ein eher schlichtes, farbiges Kleid aussuchen. Tja und nun ist es ein Brautkleid mit Schleppe in ivory geworden …
Es ist dein Tag, dein großer Auftritt. Ich weiß ja nicht, wie euer Standesamt aussieht. Aber ich sehe mich schon die Treppe herungerkommen …

Liebe Grüße, ich drück dir die Daumen
Mascha

Mein Konflikt hat sich gelöst :smiley: :smiley: :smiley:

Und zwar, weil ich ein drittes Kleid gefunden hab, was beide anderen noch weit in den Schatten gestellt hat - MEIN KLEID!!! Ich war sofort überzeugt davon, dass es das ist. Es ist toll.

Da mein Süßer neuerdings auch hier im Forum ist und nach meinen Beiträgen sucht (@Schatz jaja, glaub nicht ich hätte das nicht gemerkt :wink: ) müsst ihr euch mit Fotos bis nach der Hochzeit gedulden…dann aber ganz bestimmt.

@lolle Hallo, eine Kielerin, wie schön! Wir heiraten am 1.September im Kieler Standesamt, die Feier ist dann in der Alten Räucherei (Preetzer Straße, Gaarden). Und ihr? Ich weiß, Gaarden klingt immer erstmal nicht so toll, aber die Räume sind ja auch ganz am Rand von Gaarden und wirklich sehr schön. Da sind auch öfter mal Konzerte und so, vielleicht kennst du es ja. Wir kennen die Besitzerin, daher kam die Idee. Ich fand in Kiel die Boutiquen auch nicht so prall, da hatte ich die ersten zwei Kleider gesehen. Aber jetzt war ich in Tellingstedt und da habe ich mein Traumkleid gefunden, der Laden da ist so klasse, dass ich direkt einen riesen-langen Freudenthread dazu eingestellt habe (Tipp für Nord-Bräute), kannst ja man schauen, wenn es dich interessiert! :wink:

freut mich, dass du doch so schnell “dein kleid” gefunden hast :smiley:

übrigens, kanns ned sein das dein mann hier stöbert…männer sind doch nie neugierig :laughing: :wink:

Hallo Jessica!

Herzlichen Glückwunsch, dass du dein Kleid gefunden hast. Wenn alle Zweifel ausgeräumt sind, dann ist es wirklich “dein Kleid”. Ich freu mich für dich und bin gespannt wie es aussieht. Wann heiratet ihr denn???

LG Annett

Unser großer Tag ist am 1.September! Freu mich schon so… :smiley: