Etwas anderer Ablauf der Hochzeit - Wer hat Tipps?

Hallo,

ich stehe derzeit vor dem Problem, dass ich nicht so richtig weiß, wie ich einen schönen Einstieg in unsere Hochzeitsfeier finden kann :question: .
Hintergrund: Zu Beginn unserer Hochzeit steht nicht - wie das normalerweise so ist - die Trauung, sie erfolgt erst am späten abend - wir hoffen draußen :laughing:

Bisher sind folgende Punkte fest: Standesamt am Nachmittag mit Familie und engsten Freunden, dann Bildermachen. Anschließend fahren wir zur eigentlichen Location, wo der Großteil der Gäste für 19 Uhr geladen ist.
Normalerweise hat man ja mit der Trauung einen schönen Einstieg in die Feier. Ich möchte den Einstieg in unserem Fall aber so gestalten, dass niemand das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben…
Der Weiteren suche ich nun schon seit geraumer Zeit eine schöne Überleitung, um unsere Gäste nach draußen zu den Plätzen in die Pavillions zu bringen, wo dann die freie Trauung stattfindet.

Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr fehlt mir anscheinend die Fantasie :frowning: Vielleicht mache ich mir einfach auch zu viele Gedanken :wink:

Hättet Ihr vielleicht ein paar Tips, wie man diese beiden “Übergänge” schön gestalten kann?

Liebe Grüße
Wurzelwürmchen

Du hast die Gäste ab 19 Uhr eingeladen. Soll dann die freie Trauung dann direkt stattfinden? oder muss noch einige Zeit überbrückt werden?

Wenn die Trauung direkt stattfindet und dir nur der Weg zu den Pavvillions Kopfzerbrechen bereitet, könnte ich mir vorstellen, dass du den Weg zu den Pavillions auch etwas schmückst. Ich weiß ja nicht wie weit es ist, aber vielleicht könntest du rechts und links vom Weg Stäbe mit Luftballons, Blumen oder Bändern befestigen.

Hast du einen Musiker für die Trauung oder die Feier? Ich stelle es mir schön vor, wenn ein Musiker alle Gäste am Treffpunkt abholt und dann Musik spielend vor läuft bis zu den Pavillions.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Ich bin nicht sicher ob ich den geplanten Ablauf richtig verstanden habe :unamused: .

Wir feiern auch eine freie trauung und ich bin immer interessiert an einem Austausch. Also, melde dich einfach, ich mache mir gern nochmal Gedanken :wink: !

LG, Ännecken

Hi-
das ist aber spannend. Eine Abendtrauung finde ich toll. Wann werdet ihr denn heiraten am Abend?
Was wäre, wenn ihr es so machen würdet wie üblicherweise bei einer Nachmittagstrauung. Ihr habt noch ein wenig Zeit euch frisch zu machen, eure Eltern übernehmen die Begrüßung und das Brautpaar erscheint, wenn alle Gäste schon bei der Trauung Platz genommen haben? Dann hat garantiert auch niemand etwas verpasst.

Liebe Grüsse
Christine

Hallo Änneken, hallo Christine,

vielen Dank für Eure Anregungen. Hier nochmal der Ablauf (war vielleicht ein bischen chaotisch beschrieben :neutral_face: ):

16 Uhr Standesamt im ganz kleinen Kreis (dannach fahren wir zum Bilder machen zusammen mit der Familie und den Trauzeugen an einem nahegelegenen See)
Für 19 Uhr haben wir dann alle Gäste zur Feier geladen. Zum Anfang sollte eigentlich dann der Sektempfang stattfinden, und da habe ich ein wenig Bedenken, dass unsere Gäste nicht richtig “ankommen”. Dass die Eltern die Gäste begrüßen finde ich eine tolle Idee, habe da allerdings ein bischen Bedenken, weil meine Eltern geschieden sind, und ich nicht weiß, ob das nicht eine gespannte Atmosphäre verursacht :frowning: (auch wenn sie beide vernünftige Menschen sind und mir den Frieden versprochen haben grins )
Ab 20 Uhr: Abendessen (Buffet)
Um 23 Uhr haben wir die Trauung geplant. Sie soll draußen im Innenhof des Hotels stattfinden (dort stehen auch die Pavillions - wir haben uns das schon mal angeschau, es ist echt superschön :smiley: )…

Unsere Trauzeugen haben schon ziemlich viel Aktion geplant, sind super engagiert. Egal worüber wir anfangen zu reden, wir kommen immer an einen Punkt, wo sie auf einmal keinen Rat mehr geben “können” grins

Was die Musik betrifft, so haben wir leider keine Band :frowning: Währen der Feier haben wir aber unseren “privaten” DJ :wink:

Bei der Trauung wird ein Dudelsackspieler aus unserem Bekanntenkreis auftreten (habe das einmal bei einer Trauung gesehen… war ein wahres Highlight). Daher finde ich auch die Idee, die Gäste von dem Musiker “abholen zu lassen”, echt klasse, das wäre ein schöner Übergang. Vielen Dank :smiley:

Ich hoffe jetzt war’s nicht ganz so verworren :wink:

Liebe Grüße
Wurzelwürmchen

Hallo Wurzelwürmchen,

wie wärs mit einem kleinen Feuerwerk, wobei selbst die kleinen vermutlich teuer sind, oder ihr lasst solche Flammeas in die Luft steigen oder Luftballons mit Wunderkerzen dran.

Ob vor oder nach der Trauung weiß ich jetzt gerade selber nicht. Aber ein Highlight wären diese Sachen auf jeden Fall.

LG Sonnigside

Na das nenn ich mal einen anderen Ablauf. Klasse.

Wie wäre es, wenn die Gäste von den Trauzeugen mit Rosen (für Spalier oder so) empfangen werden oder einer anderen kleinen “Aktion”, um euch dann um 19:15 Uhr freudig begrüßen zu können. Dann habt ihr auch die Möglickeit die ersten Glückwünsche in Empfang zu nehmen und auf der anderen Seite die Gäste zu begrüßen. Dann wird der Sekt verteilt und ihr könnt eine kleine Ansprache halten. "… Wir freuen uns sehr, dass ihr gekommen seid … "
Dann geht es zum Abendessen und um 22:45 Uhr holt der Dudelsackspieler euch ab, um zum Trauort zu gehen. Davor könnt ihr entweder nochmal eine kleine Rede zur Information halten oder einen Ablaufplan auf dem Tisch hinterlegen, damit jeder informiert ist.

Ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte.

Liebe Grüsse

Hallo !
Mir würde noch einfallen, dass vielleicht alle Gäste kurz vor eurer Trauung von euren Trauzeugen oder anderen Helfern ein Teelicht im Glas oder in Tranzparentpapier in die Hand bekommen. Diese werden dann angezündet und die Gäste gehen dann zu den Pavillions - mit musikalischer Begleitung wäre ja schön. Die Gäste stellen dann die Lichter an einem Platz zu einem Herz auf. Vielleicht sogar um eure Stühle herum (na ja, kommt auf dein Kleid an… ist ja klar) oder neben euch. Dann nehmen sie Platz und wenn alle sitzen, kann die Trauung beginnen. Bei Dunkelheit sieht das bestimmt schön romantisch aus.

Für die Begrüßung beim Sektempfang würd ich mir gar nicht so viele Gedanken machen. Ich denke, wenn die Gäste ankommen sind sie auch erstmal aufgeregt und haben sich viel zu erzählen. Ich würde an eurer Stelle jeden Begrüßen und die Glückwünsche in Empfang nehmen. Dann werden sich die Gäste untereinander schon finden. Eine Stunde ist dann ja schnell mal überbrückt.
Oder sonst: Habt ihr einen Fotografen, der digital Fotografiert ? Einige haben uns angeboten die fertigen Fotos schon während der Feier zu zeigen. Wenn ihr soetwas auftreiben könnt, könntet ihr eure Fotos vom Mittag ja schon mal auf eine Leinwand projezieren. Dann haben die Gäste garantier ein gutes Thema und einen Zeitvertreib.

Mehr fällt mir grad nicht ein. Aber ich denk noch weiter nach …

Viele Grüße
MeliM

Hallo Ihr Lieben,

vielen, vielen Dank für Eure tollen Ideen!!! Ihr habt mir echt weitergeholfen.

Die Teelichter passen toll zu den Schwedenfeuern bei der Trauung. Ursprünglich wollten wir Teelichter in Glasschälchen als Ersatz für das Namenskärtchen bei jedem Gast platzieren - gestern haben wir etwas umdisponiert und werden un doch kleine rote Luftballons mit Namen an den Stühlen befestigen…
Die Teelichter werden wir in die Tischdeko einbinden, unter jedes Licht legen wir ein kleines Kärtchen, mit einem kurzen Text zum Ablauf. Unseren Musiker werden wir in den Übergang zur Trauung mit einbinden… da müssen wir jetzt noch ein bischen Feinplanung betreiben :wink:

Heute abend haben wir einen Termin mit unserem Fotografen. Mal schauen, ob er schon vorab ein paar Bilder bereitstellen kann…

Liebe Grüße vom (nun nicht mehr verzweifelten) Wurzelwürmchen :smiley:

huhu :smile:

das hört sich wirklich klasse an :smile: letzten sommer haben wir auch auf einer ähnlich organisierten trauung fotografiert.
die fand abends in der dämmerung in einem garten statt. allerdings haben sich die beiden dann direkt bei der ankunft trauen lassen.
rechts und links staneden, wie du das schon beschrieben hast, weiße pavillons, in der mitte lag ein roter teppich aus der zu einem rosenbogen führte wo das paar dann drunter getraut wurde. es war wirklich klasse!
am teppich entlang waren überall fackeln aufgestellt und nach der trauung haben dann alle gäste rote luftballons mit wunderkerzen an den enden in den himmel steigen lassen.

ich denke auch das wenn eure gäste ankommen sie erstmal genug zu tun haben mit sich untereinander begrüssen usw.
20 uhr gibt es ja schon buffet, die stunde werdet ihr schon rum bekommen.

kann meli da recht geben: falls euer fotograf bilder auch vorher zeigen kann wäre das ne sache, die eure gäste schonmal auf die trauung einstimmt.
also wir timen das immer so, dass wir während die gäste essen eine slideshow mit ca. 20-30 bildern vorbereiten. wenn dann auch der nachtisch durch ist bauen wir in einer ruhigen ecke auf einem tisch einen tft monitor auf und lassen die slideshow dann so 2 stunden laufen bis alle schauen konnten. wir haben bisher nur absolut positive resonanz darauf bekommen und es ist immer wie ein kleiner weiterer programmpunkt.

lg

andrea

Hey,

inzwischen hast du ja schon einige tipps und ich kann keinen neuen geben, wollte dir aber nur schnell sagen, dass ich eure idee, den ablauf einfach genial finde!
freue mich schon auf einen bericht und “nächtliche” fotos.

lg
bix